Benachrichtigung

Die G Suite heißt jetzt Google Workspace und enthält alle Tools, die Sie im Unternehmen benötigen.

Ereigniseinstellungen in Google Tag Manager wiederverwenden

Diese Seite richtet sich an Nutzer, die ihr Google-Tag in Google Tag Manager verwalten und Einstellungen auf Ereignisebene definieren möchten.

Was ist eine Variable für Ereigniseinstellungen?

Mithilfe einer Variablen des Typs Google-Tag: Ereigniseinstellungen können Sie Ereigniseinstellungen für mehrere Google-Tags und GA4-Ereignis-Tags wiederverwenden.
Angenommen, in Ihrem Onlineshop läuft gerade ein Ausverkauf und Sie möchten sehen, wie viele Personen Ihren Rabattcode verwenden. Anstatt den Parameter discount jedem Tag manuell hinzuzufügen, können Sie ihn mit einer Variablen des Typs Google-Tag: Ereigniseinstellungen wiederverwenden.

Variable für Ereigniseinstellungen verwenden

So erstellen Sie eine Variable für Ereigniseinstellungen:

  1. Google Tag Manager öffnen
  2. Klicken Sie in Ihrem Arbeitsbereich links auf das Menü Variablen.
  3. Klicken Sie unter „Benutzerdefinierte Variablen“ auf Neu.
  4. Wählen Sie unter Variable konfigurieren die Option Google-Tag: Ereigniseinstellungen aus.
  5. Fügen Sie die Parameter hinzu, die Sie wiederverwenden möchten. Unten finden Sie eine Tabelle mit vordefinierten Parametern. Wenn keiner Ihre Anforderungen erfüllt, können Sie einen benutzerdefinierten Parameter erstellen. Geben Sie dazu einfach einen Namen Ihrer Wahl in das Feld Name ein.
  6. Optional: Fügen Sie Ihrem Ereignis Google Analytics-Nutzereigenschaften hinzu.
    1. Klicken Sie unter Google Analytics-Nutzereigenschaften auf Attribut hinzufügen.
    2. Richten Sie das Schlüssel/Wert-Paar ein, das mit dem Ereignis gesendet werden soll:
      • Geben Sie für Attributname die Kategorie an, die Sie senden möchten, z. B. favorite_food.

      • Legen Sie für Wert die nutzerspezifischen Daten fest, z. B. Apfel.
  7. Geben Sie einen Namen für die Variable ein und klicken Sie auf Speichern.

Einstellungen in einem Google-Tag wiederverwenden

Wenn Sie Parameter auf Ereignisebene bei jedem Ereignis senden möchten, verwenden Sie die Variable für die Ereigniseinstellungen in einem Google-Tag.

  1. Klicken Sie in Ihrem Arbeitsbereich links auf das Menü Tags.
  2. Wählen Sie ein Google-Tag aus, auf das Sie eine Variable für Einstellungen anwenden möchten.
  3. Einstellungen wiederverwenden:
    • Wenn Sie Konfigurationseinstellungen wiederverwenden möchten, wählen Sie in der Drop-down-Liste eine Variable vom Typ Google-Tag: Konfigurationseinstellungen aus.
    • Um gemeinsame Ereigniseinstellungen wiederzuverwenden, wählen Sie in der Drop-down-Liste die Variable Google-Tag: Ereigniseinstellungen aus.
    • Falls Sie sehen möchten, welche Parameter von der Variablen für Einstellungen übernommen wurden, klicken Sie auf Übernommene Einstellungen anzeigen.
    • Wenn Sie einen übernommenen Parameter nur für das Google-Tag bearbeiten möchten, klicken Sie auf Bearbeiten .
    • Um Änderungen an einem übernommenen Parameter rückgängig zu machen, klicken Sie auf Zurücksetzen .
  4. Klicken Sie auf Speichern, um das Tag zu speichern, und auf Veröffentlichen, um den Container zu veröffentlichen.

 

Einstellungen in einem GA4-Ereignis-Tag wiederverwenden

Wenn Sie Parameter auf Ereignisebene nur für bestimmte GA4-Ereignisse senden möchten, müssen Sie einem GA4-Ereignis-Tag die Variable für die Ereigniseinstellungen hinzufügen.

