Sprachsuche und Sprachbedienung mit "Ok Google" verwenden

Sie können per Spracheingabe bestimmte Aufgaben erledigen, z. B. nach etwas suchen, eine Route berechnen oder Erinnerungen erstellen. Wenn Sie wissen möchten, ob es am nächsten Tag regnen soll, können Sie beispielsweise sagen: "Ok Google, brauche ich morgen einen Regenschirm?". Auf einigen Geräten können Sie auch "Hey Google" sagen.

Sprachsuche aktivieren

  1. Öffnen Sie auf einem Android-Smartphone oder -Tablet die Google App Google-Suche.
  2. Tippen Sie rechts unten auf das Menü Menü und dann Einstellungen und dann Spracheingabe und dann Voice Match.
  3. Hier können Sie festlegen, ob Ihr Smartphone Sprachbefehle erfassen soll, wenn Sie "Ok Google" sagen.

Sprachsuche starten

  1. Öffnen Sie auf einem Android-Smartphone oder -Tablet die Google App Google-Suche.
  2. Sagen Sie "Ok Google" oder tippen Sie auf das Mikrofon Mikrofon.

Tipp: Auf einigen Geräten können Sie auch "Hey Google" sagen.

"Ok Google"-Einstellungen ändern

Änderbare "Ok Google"-Einstellungen

Die Verfügbarkeit der Einstellungen kann je nach Gerät und Version der Google App variieren. Manche Einstellungen sind noch nicht für alle Sprachen verfügbar.

Einsatzmöglichkeiten für "Ok Google"

  • Zugriff mit Voice Match oder Auf jedem Bildschirm:
    Wenn der Bildschirm eingeschaltet ist oder das Gerät geladen wird, können Sie auf jedem Bildschirm "Ok Google" sagen. Mit dieser Einstellung funktionieren möglicherweise andere Sprachdienste nicht richtig, die Hotwords oder Aktivierungsbefehle verwenden.
  • Beim Autofahren:
    Sie können "Ok Google" sagen, während Sie Google Maps und Android Auto verwenden.
  • Immer aktiviert:
    "Ok Google" kann selbst bei ausgeschaltetem Display aufgerufen werden.

Bei gesperrtem Bildschirm

  • Mit Voice Match entsperren:
    Wenn Sie "Ok Google" sagen und der Klang Ihrer Stimme erkannt wird, können Sie Google auch bei gesperrtem Gerät bitten, Aktionen für Sie durchzuführen oder Websites aufzurufen, ohne dass Sie Ihr Gerät entsperren müssen.
  • Persönliche Ergebnisse:
    Wenn diese Einstellung aktiviert ist, werden persönliche Ergebnisse für Sprachsuchen auch bei gesperrtem Gerät angezeigt.

"Ok Google"-Sprachmodell

  • Sprachmodell neu trainieren:
    Sie können den Klang Ihrer Stimme noch einmal durch Google erfassen lassen. Dies können Sie ausprobieren, falls Google Ihre Stimme nicht erkennt, wenn Sie "Ok Google" sagen. Diese Einstellung wird nur angezeigt, wenn "Auf jedem Bildschirm" oder "Immer an" aktiviert ist.
  • Sprachmodell löschen:
    Sie können alle Informationen entfernen, die Google zur Erkennung Ihrer Stimme erfasst hat.
Probleme mit "Ok Google" beheben

Informationen zur Problembehebung mit "Ok Google"

Verwendungsmöglichkeiten für Sprachbefehle

Wenn die Sprachsuche in Ihrer Sprache und Ihrem Land verfügbar ist, können Sie die meisten dieser Beispielsätze nutzen. Einige sind aber nicht in jeder Sprache verfügbar.

Konto, Datenschutz und Suche
Kontoeinstellungen ändern: "Öffne die Google-Kontoeinstellungen."
Suchverlauf ansehen: "Zeige meinen Google-Suchverlauf an."
Datenschutzeinstellungen ändern: "Pass meine Google-Datenschutzeinstellungen an."
Sicherheitseinstellungen ändern: "Pass meine Google-Sicherheitseinstellungen an."
Kalender, Weckrufe, Erinnerungen und Informationen

Wecker stellen: "Stell den Wecker auf 7 Uhr" oder "Stell den Wecker für jeden Freitagmorgen auf 7 Uhr."

Erinnerung einrichten: "Erinnere mich an: um 18.00 Uhr Max anrufen" oder "Erinnere mich an: Eisdiele am Marienplatz testen."

Termin in Google Kalender erstellen: "Erstelle einen Termin in meinem Kalender: Abendessen in München, Samstag um 19.30 Uhr."

Fällig werdende Rechnungen ansehen: "Meine Rechnungen" oder "Meine Comcast-Rechnungen 2013"

Terminübersicht erhalten: "Welche Termine habe ich morgen?"oder "Wann findet die nächste Besprechung statt?"

Mit Freunden kommunizieren

Freund anrufen: "Martina Müller anrufen" oder "Mama anrufen"

SMS an einen Freund senden: "Sende eine SMS an Stefan: Komme 5 Minuten später."

