Die Symbole für die Google Meet App und die Google Duo App wurden geändert. Weitere Informationen

An einer Videokonferenz teilnehmen

Sie können an einer Videokonferenz u. a. über Google Meet, Google Kalender oder Gmail teilnehmen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich per Telefon oder aus einem Besprechungsraum einzuwählen oder Google Meet ohne ein Google-Konto zu verwenden. 

Wer kann an einer Videokonferenz teilnehmen?

Nutzer mit privaten Konten

Wenn Sie Google Meet über Gmail oder ein anderes kostenloses Konto verwenden, nutzen Sie ein privates Konto.

Als Nutzer mit privatem Konto können Sie folgenden Videokonferenzen beitreten:

  • Allen Besprechungen, zu denen Sie von jemand anderem mit einem privaten Konto eingeladen wurden. 
  • Einigen Besprechungen, zu denen Sie von einer Person mit einem Google Workspace-Konto eingeladen wurden. 
    • Tipp: Google Workspace-Administratoren legen fest, ob ihre Nutzer andere Personen mit einem privaten Google-Konto einladen können. Sie können also nur an Videokonferenzen teilnehmen, die von Workspace-Nutzern organisiert wurden, deren Administratoren das Einladen von Nutzern mit privaten Konten erlaubt haben.
Wichtig: Es kann sein, dass Sie eine Einladung für Besprechungen erhalten, an denen Sie nicht teilnehmen können. Wenn Sie versuchen teilzunehmen, wird eine Fehlerseite angezeigt.

Google Workspace Individual-Abonnent

Sie sind Google Workspace Individual-Abonnent, wenn Sie Google Meet über ein kostenpflichtiges Workspace Individual-Konto verwenden.

Als Workspace Individual-Abonnent können Sie an Folgendem teilnehmen:

  • Allen Videokonferenzen, zu denen Sie über ein privates Konto oder von einem Workspace Individual-Abonnenten eingeladen wurden.
  • Einigen Videokonferenzen, zu denen Sie von einem anderen Nutzer mit einem Google Workspace-Konto eingeladen wurden
    Tipp: Google Workspace-Administratoren legen fest, ob die Organisatoren von Videokonferenzen in Ihrer Organisation andere mit einem Workspace Individual-Konto einladen können. Sie können also nur an Videokonferenzen teilnehmen, die von Workspace-Nutzern organisiert wurden, deren Administratoren das Einladen von Nutzern mit einem Workspace Individual-Abo erlaubt haben.
Google Workspace for Education-Nutzer

Sie sind Google Workspace for Education-Nutzer, wenn Sie Google Meet über ein kostenpflichtiges Konto einer Bildungseinrichtung verwenden. 

Wenn Sie Google Workspace for Education-Nutzer sind, legt Ihr Google Workspace-Administrator fest, an welchen Besprechungen Sie teilnehmen können. Standardmäßig können Sie an Videokonferenzen teilnehmen, die von einem Google Workspace-Nutzer organisiert wurden. Der Administrator kann allerdings festlegen, dass Sie nur an folgenden Besprechungen teilnehmen können: 

  • Videokonferenzen, die von jemandem in Ihrer Organisation organisiert wurden
  • Videokonferenzen, die von einem beliebigen Google Workspace- oder persönlichen Nutzer organisiert werden 

Standardmäßig können Nutzer an Hochschulen, deren Konto nach dem 09.05.2021 erstellt wurde, an allen Videokonferenzen teilnehmen, die von einem Google Workspace-Nutzer organisiert wurden. Nutzer an Hochschulen mit Konten, die vor dem 09.05.2021 erstellt wurden, können standardmäßig an Besprechungen teilnehmen, die von Workspace-Nutzern oder von privaten Konten organisiert wurden. 

Wichtig: Es kann sein, dass Sie eine Einladung für Besprechungen erhalten, an denen Sie nicht teilnehmen können. Wenn Sie versuchen teilzunehmen, wird eine Fehlerseite angezeigt.
Alle anderen Google Workspace-Nutzer

Sie sind Google Workspace-Nutzer, wenn Sie Google Meet über ein kostenpflichtiges Arbeitskonto verwenden.

