Benachrichtigung

Hast du eine Frage? Schreibe einfach @TeamYouTube auf Twitter auf Deutsch an. Wir helfen dir gern weiter.

Häufig gestellte Fragen zum Urheberrecht

In diesem Video beantworten wir einige häufig gestellte Fragen zum Urheberrecht:

Copyright Permissions - Copyright on YouTube

Allgemeine Fragen zum Urheberrecht

Was bedeutet „Fair Use“?

Fair Use ist eine Rechtsnorm, die besagt, dass urheberrechtlich geschütztes Material in bestimmten Fällen auch ohne Genehmigung des Urheberrechtsinhabers verwendet werden darf.

In den USA können nur Gerichte entscheiden, welche Inhalte das betrifft.

Gerichte stützen sich bei der fallspezifischen Einschätzung, ob Fair Use vorliegt, auf vier Kriterien:

  • Art und Zweck der Verwendung
  • Die Art des urheberrechtlich geschützten Werks
  • Umfang und Wesentlichkeit der Verwendung des urheberrechtlich geschützten Werks
  • Die Auswirkungen auf den potenziellen Markt oder auf den Wert des urheberrechtlich geschützten Werks

Weitere Informationen findest du in den FAQs zur Fair-Use-Regelung.

Was sind urheberrechtsfreie Inhalte („Public Domain“)?

Erlischt der urheberrechtliche Schutz für ein Werk, wird dieses Werk zu einem Teil der sogenannten „Public Domain“. Das heißt, es wird zu einem urheberrechtsfreien Inhalt, der kostenlos verwendet werden darf. In der Regel dauert es viele Jahre, bis die Urheberrechte an einem Werk erlöschen.

Die Schutzdauer hängt von verschiedenen Kriterien ab, unter anderem von den folgenden:

  • Wo und wann das Werk veröffentlicht wurde
  • Ob es sich um eine bezahlte Auftragsarbeit handelt

So gibt es zum Beispiel bestimmte Werke von US-Bundesbehörden, die sofort zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung in die Public Domain übergehen. Beachte dabei auch, dass die Regelungen je nach Land unterschiedlich sind.

Du bist selbst dafür verantwortlich, vor dem Hochladen eines Werks zu prüfen, ob es sich bei dem Werk um urheberrechtsfreie Inhalte („Public Domain“) handelt. Es gibt leider keine offizielle Liste solcher Werke. Im Internet findest du aber hilfreiche Informationsquellen. Beispielsweise bietet die Cornell University einen Leitfaden zu Werken, die als urheberrechtsfreie Inhalte („Public Domain“) gelten könnten. Allerdings können weder eine solche Universität noch andere Onlinequellen noch YouTube selbst garantieren, dass alle verlinkten Werke tatsächlich frei von Urheberrechten sind.

Was ist eine Bearbeitung?

Wenn du Werke erstellen möchtest, die auf Originalinhalten beruhen, benötigst du die Genehmigung des entsprechenden Urheberrechtsinhabers. Bearbeitungen können unter anderem Fan-Fiction, Fortsetzungen, Übersetzungen, Spin-offs oder Adaptionen sein. Bevor du Videos hochlädst, die auf Charakteren, Handlungssträngen oder anderen Elementen von urheberrechtlich geschütztem Material basieren, solltest du dich von einem Experten in Sachen Urheberrecht beraten lassen.

Wo erhalte ich weitere Informationen zum Urheberrecht außerhalb der USA?

Auf dem Portal Your Europe findest du nützliche Informationen und Links zum Urheberrecht in den Ländern/Regionen der Europäischen Union.

Die Weltorganisation für geistiges Eigentum (World Intellectual Property Organization, WIPO) hat eine Liste internationaler Behörden und Agenturen zusammengestellt, die sich mit geistigem Eigentum und Urheberrecht befassen. Dort kannst du möglicherweise Näheres über die geltenden Urheberrechtsgesetze in deinem Land erfahren.

Die oben aufgeführten Websites sind lediglich zu Informationszwecken verlinkt. Sie dienen nicht als verbindliche Empfehlung von YouTube.

Fragen zum Hochladen von Videos auf YouTube

Ich möchte ein urheberrechtlich geschütztes Werk in meinem Video verwenden. Wie kann ich die Genehmigung dazu erhalten?

Wenn du urheberrechtlich geschütztes Material in deinem Video verwenden möchtest, benötigst du prinzipiell eine Genehmigung vom Rechteinhaber selbst. YouTube kann dir diese Genehmigung leider nicht erteilen. Wir können dir ebenfalls nicht helfen, den Ansprechpartner für eine solche Genehmigung zu finden. In dieser Sache musst du eigenständig nachforschen und die Angelegenheit klären oder einen Anwalt hinzuziehen.

YouTube kann dir auch keine Rechte zur Verwendung von Inhalten einräumen, die bereits auf die Website hochgeladen wurden. Wir empfehlen dir, den Rechteinhaber direkt zu kontaktieren, falls du ein bestimmtes YouTube-Video verwenden möchtest. Einige Creator geben auf ihrem Kanal an, wie sie kontaktiert werden können.

Die Audio-Mediathek von YouTube bietet eine große Auswahl an Hintergrundmusik und Soundeffekten. Dort findest du Aufnahmen, die du kostenlos für dein Video verwenden darfst.