  1. Klicken Sie in Ihrem Arbeitsbereich links auf das Menü Tags.
  2. Wählen Sie ein GA4-Ereignis-Tag aus, auf das Sie eine Einstellungsvariable anwenden möchten.
  3. Einstellungen wiederverwenden:
    • Um Ereigniseinstellungen wiederzuverwenden, wählen Sie in der Drop-down-Liste die Variable Google-Tag: Ereigniseinstellungen aus.
    • Falls Sie sehen möchten, welche Parameter von der Variablen für Einstellungen übernommen wurden, klicken Sie auf Übernommene Einstellungen anzeigen.
    • Wenn Sie einen übernommenen Parameter nur für das Google-Tag bearbeiten möchten, klicken Sie auf Bearbeiten .
    • Um Änderungen an einem übernommenen Parameter rückgängig zu machen, klicken Sie auf Zurücksetzen .
  4. Klicken Sie auf Speichern, um das Tag zu speichern, und auf Veröffentlichen, um den Container zu veröffentlichen.

Gültige Parameter für Ereigniseinstellungen

In der folgenden Tabelle finden Sie eine Liste der vordefinierten Parameter. Die Produkte, für die sie verwendet werden können, sind jeweils mit einem „x“ gekennzeichnet. Es handelt sich dabei nicht um Ereignisnamen. Eine Liste vordefinierter Ereignisnamen finden Sie in der Referenz zu empfohlenen Ereignissen.

Name Typ Standardwert Beschreibung Google Ads GA4 Merchant Center
achievement_id String nicht definiert Die ID des freigeschalteten Erfolgs. Teil des Ereignisses unlock_achievement, mit dem Daten zum Spielerlebnis erfasst werden.   x  
aw_feed_country String nicht definiert Land, das dem Feed zugewiesen ist, in den Ihre Artikel hochgeladen werden. Verwenden Sie CLDR-Regionscodes, z. B. 'US'.
Teil der Berichte zu Warenkorb-Conversions.
x    
aw_language String nicht definiert Sprache, die dem Feed zugewiesen ist, in den Ihre Artikel hochgeladen werden. Verwenden Sie ISO 639-1-Sprachcodes. Teil der Berichte zu Warenkorb-Conversions. x    
aw_merchant_id Ganzzahl nicht definiert Die Merchant Center-ID. Geben Sie diesen Parameter an, wenn ein Artikel in mehreren Merchant Center-Konten enthalten ist und Sie steuern möchten, von welchem Merchant Center die Artikeldaten (z. B. Selbstkosten) stammen sollen. Teil der Berichte zu Warenkorb-Conversions. x    
content_group String nicht definiert Mit Contentgruppen können Sie Seiten und Bildschirme in benutzerdefinierten Gruppen zusammenfassen. Weitere Informationen   x x
content_id String nicht definiert Eine Kennung für den ausgewählten Inhalt, z. B. C_12345. Ist Teil des Ereignisses select_content.   x x
content_type String nicht definiert Der Inhaltstyp, z. B. 'image'. Teil des Ereignisses share und select_content.   x  
coupon String nicht definiert Der Name/Code des Gutscheins, der dem Ereignis zugewiesen ist.