Wenn Sie Google Workspace-Nutzer sind, legt Ihr Google Workspace-Administrator fest, welche Videokonferenzen Sie verwenden können. Standardmäßig können Sie an Videokonferenzen teilnehmen, die von einem Google Workspace- oder privaten Nutzer organisiert wurden. Der Administrator kann allerdings festlegen, dass Sie nur an folgenden Besprechungen teilnehmen können: 

  • Videokonferenzen, die von jemandem in Ihrer Organisation organisiert wurden
  • Nur von Google Workspace-Nutzern organisierte Videokonferenzen
Wichtig: Es kann sein, dass Sie eine Einladung für Besprechungen erhalten, an denen Sie nicht teilnehmen können. Wenn Sie versuchen teilzunehmen, wird eine Fehlerseite angezeigt.

Wer muss eine Beitrittsanfrage für eine Videokonferenz stellen?

Nutzer mit privaten Konten

Wenn Sie ein Nutzer mit einem privaten Konto sind, können die folgenden Personen an Ihren Videokonferenzen teilnehmen: 

  • Jeder mit einem privaten Konto, den Sie eingeladen haben 
  • Jeder in einem Chatroom, in dem ein Link zur Videokonferenz erstellt wurde
  • Alle Google Workspace-Nutzer, die Sie eingeladen haben und deren Administrator die Teilnahme an Videokonferenzen erlaubt hat, die über ein privates Google-Konto organisiert wurden
  • Jeder, der nicht in einem Google-Konto angemeldet ist (Teilnahmeanfrage erforderlich, um der Videokonferenz beitreten zu können)

Wichtig: 

  • Nutzer, die eingeladen sind, aber nicht teilnehmen können, erhalten möglicherweise trotzdem eine Einladung. Wenn sie versuchen, der Videokonferenz beizutreten, sie aber nicht teilnehmen dürfen, werden sie auf eine Fehlerseite weitergeleitet.
Google Workspace Individual-Abonnent

Wenn Sie Workspace Individual-Abonnent sind, kann standardmäßig jeder an Ihren Besprechungen teilnehmen. Dazu gehören: 

  • Nutzer, die in einem privaten oder Workspace-Konto angemeldet sind
  • Nutzer, die einen Computer verwenden, auf dem sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind
  • Nutzer, die sich per Telefon in Ihre Videokonferenz einwählen 
  • Nutzer in einem Chatroom, in dem ein Besprechungslink erstellt wurde

Wichtig:

  • Damit sie an Besprechungen teilnehmen können, die von einem Workspace Individual-Abonnenten gehostet werden, müssen Administratoren Nutzern erst erlauben, an Besprechungen außerhalb ihrer Domain teilzunehmen.
  • Wenn Nutzer außerhalb Ihrer Organisation berechtigt sind, Chatrooms oder Gruppenunterhaltungen beizutreten, dürfen sie an Videokonferenzen teilnehmen, die in einem solchen Chatroom erstellt wurden.

Google Workspace for Education-Nutzer

Wenn Sie Google Workspace for Education-Nutzer sind, kann standardmäßig jeder an Ihren Videokonferenzen teilnehmen. Dazu gehören:

  • Nutzer, die in einem Google-Konto angemeldet sind (privates oder Workspace-Konto) 
  • Nutzer, die sich über ein Telefon einwählen
  • Nutzer, die sich in einem Chatroom befinden, in dem ein Besprechungslink erstellt wurde 

Ihr Google Workspace-Administrator kann dies ändern.

Ihr Administrator kann eine der folgenden Möglichkeiten auswählen:  

  • Alle Nutzer in Ihrer Organisation sowie alle Personen, die sich über ein Telefon in Videokonferenzen einwählen
  • Jeder mit einem Google-Konto (privat oder Workspace) sowie alle Personen, die sich über ein Telefon in Videokonferenzen einwählen
  • Jeder, einschließlich Nutzern, die nicht in einem Google-Konto angemeldet sind

Wichtig: 

  • Nutzer, die eingeladen sind, aber nicht teilnehmen können, erhalten möglicherweise trotzdem eine Einladung. Wenn sie versuchen, der Videokonferenz beizutreten, sie aber nicht teilnehmen dürfen, werden sie auf eine Fehlerseite weitergeleitet.

