Domainhost identifizieren

Ihre Domain verfügt über einen Hostservice, bei dem dieDNS-Datensätze der Domain gespeichert werden. Wenn Sie Google Enterprise-Dienste oder Google Webmaster-Tools nutzen, müssen Sie möglicherweise diese DNS-Datensätze bearbeiten, um verschiedene Tools oder Dienste einzurichten. Beispielsweise kann es erforderlich sein, einen TXT-Datensatz zur Bestätigung Ihrer Domaininhaberschaft hinzuzufügen, MX-Datensätze zur Einrichtung der E-Mail-Übermittlung zu bearbeiten oder CNAME-Datensätze zur Anpassung von Webadressen hinzuzufügen.

Diese Änderungen nehmen Sie bei Ihrem Domainhost vor, nicht in der Google Admin-Konsole. Wenn Sie nicht sicher sind, wer Ihr Domainhost ist, gibt es verschiedene Möglichkeiten, dies herauszufinden – je nachdem, wie Sie Ihre Domain erworben haben.

Ich habe meine Domain während der Registrierung für Google-Dienste erworben

Wenn Sie Ihre Domain während der Registrierung für Google-Dienste erworben haben, dann ist Ihr Domainhost einer unserer Registrierungspartner. So finden Sie heraus, wer Ihr Host ist:

  1. In der Google Admin-Konsole anmelden
  2. Klicken Sie im Dashboard auf Domains.

    Falls Domains nicht im Dashboard angezeigt wird, klicken Sie auf Mehr Widgets.

Ich habe meine Domain woanders erworben

Wenn Sie Ihre Domain nicht während der Registrierung für Google-Dienste von einem unserer Partner erworben haben, versuchen Sie, Ihren Domainhost durch Suche der Nameserver herauszufinden. Nachfolgend finden Sie einige Tools, die Ihnen weiterhelfen können.

Durchsuchen Sie die Whois-Datenbank (ausgesprochen wie das englische "who is").

  1. Navigieren Sie zu Google.com.
  2. Suchen Sie nach Whois free, um ein Unternehmen zu finden, das kostenlose Suchanfragen der Whois-Datenbank durchführt.
  3. Wählen Sie aus den Suchergebnissen ein Unternehmen aus. Zwei beliebte, von Google unabhängige Websites sind Network-Tools.com und Kloth.net.
  4. Geben Sie Ihren Domainnamen in das Feld ein und senden Sie Ihre Anfrage.

    In den Ergebnissen werden die Registrierungsstelle Ihrer Domain und mindestens zwei Nameserver aufgelistet. Hier sind Teilergebnisse für die Beispieldomain theurbanexperience.org:

    • Domainname: theurbanexperience.org
    • Registrierungsstelle: Everydns.net
    • Nameserver: ns4.everydns.net
    • Nameserver: ns1.everydns.net

Führen Sie alternativ eine Nameserver-Suche (NS-Suche) durch.

  1. Navigieren Sie zu Google.com.
  2. Suchen Sie nach NS lookup, um ein Unternehmen zu finden, das Suchanfragen für Nameserver durchführt.
  3. Wählen Sie aus den Suchergebnissen ein Unternehmen aus. Kloth.net (nicht mit Google verbunden) ist eine beliebte Website.
  4. Geben Sie Ihren Domainnamen in das Feld ein.
  5. Wählen Sie für Ihre Suchanfrage NS-Datensätze oder Alle Datensätze aus.
  6. Senden Sie Ihre Anfrage.

    In den Ergebnissen werden die Nameserver für Ihre Domain aufgelistet, zum Beispiel:

    theurbanexperience.org nameserver = ns4.everydns.net
    theurbanexperience.org nameserver = ns1.everydns.net
    theurbanexperience.org nameserver = ns2.everydns.net
    theurbanexperience.org nameserver = ns3.everydns.net

Ergebnisse interpretieren

In vielen Fällen ist die Registrierungsstelle, die in den Whois-Ergebnissen angezeigt wird, auch Ihr Domainhost. Manchmal ist jedoch zwischen Ihnen und dem Host noch ein weiteres Unternehmen dazwischengeschaltet, das als Host für den DNS-Server Ihrer Domain dient. Überprüfen Sie daher die Nameserver, um dies sicherzustellen. Manchmal enthalten die Server selbst den Namen Ihres Hosts. Die Nameserver in den oben angezeigten Ergebnissen zeigen beispielsweise, dass EveryDNS der Domainhost für theurbanexperience.org ist.

Wenn Ihre Nameserver kein bestimmtes Unternehmen nennen und der Name nicht eindeutig ist (wie in asadns1.name-services.com), können Sie den Namen Ihres Hosts häufig herausfinden, indem Sie den Servernamen unter Google.com suchen. In den Suchergebnissen wird wahrscheinlich auch das Unternehmen aufgeführt, dem der Server gehört.