Benachrichtigung

Duo und Meet wurden zu einer neuen Meet App zusammengefasst. Nutzer von Meet (Original) erhalten hier weitere Informationen zum Umstieg auf die neue App.

Videokonferenzen aufzeichnen

Wichtig: Videokonferenzen lassen sich nur auf einem Computer aufzeichnen.
Voraussetzungen zum Aufzeichnen von Videokonferenzen

Videokonferenzen lassen sich mit den folgenden Google Workspace-Versionen aufzeichnen:

  • Business Plus
  • Business Standard
  • Essentials
  • Education Plus. Diese Funktion ist für Nutzer mit einer Lizenz für Mitarbeiter oder Schüler/Studenten verfügbar.
  • Enterprise Essentials
  • Enterprise Plus
  • Enterprise Standard
  • Enterprise Starter
  • Google One-Abonnenten mit mindestens 2 TB Speicherplatz
  • Teaching and Learning Upgrade. Diese Funktion ist für Nutzer mit einer „Teaching and Learning Upgrade“-Lizenz verfügbar.
  • Workspace Individual-Abonnent
Hinweis: Als Google Workspace-Administrator, der Google Meet für die Organisation verwaltet, müssen Sie zuerst die Aufzeichnung von Videokonferenzen erlauben.
So können Sie Videokonferenzen aufzeichnen.
  1. Klicken Sie auf Ihrem Computer in Google Meet auf Starten oder Teilnehmen.
  2. Klicken Sie rechts unten auf „Aktivitäten“ und dann Aufzeichnung.
    • Wählen Sie eine Sprache aus, um die Untertitel der Videokonferenz aufzuzeichnen.
    • Wenn die Aufzeichnung in Google Drive abgespielt wird, kann die Aufzeichnungsdatei unter Umständen einige Stunden vor Verfügbarkeit der Untertitel bereit sein.
  3. Klicken Sie auf Video aufnehmen.
  4. Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Starten.
  5. Warten Sie, bis die Aufzeichnung beginnt. Die Teilnehmer werden benachrichtigt, wenn die Aufzeichnung gestartet oder beendet wird.
    • Videokonferenzen können maximal acht Stunden lang aufgezeichnet werden. Danach wird die Aufzeichnung automatisch beendet.
  6. Wenn Sie die Aufzeichnung beenden möchten, klicken Sie auf „Aktivitäten“ und dann Aufzeichnung und dann Aufzeichnung beenden.
  7. Klicken Sie im Pop-up-Fenster auf Aufzeichnung beenden.
    • Hinweis:Die Aufzeichnung endet automatisch, wenn alle Teilnehmer die Videokonferenz verlassen haben.

Der Organisator der Videokonferenz und die Person, die die Aufzeichnung gestartet hat, erhalten eine E-Mail mit einem Link zur Aufzeichnung.

Die Aufzeichnung wird im Google Drive-Ordner des Organisators unter Meine Ablage > Meet-Aufzeichnungen gespeichert.

Wer der Organisator ist, hängt davon ab, wo eine Videokonferenz erstellt wurde:

  • In Google Kalender erstellt: Der Organisator der Videokonferenz ist der Nutzer, der den Termin in Google Kalender erstellt.
  • Über die Meet-Startseite oder ein anderes Produkt wie Gmail oder Jamboard erstellt: Der Organisator der Videokonferenz ist die Person, die die Videokonferenz startet oder den Code generiert.
Informationen zum Aufzeichnen von Videokonferenzen

Um eine Videokonferenz aufzuzeichnen, muss ein Google Workspace-Administrator Aufzeichnungen für Ihr Konto aktivieren.

Für das Aufzeichnen gelten die folgenden Bedingungen:

  • Sie sind der Organisator der Videokonferenz.
  • Sie gehören nicht zur Organisation des Organisators und wurden zu einem Co-Organisator hochgestuft.
  • Sie gehören zur Organisation des Organisators und die Verwaltung durch den Organisator ist deaktiviert.
  • Sie sind Lehrkraft oder zusätzliche Lehrkraft für Videokonferenzen, die über Google Classroom erstellt wurden.