coupon-Parameter auf Ereignis- und Artikelebene sind voneinander unabhängig.
  x  
country String nicht definiert Parameter zum Erfassen des Landes des Nutzers. Verwenden Sie die ALPHA-2-Codes nach ISO 3166-1, z. B. 'DE' für Deutschland. x    
currency String nicht definiert Die Währung der Artikel, die dem Ereignis zugewiesen sind, im ISO 4217-Format mit drei Buchstaben.
* Wenn Sie value festlegen, ist currency erforderlich, damit Umsatzmesswerte genau berechnet werden können.
x x x
delivery_postal_code Zahl nicht definiert Das regionale Präfix einer Postleitzahl für die Versandadresse einer Bestellung. Anhand des regionalen Präfixes wird bestimmt, ob der Händler pünktlich liefert.
Wir empfehlen, nur die ersten drei Ziffern der Postleitzahl zu senden.
Teil des Google Ads-Conversion-Trackings zur Validierung von Versanddaten.
x   x
discount Zahl nicht definiert Der Geldwert des Rabatts, der dem Artikel zugewiesen ist. x x  
estimated_delivery_date String nicht definiert Der späteste (oder „maximale“) zugesagte Liefertermin für eine Bestellung in den Warenkorbdaten eines Kunden. Bei Bestellungen mit Produkten, die für Hinweise zu kostenloser und schneller Lieferung infrage kommen (neu oder bereits vorhanden), verwendet Google dieses Datum zur Validierung der Versandgeschwindigkeit.
Hinweis: Für diesen Parameter wird das internationale Datumsformat (JJJJ-MM-TT) verwendet. Das Datum, das Sie hier einreichen, sollte der Zeitzone des Orts entsprechen, den Sie für delivery_postal_code angegeben haben.

Teil des Google Ads-Conversion-Trackings zur Validierung von Versanddaten.
x    
group_id String nicht definiert Die ID der Gruppe, z. B. G_12345. Teil des Ereignisses join_group, mit dem gemessen wird, wie beliebt bestimmte Gruppen oder soziale Funktionen sind   x  
items Array<Item> nicht definiert Listet die Artikel für das Ereignis auf. Ein E-Commerce-Parameter mit Unterparametern. Die Unterparameter sind unter folgenden Links verfügbar: x x x
language String navigator.language Gibt die Spracheinstellung des Nutzers an. x x x
method String nicht definiert Die Methode, die ein Nutzer für eine Aktion auswählt, z. B. 'email'. Teil der Ereignisse login, share und sign_up.   x  
payment_type String nicht definiert Die vom Kunden gewählte Zahlungsmethode, z. B. 'credit card'.   x  
score Zahl nicht definiert Die Punktzahl des Nutzers. Teil des Ereignisses post_score zum Messen von Punktzahlen in Spielen.   x  
search_term String nicht definiert Der Begriff, nach dem gesucht wurde. Teil des Ereignisses search.   x  
send_to String nicht definiert Gibt die Ziel-ID eines Google-Tags an. Wird gemeinsam mit dem Konfigurationsparameter groups verwendet. x x x
shipping Zahl nicht definiert Die Versandkosten einer Transaktion, z. B. 4.99. x x x
shipping_tier String nicht definiert Die Versandmethode (z. B. 'Ground', 'Air' oder 'Next-day'), die für die Lieferung des gekauften Artikels ausgewählt wird. x x x
tax Zahl nicht definiert Die Steuern für eine Transaktion, z. B. 1.11.   x x
transaction_id String nicht definiert Die eindeutige Kennung einer Transaktion, z. B. T_12345.

Mit dem Parameter transaction_id lässt sich vermeiden, dass doppelte Ereignisse für einen Kauf erfasst werden.
x x x
user_data Objekt nicht definiert Parameter zum Deaktivieren der automatischen Erfassung der von Nutzern bereitgestellten Daten.
Soll die Datenerfassung nur für bestimmte Seiten deaktiviert werden, setzen Sie user_data auf null. Wenn Sie die Erfassung der von Nutzern bereitgestellten Daten komplett deaktivieren möchten, verwenden Sie die Google-Tag-Einstellung.
x    
user_properties Objekt nicht definiert Parameter zum Senden zusätzlicher Google Analytics-Nutzereigenschaften mit einem Ereignis. Weitere Informationen zum Einrichten von Nutzereigenschaften   x  
value Zahl nicht definiert Der Geldwert des Ereignisses, z. B. 12.99.

value ist für aussagekräftige Berichte und zum Ausfüllen der Prognosezielgruppe Käufer erforderlich.

* Wenn Sie value festlegen, müssen Sie auch currency angeben.
x x x
virtual_currency_name String nicht definiert Der Name der virtuellen Währung. Teil der Ereignisse earn_virtual_currency und spend_virtual_currency
.
  x  

Weitere Informationen

 

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
2013731029630435223
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
102259