Websites mit nicht jugendfreien Inhalten an Bildungseinrichtungen oder Arbeitsplätzen blockieren

Wenn Sie ein Google-Konto für eine Bildungseinrichtung oder einen Arbeitsplatz verwalten, können Sie durch das Aktivieren der SafeSearch-Einstellung verhindern, dass in den Suchergebnissen Inhalte nur für Erwachsene angezeigt werden.

Wenn Sie Inhalte nur für Erwachsene in Ihren eigenen Suchergebnissen blockieren möchten, lesen Sie unseren Hilfeartikel zur Aktivierung von SafeSearch in einzelnen Konten.

SafeSearch in Ihrem Netzwerk für Änderungen sperren

Wenn Sie SafeSearch für Änderungen sperren, werden Suchergebnisse nur für Erwachsene für alle Nutzer blockiert, die diesen Browser verwenden.

Um die Sperre zu aktivieren, muss ein Lehrer oder Administrator die SafeSearch-Einstellung auf jedem Computer und in jedem Browser und Browserprofil ändern.

  1. Rufen Sie dazu die Sucheinstellungen auf.
  2. Klicken Sie unter "SafeSearch-Filter" auf SafeSearch für Änderungen sperren. Sie müssen sich unter Umständen anmelden.
  3. Klicken Sie auf SafeSearch für Änderungen sperren. Nachdem die Sperre aktiviert wurde, wird eine Bestätigungsseite angezeigt.

Hinweis: Wenn an Ihrer Bildungseinrichtung Chrome-Browser oder Chromebooks eingesetzt werden, können Sie SafeSearch durch die Chrome-Richtlinien für Nutzer festlegen.

SafeSearch-Sperre durch Änderungen am Router aktivieren (fortgeschrittene Nutzer)

Für diese Option wird technisches Wissen vorausgesetzt. Die erste Option wird für Nutzer empfohlen, die über keinen technischen Hintergrund verfügen.

Über die virtuelle IP-Adresse (VIP) für SafeSearch

Mit der SafeSearch-VIP wird die Verwendung von SafeSearch in der Google-Suche für alle Nutzer Ihres Netzwerks obligatorisch, aber es sind weiterhin sichere Verbindungen über HTTPS möglich. "VIP" in SafeSearch-VIP steht für eine virtuelle IP-Adresse, die intern festgelegt werden kann und auf mehrere Google-Server verweist.

Wenn die SafeSearch-VIP aktiviert ist, sehen Lehrer und Schüler bzw. Studenten Ihrer Bildungseinrichtung beim ersten Aufrufen von Google eine Benachrichtigung. Darin werden sie darüber informiert, dass SafeSearch aktiviert ist.

Hinweis: Die Nutzung der SafeSearch-VIP beeinträchtigt andere Google-Dienste außerhalb der Google-Suche nicht.

SafeSearch-VIP aktivieren

Um SafeSearch in Ihrem Netzwerk zu erzwingen, müssen Sie Ihre DNS-Konfiguration aktualisieren. Ändern Sie den DNS-Eintrag für www.google.com und alle anderen länderspezifischen Google-Subdomains (ccTLD), die Ihre Nutzer unter Umständen verwenden, in einen CNAME für forcesafesearch.google.com.

Wir liefern dann über SafeSearch gefilterte Suchergebnisse und Bilder für Anfragen, die wir unter dieser VIP erhalten.

 

Inhalte nur für Erwachsene in den Suchergebnissen melden

Wenn Sie SafeSearch aktiviert haben und in Ihren Suchergebnissen dennoch Webseiten mit Inhalten nur für Erwachsene sehen, können Sie die anstößigen Inhalte melden.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?