Google Workspace for Education-Konten:

Education Fundamentals- oder Education Standard-Konten: Lehrkräfte, Mitarbeiter und Schüler oder Studenten können Videokonferenzen aufzeichnen, die sie organisieren.
Teaching and Learning Upgrade-Konten: Jeder in derselben Organisation wie der Organisator der Videokonferenz kann diese aufzeichnen.
Education Plus: Lehrkräfte, Mitarbeiter und Schüler oder Studenten können Videokonferenzen aufzeichnen, die sie organisieren oder die von jemandem in ihrer Organisation organisiert werden.
Tipp: Sie können eine Videokonferenz nicht aufzeichnen, wenn Sie nur zum Präsentieren teilnehmen. Treten Sie erst der Videokonferenz bei, starten Sie anschließend die Präsentation und beginnen Sie dann mit der Aufzeichnung.
Was wird in einer Videokonferenz aufgezeichnet?
Wichtig: Bevor Sie von Google Docs, Google Tabellen oder Google Präsentationen aus Inhalte präsentieren, sollten Sie nachsehen, ob die Videokonferenz aufgezeichnet wird.

In der Aufzeichnung sind der aktive Sprecher und alle präsentierten Inhalte zu sehen. Sie haben außerdem die Option, die Untertitel des Meetings aufzunehmen. Aufzeichnungen werden im Google Drive-Ordner des Organisators unter "Meine Ablage > Meet-Aufzeichnungen" gespeichert. Der Organisator der Videokonferenz und die Person, die die Aufzeichnung gestartet hat, erhalten eine E-Mail mit einem Link zur Aufzeichnung. Der Link wird dem Kalendertermin hinzugefügt.

Andere Fenster oder Benachrichtigungen werden nicht aufgenommen. Das Anpinnen eines Teilnehmers wirkt sich nicht darauf aus, wer in der Aufzeichnung zu sehen ist.

Diese Personen werden benachrichtigt, wenn eine Aufzeichnung beginnt oder beendet wird, haben jedoch keine Kontrolle über die Aufzeichnung:

  • Personen außerhalb Ihrer Organisation
  • Nutzer mobiler Apps
  • Personen, die sich über ein Telefon einwählen
Wichtig: Wenn Videokonferenzen aufgezeichnet werden, wird auch das Protokoll der Chatunterhaltung gespeichert.

Welcher Teil eines Meet-Chats wird aufgezeichnet?

Chats werden während der gesamten Dauer des aufgenommen Videos aufgezeichnet.

Wo werden Meet-Chats gespeichert?

Chats werden als SBV-Datei in der Google Drive-Ablage des Organisators gespeichert.

Wie kann ich aufgezeichnete Meet-Chats abspielen?

Sie können aufgezeichnete Meet-Chats in Mediaplayern abspielen. Bei der Wiedergabe von Aufzeichnungen auf einem Mediaplayer wie dem VLC Media Player werden Chatinhalte als Untertitel angezeigt.

Wie kann ich aufgezeichnete Untertitel abspielen?

Wenn du eine Videokonferenz aufzeichnest, wähle „Untertitel aufzeichnen“ aus, um Untertitel in den Clip einzubetten.

  • Wenn Sie eine Aufnahme in Google Drive über den YouTube-Videoplayer abspielen, können Sie auf die Schaltfläche „Untertitel“ Untertitel klicken, um die Untertitel zusammen mit der Aufzeichnung abzuspielen.
  • Wenn Sie die Aufzeichnung herunterladen, können Sie sie abspielen und Untertitel in Apps wie dem VLC Media Player oder dem QuickTime-Player aktivieren.

Tipps:

  • Wenn Sie Untertitel aufgezeichnet haben und die Aufzeichnungsdatei in Google Drive abspielen, kann diese in einigen Fällen bereits fertig sein, bevor die Untertitel verfügbar sind. Diese können unter Umständen erst einige Stunden nach Generierung der Aufzeichnungsdatei abgespielt werden.
  • Wenn ein Bildschirm in einer aufgezeichneten Videokonferenz geteilt wird, hängt die Videoauflösung von der Auflösung des größten geteilten Bildschirms ab – diese beträgt bis zu 1080p. Administratoren können 1080p-Aufzeichnungen für ihre Organisation deaktivieren. Weitere Informationen finden Sie unter Grenzwerte für die Aufnahmequalität bei Bildschirmfreigaben festlegen
Wann ist es nützlich, Videokonferenzen aufzuzeichnen?

