Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Feeds – Empfehlungen der Redaktion

In diesem Artikel werden Feeds mit Empfehlungen der Redaktion, Feedrichtlinien, Anleitungen zum Einreichen, Aktualisieren und Entfernen eines Feeds sowie der Feed-Traffic beschrieben.

Sie haben die Möglichkeit, Links zu originalen Nachrichteninhalten zu setzen, die Ihrer Meinung nach die journalistische Arbeit Ihrer Organisation am besten darstellen und die potenziell in einem Widget auf der Google News-Startseite oder bestimmten Bereichsseiten angezeigt werden sollen. Die von uns ausgewählten Links werden als Empfehlungen der Redaktion bezeichnet.

Vorteile

Wir sind überzeugt, dass die Empfehlungen der Redaktion Lesern dabei helfen, in Bezug auf ihre beliebtesten Nachrichtenquellen auf dem Laufenden zu bleiben und neue Quellen einfacher zu entdecken. Die Leser können angeben, welche Quellen sie mögen und welche sie nicht mögen. Indem Leser ihre Interessen teilen, können sie eine direktere Beziehung mit den Verlagen und Webpublishern aufbauen.

Funktionsweise

Um als Verlag oder Webpublisher an den Empfehlungen der Redaktion teilnehmen zu können, müssen Sie einen benutzerdefinierten Feed erstellen und einreichen. Damit Ihre Publikation in den Empfehlungen der Redaktion berücksichtigt wird, muss sie bereits in Google News aufgenommen worden sein.

Jeder Verlag bzw. Webpublisher kann unserer Startseite nur einen Feed für die Empfehlungen der Redaktion hinzufügen. Wenn Sie den Startseitenfeed Ihrer Publikation bereits hinzugefügt haben, wird Ihnen die Schaltfläche "Redaktionsempfehlungen hinzufügen" nicht angezeigt. Zusätzlich sind bereichsbezogene Empfehlungen der Redaktion für mehrere Bereiche unserer Startseite in der US-amerikanischen Ausgabe verfügbar. Weitere Informationen über bereichsbezogene Empfehlungen der Redaktion

Die Empfehlungen der Redaktion sind derzeit für über 35 Google News-Ausgaben verfügbar. Wenn Sie die Empfehlungen der Redaktion in einer bestimmten Ausgabe nicht sehen, werden sie in diesem Land nicht angeboten. Weitere Ausgaben sind aber für die Zukunft geplant.

Sobald Ihre Publikation an den Empfehlungen der Redaktion teilnimmt, können Sie auch ihre iOS- oder Android-App unterhalb des Feeds bewerben. Diese Werbung kann auf der Google News-Startseite und in der Google News App erscheinen. Weitere Informationen darüber, wie Sie Nutzer auf Ihre Apps aufmerksam machen

Allgemeine Feedrichtlinien

Bevor Sie einen Feed für die Empfehlungen der Redaktion einreichen, sehen Sie sich die allgemeinen Richtlinien im Folgenden an:

  • Es werden nur Inhalte mit eindeutig journalistisch-redaktionellem Charakter für die Empfehlungen der Redaktion zugelassen. Ihre Empfehlungen stellen im Idealfall die zum jeweiligen Zeitpunkt besten journalistischen Arbeiten Ihrer Website dar. Geben Sie keine Links zu Aboangeboten, Anleitungen, Aktienkursen, Kleinanzeigen oder Wetterprognosen an.
  • Mit dem Feed muss ein Logobild verknüpft sein. Das Bild muss folgende Vorgaben erfüllen:
    • Die Abmessungen des Bilds müssen einer dieser beiden Optionen entsprechen:
      • 1. Option: Höhe: 20–40 Pixel, Breite: 250 Pixel
      • 2. Option: Höhe: 40 Pixel, Breite: 125–250 Pixel
    • Das Bild muss im PNG-Format vorliegen.
    • Die Dateigröße sollte so gering wie möglich sein, das heißt, am besten nur wenige KB.
    • Der Hintergrund des Logos muss transparent sein.
    • Vermeiden Sie Leerbereiche an den Rändern des Logos.
  • Fügen Sie dem Feed alle 48 Stunden mindestens ein neues Element hinzu. Feeds, die nicht mindestens alle 48 Stunden aktualisiert werden, werden Nutzern nicht angezeigt. Einzelne Elemente im Feed können zwar bereits über 48 Stunden alt sein, es muss jedoch immer mindestens ein Element vorhanden sein, das erst kürzlich aktualisiert wurde. Idealerweise sollte der Feed ein- bis zweimal pro Tag aktualisiert werden.
  • Wir empfehlen, dass Sie zu jedem Artikel einen Autorennamen angeben. Falls Sie unter den Tags <dc:creator> (RSS) oder <author> (Atom) keine Angaben machen, wird als Autor "Mitarbeiter von <Verlag bzw. Webpublisher>" angegeben. Die von Ihnen verwendete Formatierung wird in Google News übernommen. Beachten Sie daher bitte bei den Namen der Autoren die Standardregeln für Groß- und Kleinschreibung sowie die Bindestrichsetzung. Verwenden Sie also beispielsweise "Max Mustermann" und nicht "MAX MUSTERMANN". Das Wort "von" muss in den Tags <dc:creator> und <author> nicht angegeben werden.
  • Halten Sie die Schlagzeilen so kurz wie möglich. Schlagzeilen mit über 75 Zeichen werden in den Empfehlungen der Redaktion abgeschnitten.
  • Es werden nur Artikel aus Feeds angezeigt, die mindestens drei Artikel enthalten. Wenn Sie mehr als fünf Artikel in Ihren Feed aufnehmen, werden nur die ersten fünf Artikel in den Empfehlungen der Redaktion angezeigt.

