Benachrichtigung

In dieser Hilfe finden Sie Inhalte zu Merchant Center Next sowie zum klassischen Merchant Center. Ein entsprechendes Logo am Anfang der Artikel zeigt zweifelsfrei an, auf welche Version des Merchant Center jeweils Bezug genommen wird. 

Leitfaden zur Einrichtung von lokalem Inventar

Lokal erhältliche Produkte in Ihren Kampagnen aktivieren

Benutzerdefiniertes Symbol für Artikel-Header im klassischen Merchant Center

Step 8 of showing your local products on Google is setting up Google Ads for local inventory ads Dies ist Schritt 9b im Leitfaden zur Einrichtung von lokalem Inventar.

Alle smarten Shopping-Kampagnen mit Fahrzeuganzeigen werden bis September 2023 auf Performance Max-Kampagnen umgestellt. Danach können Sie potenzielle Kunden über zusätzliches Inventar und weitere Formate erreichen. In Konten, in denen alle Kampagnen umgestellt wurden, können keine neuen smarten Shopping-Kampagnen mehr erstellt werden. Informationen zum Erstellen einer Performance Max-Kampagne

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie eine Kampagne für maximale Performance oder eine Shopping-Kampagne für die Nutzung von Anzeigen für lokales Inventar einrichten und optimieren und die Leistung Ihres lokalen Inventars beobachten können.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Einrichtung Ihrer Anzeigen für lokales Inventar anzupassen und die Leistung zu optimieren. Weitere Informationen zu Funktionen für die Optimierung von Anzeigen für lokales Inventar

Hinweis

Anleitung

Anzeigen für lokales Inventar in Ihren Kampagnen aktivieren

Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

Option 1: Kampagne für maximale Performance

  1. Klicken Sie auf den Namen Ihrer bestehenden Kampagne für maximale Performance oder erstellen Sie eine neue Kampagne für maximale Performance, wenn Sie noch keine haben. Weitere Informationen zum Erstellen einer Kampagne für maximale Performance
  2. Wenn im Konto ein Feed mit lokalem Inventar eingerichtet ist, werden standardmäßig Anzeigen für lokales Inventar ausgeliefert. Wenn Sie einen Merchant Center-Feed mit dem Google Ads-Konto verknüpft haben, wählen Sie das Merchant Center-Konto und das Land für Ihre Kampagne für maximale Performance aus und klicken Sie dann auf Speichern.

Option 2: Shopping-Kampagne

  1. Klicken Sie auf den Namen Ihrer vorhandenen Shopping-Kampagne oder erstellen Sie eine neue Shopping-Kampagne, wenn Sie noch keine haben.
  2. Gehen Sie zu Einstellungen > Einstellungen für Shopping-Kampagnen > Weitere Einstellungen > Lokal erhältliche Produkte und klicken Sie erst auf das Kästchen neben „Anzeigen für Produkte aktivieren, die in Geschäften vor Ort verkauft werden“ und anschließend auf Speichern.

Für lokales Inventar werben

Die Darstellung Ihrer Produkte in Anzeigen richtet sich nach dem Inventartyp, den Sie an Google senden. Sie können festlegen, welches Anzeigenformat in Ihrer Shopping-Kampagne für geeignetes Inventar verwendet werden soll.

Anzeigenformat auswählen

  Nur Onlineinventar Inventar aus mehreren Kanälen Nur lokales Inventar
Wenn sich der Käufer in der Nähe Ihres Geschäfts befindet Shopping-Anzeige Anzeige für lokales Inventar Anzeige für lokales Inventar
Wenn sich der Käufer nicht in der Nähe Ihres Geschäfts befindet Shopping-Anzeige Shopping-Anzeige  

Leistung des lokalen Kanals beobachten

Wenn Sie über einen Feed mit lokal erhältlichen Produkten für Inventar in Ladengeschäften werben, können Sie Leistungsberichte auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene für Ihren lokalen Shopping-Kanal abrufen. Segmentieren Sie Ihre Berichte dazu nach Klicktyp, Kanal oder Kanalexklusivität.

Nach Klicktyp segmentieren

Wenn Sie Ihren Bericht nach Klicktyp segmentieren, werden die Daten nach den fünf Klicktypen unterteilt.

