Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Gehacktes YouTube-Konto wiederherstellen

Als Creator investierst du viel Zeit in deine Inhalte und Kanäle. Uns ist bewusst, dass es eine stressige und schwierige Situation sein kann, wenn dein Kanal gehackt wurde. Zum Glück gibt es verschiedene Möglichkeiten, deinen Kanal wiederherzustellen.

Bevor du Maßnahmen ergreifst, solltest du deinen Kanal eingehend auf Anzeichen eines Hackerangriffs prüfen.

Jeder YouTube-Kanal ist mit mindestens einem Google-Konto verknüpft. Wenn ein YouTube-Kanal gehackt wurde, bedeutet das, dass mindestens eines der mit dem Kanal verknüpften Google-Konten ebenfalls manipuliert wurde.

Wenn dir Folgendes an deinem Konto auffällt, kann es sein, dass dein Google-Konto gehackt oder manipuliert wurde:

  • Änderungen, die nicht von dir stammen: Dein Profilbild, deine Beschreibungen und E-Mail-Einstellungen, deine AdSense für YouTube-Verknüpfung oder deine gesendeten Nachrichten wurden verändert.
  • Hochgeladene Videos, die nicht von dir stammen: Ein anderer Nutzer hat Videos im Namen deines Google-Kontos veröffentlicht. Eventuell erhältst du sogar E-Mail-Benachrichtigungen zu Strafen oder Verwarnungen wegen unangemessener Inhalte in diesen Videos.

Google-Konten können aus verschiedenen Gründen gehackt oder manipuliert werden. Dazu gehören schädliche Inhalte (Malware) und betrügerische E-Mails, die als ein bestimmter Dienst getarnt sind, mit dem du vertraut bist (Phishing). Gib zum Schutz deines Kontos niemals deine E-Mail-Adresse und dein Passwort an andere weiter und lade niemals Dateien oder Software von einer nicht vertrauenswürdigen Quelle herunter.

Wenn du einen gehackten YouTube-Kanal wiederherstellen möchtest, musst du zuerst das gehackte Google-Konto wiederherstellen, das mit dem YouTube-Kanal verknüpft ist.

Mit diesen drei Schritten kannst du deinen YouTube-Kanal wiederherstellen:

1. Stelle das mit dem YouTube-Kanal verknüpfte gehackte Google-Konto wieder her und schütze es.
2. Mach unerwünschte Änderungen am YouTube-Kanal sofort rückgängig, um Folgen wie Urheberrechtsverwarnungen oder Verwarnungen wegen eines Verstoßes gegen die Community-Richtlinien zu vermeiden.
3. Reduziere das Risiko nicht autorisierter Zugriffe auf dein Google-Konto, indem du bei allen Nutzern, die mit deinem Kanal verbunden sind, die Best Practices für die Sicherheit anwendest.

Google-Konto wiederherstellen

Ich kann mich noch in meinem Google-Konto anmelden

Es ist wichtig, dass du dein Passwort aktualisierst und dein Google-Konto schützt. Fahre dann mit dem nächsten Schritt fort.

Ich kann mich nicht in meinem Google-Konto anmelden

So kannst du dein Konto wiederherstellen:

  1. Folgen Sie der Anleitung zur Wiederherstellung Ihres Google- oder Gmail-Kontos.
  2. Setzen Sie Ihr Passwort zurück, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wählen Sie ein starkes Passwort, das Sie noch nie für dieses Konto verwendet haben. Wie Sie ein starkes Passwort erstellen, erfahren Sie hier.

Bitte die Kanalmanager/-inhaber, dieselben Schritte auszuführen, um ihr Google-Konto zu schützen.