E-Mail senden: "E-Mail senden an Kerstin: Betreff: neue Schuhe, Nachricht: Ich muss dir unbedingt meine neuen Schuhe zeigen"

 

Routen und Reisen

Routen berechnen: "Ich möchte von Berlin nach Köln fahren" oder "Gib mir eine Wegbeschreibung von Berlin nach Frankfurt am Main".

Orte in der Nähe finden: "Wo ist das nächste Café?"

Fakten und schnelle Antworten

Nach der Uhrzeit fragen: "Wie spät ist es in London?"

Nach dem Wetter fragen: "Brauche ich heute eine Jacke?" oder "Wie wird das Wetter morgen früh?"

Antworten auf interessante Fragen erhalten: "Wo wurde Albert Einstein geboren?" oder "Wie alt ist Beyoncé?"

Aktienkurse abrufen: "Wie steht die Google-Aktie?" (Haftungsausschlüsse bei Finanzdaten)

Trinkgeld berechnen: "Wie hoch ist das Trinkgeld bei 42 Euro?"

Worte oder Sätze übersetzen: "Was heißt Gurke auf Spanisch?"

Wort definieren: "Was bedeutet Adipositas?"

Einheiten umrechnen: "Was sind 12 Zoll in Zentimeter?"

Mathematische Gleichungen lösen: "Was ist die Wurzel aus 2209?"

Paket von Ihrer Gmail-Bestellbestätigung verfolgen: "Wo ist mein Paket?"

Weitere Apps, die Sie mit "Ok Google" steuern können

Sie können "Ok Google" auch in anderen Apps auf Ihrem Gerät zur Sprachbedienung verwenden. Dies ist derzeit nur bei bestimmten Apps möglich, und nur bestimmte Sätze funktionieren.

Weitere Apps, die mit "Ok Google" funktionieren

  • Flixster: "Show me Inception on Flixster." ("Zeige mir 'Inception' auf Flixster.")
  • Instacart: "Show instacart availability." ("Zeige mir an, welche instacart-Filialen die Einkäufe liefern.")
  • Lincoln: "Start my Lincoln MKZ." ("Starte meinen Lincoln MKZ.")
  • NPR One: "Listen to NPR." ("Ich möchte NPR hören.")
  • NextPlus: "Send a message with NextPlus." ("Sende eine Nachricht mit NextPlus.")
  • Realtor.com: "Show rentals near me on Realtor." ("Zeige mir Mietwohnungen in der Nähe auf Realtor an.")
  • Shazam: "Shazam this song." ("Wie heißt dieser Song?")
  • Telegram: "Send a Telegram message to Mom." ("Sende ein Telegramm an Mama.")
  • Threema: "Send a Threema message to Kate." ("Sende eine Threema-Nachricht an Kate.")
  • TripAdvisor: "Show attractions near me on TripAdvisor." ("Zeige mir Sehenswürdigkeiten in meiner Nähe auf TripAdvisor.")
  • Trulia: "Show homes for sale in Boston on Trulia." ("Zeige mir Häuser auf Trulia an, die in Boston zum Verkauf stehen.")
  • TuneIn Radio: "Open TuneIn in car mode." ("Öffne TuneIn im Automodus.")
  • Walmart: "Scan my receipt on Walmart." ("Scanne meine Quittung in Walmart.")
  • WhatsApp: "Send a WhatsApp to Joe." ("Sende eine WhatsApp-Nachricht an Joe.")
  • Wink: "Activate home mode on Wink." ("Aktiviere den Heimmodus in Wink.")
  • Viber: "Send a message with Viber." ("Sende eine Nachricht mit Viber.")
  • Zillow: "Show me open houses nearby on Zillow." ("Zeige mir verfügbare Häuser in der Nähe auf Zillow an.")

Weitere Beispiele für die Sprachbedienung

Google auf bevorzugten Apps trainieren

Wenn Sie bei Anfragen nicht den App-Namen erwähnen und beispielsweise nur sagen: "Scanne meine Quittung", können Sie die App aus den Suchergebnissen öffnen. Nachdem Sie das einige Male getan haben, weiß Google, dass Sie diese App öffnen möchten und fragt Sie nicht mehr danach.

Wenn Sie jedes Mal gefragt werden möchten, bevor die App geöffnet wird, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Sprechen Sie den Befehl aus oder geben Sie ihn ein.
  2. Brechen Sie den Vorgang durch Antippen von ab.
  3. Wiederholen Sie die ersten beiden Schritte einige Male.
Die App wird nicht mehr automatisch gestartet und erscheint immer wieder in den Suchergebnissen, was in einigen Fällen ein paar Minuten dauern kann.

Verfügbarkeit der Sprachsuche

Diese Aktionen sind in Großbritannien, Irland, Australien, Kanada, Indien, Singapur, Südafrika und der USA in englischer Sprache verfügbar.

Auf Ihrem Gerät muss die Google App 4.0 oder höher installiert sein und Web- & App-Aktivitäten müssen aktiviert sein.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?