Datenanomalien in der Search Console

Wie interpretiere ich meine Grafik richtig?

In seltenen Fällen kann in der Search Console ein Ereignis auftreten, das sich möglicherweise auf Ihre Berichtsdaten auswirkt. Wenn wir beispielsweise unsere Methoden zur Datenaggregation ändern oder ein Protokollierungsfehler auftritt, sehen Sie im Diagramm eventuell einen Ausschlag nach oben oder unten. Auf dieser Seite werden bekannte Probleme aufgelistet, die sich auf Ihre Daten auswirken können.

Produktweite Hinweise

Keine aktuellen Probleme

Tool zum Entfernen

Keine aktuellen Probleme

URL-Prüftool

2020

14. Oktober

Die Funktion „Indexierung beantragen“ des URL-Prüftools wurde deaktiviert, um einige technische Updates vorzunehmen. Sie wird voraussichtlich in den kommenden Wochen wieder aktiviert. In der Zwischenzeit sucht und indexiert Google Inhalte weiterhin mit unseren hier beschriebenen regulären Methoden.

Leistungsberichte (Google Suche-Ergebnisse / Discover / Google News)

2024

28. März bis 2. April (Google Suche-Ergebnisse)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers konnten in der Search Console vom 28. März 2024 bis zum 2. April 2024 keine Berichtsdaten zu AMP-Seiten und Web Stories in Google Bilder erfasst werden. Sie stellen für diesen Zeitraum deshalb möglicherweise einen Rückgang der Klicks und Impressionen für Ihre AMP-Seiten und Web Stories im Leistungsbericht der Search Console fest. Der Rückgang lag nicht an einer Änderung der tatsächlichen Klicks und Impressionen. Er wurde lediglich durch ein Problem mit der Protokollierung verursacht.

26. März

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers konnten in der Search Console vom 28. August 2023 bis zum 26. März 2024 keine Berichtsdaten zu Web Stories in Google Bilder erfasst werden. Sie stellen für diesen Zeitraum deshalb möglicherweise einen Rückgang der Klicks und Impressionen für Ihre Web Stories im Leistungsbericht der Search Console fest. Das Problem wurde behoben und die Anzahl der Klicks und Impressionen sollte wieder steigen, sobald die Daten wieder in der Search Console eingehen. Der Rückgang lag nicht an einer Änderung der tatsächlichen Klicks und Impressionen. Er wurde lediglich durch ein Problem mit der Datenprotokollierung verursacht.

4. März und danach (Google Suche-Ergebnisse)

In der Google Suche wurde die Darstellung von Rich-Suchergebnissen für Veranstaltungen in den Suchergebnissen geändert. Sie stellen deshalb möglicherweise einen Rückgang der Klicks und Impressionen, die für die Messwerte zur Darstellung Ihrer Veranstaltung in der Suche erfasst werden, in Ihrem Leistungsbericht fest. Dies ist kein Hinweis auf einen tatsächlichen Rückgang der Zugriffe, sondern bedeutet nur, dass sich die Art und Weise, wie wir die Zugriffe in der Search Console kategorisieren, geändert hat.

9. Januar (Google Suche-Ergebnisse)

In der Search Console wurden die Bewertung und Zählung von Impressionen und Klicks für Stellenangebots- und Detailseiten geändert. Dies kann dazu führen, dass Sie einen Anstieg der Klicks und Impressionen für Ihre Stellenangebotsseiten sehen. Dieser Anstieg spiegelt kein tatsächliches Wachstum wider, sondern bedeutet, dass die Search Console die Anzahl der Impressionen und Klicks für die Stellensuche bei Google exakter erfasst.

2023

30. November

In der Google Suche werden jetzt nur noch Seiten im Videomodus angezeigt, bei denen das Video der Hauptinhalt ist. Die Anzahl der Seiten mit indexierten Videos wird dadurch voraussichtlich sinken. Dieser Rückgang hat Auswirkungen auf die Anzahl der Videoimpressionen im Leistungsbericht, im Bericht zur Videoindexierung und im Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Videos in der Search Console. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogpost.

13. September

In der Google Suche werden auf Computern keine Rich-Suchergebnisse für Anleitungen mehr angezeigt. Daher wird die Anzahl der gemeldeten Impressionen für Anleitungen sinken. Weitere Informationen finden Sie im Blogpost.

28. August

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers konnten in der Search Console vom 28. August 2023 bis zum 26. März 2024 keine Berichtsdaten zu Web Stories in Google Bilder erfasst werden. Der Rückgang lag nicht an einer Änderung der tatsächlichen Klicks und Impressionen. Er wurde lediglich durch ein Problem mit der Datenprotokollierung verursacht.

8. August

In der Google Suche werden Rich-Suchergebnisse für Anleitungen und FAQs seltener angezeigt. Rich-Suchergebnisse für FAQs werden nur für eine sehr begrenzte Anzahl von Websites angezeigt. Rich-Suchergebnisse für Anleitungen werden nur auf Computern angezeigt. Daher wird die Anzahl der gemeldeten Impressionen für diese Typen sinken.  Weitere Informationen finden Sie im Blogpost. 

4.–17. Mai

Ein Fehler in der Google Suche hat vom 4. bis zum 17. Mai zu einem Rückgang der Videozugriffe geführt. Dieser Fehler wurde inzwischen behoben.

13. April

Google zeigt Video-Thumbnails jetzt nur noch neben den Google-Suchergebnissen an, wenn das Video der Hauptinhalt der Seite ist. Im Leistungsbericht, im Bericht zur Videoindexierung und im Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Videos können sich die Messwerte zur Darstellung in der Suche für Videos ändern. Weitere Informationen zu dieser Änderung finden Sie in diesem Blogpost.

Ab dem 5. April

In der Google Suche werden jetzt weniger Rich-Suchergebnisse für FAQs angezeigt. Dies kann zu einem Rückgang der Messwerte zur Darstellung in der Suche für FAQs im Leistungsbericht führen. Das ist eine bewusste Änderung. Google kann nicht garantieren, dass Ihre strukturierten Daten in den Suchergebnissen als Rich-Suchergebnisse angezeigt werden. 

Ab dem 6. Januar (Google Suche-Ergebnisse)

Für Websites wird möglicherweise ein Anstieg bei den Impressionen und Klicks für den Darstellungstyp Produktergebnisse in der Suche verzeichnet. Das liegt daran, dass Google jetzt nur noch Produkte aufnimmt, die im Seiteninhalt gefunden werden, ohne zugehörige strukturierte Produktdaten. 

2022

6. Dezember (Google Suche-Ergebnisse)

Google hat ein zusätzliches Suchergebnis-Spezialformat für Websites erstellt, auf denen „Abonnieren mit Google“ verwendet wird. Dies kann dazu führen, dass auf den entsprechenden Websites im Leistungsbericht zur Google Suche mehr Impressionen und Klicks verzeichnet werden.

28. November (Discover)

Google hat sein System zum Zählen von Discover-Klicks und ‑Impressionen verbessert. Dies kann zu einem Anstieg Ihrer Discover-Daten führen, was die Darstellung Ihrer Website in Discover genauer widerspiegelt.

28. Oktober (Google Suche-Ergebnisse, keine Anmerkung)

Google hat die Korrektur eines Fehlers veröffentlicht, der sich vor allem auf Suchergebnis-Spezialformate wie Schlagzeilen ausgewirkt hat und am 18. und 19. Oktober am stärksten erkennbar war. Es wird etwa eine Woche dauern, bis die Umsetzung der Fehlerkorrektur abgeschlossen ist.

23. Oktober (Discover)

Ein Protokollierungsfehler hat an diesem Tag zu einem Rückgang der Discover-Daten geführt. Der Rückgang lag nicht an einer Änderung des tatsächlichen Traffics. Er wurde lediglich durch ein Problem mit der Datenprotokollierung verursacht.

21. September (Google Suche-Ergebnisse)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers ist es möglich, dass die Websitedaten für diesen Tag etwas zurückgehen. Dabei handelt es sich nur um ein Problem mit der Protokollierung. Der Rückgang wird nicht durch Änderungen der Suchleistung oder des Nutzerverhaltens verursacht. Die meisten der fehlenden Daten sollten bald ersetzt werden.

22. August (Google Suche-Ergebnisse)

Google hat damit begonnen, in der Google Suche einige Ergebnisse vom Typ „Rezensionen“ auf Ergebnisse vom Typ „Produkte“ umzustellen, und kann mittlerweile neue Ergebnisse vom Typ „Produkte“ generieren. Dies kann zu einem Rückgang der Impressionen (und Klicks) für das Rezensions-Snippet und zu einem Anstieg der Impressionen (und Klicks) für die Produktergebnisse führen. Die von Google vorgenommene Umstellung betrifft sowohl die Darstellung der Ergebnisse in der Suche als auch die Frage, wie die Search Console die Impressionen und Klicks zuordnet.

26. Juli (Discover)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers verzeichnen Websiteinhaber in diesem Zeitraum möglicherweise einen Rückgang ihrer Klicks und Impressionen für Discover. Dabei handelt es sich lediglich um einen Protokollierungsfehler, nicht um einen Rückgang der tatsächlichen Aufrufe oder Klicks.

12. bis 26. Mai (Google News)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers stellen Websiteinhaber in diesem Zeitraum möglicherweise einen Rückgang ihrer Google News-Daten fest. Dabei handelt es sich lediglich um einen Protokollierungsfehler, nicht um einen tatsächlichen Rückgang der Google News-Leistung.

13. Mai

In der Search Console werden im Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten jetzt Impressionen für zusätzliche Desktopfunktionen wie Schlagzeilen erfasst. Dies kann dazu führen, dass Sie im Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten sowie in den Leistungsberichten für die Google Suche und Google News einen Anstieg der Impressionen auf Computern bemerken, wenn Sie im Menü „Darstellung in der Suche“ nach „Seiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit“ filtern. Dabei handelt es sich nicht um einen Anstieg der Impressionen insgesamt, sondern nur um eine Umbenennung bekannter und gezählter Impressionen.

1. bis 3. Februar

Bei den Leistungsmesswerten ist ein Problem mit der Protokollierung bei Analysen für die Google Suche, Discover und Google News aufgetreten. Das kann in diesem Zeitraum zu Abweichungen bei den Leistungsdaten führen. Dabei handelt es sich lediglich um ein Problem mit der Protokollierung. Die Abweichungen werden weder durch eine Änderung des Nutzerverhaltens noch der Suchergebnisse bei Google verursacht.

24. bis 27. Januar

Die Google Suche-Daten für Bilder sind von einem Problem mit der Protokollierung betroffen, das im Leistungsbericht zu einem Rückgang der Klicks und Impressionen für Bilder auf Ihrer Website führen kann. Wir arbeiten an der Behebung des Problems. Dabei handelt es sich lediglich um ein Problem mit der Protokollierung, nicht um eine Änderung des Nutzerverhaltens oder einen Rückgang der Suchergebnisse bei Google.

15. Januar (Google Suche)

Der Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten enthält jetzt neben mobilen Daten auch Desktopdaten. Wenn Sie im Leistungsbericht für die Google Suche nach Seiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit filtern, sehen Sie daher aufgrund dieser zusätzlichen Desktopdaten möglicherweise mehr Impressionen.

12. Dezember bis 13. Januar (Google Suche)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers stellen Websiteinhaber in diesem Zeitraum möglicherweise einen Rückgang ihrer Produktergebnisse-Daten fest, wenn sie im „Darstellung in der Suche“-Menü nach diesen filtern. Dabei handelt es sich lediglich um einen Protokollierungsfehler. Weder hat sich bei Google das Nutzerverhalten geändert noch sind die Suchergebnisse zurückgegangen.

2021

9. Dezember (Google News)

Google hat vor Kurzem sein Protokollierungssystem für Google News aktualisiert, um die Korrektheit der Daten zu verbessern. Im Leistungsbericht für Google News stellen Sie unter Umständen eine geringere Anzahl von Impressionen für Ihre Website fest. Mit diesen Verbesserungen möchten wir Ihnen ermöglichen, über die Search Console möglichst realitätsnahe Berichte zu Impressionen von Google News zu erhalten. Die Verbesserungen sind keine Reaktion auf mögliche Änderungen des Nutzerverhaltens in der Google News App oder auf news.google.com.

10. November (Google Suche)

Aufgrund eines Protokollierungsfehlers werden möglicherweise weniger Impressionen und Klicks angezeigt, wenn im Menü „Darstellung in der Suche“ die Option „Seiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit“ ausgewählt und der Suchtypfilter „Google News“ angewendet wird. Grund hierfür ist weder eine Änderung des Nutzerverhaltens noch eine Veränderung bei den Suchergebnissen – lediglich die Protokollierung in der Search Console hat sich geändert.

29. Juni bis 1. November (Google Suche)

In diesem Zeitraum wurden von der Search Console zu viele Daten für die Darstellung in der Suche „Nutzerfreundlichkeit von Seiten“ erfasst. Ab dem 2. November sollten wieder korrekte Daten angezeigt werden.

Ab dem 13. September (Google Suche)

Aufgrund einer Änderung bei der Protokollierung kann es beim Suchtypfilter „Google News“ zu einem Anstieg der Anzahl der Klicks und Impressionen kommen, wenn nach „Seiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit“ gefiltert wird. Diese Veränderungen spiegeln jedoch keine tatsächlichen Änderungen des Nutzerverhaltens oder der Suchergebnisse wider, sondern sind nur durch eine veränderte Protokollierung in der Search Console bedingt.

23. bis 24. August (Google Suche, Discover)

Ein internes Problem hat in diesem Zeitraum zu einem Verlust von Leistungsdaten für die Google Suche und Discover geführt. Es kann zu einem deutlichen Rückgang der Daten in den Leistungsberichten der Nutzer kommen. Hintergrund für diesen Rückgang sind jedoch keine tatsächlich rückläufigen Klicks oder Impressionen für Ihre Website, sondern nur fehlende Daten in der Search Console.

21. bis 27. Juli (Google Suche)

Aufgrund eines internen Problems kann es in diesem Zeitraum im Leistungsbericht zu Rich-Suchergebnissen zu einem Rückgang der Daten für Rezensions-Snippets und Produktergebnisse kommen. Wir bedauern etwaige Probleme, die dadurch auf Ihrer Website verursacht wurden.

6. April (Google Suche)

In der Search Console wurde der Algorithmus für das Zählen von Impressionen für Bilder in den Suchergebnissen verbessert. Das kann bei Impressionen für Bilder in der Google Suche zu einem leichten Rückgang führen. Dahinter steht jedoch kein Rückgang der tatsächlichen Impressionen, sondern eine realitätsnähere Berechnung der Impressionen für Bilder, wenn „type=image“ im Leistungsbericht der Google Suche angegeben ist.

16. Februar (Discover)

Wenn ein Nutzer bisher bei Discover eine Web Story aufgerufen hat und dann zu weiteren Web Stories gewechselt ist, wurden nur der ersten Web Story eine Impression und ein Klick zugeordnet. Ab jetzt werden allen weiteren Web Stories, die über die erste Web Story in Discover aufgerufen wurden, ebenfalls eine Impression und ein Klick im Leistungsbericht für Discover zugeordnet. Dies kann zu einem Anstieg Ihrer Discover-Daten führen.

2020

28. Oktober (Discover)

Ein Problem wurde behoben, bei dem einige Discover-Daten im Leistungsbericht fälschlicherweise als Video klassifiziert wurden. Dies kann in der Kategorie „Darstellung in Discover“ zu einem Rückgang bei den Videos führen. Diese falsche Klassifizierung hat sich nicht auf die Discover-Ergebnisse für Nutzer ausgewirkt, sondern nur auf die Datenberichte.

6. Oktober (Discover)

Nach der Einführung des Web Story-Karussells bei Discover kann es zu einem deutlichen Anstieg der Web Story-Statistikdaten in Discover-Berichten für Ihre Website kommen.

25. bis 28. September (Discover)

Discover-Nutzer haben in diesem Zeitraum seltener Web Stories angesehen. Daher werden Sie im Leistungsbericht für Discover einen Rückgang der Impressionen und Klicks für diesen Typ feststellen.

Bericht „Crawling-Statistik“

2021

6. bis 14. Dezember

Ein internes Problem hat zu vermehrten Weiterleitungsfehlern bei der Indexierung und bei zugehörigen E-Mail-Benachrichtigungen geführt. Dies war nicht auf ein Problem mit Websites, sondern auf ein internes Problem von Google zurückzuführen. Für Seiten, die aus dem Index entfernt wurden, wurde ein erneutes Crawling geplant.

10. bis 23. März

Aufgrund eines internen Berichtsproblems kann es in diesem Zeitraum zu einem Rückgang der Daten kommen. Dieses Problem hat sich nicht auf die tatsächlichen Seitenabrufe ausgewirkt, sondern nur auf die Berichterstellung zu Abrufaktivitäten in diesem Zeitraum.

Ab dem 16. Januar

Der Bericht „Crawling-Statistik“ bietet mehr Berichtsmöglichkeiten für zusätzliche Crawling-Typen. Dies kann zu einem Anstieg der gemeldeten Crawling-Vorgänge für Ihre Website führen. Das bedeutet nicht, dass Ihre Website öfter gecrawlt wird. Es wurden lediglich die Berichte verbessert.

Bericht zur Nutzererfahrung auf Mobilgeräten

2023

17. November

Die Anzahl der hier gemeldeten Elemente ist aufgrund eines vorübergehenden Berichtsproblems gesunken. Dieses Problem wurde inzwischen behoben und die Werte werden bald wieder verfügbar sein.

Bericht zur Seitenindexierung

2023

Ab dem 2. Juli

Es sind jetzt weitere ausführlichere Informationen zu Problemen bei der Seitenindexierung verfügbar. Dies kann zu einem Anstieg der gemeldeten Probleme führen. Diese Änderung hat keine Auswirkungen auf die Verarbeitung Ihrer Website für die Google Suche, sondern stellt lediglich eine Verbesserung der Berichterstellung dar.

2022

17. August

In der Search Console wurde ein internes Problem behoben, bei dem unsere Systeme den Indexstatus einiger Seiten falsch gekennzeichnet haben. Dies kann bei einigen Websites zu einem Rückgang der indexierten URLs führen. Dies spiegelt keine Änderung des Nutzerverhaltens wider. Es handelt sich lediglich um eine Korrektur in den Berichten.

2021

6. bis 14. Dezember

Ein internes Problem hat zu vermehrten Weiterleitungsfehlern bei der Indexierung und bei zugehörigen E-Mail-Benachrichtigungen geführt. Dies war nicht auf ein Problem mit Websites, sondern auf ein internes Problem von Google zurückzuführen. Für Seiten, die aus dem Index entfernt wurden, wurde ein erneutes Crawling geplant.

9. Januar

Es sind jetzt zusätzliche, detailliertere Status für die Indexabdeckung verfügbar. Dadurch werden einige Seiten im Bericht mit neuen, spezifischeren Kategorien gekennzeichnet. So wurde z. B. das Problem „Crawling-Anomalie“ durch spezifischere Probleme ersetzt. Daher sehen Sie in Ihrem Bericht neue Statustypen. Die Gesamtzahl der Elemente in den einzelnen Kategorien (Fehler, Warnung, gültig, ausgeschlossen) dürfte sich jedoch nicht wesentlich ändern, sondern es ändern sich nur die Statusbeschreibungen der Elemente mit Label. Weitere Informationen zu dieser Funktion finden Sie im Blog.

2020

1. September

Ein interner Systemfehler hat zu einer Verzögerung bei der Verarbeitung der Informationen zur Indexabdeckung geführt. Es sind keine Daten verloren gegangen und der Bericht enthält nach der Verarbeitung korrekte Daten.

Bericht zur Videoindexierung

2023

30. November

In der Google Suche werden jetzt nur noch Seiten im Videomodus angezeigt, bei denen das Video der Hauptinhalt ist. Die Anzahl der Seiten mit indexierten Videos wird dadurch voraussichtlich sinken. Dieser Rückgang hat Auswirkungen auf die Anzahl der Videoimpressionen im Leistungsbericht, im Bericht zur Videoindexierung und im Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Videos in der Search Console. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogpost.

12. Juni

Damit Sie Probleme mit der Videoindexierung besser nachvollziehen können, werden in der Search Console künftig spezifischere Probleme mit klaren Maßnahmen gemeldet, durch die Sie Ihre Videos in der Suche besser sichtbar machen können. Im Bericht zur Videoindexierung sehen Sie möglicherweise folgende Veränderungen:

  • Weniger Probleme des Typs „Google konnte keine deutlich erkennbaren Videos auf der Seite finden“
  • Mehr Probleme des Typs „Video außerhalb des Darstellungsbereichs“, „Video zu klein“ oder „Video zu groß“

Weitere Informationen

17. April

Beim Bereitstellen einer Inline-Daten-URL anstelle einer Video-URL meldet die Search Console jetzt ein neues Problem („Inline-Daten-URLs können nicht für Video-URLs verwendet werden“). Dies kann dazu führen, dass das Problem „Ungültige Video-URL“ dem neuen Problem neu zugewiesen wird. Die Gesamtzahl der betroffenen Videos sollte gleich bleiben.

19. Januar

In der Search Console können Probleme mit der Indexierung von Miniaturansichten jetzt genauer klassifiziert werden. Dies kann dazu führen, dass Probleme des Typs „Miniaturansicht fehlt“ spezifischeren Problemtypen neu zugeordnet werden. Die Gesamtzahl der betroffenen Videos sollte gleich bleiben.
Bericht zur internationalen Ausrichtung
Keine aktuellen Probleme
Bericht zur AMP-Optimierung

2023

17. November

Die Anzahl der hier gemeldeten Elemente ist aufgrund eines vorübergehenden Berichtsproblems gesunken. Dieses Problem wurde inzwischen behoben und die Werte werden bald wieder verfügbar sein.

2021

Ab dem 19. Januar

In der Search Console wurde eine Prüfung auf einen neuen AMP-Problemtyp hinzugefügt: „CSS-Qualifier !important ist nicht zulässig“. Dies kann dazu führen, dass in den Berichten für Ihre Website eine höhere Gesamtzahl der AMP-Probleme zu sehen ist. Das bedeutet nicht unbedingt, dass es auf Ihrer Website neue Fehler gibt, sondern nur, dass wir jetzt auf diesen Fehler prüfen.

2020

Ab dem 18. August

Der Bericht wurde aktualisiert und enthält jetzt Informationen zu Signed-Exchange-Problemen. Diese Änderung wirkt sich nicht auf die Ergebnisse in der Google Suche aus, sondern nur auf die Datenberichte in der Search Console. Weitere Informationen

Berichte zu Rich-Suchergebnissen

2024

6. März

Rezept

Im Search Console-Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Rezepte sind jetzt zwei neue Attribute verfügbar: recipeInstructions und recipeIngredient. Deshalb stellen Sie möglicherweise einen Anstieg der Warnungen für Ihre Rezeptelemente fest. Weitere Informationen zum Angeben dieser Felder finden Sie in der Dokumentation zu Rezepten.

2023

30. November

Videos

In der Google Suche werden jetzt nur noch Seiten im Videomodus angezeigt, bei denen das Video der Hauptinhalt ist. Die Anzahl der Seiten mit indexierten Videos wird dadurch voraussichtlich sinken. Dieser Rückgang hat Auswirkungen auf die Anzahl der Videoimpressionen im Leistungsbericht, im Bericht zur Videoindexierung und im Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Videos in der Search Console. Weitere Informationen finden Sie in unserem Blogpost.

27. November

Fragen und Antworten

In der Google Suche werden jetzt neue Properties für Seiten mit Fragen und Antworten empfohlen: author und datePublished Dies kann zu einem Anstieg der Warnungen zu Ihren Elementen für Fragen und Antworten führen. Weitere Informationen zum Konfigurieren der neuen Felder finden Sie in der Dokumentation für Fragen und Antworten.

17. November

Die Anzahl der hier gemeldeten Elemente ist aufgrund eines vorübergehenden Berichtsproblems gesunken. Dieses Problem wurde inzwischen behoben und die Werte werden bald wieder verfügbar sein.

13. September

In der Google Suche werden auf Computern keine Rich-Suchergebnisse für Anleitungen mehr angezeigt. Daher wird die Anzahl der gemeldeten Impressionen für Anleitungen sinken. Weitere Informationen finden Sie im Blogpost.

8. August

In der Google Suche werden Rich-Suchergebnisse für Anleitungen und FAQs seltener angezeigt. Rich-Suchergebnisse für FAQs werden nur für eine sehr begrenzte Anzahl von Websites angezeigt. Rich-Suchergebnisse für Anleitungen werden nur auf Computern angezeigt. Daher wird die Anzahl der gemeldeten Impressionen für diese Typen sinken.  Weitere Informationen finden Sie im Blogpost. 

8. Juni

Navigationspfad

In der Search Console wird jetzt eine Warnung angezeigt, wenn Websites mithilfe des HTML-Attributs id eine ID für strukturierte Daten für Navigationspfade angeben. Dies kann zu einem Anstieg der Anzahl der Warnungen im Navigationspfad-Bericht führen. Weitere Informationen zum Angeben von IDs finden Sie in der Dokumentation zum Navigationspfad.

4. Mai

Video

Das Attribut description ist für strukturierte Videodaten nicht mehr erforderlich. Wir empfehlen es aber weiterhin ausdrücklich, um Google dabei zu helfen, den Inhalt Ihres Videos besser zu verstehen. Das Fehlen der Beschreibung wird nicht mehr als kritisches Problem angezeigt. Außerdem kann die Anzahl der gültigen strukturierten Videodaten in Ihrem Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Videos steigen.

2022

25. Oktober

Viele Rich-Suchergebnistypen

Einige Probleme mit strukturierten Daten wurden fälschlicherweise als Fehler gekennzeichnet, obwohl es sich dabei tatsächlich um Warnungen handelt. Die Search Console kennzeichnet diese Probleme in Ihren Berichten jetzt korrekt. Daher werden diese Probleme in Ihren Berichten zu Rich-Suchergebnissen aus der Tabelle mit den kritischen Fehlern in die Tabelle mit den Warnungen verschoben. Die Anzahl der Probleme in der Tabelle mit den kritischen Fehlern sinkt auf null und das Problem wird, zusammen mit der Anzahl aufgetretener Fälle vor dem Absinken auf null, zur Tabelle mit den Warnungen hinzugefügt. Hierbei handelt es sich ausschließlich um ein Berichtsproblem, das keine Auswirkungen darauf hat, ob ein Rich-Suchergebnis in den Google-Suchergebnissen angezeigt werden kann oder nicht.

12. September

Produkt-Snippet

Rich-Suchergebnisse für Produkte heißen jetzt „Produkt-Snippet“. Einige Properties sind für Rich-Suchergebnisse von Produkt-Snippets nicht mehr erforderlich. Daher werden für Ihre Produkt-Snippet-Elemente eventuell weniger Fehler und Warnungen angezeigt. Weitere Informationen finden Sie im Blogpost.

22. August

Rezensionen und Produkte

Google hat damit begonnen, in der Google Suche einige Ergebnisse vom Typ „Rezensionen“ auf Ergebnisse vom Typ „Produkte“ umzustellen. Dadurch werden Impressionen und Klicks für neu klassifizierte Elemente im Laufe der Zeit aus dem Bericht zu Rezensionen in den Bericht zu Produkten migriert. Im Bericht zu Rezensionen wird ein Rückgang der Impressionen für betroffene Websites zu sehen sein, im Bericht zu Produkten ein entsprechender Anstieg. Die Gesamtzahl der Elemente für die einzelnen Typen ändert sich jedoch nicht, da korrekt gekennzeichnete strukturierte Datenelemente in der Search Console nicht neu klassifiziert wurden. Die von Google vorgenommene Umstellung betrifft sowohl die Darstellung der Ergebnisse in der Suche als auch die Frage, wie die Search Console die Impressionen und Klicks zuordnet.

28. März

Alle Rich-Berichte

In der Search Console wurde das Namensmuster vieler Probleme mit strukturierten Daten so geändert, dass der Name des fehlerhaften Elements im Namen des Problems enthalten ist. Daher schließen wir alle Fälle von Problemen mit dem alten Namensmuster ab und legen entsprechende neue Probleme mit dem neuen Namensmuster an. Die Anzahl der betroffenen Entitäten auf Ihrer Website ändert sich dadurch nicht. Die Änderungen werden jedoch im Problemverlauf angezeigt. Wir haben alle E-Mail-Benachrichtigungen für diese Änderung unterdrückt. Wir hoffen, dass das neue Namensschema für Probleme nützlich ist. Weitere Informationen finden Sie im Blogpost.

22. März

Veranstaltungen

Google beginnt demnächst damit, Standortanforderungen für Veranstaltungen verbindlich umzusetzen. Bei Veranstaltungen, die als virtuelle Veranstaltungen gekennzeichnet sind (eventAttendanceMode = OnlineEventAttendanceMode), wird bei Angabe von physischen Standorten eine Warnung ausgelöst. Bei allen Veranstaltungen mit einer physischen Adresse muss der Typ der Adresse „Place“ lauten, nicht „PostalAddress“. Andernfalls wird ein Fehler ausgelöst. Daher kann es zu einem Anstieg an Fehlern und Warnungen für Veranstaltungselemente auf Ihrer Website kommen.

31. Januar

Navigationspfad und Anleitung

In der Search Console wurden die Bewertung und die Berichterstellung für Fehler in strukturierten Daten für Navigationspfade und Anleitungen (HowTo-Property) geändert. Dies kann dazu führen, dass sich die Anzahl der Entitäten und Probleme für Navigationspfade und HowTo-Anleitungen in Berichten für Ihre Property ändert. Auch die Wichtigkeit einiger Probleme kann sich von „Fehler“ in „Warnung“ ändern.

2021

28. Dezember

Produkt

In der Search Console wurden für Fehler in strukturierten Daten für Produkte die Bewertung und die Berichterstellung geändert. Dies kann dazu führen, dass sich die Anzahl der Entitäten und Probleme für Produkte in den Berichten für Ihre Property ändert. Auch die Wichtigkeit einiger Probleme kann sich von „Fehler“ in „Warnung“ ändern.

14. Dezember

Rezensions-Snippet

Bisher wurden schema.org/Bewertungsobjekte der obersten Ebene im Bericht zu Rich-Suchergebnissen für Rezensions-Snippets als Rezensionen gezählt. Das ist jetzt nicht mehr der Fall. Dies kann zu einem Rückgang der Anzahl der Rezensionsobjekte in diesem Bericht führen.

19. Oktober

Rezension

Google erzwingt jetzt die Beschränkung von 99 Zeichen für Autorennamen in Rich-Suchergebnissen für Rezensionen. Dies kann zu einem Anstieg der Anzahl der Fehler in Ihren Rich-Suchergebnissen für Rezensionen führen.

18. Oktober

Stellenausschreibung

In der Search Console wurden die Bewertung und die Berichterstellung für Fehler in strukturierten Daten für Stellenausschreibungen geändert. Dies kann zu einem leichten Anstieg der Anzahl der Entitäten und Probleme für Stellenausschreibungen in den Berichten für Ihre Property führen. Auch die Wichtigkeit einiger Probleme kann sich von „Fehler“ in „Warnung“ ändern.

29. September

Produkt

Die Fehlerberichte für strukturierte Daten für Produkte in der Search Console sind jetzt detaillierter. Viele Probleme mit falschen Formatierungen, die zuvor als „Objekt ungültig“ gekennzeichnet wurden, werden nun mit genaueren Kategorien für ungültige Typen oder Formate gekennzeichnet.

10. Mai

Veranstaltung

In der Search Console wurden die Bewertung und die Berichterstellung für Fehler in strukturierten Daten für Veranstaltungen geändert. Dies kann zu einem leichten Anstieg der Anzahl der Entitäten und Probleme für Veranstaltungen in den Berichten für Ihre Property führen. Auch die Wichtigkeit einiger Probleme kann sich von „Fehler“ in „Warnung“ ändern. Insbesondere erkennt die Search Console jetzt Veranstaltungsentitäten auf allen Hierarchieebenen, nicht nur auf der Stammebene. Fehler in den empfohlenen Properties werden jetzt außerdem als Warnungen und nicht als Fehler gekennzeichnet.

11. März

Stellenausschreibung

In der Search Console wurden die Anforderungen an die Properties Education, Experience und ExperienceInPlaceOfEducation des Markups für Stellenausschreibungen geändert. Dies kann zu einem Anstieg der Anzahl der Warnungen für Stellenausschreibungen in Ihrer Property führen. Weitere Informationen zu den aktualisierten Anforderungen finden Sie in der Dokumentation zu Stellenausschreibungen.

2. März

Fragen und Antworten sowie häufig gestellte Fragen

Die Search Console prüft jetzt die Gültigkeit von strukturierten Daten für Fragen und Antworten sowie für häufig gestellte Fragen (FAQs), die unter der Stammentitätsebene liegen. Bisher wurden nur Entitäten auf Stammebene geprüft. Dies kann zu einem Anstieg gültiger/ungültiger Elemente und Warnungen für Fragen und Antworten sowie häufig gestellte Fragen führen, die die genaue Zahl der Stammentitäten und der verschachtelten Entitäten auf Ihrer Website berücksichtigen.