Technische Feedrichtlinien

Hinweis: Sowohl standardmäßige RSS- als auch Atom-Feeds sind zulässig. Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für einen standardmäßigen RSS- und einen Atom-Feed:


Standardmäßige RSS-Feeds
<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?>
<rss version="2.0" xmlns:dc="http://purl.org/dc/elements/1.1/">
<channel>
 <link>http://www.link_to_channel.com</link>
 <description>Beschreibung des Kanals (z. B. die besten Artikel des Tages der Nachrichtenwebsite)</description>
 <title>Empfehlungen der Redaktion der Nachrichtenwebsite</title>
 <image>
    <url>http://www.link_zum_logobild.png</url>
    <title>Alternativer Text für das Bild</title>
    <link>http://www.verweislink_des_bildes.de</link>
 </image>
 <item>
   <title>Schlagzeile des ersten Artikels</title>
   <link>http://www.nachrichtenwebsite.de/hamburg/erster-artikel-1.2654166</link>
   <description>Einige Details</description>
   <dc:creator>Name des Autors</dc:creator>
 </item>

 <item>
   <title>Schlagzeile des zweiten Artikels</title>
   <link>http://www.nachrichtenwebsite.de/zweiter-artikel-1.2654350</link>
   <description>Einige Details</description>
   <dc:creator>Name des Autors</dc:creator>
 </item>

 <item>
   <title>Schlagzeile des dritten Artikels</title>
   <link>http://www.nachrichtenwebsite.de/dritter-artikel-1.2654952</link>
   <description>Einige Details</description>
   <dc:creator>Name des Autors</dc:creator>
 </item>

 <item>
   <title>Schlagzeile des vierten Artikels</title>
   <link>http://www.nachrichtenwebsite.de/vierter-artikel-1.3732094</link>
   <description>Einige Details</description>
   <dc:creator>Name des Autors</dc:creator>
 </item>
    
 <item>
   <title>Schlagzeile des fünften Artikels</title>
   <link>http://www.nachrichtenwebsite.de/fünfter-artikel-1.2654358</link>
   <description>Einige Details</description>
   <dc:creator>Name des Autors</dc:creator>
 </item>

</channel>
</rss>

Wir empfehlen außerdem, dass Verlage und Webpublisher uns folgende Informationen bereitstellen:

  • <lastBuildDate>Datum</lastBuildDate> im Tag <channel>
  • <pubDate>Datum und Uhrzeit</pubDate> im Tag <item>
Atom-Feeds

Wenn Sie einen Atom-Feed einreichen, können Sie den Link zum Artikel entweder im Link-Tag (z. B. link href="http://www.newssite.com/article" rel="alternate" type="html/text") oder im Tag <content> angeben. Versuchen Sie, die Einträge im Feed einheitlich aufzubauen. Falls Sie beide Optionen verwenden, extrahieren wir die Artikel-URL aus dem Link-Tag.