Alle anderen Google Workspace-Nutzer

Wenn Sie Google Workspace-Nutzer sind, kann standardmäßig jeder an Ihren Videokonferenzen teilnehmen. Dazu gehören:

  • Nutzer, die in einem privaten oder Workspace-Konto angemeldet sind
  • Nutzer, die einen Computer verwenden, auf dem sie nicht in einem Google-Konto angemeldet sind
  • Nutzer, die sich per Telefon in Ihre Videokonferenz einwählen
  • Nutzer in einem Chatroom, in dem ein Besprechungslink erstellt wurde

Ihr Google Workspace-Administrator kann diese Einstellung ändern.

Ihr Administrator kann eine der folgenden Möglichkeiten auswählen: 

  • Alle Nutzer in Ihrer Organisation sowie alle Personen, die sich über ein Telefon in Videokonferenzen einwählen
  • Jeder mit einem Google-Konto (privat oder Workspace) sowie alle Personen, die sich über ein Telefon in Videokonferenzen einwählen
  • Jeder, einschließlich Nutzern, die nicht in einem Google-Konto angemeldet sind 

Wichtig: 

  • Nutzer, die eingeladen sind, aber nicht teilnehmen können, erhalten möglicherweise trotzdem eine Einladung. Wenn sie versuchen, der Videokonferenz beizutreten, sie aber nicht teilnehmen dürfen, werden sie auf eine Fehlerseite weitergeleitet.
Über einen Termin in Google Kalender an einer Videokonferenz teilnehmen
  1. Klicken Sie in Google Kalender auf den Termin, an dem Sie teilnehmen möchten.
  2. Klicken Sie auf Mit Google Meet teilnehmen.
  3. Klicken Sie im Fenster, das anschließend geöffnet wird, auf Jetzt teilnehmen
Wenn Ihr Google Workspace-Administrator dies zulässt, können Sie auch über andere Videokonferenzsysteme teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie im Hilfeartikel Über ein Drittanbietersystem an einer Videokonferenz teilnehmen.
Über Meet an einer Videokonferenz teilnehmen
In Meet können Sie entweder einen geplanten Termin auswählen oder einen Besprechungscode bzw. Alias eingeben.

Geplanten Termin auswählen

  1. Öffnen Sie https://meet.google.com in einem Webbrowser.
  2. Wählen Sie die Videokonferenz aus der Liste der geplanten Termine aus. In Google Meet werden nur Videokonferenzen angezeigt, die über Google Kalender geplant wurden.
  3. Klicken Sie auf Jetzt teilnehmen.

Hinweis: Bei den ersten fünf Personen, die an der Videokonferenz teilnehmen, ist ein Signalton zu hören. Zu allen weiteren Teilnehmern erhalten Sie eine stumme Benachrichtigung.

So geben Sie einen Besprechungscode oder Alias ein:

  1. Öffnen Sie https://meet.google.com in einem Webbrowser.
  2. Klicken Sie auf Code oder Link eingeben > Teilnehmen.
  3. Geben Sie einen Besprechungscode oder Alias ein.
    • Der Besprechungscode ist die Buchstabenfolge am Ende des Besprechungslinks. Die Bindestriche brauchen Sie dabei nicht einzugeben.
    • Sie können Aliasse für Videokonferenzen nur für Personen in Ihrer Organisation verwenden. Diese Funktion steht derzeit nur Google Workspace-Nutzern zur Verfügung.
    • Wenn Ihre Organisation ein Meet-Hardwaregerät gekauft und installiert hat, können Sie auch dort den Besprechungscode oder Alias eingeben.

    • Wenn Sie eine neue Videokonferenz mit einem neuen Code starten möchten, lassen Sie das Feld leer. 

  4. Klicken Sie auf Weiter und dann auf Jetzt teilnehmen.
Über Gmail an einer Videokonferenz teilnehmen Mit der URL eines Besprechungslinks an einer Videokonferenz teilnehmen
Manchmal bleibt keine Zeit, um eine Besprechung zu planen und einen Raum zu buchen. Mit Meet können Sie an einer spontanen Videokonferenz teilnehmen, indem Sie auf die URL des Besprechungslinks klicken, die Sie per SMS oder E-Mail erhalten haben.
  1. Klicken Sie auf den Besprechungslink, den Sie per E-Mail oder in einer Chatnachricht erhalten haben.
  2. Folgen Sie der Anleitung auf dem Bildschirm, um an der Videokonferenz teilzunehmen.

Tipp: Nur Nutzer in der Kalendereinladung können beitreten, ohne eine Teilnahmeanfrage stellen zu müssen. Andere Teilnehmer müssen erst „anklopfen“ und vom Organisator akzeptiert werden, bevor sie der Videokonferenz beitreten können. 

Per Telefon in eine Videokonferenz einwählen
Wichtig: Sie können sich nur dann per Telefon einwählen, wenn die Videokonferenz von einem Google Workspace-Nutzer organisiert wurde.

Videokonferenzen wird nur dann eine Telefonnummer hinzugefügt, wenn Administratoren die Einwahlfunktion aktiviert haben.

Wenn Ihr Google Workspace-Administrator dies zulässt, können Sie sich ab 15 Minuten vor Beginn der Videokonferenz bis zum Ende in einen Sprachanruf einwählen. Wenn jemand bereits an der Videokonferenz teilnimmt und Ihnen Zugriff gewährt, können Sie auch früher teilnehmen.

Sie können sich in einer anderen Organisation als der Organisator befinden oder eine andere Google Workspace-Version verwenden. Wenn Sie im Unternehmensverzeichnis des Organisators stehen, können die Teilnehmer Ihren Namen in der Videokonferenz sehen. Falls nicht, sehen sie eine unvollständige Telefonnummer.

  • Andere Teilnehmer sollten sich immer bestätigen lassen, dass die Person, die sich einwählt, der richtige Teilnehmer ist.
  • Jeder, der sich einwählt, wird auf die maximale Teilnehmerzahl für Videokonferenzen angerechnet.
  • Es fallen die regulären Telefonkosten an.

Telefonisch an einer Videokonferenz teilnehmen

Hinweis: Wenn Sie sich vor Beginn der Videokonferenz einwählen, erhalten Sie möglicherweise eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, dass die PIN nicht erkannt wurde.

Sie haben zwei Möglichkeiten, sich in eine geplante Videokonferenz einzuwählen:

  • Geben Sie die Telefonnummer ein, die im Google Kalender-Termin oder in der Einladung angezeigt wird.
    Geben Sie dann die PIN und das Zeichen # ein.
  • Tippen Sie in der Meet App oder in der Google Kalender App auf die Telefonnummer.
    Die PIN wird automatisch eingegeben.

Alle Google Workspace-Versionen enthalten eine US-amerikanische Telefonnummer. In G Suite Basic, G Suite Business, Google Workspace Essentials, Enterprise und Education Plus sind auch internationale Nummern in Meet-Videokonferenzen verfügbar. 

Dafür muss Ihre Organisation internationale Anrufe in Google Meet aktiviert haben. Möglicherweise fallen bei Ihrem Mobilfunkanbieter Kosten für Ferngespräche und sonstige Gebühren an 

Telefon stummschalten oder die Stummschaltung aufheben

Sie können von anderen Teilnehmern stummgeschaltet werden. So können Sie sich auch selbst stummschalten:
  • Drücken Sie *6.
  • Stellen Sie die Lautstärke Ihres Telefons auf null.
  • Treten Sie der Videokonferenz nach dem fünften Teilnehmer bei.
Wenn Sie noch einmal *6 drücken oder die Lautstärke erhöhen, wird die Stummschaltung wieder aufgehoben.

Liste der Länder, in denen die telefonische Einwahl in eine Videokonferenz unterstützt wird

Eine vollständige Liste der Länder finden Sie unter Länder, in denen die Einwahl unterstützt wird.

Über einen Google-Konferenzraum an einer Videokonferenz teilnehmen
  • Wählen Sie die Videokonferenz mit der Google-Hardware für Konferenzräume aus der Liste der geplanten Termine aus.
  • Geben Sie den Besprechungscode oder Alias in die Google-Hardware für Konferenzräume ein.
Über ein Drittanbietersystem an einer Videokonferenz teilnehmen

Wenn dies in Ihrer Organisation zulässig ist, können Sie mit Cisco Webex-Geräten über die integrierte Interoperabilität an Videokonferenzen teilnehmen. Außerdem können Sie kompatible Drittanbietersysteme mit Pexip verwenden.