Sie sollten Videokonferenzen aufzeichnen, wenn Sie sie später noch einmal ansehen oder mit Personen teilen möchten, die nicht teilnehmen konnten. Beispiel:

  • Teampräsentationen, auf die Schüler und Studenten oder neue Mitarbeiter bei Bedarf zugreifen können
  • Konferenzbeiträge, die Sie später für andere freigeben möchten
  • Virtuelle Schulungen, die nach Bedarf wiedergegeben werden können
Probleme bei der Aufzeichnung von Videokonferenzen beheben Aufzeichnungen abspielen, teilen, herunterladen oder speichern

In Google Drive

Aufzeichnungen werden im Google Drive-Ordner des Organisators unter Meine Ablage > Meet-Aufzeichnungen gespeichert. Wenn der Organisator jedoch wechselt oder die Videokonferenz außerhalb des Kalendertermins stattfindet, wird der Aufzeichnungslink an den ursprünglichen Terminersteller gesendet.

So teilen Sie eine Aufzeichnung:

  1. Wählen Sie die Datei aus und dann klicken Sie auf „Teilen“ Add approver .
  2. Oder klicken Sie auf "Link"  und dann und fügen Sie den Link in eine E-Mail oder Chatnachricht ein.

Die besten Ergebnisse erhalten Sie, wenn Sie die Aufzeichnung herunterladen und dann auf Ihrem Computer abspielen:

  1. Wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann „Herunterladen“ .
  2. Doppelklicken Sie auf die heruntergeladene Datei, um sie abzuspielen.
    • Doppelklicken Sie in Google Drive auf die Aufnahme, um sie abzuspielen. Solange die Datei online noch nicht verfügbar ist, wird angezeigt, dass die Verarbeitung noch läuft.

Wenn Sie eine Aufzeichnung zu „Meine Ablage“ hinzufügen möchten, wählen Sie die Datei aus und klicken Sie auf „Zu ‚Meine Ablage‘ hinzufügen“ .

Über einen E-Mail-Link

Der Organisator der Videokonferenz und die Person, die die Aufzeichnung gestartet hat, erhalten eine E-Mail mit einem Link zur Aufzeichnung.
  1. Klicken Sie in der E-Mail auf den Link und warten Sie, bis die Aufzeichnung geöffnet wird.
  2. Wählen Sie eine Option aus:
    • Wenn Sie die Aufzeichnung abspielen möchten, klicken Sie auf „Wiedergeben“ .
    • Wenn Sie die Aufzeichnung teilen möchten, klicken Sie auf „Mehr“ Mehr und dann „Teilen“. Geben Sie Nutzernamen oder E-Mail-Adressen ein und klicken Sie auf „Fertig“.
Tipp: Sie können auch einen Link kopieren und teilen.

Zum Herunterladen einer Datei klicken Sie auf Herunterladen.

Wenn Sie die Aufzeichnung in den aktuellen Ordner einfügen möchten, klicken Sie auf „Zu ‚Meine Ablage‘ hinzufügen“ .

Im Google Kalender-Termin

Wenn die Aufzeichnung zum geplanten Zeitpunkt beginnt, wird sie mit dem Google Kalender-Termin verknüpft. Die einzelnen Teilnehmer einer Videokonferenz, die in derselben Organisation wie der Organisator sind, erhalten automatisch Zugriff auf die Aufzeichnung. Gruppen erhalten nicht automatisch Zugriff.
Es muss ausreichend Google Drive-Speicherplatz vorhanden sein.

Google Meet-Aufzeichnungen werden in die Google Drive-Ablage des Organisators hochgeladen. In Drive muss ausreichend Speicherplatz vorhanden sein, um die Videokonferenz aufzuzeichnen.

Damit eine Videokonferenz aufgezeichnet werden kann, müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Ihr privates Drive-Speicherkontingent ist noch nicht vollständig belegt.
  • Das Drive-Speicherkontingent Ihrer Organisation ist noch nicht vollständig belegt.

Wenn in Ihrer Ablage Speicherplatz frei ist, in Ihrer Organisation jedoch kein Speicherplatz mehr verfügbar ist, können Sie keine Videokonferenz aufzeichnen.

Wichtig: Wenn Ihr Speicherkontingent belegt ist, erhalten Sie eine Benachrichtigung in Meet. Über Google Drive oder die Seite für Ihren Google-Speicherplatz können Sie am besten dem Überblick über den freien Speicherplatz behalten.

Google Workspace-Versionen mit Administratorfunktionen: Wenn Ihr Speicherkontingent belegt ist, wenden Sie sich an Ihren Google Workspace-Administrator.


               

Möchten Sie erweiterte Google Workspace-Funktionen für Ihr Unternehmen nutzen?

Testen Sie Google Workspace.

 

 

Weitere Informationen

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü