Google Analytics-Contentgruppen

Contentgruppen in Ihren Tag Manager-Konfigurationen verwenden

Mit Google Analytics-Contentgruppen können Sie Inhalte in Ihren Google Analytics-Berichten in logischen Strukturen anordnen. Statt beispielsweise die Daten für Ihre E-Commerce-Website seitenweise anzusehen, können Sie die Daten für Fahrräder aufrufen und zusätzliche Untergruppen für Rennräder, Mountainbikes und Zubehör erstellen. Tag Manager kann so konfiguriert werden, dass Daten zu Contentgruppen an Google Analytics gesendet werden.´´

Die Contentgruppen der obersten Ebene werden in Google Analytics definiert:

  1. Erstellen Sie eine Contentgruppe der obersten Ebene. Gehen Sie in Google Analytics zu Verwalten und dann Datenansicht und dann Gruppierung nach Content.
  2. Klicken Sie auf + Neue Gruppierung nach Content.
  3. Geben Sie einen Namen für die Contentgruppe an (z. B. Rennräder) und klicken Sie auf Tracking-Code aktivieren.
  4. Wählen Sie eine Indexnummer aus (1–5). Diese Nummer wird dem von Ihnen angegebenen Namen zugeordnet und von Ihnen verwendet, wenn Sie Ihr in Google Tag Manager erstellen.
  5. Klicken Sie auf Fertig und Speichern.

Fügen Sie im nächsten Schritt nun im Tag Manager dem vorhandenen Universal Analytics-Seitenaufruf-Tracking-Tag Contentgruppen hinzu.

  1. Maximieren Sie unter Weitere Einstellungen die Option Contentgruppen.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Contentgruppe hinzufügen, um eine neue Zeile zu erstellen.
  3. Geben Sie in das Feld Index die Indexnummer für die oberste Ebene der Contentgruppe ein, die Sie zuvor notiert haben.
  4. Geben Sie unter Contentgruppe einen Namen für die Untergruppe ein, etwa Mountainbikes oder den Namen einer Variablen.

Wenn Sie einen String im Feld "Contentgruppe" angeben (z. B. Mountainbikes), ändern Sie die Trigger so, dass das Tag nur auf Seiten ausgelöst wird, die zur Contentgruppe Mountainbikes gehören. Richten Sie in diesem Fall für jede Contentgruppe ein Tracking-Tag des Typs "Seitenaufruf" ein.

Wenn Sie Contentgruppen mit einem einzelnen Tag erfassen möchten, erstellen Sie eine Suchtabellenvariable und geben Sie deren Namen im Feld Contentgruppe an.

Dabei werden Informationen in der URL genutzt, um die Zuordnung von Artikeln zu Contentgruppen zu vereinfachen:

  1. Klicken Sie auf Variablen und dann Benutzerdefinierte Variablen.
  2. Klicken Sie auf Neu.
  3. Klicken Sie auf Variable konfigurieren und wählen Sie dann Suchtabelle aus.
  4. Wählen Sie unter Eingabevariable die Option {{url path}} aus.
  5. Fügen Sie Ihre Suchbedingungen hinzu, indem Sie auf die Schaltfläche + Zeile hinzufügen klicken und Eingabe- und Ausgabewerte festlegen. Hier einige Beispiele:
    Eingabe Ausgabe
    /rennräder Rennräder
    /mtb Mountainbikes
    /helme Zubehör
    /handschuhe Zubehör
  6. Klicken Sie auf Variable erstellen.

Diese Variable kann jetzt auf eine Contentgruppe in einem einzelnen Google Analytics-Seitenaufruf-Tag angewendet werden, das auf allen Seiten ausgelöst wird. So wenden Sie diese Variable auf Ihr vorhandenes Google Analytics-Seitenaufruf-Tag an:

  1. Öffnen Sie das Tag zur Bearbeitung und klicken Sie auf Weitere Einstellungen und dann Contentgruppen.
  2. Geben Sie in das Feld Contentgruppe den Namen der Suchtabellenvariablen ein, die Sie erstellt haben:
Index Contentgruppe
1 {{Content Group}}

Nachdem der Container veröffentlicht wurde, erscheinen Daten zu Contentgruppen in Ihren Google Analytics-Berichten.

Wenn Sie die Variablendaten in Tag Manager besser steuern möchten, bitten Sie einen Entwickler, eine Datenschicht zu implementieren.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?