Apps in ein anderes Entwicklerkonto übertragen

Wenn Sie bestimmte Apps in ein anderes Google Play-Entwicklerkonto übertragen möchten, können Sie einen Übertragungsantrag stellen, nachdem Sie die folgende Anleitung gelesen haben.

App für die Übertragung vorbereiten

Schritt 1: Richtlinien überprüfen
Das Ausgangskonto und alle zu übertragenden Apps müssen sämtlichen Richtlinien entsprechen.
Schritt 2: Erforderliche Berichte zur späteren Verwendung herunterladen

Beim Übertragen von Apps in ein anderes Konto werden auch die Nutzer Ihrer Apps, die Downloadstatistiken, die Bewertungen und Rezensionen, die Einstufungen des Inhalts und die Informationen zum Store-Eintrag in Ihr neues Konto übertragen.

Ihre Berichte zu Bulk-Exporten, Auszahlungsberichte und Abrechnungen werden nicht mit der App übertragen, daher sollten Sie alle Berichte herunterladen, die Sie später noch brauchen. Nachdem die App in ein neues Konto übertragen wurde, werden neue Versionen dieser Berichte erstellt.
Schritt 3: Überprüfen, ob Ihre Google Play-Entwicklerkonten registriert und aktiv sind

Bevor Sie einen Antrag auf Übertragung von Ihrem ursprünglichen Konto in ein anderes, sogenanntes Zielkonto senden können, müssen beide Google Play-Entwicklerkonten registriert und aktiv sein.

So überprüfen Sie, ob ein Konto aktiv ist:

  • Ursprüngliches Konto: Sie können sich anmelden.
  • Zielkonto: Ihre Registrierung ist abgeschlossen. Wenn in der Kopfzeile der App die Meldung "Warum kann ich nichts veröffentlichen?" angezeigt wird, überprüfen Sie die angegebenen Daten und fügen Sie alle fehlenden Informationen hinzu.

Hinweis: Falls Sie ein neues Zielkonto erstellen, müssen Sie eine Registrierungsgebühr in Höhe von 25 $ zahlen. Nach der Übertragung können Sie das ursprüngliche Konto schließen. In diesem Fall kann unser Supportteam die Registrierungsgebühr für dieses Konto erstatten.

Schritt 4: Transaktions-ID für Zielkonto suchen

Für das Zielkonto benötigen Sie die Registrierungs-Transaktions-ID. Diese können Sie finden, indem Sie den E-Mail-Posteingang des Zielkonto-Inhabers nach dem Begriff "Entwickler-Registrierungsgebühr" durchsuchen.

Wenn Sie die E-Mail-Bestätigung mit der Transaktions-ID nicht finden können:

  1. Melden Sie sich mit der E-Mail-Adresse des Zielkonto-Inhabers bei Google Payments an.
  2. Wählen Sie im Menü links Abonnements und Dienste aus.
  3. Klicken Sie unter "Andere Kaufaktivitäten" auf Käufe anzeigen.
  4. Wählen Sie die Registrierungstransaktion "Google Play" oder "Android Market" aus.

Transaktions-IDs für Registrierungen werden üblicherweise in einem der folgenden Formate angegeben:

  • 01234567890123456789.token.0123456789012345
  • 0.G.123456789012345
  • Registration-1234ab56-7c89-12d3-4567-8e91234567f8
  • PDS.1234-5678-9012-3456

Zusätzliche Anforderungen für ausgewählte Apps

Kostenpflichtige Apps oder Apps mit In-App-Produkten

Wenn Sie kostenpflichtige Apps oder Apps mit In-App-Produkten übertragen möchten, muss Ihr Zielkonto über ein aktives Zahlungsprofil verfügen.

Wenn Sie für Ihr Zielkonto eine andere Standardwährung verwenden, gelten für Ihre Übertragung zwei Bedingungen:

  • Nur In-App-Käufe: Sie müssen für jedes In-App-Produkt in der neuen Standardwährung einen Preis hinzufügen. Nach der Übertragung Ihrer App in Ihr Zielkonto wird die Veröffentlichung der App aufgehoben, bis Sie sie wieder veröffentlichen. Nachdem Sie die neuen Preise im Zielkonto überprüft haben, können Sie die App wieder veröffentlichen.
  • Kostenpflichtige Apps: Eine Änderung der Standardwährung wird automatisch auf die App-Preise angewendet.

Tipp: Falls Sie lediglich kostenlose Apps übertragen möchten und alle vorherigen Schritte ausgeführt haben, können Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

Apps, die integrierte Dienste nutzen

Wenn Ihre Apps integrierte Dienste nutzen, etwa Google Analytics, Firebase und Google Play-Spieldienste, sollten Sie unbedingt Ihre Kontoeinstellungen und Apps aktualisieren.

  • Google Analytics: Fügen Sie Ihrem Google Analytics-Konto Berechtigungen für Ihr Zielkonto hinzu.
  • Google Developers Console-Projekte: Fügen Sie Ihr Zielkonto als Inhaber für Ihre Google Developers Console-Projekte hinzu. Zu diesen Projekten können Google+ Log-in, Google Play-Spieldienste und andere Google APIs gehören.
  • Firebase-Projekte: Heben Sie die Verknüpfung aller Firebase-Projekte mit dem ursprünglichen Play Console-Konto auf und verknüpfen Sie die Projekte mit dem Zielkonto.
  • Integrierte Anzeigen-SDKs, u. a. AdMob: Nachdem Ihre Apps in Ihr Zielkonto übertragen wurden, sollten Sie sicherstellen, dass der Anzeigen-Traffic dem korrekten Konto gutgeschrieben wird. Aktualisieren Sie dazu alle integrierten SDKs in den APK-Dateien Ihrer Apps.
  • APK-Übersetzungen: Wenn Sie derzeit durch den Übersetzungsdienst von Google Play Übersetzungen vornehmen lassen, müssen diese abgeschlossen sein, bevor Ihre Apps übertragen werden können.
  • Managed Google Play: Zur Übertragung einer privaten App muss das Konto, in das Sie die App übertragen möchten, mit Ihrer Organisation verknüpft sein. Für die Übertragung müssen die Veröffentlichung der App kurzzeitig aufgehoben und die Organisationseinschränkungen entfernt werden. Unser Supportteam unterstützt Sie dabei, die Ausfallzeit, in der die App nicht sichtbar ist, so weit wie möglich zu verkürzen. Bereits vorhandene Nutzer können die App während der Übertragungszeit weiterhin nutzen und neu installieren.

Tipp: Wenn Sie Hilfe bei der Übertragung eines Spieldienste-Projekts benötigen, wenden Sie sich an unser Supportteam.

Übertragungsantrag einreichen

Sobald Sie alle obigen Schritte durchgeführt haben, können Sie Ihren Übertragungsantrag einreichen. Unser Supportteam prüft Ihren Antrag und antwortet innerhalb von zwei Werktagen.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?