1. Februar

Das data-vocabulary.org-Format wird von Google nicht mehr für Rich-Suchergebnisse unterstützt. Alle Warnungen wegen der Verwendung strukturierter data-vocabulary.org-Daten werden in Ihren Berichten zu Rich-Suchergebnissen jetzt als Fehler angezeigt. Daher sehen Sie dort unter Umständen weniger Warnungen und mehr Fehler. Die Verwendung von data-vocabulary.org-Daten hat keine negativen Auswirkungen. Sie werden jedoch nicht für die Erstellung von Rich-Suchergebnissen genutzt.

2020

26. August

Datensatz

In der Search Console wird jetzt für jedes Datensatzobjekt, bei dem die empfohlene Property creator fehlt, eine Warnung angezeigt. Daher ist die Anzahl der Warnungen für Datensatzinstanzen auf Ihrer Website unter Umständen höher.

Ab dem 1. Juli

Video

In der Search Console wird jetzt für jedes Videoobjekt, bei dem sowohl die Property embedUrl als auch die Property contentUrl fehlt, eine Warnung angezeigt. Dabei handelt es sich nicht um eine Änderung der Anforderungen oder des Verhaltens, sondern um eine Verbesserung in unserem Berichtssystem, um das tatsächliche Indexierungsverhalten besser wiederzugeben. Videoobjekte, für die weder die Property embedUrl noch die Property contentUrl angegeben ist, können weiterhin als Rich-Suchergebnisse angezeigt werden. Zusätzliche inhaltsbasierte Funktionen von Videos wie eine animierte Vorschau und wichtige Momente funktionieren unter Umständen jedoch nicht. Daher sehen Sie möglicherweise mehr Warnungen für Videoelemente auf Ihrer Website. Um das Problem zu beheben, definieren Sie eine der beiden Properties in Ihrem Videoobjekt. Hinweis: Dies hat keine Auswirkungen auf Videoelemente, die in andere Typen eingebettet sind, z. B. in Rezepten eingebettete Videos.

Core Web Vitals

2023

17. November

Die Anzahl der hier gemeldeten Elemente ist aufgrund eines vorübergehenden Berichtsproblems gesunken. Dieses Problem wurde inzwischen behoben und die Werte werden bald wieder verfügbar sein.

27. März

Die Anzahl der URLs in Ihrem Core Web Vitals-Bericht kann sich ändern. Der Grund dafür ist, dass jetzt für mehr URLs Daten gemeldet werden, weil eine neue Ursprungsgruppe Daten für URLs enthält, die zuvor unter dem Datengrenzwert lagen. Weitere Informationen zu URL-Gruppen

2021

1. Juni

Die CLS-Messwerte wurden aktualisiert, damit die Layoutverschiebungen auf der Seite nun genauer dargestellt werden. Für den CLS-Messwert gilt, wie in diesem Artikel beschrieben, jetzt ein maximales Sitzungsfenster von 5 Sekunden. Die nächste Sitzung beginnt nach einer „Lücke“ von 1 Sekunde. Aufgrund dieser Änderung sehen Sie möglicherweise, dass sich die CLS-Status Ihrer Seite (meist positiv) geändert haben.

13. April

Die CLS-Messwerte wurden aktualisiert, damit die Layoutverschiebungen auf der Seite nun genauer dargestellt werden. Aufgrund dieser Änderung sehen Sie möglicherweise, dass sich die CLS-Status Ihrer Seite (meist positiv) geändert haben.

17. Februar

Die Messwerte, mit denen die Grenzwerte für LCP, FID und CLS definiert werden, wurden bisher als „<“ (kleiner als) definiert und jetzt als „<=“ (kleiner oder gleich). Daher sehen Sie in diesem Bericht möglicherweise positive Statusänderungen.

Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten

2022

13. Mai

In der Search Console werden im Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten jetzt Impressionen für zusätzliche Desktopfunktionen wie Schlagzeilen erfasst. Dies kann dazu führen, dass Sie im Bericht zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten sowie in den Leistungsberichten für die Google Suche und Google News einen Anstieg der Impressionen auf Computern bemerken, wenn Sie im Menü „Darstellung in der Suche“ nach „Seiten mit hoher Nutzerfreundlichkeit“ filtern. Dabei handelt es sich nicht um einen Anstieg der Impressionen insgesamt, sondern nur um eine Umbenennung bekannter und gezählter Impressionen.

2021

29. Juni bis 1. November

In diesem Zeitraum wurden in der Search Console zu viele mobile Daten zur Nutzerfreundlichkeit von Seiten erfasst. Ab dem 1. November sollten wieder korrekte Daten angezeigt werden.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte:

true
Neu bei der Search Console?

Sie haben die Search Console noch nie verwendet? Egal, ob Sie Anfänger, SEO-Experte oder Website-Entwickler sind: Beginnen Sie hier.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17232975016715048915
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true