Klicktypen

Name des Klicktyps Bedeutung
Shopping – Produkt – Online Klicken Sie auf eine Anzeige, in der ein Onlineprodukt beworben wird.
Shopping – Produkt – Lokal Klicken Sie auf eine Anzeige, in der ein lokales Produkt beworben wird.
Shopping – Klicks für Ladenbesuche über Anzeigen für lokales Inventar – Lokal Klicken Sie auf eine Anzeige, in der für ein lokales Geschäft geworben wird.
Shopping – Produkt – Lokal (mehrere Kanäle) Klicken Sie auf den lokalen Teil einer Anzeige mit zwei Links: einem zum lokalen Produkt und einem zum Onlineprodukt.
Shopping – Produkt – Online (mehrere Kanäle)* Klicken Sie auf den Onlineteil einer Anzeige mit zwei Links: einem zum lokalen Produkt und einem zum Onlineprodukt.

* Dieser Klicktyp wird nicht mehr angezeigt. In Ihren bisherigen Berichten ist er jedoch aufgeführt.

So rufen Sie Ihre Leistungsdaten ab:

  1. Wählen Sie in Google Ads die gewünschte Kampagne aus.
  2. Klicken Sie entweder in der Kampagnen- oder Anzeigengruppenansicht auf das Symbol Segment Segment.
  3. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Klicktyp aus.

Sie können auch einen Bericht herunterladen, der eine oder mehrere Segmentierungsoptionen enthält, nachdem Sie sie Ihrer Kampagne hinzugefügt haben. Gehen Sie dabei so vor:

  1. Klicken Sie oben rechts auf Herunterladen.
  2. Wählen Sie Weitere Optionen aus.
  3. Geben Sie im Abschnitt Segmente die Namen der gewünschten Segmente ein.
  4. Klicken Sie auf die Kästchen, um Anzeigentitel, Zeitraum und Summenzeilen miteinzubeziehen.
  5. Klicken Sie auf Herunterladen.
Auf dem Tab „Berichte“ können Sie auch einen benutzerdefinierten Bericht erstellen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel „Tabellen und Diagramme anpassen“ in der AdWords-Hilfe.

Filter für die Segmentierung nach Kanal und Kanalexklusivität einrichten

Nachdem Sie lokale Produkte in Ihrer Shopping-Kampagne aktiviert haben, können Sie Filter einrichten oder Ihr Inventar nach Kanal oder Kanalexklusivität aufteilen.

  • Mit „Kanal“ werden Produkte nach Online- oder lokaler Verfügbarkeit segmentiert.
  • Mit „Kanalexklusivität“ erfolgt die Segmentierung nach Verfügbarkeit in einem oder beiden Kanälen.
  • Wenn Sie zum Beispiel als Inventarfilter für „Kanal“, „Lokale Geschäfte“ und „Kanalexklusivität“ die Option „Einzelner Kanal“ festlegen, enthält Ihre Kampagne nur Produkte, die ausschließlich in lokalen Geschäften und nicht online erhältlich sind.
Tipp: Sie können Ihr Produktinventar unterteilen und verschiedene Gebote für Kanal und Kanalexklusivität festlegen. Beispielsweise lassen sich Produktgruppen in Produkte unterteilen, die über mehrere Kanäle mit einem zugewiesenen Gebot verfügbar sind. Sie können dann separate Gebote für Produkte festlegen, die nur in einem Kanal angezeigt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel „Shopping-Kampagnen mithilfe von Produktgruppen verwalten“ in der AdWords-Hilfe.

So segmentieren Sie Ihren Bericht nach Kanal oder Kanalexklusivität.

  1. Wählen Sie in Google Ads die gewünschte Kampagne aus.
  2. Klicken Sie in der Kampagnen- oder Anzeigengruppenansicht auf Vordefinierte Berichte (früher Dimensionen).
  3. Wählen Sie im Menü Shopping entweder Shopping – Kanal oder Shopping – Kanalexklusivität aus.

Auf dem Tab „Berichte“ können Sie auch einen benutzerdefinierten Bericht erstellen. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Artikel „Tabellen und Diagramme anpassen“ in der AdWords-Hilfe.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
15776093876376781091
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
71525