Kanal in den Zustand vor dem Hackerangriff zurücksetzen

Hier findest du Hilfe, wie du deinen Kanal in den Zustand vor dem Hackerangriff zurückversetzen kannst:

  1. Kanalnamen oder Alias bereinigen
  2. Kanalbanner oder -logo ersetzen
  3. Datenschutzeinstellungen für Videos ändern
  4. Alle unbekannten Kanalnutzer oder Nutzer von Brand-Konten entfernen
  5. Urheberrechtsverwarnungen aufheben

Das Risiko unbefugter Zugriffe reduzieren

Nachdem du die oben genannten Schritte ausgeführt hast, ist es wichtig, dass du das Google-Konto, das mit dem Kanal verknüpft ist, schützt:

  1. Aktiviere das erweiterte Safe Browsing.
  2. Aktiviere die Bestätigung in zwei Schritten, um deinem Konto eine weitere Sicherheitsebene hinzuzufügen.
  3. Richte Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zur Kontowiederherstellung ein oder aktualisiere sie.
  4. Führe den Google-Sicherheitscheck für dein Konto durch.
  5. Richte einen Passkey ein, um dich vor Bedrohungen wie Phishing zu schützen.
  6. Melde dich beim erweiterten Sicherheitsprogramm an.

Wenn dein Kanal geschlossen wurde, nachdem dein Google-Konto gehackt wurde

Sobald du dein Google-Konto wiederhergestellt hast, findest du in deinem Posteingang eine E-Mail mit Informationen dazu, wie du Beschwerde gegen die Schließung deines Kanals einlegen kannst. Sobald du dein gehacktes Google-Konto wiederhergestellt hast, kannst du über dieses Formular Beschwerde einlegen. Deine Beschwerde wird möglicherweise nicht akzeptiert, wenn die Kontowiederherstellung nicht abgeschlossen ist.

Das Creator-Supportteam kontaktieren

Wenn dein Kanal die Voraussetzungen erfüllt (z. B. bei der Teilnahme am YouTube-Partnerprogramm), kannst du dich nach der Wiederherstellung deines Google-Kontos an das YouTube Creator-Supportteam wenden.

Hier erfährst du, wie du dich an das Creator-Supportteam wenden kannst.

 

Häufig gestellte Fragen

Ich habe meinen Kanal wiederhergestellt. Woher weiß ich, dass der Hacker keinen Zugriff mehr hat?

Wir können nicht immer feststellen, ob der Hacker noch Zugriff hat. Wir empfehlen dir, deinen YouTube-Kanal zu überprüfen und sicherzustellen, dass dein Google-Konto geschützt ist, um künftige Hackerangriffe zu vermeiden.  

Bekomme ich Probleme, wenn der Hacker Videos hochgeladen hat, die gegen die Community-Richtlinien von YouTube verstoßen? Wird mein Kanal möglicherweise geschlossen?

Du solltest alle Videos, die du nicht hochgeladen hast, so schnell wie möglich löschen. Grundsätzlich gilt, dass alle Inhalte auf YouTube unseren Community-Richtlinien entsprechen müssen. Wenn dein Kanal nach einem Hackerangriff geschlossen wurde, kannst du hier Beschwerde einlegen, sobald du dein Google-Konto wiederhergestellt hast. Deine Beschwerde wird möglicherweise nicht akzeptiert, wenn die Kontowiederherstellung nicht abgeschlossen ist. Bei weiteren Fragen kannst du dich an das Creator-Supportteam wenden.

Das Konto einer der Personen, die meinen Kanal verwaltet, wurde gehackt. Was kann ich in Zukunft tun, um Hackerangriffe zu verhindern?

Kanäle auf YouTube werden oft von mehreren Personen verwaltet. So kannst du die Sicherheit deines Kanals erhöhen: 

  • Vergewissere dich, dass du und die Mitglieder deines Teams Maßnahmen zum Schutz eurer Konten ergriffen habt. 
  • Verwende das Tool für Kanalberechtigungen und die Tools für Brand-Konten, um sicherzustellen, dass nur autorisierte Konten deinen Kanal verwalten können und sie nur für die gewünschte Berechtigungsstufe freigegeben sind. Gib Passwörter oder Anmeldedaten nicht an Dritte weiter. Der Zugriff auf deinen Kanal sollte ausschließlich über Konten möglich sein, die mithilfe des Tools für Kanalberechtigungen entsprechend autorisiert wurden.
  • Benutze für deinen YouTube-Kanal eine andere E-Mail-Adresse als für andere Konten, um Datenpannen zu vermeiden. Wenn du auf mehreren Plattformen dieselbe E-Mail-Adresse verwendest und jemand Zugriff darauf erlangt, kann er gleichzeitig dein YouTube-Konto und deine anderen Konten hacken.

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
5262566015960068209
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
59