<!--?xml version="1.0" encoding="UTF-8" ?-->
<feed xmlns="http://www.w3.org/2005/Atom">
  <title>Empfehlungen der Redaktion der Nachrichtenwebsite</title>
  <link href="http://www.link_to_channel.com" rel="self" />
  <id>eindeutige:id</id>
  <logo>http://www.link_zum_logobild.png</logo>
  <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
  <entry>
    <title>Schlagzeile des ersten Artikels</title>
    <id>eindeutige:id</id>
    <content>http://www.nachrichtenwebsite.de/erster-artikel-1.2654166
    </content>
    <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
    <author>
      <name>Name des Autors</name>
    </author>
  </entry>
  <entry>
    <title>Schlagzeile des zweiten Artikels</title>
    <id>eindeutige:id</id>
    <content>http://www.nachrichtenwebsite.de/zweiter-artikel-1.2654166
    </content>
    <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
    <author>
      <name>Name des Autors</name>
    </author>
  </entry>
  <entry>
    <title>Schlagzeile des dritten Artikels</title>
    <id>eindeutige:id</id>
    <content>http://www.www.nachrichtenwebsite.de/dritter-artikel-1.2654166
    </content>
    <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
    <author>
      <name>Name des Autors</name>
    </author>
  </entry>
  <entry>
    <title>Schlagzeile des vierten Artikels</title>
    <id>eindeutige:id</id>
    <content>http://www.nachrichtenwebsite.de/vierter-artikel-1.2654166
    </content>
    <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
    <author>
      <name>Name des Autors</name>
    </author>
  </entry>
<entry>
    <title>Schlagzeile des fünften Artikels</title>
    <id>eindeutige:id</id>
    <content>http://www.nachrichtenwebsite.de/fünfter-artikel-1.2654166
    </content>
    <updated>2011-03-15T10:30:00Z</updated>
    <author>
      <name>Name des Autors</name>
    </author>
  </entry>
</feed>

So reichen Sie Ihren Feed ein

Um einen RSS-Feed bei Google News einzureichen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihre Nachrichtenquelle im Google News Publisher Center.
  2. Klicken Sie rechts neben dem Namen und der URL Ihrer Quelle auf Bereiche.
  3. Klicken Sie oben auf dem Bildschirm auf Redaktionsempfehlungen hinzufügen.
  4. Geben Sie die URL Ihres Feeds mit den Empfehlungen der Redaktion ein.
  5. Klicken Sie auf Senden.

Falls bei Ihrem Feed Probleme auftreten, erscheint eine Fehlermeldung. Wenn keine Probleme auftreten, wird Ihre Feed-URL gespeichert und an unser Team gesendet, das den Feed abschließend prüft. Falls Ihr Feed die Richtlinien erfüllt, beginnen wir mit dem Crawling Ihres Feeds. Wir können Ihren Feed jederzeit entsprechend unseren eigenen Qualitätsmaßnahmen und nach Erhalt von Nutzerfeedback noch einmal überprüfen oder deaktivieren.

So aktualisieren Sie Ihren Feed

Wenn Sie Ihre Feed-URL für Empfehlungen der Redaktion aktualisieren möchten, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Achten Sie darauf, dass Ihr neuer Feed die allgemeinen und technischen Feedrichtlinien erfüllt.
  2. Entfernen Sie Ihren vorhandenen Feed im Publisher Center.
  3. Reichen Sie Ihre neue Feed-URL über die Seite Bereiche im Publisher Center ein.

Hinweis: Es kann bis zu einer Woche dauern, bis Änderungen wirksam werden.

So entfernen Sie Ihren Feed

Um Ihren Feed mit den Empfehlungen der Redaktion zu entfernen, gehen Sie im Publisher Center wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie Ihre Nachrichtenquelle im Google News Publisher Center.
  2. Klicken Sie auf Bereiche.
  3. Klicken Sie das Kästchen neben dem Feed mit den Empfehlungen der Redaktion an, den Sie löschen möchten.
  4. Klicken Sie oben auf dem Bildschirm auf Aktive Bereiche löschen.

Innerhalb weniger Tage werden wir dann das Crawling Ihres Feeds einstellen. Sie haben dann noch eine Woche Zeit, sich anders zu entscheiden, bevor der Feed endgültig gelöscht wird. Falls Sie sich erst nach Ablauf einer Woche anders entscheiden, können Sie Ihren Feed noch einmal einreichen.

Feed-Traffic

Damit Sie wissen, wie viel Traffic Sie über die Empfehlungen der Redaktion erhalten, fügen wir den URLs Ihres Feeds den CGI-Parameter google_editors_picks=true an. Ihr Webmaster kann Ihren Traffic dann anhand dieses Parameters in Google Analytics auswerten. Weitere Informationen über Zielvorhaben vom Typ "Ziel"

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Want a quicker way to get help?

Chat with a member of the Google News Publisher team.