Öffentlich zugängliche Informationen aktualisieren

Halten Sie Ihre Händlerinformationen immer auf dem neuesten Stand, um eine gute Kommunikation mit Ihren Kunden zu gewährleisten und beispielsweise Anfechtungen von Rückbuchungen zu vermeiden.

Sie können das in Ihrem Zahlungsprofil und unter Ihrer Händler-ID aufgeführte Land nicht ändern. Sollte es falsch sein oder sich die offizielle Adresse Ihres Unternehmens ändern, führen Sie die nachfolgenden Schritte aus, um ein neues Zahlungsprofil zu erstellen und Apps gegebenenfalls in das neue Profil zu verschieben.

Ihr öffentliches Händlerprofil bearbeiten 

Folgen Sie diesen Schritten, um Ihr öffentliches Händlerprofil zu ändern:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Zahlungsprofil an.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen.
  3. Wenn Sie die Informationen ändern möchten, die der Öffentlichkeit und Ihren Kunden angezeigt werden, klicken Sie im Bereich "Öffentliches Händlerprofil" auf "Bearbeiten" Bearbeiten.
    1. Geben Sie im Bereich "Unternehmensinformationen" Folgendes ein:
      • Unternehmensname (Ihr Name oder der Name des Unternehmens)
      • Name (Markenname)
      • Adresse des Unternehmens oder private Adresse
      • Telefonnummer des Unternehmens oder private Telefonnummer zu Kundendienstzwecken
    2. Klicken Sie unter "Name auf der Kreditkartenabrechnung" auf "Bearbeiten" Bearbeiten und geben Sie den Unternehmens- oder Markennamen ein, der auf der Kreditkartenabrechnung des Kunden erscheinen soll, damit dieser den Posten leichter zuordnen kann.

      Hinweis: Dieser Name erscheint auf den Kreditkartenabrechnungen der Kunden mit dem Präfix "GOOGLE*". Daher darf er nur maximal 14 Zeichen lang sein.
    3. Geben Sie unter "Unternehmenskontakt" eine der folgenden Informationen ein: 
      • Unternehmenswebsite
      • E-Mail-Adresse des Kundensupports des Unternehmens
      • Website des Kundensupports
      • FAQ-Website
  4. Klicken Sie auf Speichern.

Google schützt Ihre Daten und gibt keine persönlichen Kontaktdaten weiter. Hiervon ausgenommen sind Fälle, die in unserer Datenschutzerklärung und in den Google Payments-Datenschutzhinweisen beschrieben werden. Damit wir Kunden bei Fragen zu ihren Bestellungen unterstützen können, teilen wir die öffentlichen Informationen zu Ihrem Unternehmen wie Ihre Geschäftsadresse, die öffentliche Website und die Erstattungs- oder Stornierungsrichtlinien mit.

Hinweis: Denken Sie unbedingt daran, Ihrem Zahlungsprofil Ihr Bankkonto hinzuzufügen, die Steuerinformationen zu übermitteln und die Umsatzsteuern festzulegen, damit Sie zeitnah Zahlungen von Google erhalten.  

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?