Benachrichtigung

Duo und Meet wurden zu einer neuen Meet App zusammengefasst. Nutzer von Meet (Original) erhalten hier weitere Informationen zum Umstieg auf die neue App.

Breakouts in Google Meet verwenden


               

Möchten Sie erweiterte Google Workspace-Funktionen für Ihr Unternehmen nutzen?

Testen Sie Google Workspace.

 

 

Organisatoren von Videokonferenzen können mit Breakouts die Teilnehmer einer Videokonferenz in kleinere Gruppen aufteilen. Breakouts müssen vom Organisator der Videokonferenz während der Videokonferenz auf einem Computer gestartet werden. Breakouts können momentan nicht live gestreamt oder aufgezeichnet werden.

Der Nutzer, der eine Videokonferenz plant oder startet, ist der Organisator. Wenn Sie eine Videokonferenz im Kalender einer anderen Person planen oder dorthin verschieben, wird diese andere Person möglicherweise zum Organisator. Standardmäßig gibt es pro Videokonferenz nur einen Organisator. Sie können aber während der Videokonferenz bis zu 25 Co-Organisatoren hinzufügen.

Voraussetzungen

Voraussetzungen für die Verwendung von Breakouts
Breakouts sind in den folgenden Google Workspace-Versionen verfügbar:
  • Essentials
  • Business Standard
  • Business Plus
  • Enterprise Starter
  • Enterprise Essentials
  • Enterprise Standard
  • Enterprise Plus
  • Education Plus
  • Teaching and Learning Upgrade
  • Workspace Business
  • Nonprofits
  • Workspace Individual-Abonnent

Damit Sie an Breakouts teilnehmen können, müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie verwenden einen Computer oder die aktualisierte Version der mobilen Meet App oder der Gmail App .
  • Sie wählen sich über Ihr Telefon in die Videokonferenz ein.
  • Sie wurden über einen Anruf eingeladen.
  • Sie sind in einem Google-Konto angemeldet.
  • Sie sind ein anonymer Nutzer, der nicht in einem Google-Konto angemeldet ist.
  • Sie verwenden Meet-Hardware.
    • Ein Meet-Hardwaregerät kann einem Breakout nicht vor der Videokonferenz zugewiesen werden. Damit Sie einem Breakout zugewiesen werden können, müssen Sie zuvor in einem Google Meet-Konferenzraum sein.

In folgenden Fällen können Sie nicht an Breakouts teilnehmen:

  • Sie verwenden nicht die aktualisierte Version der mobilen Meet App oder der Gmail App .
  • Sie verwenden ein Videokonferenzgerät eines Drittanbieters.

Wenn Sie einen Termin erstellen oder bearbeiten, können Sie in Google Kalender Breakouts für Videokonferenzen einrichten. Sie können auch Breakouts erstellen, während eine Videokonferenz läuft. Co-Organisatoren können nur über die Hauptvideokonferenz hinzugefügt werden.

Hinweis:Wenn Sie eine Google-Gruppe zu einer Videokonferenz einladen, können die Teilnehmer dieser Gruppe nicht automatisch in Breakouts verteilt werden. Es wird empfohlen, die Teilnehmer einzeln aus einer Gruppe zu einer Videokonferenz einzuladen, damit sie später einfach in Breakouts verteilt werden können.

Breakouts im Voraus in Google Kalender erstellen

Wählen Sie unter calendar.google.com eine der folgenden Optionen aus:

Für eine neue Videokonferenz

  1. Erstellen Sie einen neuen Termin in Google Kalender.
  2. Klicken Sie auf Google Meet-Videokonferenz hinzufügen.
  3. Fügen Sie Teilnehmer hinzu.
  4. Klicken Sie auf „Videokonferenzeinstellungen ändern“ .
  5. Klicken Sie links auf „Breakouts“ .
  6. Wählen Sie die Anzahl der Breakouts aus. Danach haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Ziehen Sie die Teilnehmer in andere Chatrooms.
    • Geben Sie Namen direkt in einen Chatroom ein.
    • Mit einem Klick auf „Zufällig“ können Sie die Gruppen mischen.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Für eine bestehende Videokonferenz

  1. Öffnen Sie einen vorhandenen Termin in Google Kalender.
  2. Klicken Sie auf „Termin bearbeiten“ .
  3. Klicken Sie unter „Termindetails“ auf „Videokonferenzeinstellungen ändern“ .
  4. Klicken Sie links auf „Breakouts“ .
  5. Wählen Sie die Anzahl der Breakouts aus. Danach haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Ziehen Sie die Teilnehmer in andere Chatrooms.
    • Geben Sie den Namen direkt in einen Chatroom ein.
    • Mit einem Klick auf „Zufällig“ können Sie die Gruppen mischen.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Breakouts während einer Videokonferenz erstellen

  1. Starten Sie eine Videokonferenz auf dem Computer.
  2. Klicken Sie rechts unten auf „Aktivitäten“  und dann Breakouts.
  3. Wählen Sie im Breakouts-Bereich die gewünschte Anzahl an Breakouts aus. Sie können in einem Anruf bis zu 100 Breakouts erstellen.
  4. Die Anrufteilnehmer werden auf die Breakouts verteilt. Wenn Sie einen Teilnehmer lieber manuell einem bestimmten Breakout zuweisen möchten, haben Sie folgende Möglichkeiten:
    • Geben Sie direkt in einem Breakout den Namen des Teilnehmers ein.
    • Ziehen Sie den Namen eines Teilnehmers per Drag-and-drop in einen anderen Breakout.
    • Klicken Sie auf „Zufällig“ , um die Gruppen zufällig aufzuteilen.
  5. Klicken Sie rechts unten auf Breakouts öffnen.

Tipp: Wenn ein Teilnehmer den Organisator um Hilfe bittet, wird unten auf dem Bildschirm eine entsprechende Benachrichtigung angezeigt. Wenn Sie dem Breakout des jeweiligen Teilnehmers beitreten möchten, klicken Sie auf Teilnehmen. Wenn Sie später zu dieser Frage zurückkehren möchten, klicken Sie auf Später. Im Breakout-Bereich werden unter dem Banner „Jemand hat um Hilfe gebeten“ die Breakouts angezeigt, in denen jemand um Hilfe gebeten hat.

Optionale Funktionen für Breakouts
  1. Optional: So entfernen Sie Teilnehmer, die momentan nicht an der Videokonferenz teilnehmen, oder teilen die Breakouts neu auf:
    • Klicken Sie oben im Breakout-Bereich auf „Löschen“ . Klicken Sie unter „Nutzer mit getrennter Verbindung löschen?“ auf Löschen.
    • Tipp: Wenn Sie den Link für eine Videokonferenz wiederverwenden, in der Breakouts eingerichtet wurden, werden durch das Löschen von Nutzern mit getrennter Verbindung alle Teilnehmer in den Hauptchatroom verschoben. Alle vorher erstellten Breakouts werden entfernt.
  2. Optional: Sie können einen Timer für Ihre Breakouts einrichten. In jedem Breakout wird vor Ablauf des Timers ein 30-Sekunden-Countdown angezeigt.
    • Klicken Sie oben im Breakout-Bereich auf „Timer“ Leere Sanduhr.
    • Stellen Sie den Timer auf die gewünschte Dauer ein und klicken Sie auf OK.
    • Tipp: Sie können den Timer jederzeit ändern oder entfernen. Klicken Sie oben im Breakout-Bereich auf „Timer“ Leere Sanduhr, um ihn zu bearbeiten.
Sicherheitsfunktionen in Breakouts
Google Meet-Nutzer können folgende Sicherheitsfunktionen nutzen, um Videokonferenzen sicherer zu machen:

Sperren: Wenn die Verwaltung durch den Organisator aktiviert ist, bevor Breakouts erstellt werden, gelten Änderungen an den Sperren für alle Räume. Wird eine dieser Sperren geändert, nachdem die Breakouts erstellt wurden, gelten die Änderungen nur für den Chatroom, in dem sie eingerichtet wurden.

Wenn Breakouts erstellt werden, während die Einstellung „Verwaltung durch den Organisator“ deaktiviert ist, können Sie weder die Verwaltung aktivieren noch im Hauptchatraum oder in Breakouts Sicherheitsfunktionen für Videokonferenzen verwenden.

In einem solchen Fall müssen Sie als Organisator Folgendes tun:

  1. Beenden Sie die Breakouts.
  2. Aktivieren Sie die Verwaltung durch den Organisator.
  3. Öffnen Sie die Breakouts wieder.

Breakouts bearbeiten, ihnen beitreten und sie verlassen

Nachdem Sie Breakouts erstellt haben, können Sie Änderungen an ihnen vornehmen oder einzelnen Breakouts beitreten, um einen Überblick über die Diskussionen zu erhalten und daran teilzunehmen.

Tipp: Der Organisator einer Videokonferenz kann nur Chatnachrichten sehen, die zwischen den Teilnehmern ausgetauscht werden, während er im Breakout anwesend ist. Davor oder danach ausgetauschte Nachrichten sind für ihn nicht sichtbar.

  • Wenn Sie Änderungen an den Teilnehmergruppen oder an den Breakouts vornehmen möchten, klicken Sie auf „Breakouts bearbeiten“ . Nachdem Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben, klicken Sie auf Speichern.
    • Tipp: Teilnehmer müssen auf Teilnehmen klicken, um zu einem anderen Chatroom zu wechseln.
  • Wenn Sie einem bestimmten Breakout beitreten möchten, klicken Sie neben der Breakout-Nummer auf Teilnehmen.
  • Wenn Sie alle Breakouts verlassen und zum Hauptchatroom zurückkehren möchten, klicken Sie neben dem aktuellen Breakout auf Verlassen.

Breakouts beenden

  1. Klicken Sie rechts oben im Breakout-Steuerfeld auf „Breakouts schließen“ .
  2. Klicken Sie im angezeigten Benachrichtigungsfenster auf Alle schließen.

Wichtig: Die Teilnehmer haben 30 Sekunden Zeit, um das Gespräch im Breakout zu beenden. Anschließend werden sie automatisch zum Hauptchatroom weitergeleitet.

Wenn Sie alle Breakouts vor Ablauf des 30-Sekunden-Timers schließen möchten, klicken Sie im Breakout-Steuerfeld auf „Breakouts schließen“ 

true
Meet App hier oder im App-Shop herunterladen

Mit Google Meet können Sie in ein und derselben App auf allen Geräten sowohl Videoanrufe als auch Videokonferenzen abhalten. Nutzen Sie Funktionen für Videoanrufe wie Filter und Effekte oder legen Sie einen Termin fest, an dem alle teilnehmen können.

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü