Android mit G Suite oder Cloud Identity verwenden

Alle Versionen von G Suite und Cloud Identity enthalten Sicherheits- und Verwaltungsfunktionen für Android als Teil der Google-Endpunktverwaltung. Sie können aber auch einen externen EMM-Anbieter (Enterprise Mobility Management) nutzen.

Google-Endpunktverwaltung verwenden

Wenn Sie die Google-Endpunktverwaltung einrichten, können Sie zwischen einfacher und erweiterter Verwaltung wählen. Die Verwaltung lässt sich auch für verschiedene Geräteplattformen anpassen.

  • Wenn Sie Geräte mit einer Displaysperre oder einem Sicherheitscode schützen, Android-Apps verwalten und in der Lage sein möchten, per Fernzugriff Unternehmenskonten von Geräten zu löschen, ist die einfache Verwaltung am besten geeignet.
  • Mit der erweiterten Verwaltung haben Sie mehr Kontrolle über Geräterichtlinien und Passwörter. Hiermit können Sie berufliche und private Apps voneinander trennen und alle Daten von Geräten löschen.

Funktionen der Mobilgeräteverwaltung im Vergleich

So verwenden Sie die Google-Endpunktverwaltung als EMM-Anbieter:

  1. Richten Sie die einfache Mobilgeräteverwaltung oder die erweiterte Mobilgeräteverwaltung ein.
  2. Beschaffen Sie Android-Geräte.

Externen EMM-Anbieter für Android nutzen

Anstelle der Google-Endpunktverwaltung können Sie für Ihr G Suite- oder Cloud Identity-Konto auch einen externen Android-EMM-Anbieter nutzen. Externe EMM-Anbieter unterstützen dieselben Funktionen wie die erweiterte Google-Endpunktverwaltung.

Damit ein externer EMM-Anbieter Android-Geräte in Ihrer Organisation verwalten kann, müssen Sie einen speziellen Zeichenstring mit ihm teilen – ein sogenanntes EMM-Token. Wenn Sie einen Anbieter ausgewählt haben, erkundigen Sie sich, wie Sie ihm das EMM-Token zur Verfügung stellen sollen. Anschließend können Sie den Anbieter für ausgewählte Organisationseinheiten aktivieren.

Hinweis: Direkt nach dem Hinzufügen eines EMM-Anbieters können Sie keine Android-Apps für Organisationseinheiten mehr in der Admin-Konsole verwalten. Wenn Sie Apps bisher über die Google-Endpunktverwaltung verwaltet haben, wird dies eingestellt, bis Sie den Anbieter für Organisationseinheiten aktivieren. Sie können mit der Google-Endpunktverwaltung aber weiterhin die Gerätesicherheit in den Organisationseinheiten verwalten, für die Sie den EMM-Anbieter nicht aktivieren.

Schritt 1: Externen EMM-Anbieter auswählen

Im Android Enterprise-Lösungsverzeichnis finden Sie einen passenden externen EMM-Anbieter für Ihre Organisation. Anbieter mit dem Gütesiegel Android Enterprise Recommended erfüllen eine Reihe hoher Unternehmensanforderungen.

Schritt 2: Externen EMM-Anbieter einbinden

Hinweis: Wenn Sie die Google-Endpunktverwaltung als EMM verwendet haben, stellen Sie die Mobilgeräteverwaltung für die Organisationseinheiten, die Sie mit dem Android-EMM-Anbieter verwalten möchten, auf Einfach. Weitere Informationen 

  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Verwenden Sie zur Anmeldung ein Konto mit Super Admin-Berechtigungen (endet nicht auf @gmail.com).

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Geräte.
  3. Klicken Sie auf Integrationen von Drittanbietern und dann Android-EMM.
  4. Klicken Sie auf EMM-Anbieter verwalten.
  5. Wenn im Token-Generator ein Token vorhanden ist, kopieren Sie es. Andernfalls erstellen Sie ein neues Token, indem Sie auf Token generieren klicken, und kopieren sie dieses dann.
  6. Rufen Sie die Website des EMM-Anbieters auf und teilen Sie das Token mit ihm. Ihr EMM-Anbieter sollte Sie nun über die verbleibenden Einrichtungsschritte informieren.
  7. Nachdem der Anbieter Ihr Token erhalten hat, wird er in der Tabelle aufgeführt.

  8. Schließen Sie das Dialogfeld EMM-Anbieter verwalten, um zur Seite "Einstellungen" zurückzukehren.

Der EMM-Anbieter wird jetzt auf der Karte "Einstellungen" für den Android-EMM aufgeführt. Fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort, um den Anbieter für Ihre Nutzer zu aktivieren.

Schritt 3: EMM-Anbieter aktivieren

Vorbereitung: Wenn Sie die Einstellung für bestimmte Nutzer übernehmen möchten, müssen Sie ihre Konten in einer Organisationseinheit zusammenfassen.
  1. Melden Sie sich in der Google Admin-Konsole an.

    Melden Sie sich mit Ihrem Administratorkonto an. Dieses Konto endet nicht auf @gmail.com.

  2. Gehen Sie auf der Startseite der Admin-Konsole zu Geräte.
  3. Klicken Sie auf Integrationen von Drittanbietern und dann Android-EMM.
  4. Wenn die Einstellung für alle Nutzer gelten soll, verwenden Sie die oberste Organisationseinheit (bereits ausgewählt). Wählen Sie andernfalls eine untergeordnete Organisationseinheit aus.
  5. Klicken Sie auf das Kästchen Externen Android-EMM aktivieren.
  6. Klicken Sie auf Speichern. Wenn Sie eine untergeordnete Organisationseinheit konfiguriert haben, besteht unter Umständen die Möglichkeit, die Einstellungen der übergeordneten zu vererben oder zu überschreiben.
 

Weiter mit Schritt 2: Android-Geräte beziehen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
108584
false