Weitere Informationen zur Einrichtung für Administratoren finden Sie im Hilfeartikel Google Meet mit Videokonferenzsystemen von Drittanbietern verwenden.

Cisco Webex-Geräte

So nehmen Sie über ein Cisco Webex-Gerät an einem Google Meet-Anruf teil:

  • Wenn die Videokonferenz im Voraus geplant wurde, tippen Sie im Kalender Ihres Geräts auf den Termin.
  • Tippen Sie auf das Google Meet-Symbol und geben Sie den Besprechungscode ein.

Andere Drittanbietersysteme mit Pexip

  1. Klicken Sie in Google Kalender auf den Termin, an dem Sie teilnehmen möchten.
  2. Wählen Sie Weitere Teilnahmeoptionen aus.
  3. Wählen Sie Drittanbietersysteme aus.
  4. Folgen Sie der Anleitung, um über Ihr System teilzunehmen.

Nicht verfügbare Funktionen

Wenn Sie über ein System eines Drittanbieters teilnehmen, können Sie bestimmte Funktionen nicht mit Meet steuern, z. B. die Kamera oder das Mikrofon. Verwenden Sie stattdessen die dafür vorgesehenen Steuerelemente in der Drittanbieterlösung. In Systemen von Drittanbietern sind beispielsweise die folgenden Aktionen nicht möglich:
  • Chat der Videokonferenz lesen und darin posten
  • Aufnahmen in Meet starten und stoppen
  • Andere Teilnehmer zulassen oder blockieren
  • Andere Teilnehmer stummschalten bzw. deren Stummschaltung aufheben
Andere Meet-Teilnehmer können Ihren Chatroom nicht stummschalten.
Ohne Google-Konto an einer Videokonferenz teilnehmen
Wichtig: Die folgenden Informationen gelten für Videokonferenzen, die von Google Workspace-Nutzern organisiert wurden.
Sie benötigen kein Google-Konto, um an Meet-Videokonferenzen teilzunehmen. Wenn Sie kein Google-Konto haben, muss aber der Organisator der Videokonferenz oder jemand aus der Organisation Ihnen Zugriff auf die Videokonferenz gewähren.
Hinweis: Wenn Sie nicht in einem Google- oder Gmail-Konto angemeldet sind, können Sie nicht über ein Mobilgerät teilnehmen.

Über einen Besprechungslink an einer Videokonferenz teilnehmen

  1. Öffnen Sie die Chatnachricht oder die E-Mail mit dem Besprechungslink > klicken Sie auf den Besprechungslink.
  2. Klicken Sie auf Teilnahme erbitten.
  3. Sobald Ihnen jemand in der Videokonferenz Zugriff gewährt, nehmen Sie daran teil.

Über Meet an einer Videokonferenz teilnehmen

  1. Gehen Sie zu meet.google.com.
  2. Klicken Sie auf Besprechungscode verwenden.
  3. Geben Sie den Code ein und klicken Sie auf Weiter.
  4. Klicken Sie auf Teilnahme erbitten.
  5. Sobald Ihnen jemand in der Videokonferenz Zugriff gewährt, nehmen Sie daran teil.

Weitere Hinweise

  • Wenn Sie an einer Besprechung teilnehmen, wird Ihre Besprechungskennung zur Fehlerbehebung und zu Prüfungszwecken an die Domain des Organisators weitergeleitet. Die Besprechungskennung ist Ihre E-Mail-Adresse oder Ihre Telefonnummer, falls Sie sich in die Videokonferenz eingewählt haben.
  • Google Meet-Nutzer mit einem privaten Google-Konto: Wenn ein Nutzer, der in einer Videokonferenz wegen Missbrauchs gemeldet wurde, versucht, an einer anderen Videokonferenz teilzunehmen, erhält er die folgende Nachricht: „Bei dieser Person besteht der Verdacht, dass sie sich in der Vergangenheit missbräuchlich verhalten hat.“

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
true
713370
false
false