Anzeigenrichtlinien – Überblick

Alle Werbeanzeigen auf YouTube müssen unseren Community-Richtlinien, den technischen Richtlinien und den hier beschriebenen Werberichtlinien entsprechen. Darüber hinaus müssen alle Werbeanzeigen für eine allgemeine Zielgruppe von YouTube-Nutzern ab 13 Jahren geeignet sein. Wir behalten uns das Recht vor, unsere Werberichtlinien jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Wir empfehlen Ihnen daher, sich regelmäßig über Aktualisierungen zu informieren. Partner, die am "Partner Sold"-Programm teilnehmen, sind dazu verpflichtet, die geltenden Werberichtlinien und Abrechnungsbedingungen zu beachten. In einigen Fällen können Werbeanzeigen aufgrund technischer oder richtlinienbedingter Umstände jedoch auf diejenigen Werbeinhalte beschränkt sein, die direkt von YouTube verkauft oder bereitgestellt werden.

YouTube möchte ein Werbeprogramm mit fairen und einheitlichen Richtlinien anbieten, von denen sowohl Nutzer als auch Werbetreibende und Partner profitieren. Um dieses Ziel zu erreichen, gelten hohe Standards für Anzeigen auf unserer Website. Diese werden durch unsere Community-, Werbe- und technischen Richtlinien gewährleistet. Diese Richtlinien werden entsprechend dem Text oder anderen kreativen Elementen in Ihrer Anzeige, dem Inhalt Ihrer Website und/oder dem Inhalt Ihres Kanals oder Videos angewendet. Für die Anwendung unserer Richtlinien besteht immer ein gewisser Ermessensspielraum. Bei Verstoß gegen die Richtlinien behalten wir uns das Recht vor, je nach Ermessen die betreffende Anzeige abzulehnen oder zu genehmigen und die betreffende Werbekampagne zu sperren oder zu deaktivieren. Wir behalten uns außerdem das Recht vor, jede Anzeige von der Website zu entfernen, die wir als aufdringlich oder unangemessen betrachten. Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihre Anzeige diesen Richtlinien entspricht. Für Werbeaktionen, bei denen die betreffenden Anzeigen oder Videos aufgrund eines Richtlinienverstoßes deaktiviert, gesperrt oder mit einer Altersbeschränkung versehen wurden, werden keine Rückerstattungen geleistet.

Die Werbe- und Inhaltsrichtlinien von YouTube ergänzen unsere Nutzungsbedingungen und beschreiben die geltenden YouTube-Richtlinien für Werbeinhalte hinsichtlich der verfügbaren DoubleClick-Produkte und -Dienste, einschließlich Startseiten- und Displaynetzwerk-Anzeigen, Kundenbindungsprogrammen und mobilen Anzeigen. Alle Werbekampagnen, die über Google AdWords verkauft werden (z. B. TrueView-Anzeigen), müssen in erster Linie den Google Ads-Richtlinien entsprechen und genehmigt sowie jugendfrei sein. Sie gewährleisten durch Ihre Nutzung von YouTube oder seinen Werbeprogrammen, dass Ihre Website, Ihre Videos und/oder Ihre Werbung allen geltenden Gesetzen und Vorschriften entsprechen, einschließlich aller relevanten Branchenrichtlinien und Richtlinien zur freiwilligen Selbstkontrolle.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?