Hochwertige Daten

Mit exakten Produktdaten von hoher Qualität machen Sie potenzielle Käufer auf Ihre Produkte aufmerksam und ermöglichen ihnen eine fundierte Kaufentscheidung. Sie bieten den Besuchern Ihrer Website ein nahtloses Einkaufserlebnis, wenn die Produktinformationen in Ihren Shopping-Anzeigen und auf Ihrer Website identisch sind.

Genaue und umfassende Daten

Nutzer suchen meist nach etwas Bestimmtem, wenn sie sich Shopping-Anzeigen ansehen. Wenn Sie Ihrer Zielgruppe also immer relevante Produkte präsentieren möchten, müssen die Produktinformationen in den Shopping-Anzeigen genau und auf dem neuesten Stand sein.

Geben Sie zu diesem Zweck alle erforderlichen Attribute an, die im Artikel Produktdatenspezifikation aufgeführt werden, soweit sie auf Ihre Produkte zutreffen. Außerdem sollten Sie so viele empfohlene Attribute wie möglich einfügen. So erhöht sich die Chance, dass Ihr Produkt bei relevanten Suchanfragen angezeigt wird. 

Alle Produkte und Informationen müssen die Anforderungen erfüllen, die in den Richtlinien für Shopping-Anzeigen genannt sind. Sollte ein Produkt nicht diesen Standards und Vorgaben entsprechen, behalten wir uns das Recht vor, es zu sperren.

Aktuelle Daten

Wenn Nutzer über eine Shopping-Anzeige auf Ihre Website wechseln, erwarten sie dieselben Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit, wie in Ihrer Anzeige. Wenn in Ihren Shopping-Anzeigen beispielsweise steht, dass ein Produkt auf Lager ist, geht der Besucher davon aus, dass er es kaufen kann. Falls dies nicht möglich sein sollte, ist er wahrscheinlich enttäuscht. Daher prüfen wir regelmäßig, ob die Informationen übereinstimmen. Sollten die Daten auf Ihrer Website und in den Shopping-Anzeigen nicht identisch sein, werden Ihre Artikel unter Umständen abgelehnt. 

Hier einige Tipps dazu, wie Sie aktuelle Daten liefern:

  • Erstellen Sie Ihren Feed direkt nach dem Aktualisieren Ihrer Datenbank mit den neuesten Informationen, etwa zu Preis und Verfügbarkeit.
  • Senden Sie uns den Feed für Shopping-Anzeigen sobald Ihre Website aktualisiert wird. Wenn Sie Ihre Website also immer nachts um 2:30 Uhr aktualisieren, übertragen Sie zu diesem Zeitpunkt auch den Feed. Wir aktualisieren die Informationen für vorhandene Produkte in der Regel innerhalb weniger Minuten. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Merchant Center-Dashboard. Falls Ihre Website aus verschiedenen Teilen besteht, die einzeln aktualisiert werden, erstellen Sie für jeden Teil jeweils einen Feed und senden Sie die einzelnen Feeds zum entsprechenden Zeitpunkt.
  • Aktivieren Sie automatische Artikelupdates. Mit dieser Funktion werden aktuelle Produktdaten aus Ihrer Website extrahiert. So senken Sie das Risiko einer Kontosperrung aufgrund nicht übereinstimmender Angaben zu Preisen und Verfügbarkeit und verhindern vorübergehend, dass Artikel abgelehnt werden. Diese automatischen Updates eignen sich allerdings nur für einen kleinen Teil des Inventars und können einen aktuellen, korrekten Feed nicht ersetzen. Weitere Informationen zu automatischen Artikelupdates
  • Falls ein Drittanbieter Ihre Feeds bereitstellt, sollten Sie den Feed so bald wie möglich aufbereiten und in die Shopping-Anzeigen hochladen, damit er die Websiteänderungen enthält. 
  • Koordinieren Sie geplante Abrufe mit Website-Aktualisierungen. Falls Sie für Ihr Merchant Center-Konto geplante Abrufe eingerichtet haben, stimmen Sie den Zeitpunkt dieser Abrufe mit regelmäßigen Aktualisierungen Ihrer Website ab. Weitere Informationen dazu, wie Sie Feeds mithilfe geplanter Abrufe senden
  • Verwenden Sie die Content API for Shopping (erweitert), um aktuelle Daten zu Preis und Verfügbarkeit an Google zu senden. Mit der Content API können Sie die Angaben einzelner Artikel ändern und die Daten für Ihre Shopping-Anzeigen fast unmittelbar aktualisieren. Sobald sich die Produktinformationen in Ihrem eigenen System ändern, werden die neuen Daten übernommen. Weitere Informationen zur Content API for Shopping

Überprüfbare Daten

Halten Sie sich beim Strukturieren Ihrer Website an folgende Best Practices, um eine schnelle Überprüfung Ihrer Produktdaten zu ermöglichen und das Risiko zu senken, dass Artikel abgelehnt werden oder Ihr Konto gesperrt wird: 

  • Fügen Sie wichtige Produktinformationen direkt in die HTTP-Antwort ein: Wenn Sie die Informationen zu Preis und Verfügbarkeit direkt in der HTTP-Antwort senden, lässt sich die Überprüfung schneller durchführen. So erfolgen während der Überprüfung auch weniger Zugriffe auf Ihre Server. 
  • Verwenden Sie Markup für strukturierte Daten, um genaue Informationen zu Preisen und Verfügbarkeit anzugeben: Hierbei sollten Sie überprüfen, ob mit dem Markup der Preis angezeigt wird, den potenzielle Kunden zahlen müssen. Das ist vor allem bei Sonderangebotspreisen wichtig. Weitere Informationen zum Markup für strukturierte Daten in Merchant Center
  • Geben Sie auf der Produktseite nur den endgültigen Preis an: Wenn die Preise dynamisch geändert werden, sollte auf der Produktseite kein Preis erscheinen, bis der endgültige Preis geladen wurde. Falls in dieser Zeit andere Preisangaben sichtbar sind, könnten sie von potenziellen Kunden als aktuell eingestuft werden. Mit dem Tool Abruf wie durch Google können Sie ermitteln, ob die Produktseite wie gewünscht gerendert wird, bevor Sie sie zur Überprüfung für Shopping-Anzeigen einreichen.

 

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?