Wenn du die Musik einer anderen Person in deinem Video verwenden möchtest, solltest du dich über die unterschiedlichen Möglichkeiten informieren:

Möglichkeiten zur Verwendung von Musik in deinen Videos

Wie erhalte ich eine Lizenz für Inhalte Dritter?

Bevor du ein Video auf YouTube hochlädst, benötigst du die erforderlichen Rechte an allen Elementen in deinem Video. Dazu zählen unter anderem Musik (auch wenn sie nur im Hintergrund zu hören ist), Videoclips und Fotos.

Wende dich zuerst direkt an die Urheberrechtsinhaber oder sonstigen Rechteinhaber, um über die entsprechenden Nutzungslizenzen zu verhandeln.

Anschließend musst du die Lizenz prüfen. Lizenzen umfassen eine ausdrückliche Genehmigung zur Nutzung der Inhalte, enthalten häufig aber auch bestimmte Einschränkungen. Es empfiehlt sich bei Lizenzvereinbarungen daher immer, juristischen Rat einzuholen und sich bei einem Anwalt darüber zu informieren, welche Rechte genau erteilt werden bzw. dem Rechteinhaber vorbehalten sind.

Du kannst auch auf die Audio-Mediathek von YouTube zurückgreifen. Dort findest du kostenlose Musik und Soundeffekte, die unter Berücksichtigung der angegebenen Nutzungsbedingungen in Videos verwendet werden dürfen.

Hinweis: Wenn du einen Song coverst, musst du zuvor die Genehmigung der Urheberrechtsinhaber, also z. B. der Songwriter oder Musikverleger, einholen. Du brauchst unter Umständen zusätzliche Lizenzen, wenn du die Originaltonaufnahme wiedergeben, den Song in einem Video verwenden oder den Songtext einblenden möchtest.

Warum wurden Inhalte von meinem Kanal entfernt oder gesperrt, obwohl ich alle nötigen Rechte zur Veröffentlichung habe?

Wenn du die Rechte zur Nutzung von urheberrechtlich geschütztem Material in deinem Video hast, solltest du dem ursprünglichen Urheberrechtsinhaber den Titel und die URL des Videos nennen. Dadurch lässt sich eventuell verhindern, dass die Inhalte irrtümlicherweise entfernt oder gesperrt werden.

Falls dein Video zu Unrecht aus urheberrechtlichen Gründen entfernt wurde, hast du verschiedene Optionen:

Wenn dein Video aufgrund eines irrtümlichen Content ID-Anspruchs gesperrt wurde:

Bevor du jedoch Einspruch erhebst oder eine Gegendarstellung einreichst, solltest du zuerst die folgenden Punkte prüfen:

  1. Bist du Urheberrechtsinhaber aller Inhalte in deinem Video?
  2. Hast du für alle Inhalte, die von Dritten stammen, die Erlaubnis der zuständigen Urheberrechtsinhaber eingeholt?
  3. Gilt bei deinem Video vielleicht eine urheberrechtliche Ausnahme wie Fair Use oder Fair Dealing?

Falls eine dieser Voraussetzungen auf dein Video zutrifft, solltest du dich genau darüber informieren, welches Einspruchsverfahren für deine Situation geeignet ist, oder einen Rechtsanwalt konsultieren. Ansonsten verletzt du möglicherweise Urheberrechte.

Warum wurden Inhalte entfernt, die ich selbst aufgenommen oder gekauft habe?

Auch wenn du Inhalte gekauft hast, besitzt du dadurch nicht automatisch die nötigen Rechte für eine Veröffentlichung. Du könntest also eine Urheberrechtsverletzung begehen, wenn du diese Inhalte auf YouTube hochlädst. Dabei macht es keinen Unterschied, ob du den Urheberrechtsinhaber namentlich nennst.

Auch wenn du Inhalte selbst aufgezeichnet hast, besitzt du dadurch möglicherweise nicht alle nötigen Rechte für eine Veröffentlichung auf YouTube. Falls deine Aufzeichnung oder Aufnahme urheberrechtlich geschützte Inhalte einer anderen Person enthält, z. B. urheberrechtlich geschützte Musik im Hintergrund, benötigst du trotzdem die Erlaubnis der entsprechenden Rechteinhaber.

Warum hat YouTube nicht verhindert, dass mein Video von einem Anspruchsteller entfernt wird, der das System offensichtlich missbraucht?
Wenn YouTube auf missbräuchliches Verhalten beim Deaktivierungsverfahren wegen Urheberrechtsverletzungen aufmerksam wird, ergreifen wir entsprechende Maßnahmen. Über konkrete Fälle oder unsere Verfahren können wir uns nicht äußern. Generell gilt aber, dass wir den Missbrauch unserer Tools und Prozesse aktiv untersuchen. YouTube orientiert sich gegenüber Anspruchstellern, deren Verhalten als missbräuchlich eingestuft wird, an einer Null-Toleranz-Richtlinie. Ein Missbrauch des Verfahrens für Urheberrechtsansprüche kann sowohl im Zusammenhang mit Anträgen auf Entfernung aus urheberrechtlichen Gründen als auch bei Missbrauch von Gegendarstellungen zur Schließung des entsprechenden Nutzerkontos führen.
Haftungsausschluss: Die Angaben in diesem Hilfeartikel stellen keine Rechtsberatung dar. Sie dienen nur zur Information. Wenn du juristischen Rat benötigst, solltest du dich an einen Anwalt wenden.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü