Ereignismarkierungen und Ereignislabels zur Zeitachse hinzufügen

Im Ereignis-Track, der sich im Erweiterten Modus oben in der Zeitachse befindet, können Sie Zeitachsenanimationen mithilfe entsprechender Markierungen und Labels mit Ereignissen verknüpfen. Anhand von Ereignismarkierungen ist es möglich, Ereignisse an bestimmten Punkten in der Zeitachse auszulösen, und mit Ereignislabels konfigurieren Sie Ereignisse, über die die Animation gesteuert wird.

Ereignismarkierungen

Zeitachsenbasierte Ereignisse werden mithilfe von Ereignismarkierungen im Ereignis-Track festgelegt. Sobald der Abspielkopf der Animation die Markierung auf der Zeitachse erreicht, wird das Ereignis ausgelöst.

Wenn Sie eine Animation in der Vorschau ansehen oder Scrubbing durchführen werden keine Ereignisse ausgelöst. Sie können Ereignisse testen, indem Sie die Anzeige oder Webseite in der Vorschau ansehen.

So fügen Sie der Zeitachse eine Ereignismarkierung hinzu:

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Stelle im Ereignis-Track, an der Sie die Ereignismarkierung hinzufügen möchten, und wählen Sie im Pop-up-Menü Ereignis hinzufügen aus.
  • Klicken Sie in der Zeitachse an die Stelle oder bewegen Sie den Abspielkopf dorthin, wo die Ereignismarkierung hinzugefügt werden soll, und klicken Sie anschließend im Ereignis-Track auf die Schaltfläche Ereignis hinzufügen .

So fügen Sie einer Ereignismarkierung ein Ereignis hinzu:

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an:

  • Doppelklicken Sie auf die Ereignismarkierung. Das Dialogfeld "Ereignisse" wird für den Schritt zur Aktionsauswahl geöffnet.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Ereignismarkierung und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü Ereignis zur Markierung hinzufügen... aus. Das Dialogfeld "Ereignisse" wird für den Schritt zur Aktionsauswahl geöffnet.
  • Klicken Sie im Steuerfeld "Ereignisse" auf die Schaltfläche Ereignis hinzufügen , um das Dialogfeld "Ereignisse" für ein neues Ereignis zu öffnen. Wählen Sie für das Ziel das übergeordnete Element des animierten Elements (üblicherweise die Seite) und für das Ereignis die Ereignismarkierung aus.

So bearbeiten Sie ein Ereignis an einer Ereignismarkierung:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Markierung und wählen Sie das zu ändernde Ereignis aus der Liste im Pop-up-Menü aus.

So entfernen Sie eine Ereignismarkierung:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu entfernende Ereignis und wählen Sie im Pop-up-Menü Ereignismarkierung entfernen aus. Mit dieser Aktion werden auch alle Ereignisse gelöscht, die durch diese Markierung ausgelöst wurden.

Einzelne Ereignisse können Sie im Bereich Ereignisse löschen.

So benennen Sie eine Ereignismarkierung um:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Markierung, die Sie umbenennen möchten, und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü Name der Ereignismarkierung bearbeiten... aus.
  2. Geben Sie den neuen Namen ein.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.

So verschieben Sie eine Ereignismarkierung:

Ziehen Sie die Markierung an die neue Position auf der Zeitachse.

Ereignislabels

Ereignislabels sind benannte Positionen auf der Zeitachse. Wenn Sie den Abspielkopf mithilfe eines Ereignisses an einem bestimmten Punkt auf der Zeitachse platzieren möchten, müssen Sie an diesem Punkt ein Ereignislabel hinzufügen.

So fügen Sie dem Ereignis-Track ein Ereignislabel hinzu:

Wenden Sie eines der folgenden Verfahren an:

  • Klicken Sie auf der Zeitachse an die Stelle oder bewegen Sie den Abspielkopf dorthin, wo das Label hinzugefügt werden soll, und klicken Sie anschließend auf Ereignisebene auf die Schaltfläche Label hinzufügen . Google Web Designer weist dann einen allgemeinen Labelnamen zu.
  • So geben Sie einen Labelnamen an:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste im Ereignis-Track an die Stelle, an der Sie das Label hinzufügen möchten, und wählen Sie aus dem Pop-up-Menü Label hinzufügen... aus.
    2. Geben Sie im Pop-up-Dialogfeld einen Labelnamen ein.
    3. Drücken Sie die Eingabetaste.

So entfernen Sie ein Ereignislabel:

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das zu entfernende Label und wählen Sie im Pop-up-Menü Label entfernen aus. Mit dieser Aktion werden auch alle Ereignisse gelöscht, die für die Nutzung dieses Ereignislabels konfiguriert wurden.

So benennen Sie ein Ereignislabel um:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Label, das Sie umbenennen möchten, und wählen Sie im Pop-up-Menü Label bearbeiten... aus.
  2. Geben Sie den neuen Namen ein.
  3. Drücken Sie die Eingabetaste.

So verschieben Sie ein Ereignislabel:

Ziehen Sie das Ereignislabel auf der Zeitachse an eine neue Position.

Aktionen

Folgende Zeitachsenaktionen können von anderen Ereignissen ausgelöst werden:

Aktion Konfigurationsoptionen
pause
Keine
play
Keine
togglePlay
Keine
gotoAndPlay
Label: Ereignislabel, an dem die Animation starten soll
gotoAndPlayNTimes
  • Label: Ereignislabel, an dem die Animation starten soll
  • Wiederholen: Häufigkeit, mit der die Animation als Schleife wiedergegeben werden soll
gotoAndPause
Label: Ereignislabel, an dem die Animation starten soll
Für benutzerdefinierte Zeitachsenaktionen, die die Animation pausieren (pause, togglePlay und gotoAndPause), sollte folgende Syntax verwendet werden:

gwd.actions.timeline.pause('<elementID>');

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?