Verwaltetes Produkt erstellen

Mit der Google Play In-App-Abrechnung können Sie In-App-Produkte anbieten, die Nutzern einmalig in Rechnung gestellt werden. Diese werden auch als verwaltete Produkte bezeichnet. Verwaltete Produkte können beispielsweise virtuelle Waren (u. a. Spielelevel oder Zaubertränke) oder Premiumdienste innerhalb Ihrer App bei Google Play umfassen.

  • Sie können auch ein Abo erstellen, bei dem Nutzern regelmäßig Kosten berechnet werden.

Wichtig: Die Google Play-Programmrichtlinien für Entwickler und die Transaktionsgebühren gelten für alle In-App-Produkte, einschließlich verwalteter Produkte und Abos.

Verfügbarkeit

Sie können die Google Play In-App-Abrechnung nutzen, wenn Sie sich an einem unterstützten Registrierungsstandort für Händler befinden.

Um die Abrechnungsfunktionen von Google Play in Ihren Apps zu nutzen, erstellen Sie zuerst ein Zahlungsprofil und lesen Sie sich die Dokumentation zur Google Play Billing API durch.

Nachdem Sie ein verwaltetes Produkt erstellt haben, ist es für Nutzer der neuesten Google Play Store-Version verfügbar.

Erforderliche Berechtigungen

Um ein verwaltetes Produkt anzubieten, müssen Sie die com.android.vending.BILLING-Berechtigung in der APK-Manifestdatei Ihrer App angeben. Wenn Sie Ihre App weltweit anbieten, können Sie weiterhin in allen Ländern Apps veröffentlichen, die die com.android.vending.BILLING-Berechtigung verwenden.

Verwaltete Produkte erstellen

Einzelnes verwaltetes Produkt erstellen

Bevor Sie ein verwaltetes Produkt erstellen, sollten Sie genau überlegen, welche Produkt-IDs Sie verwenden möchten. Denn Produkt-IDs müssen für eine App eindeutig sein und können später nicht mehr geändert oder wiederverwendet werden.
  • Eine Produkt-ID muss mit einem Kleinbuchstaben oder einer Ziffer beginnen und darf nur Kleinbuchstaben (a–z), Ziffern (0–9), Unterstriche (_) und Punkte (.) enthalten.
  • Hinweis: Die Produkt-ID android.test kann genau wie alle IDs, die mit android.test beginnen, nicht verwendet werden.

So erstellen Sie ein verwaltetes Produkt:

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play Store > In-App-Produkte.
  4. Klicken Sie rechts im Bildschirm auf Verwaltetes Produkt erstellen.
  5. Geben Sie die Produktdetails ein.
    • Titel: Ein Kurzname für den Artikel, der bis zu 55 Zeichen lang sein darf. Damit der Titel überall richtig angezeigt wird, werden allerdings maximal 25 Zeichen empfohlen, z. B. "Schlaftrunk".
    • Beschreibung: Eine lange Beschreibung des Artikels (bis zu 80 Zeichen), z. B. "Versetzt Kreaturen sofort in tiefen Schlaf".
    • Preis: Hier geben Sie einen Preis in Ihrer Landeswährung ein oder wählen eine Preisvorlage aus.
  6. Wählen Sie neben "Status" die Option Aktiv oder Inaktiv aus.
    • Damit ein Produkt zum Kauf zur Verfügung steht, muss es aktiv und die zugehörige App veröffentlicht sein.
    • Wenn Sie ein Testkonto verwenden, sind aktive Artikel auch in unveröffentlichten Apps verfügbar. Weitere Informationen finden Sie auf der Website für Android-Entwickler.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

Sprachen & Übersetzungen

Verwaltete Produkte verwenden dieselbe Standardsprache wie die dazugehörige App. Um Übersetzungen in bestimmten Sprachen hinzuzufügen, wählen Sie ein verwaltetes Produkt aus und klicken Sie dann auf Übersetzungen hinzufügenWeitere Informationen zum Übersetzen Ihrer App

Satz mehrerer verwalteter Produkte erstellen

Um mehrere verwaltete Produkte gleichzeitig zu erstellen, können Sie eine CSV-Datei hochladen, die Details zu den einzelnen Produkten enthält.
CSV-Dateien verwenden Kommas (,) und Semikolons (;), um Datenwerte zu trennen. Dabei trennen Kommas primäre Datenwerte und Semikolons Unterwerte.
Wenn Sie eine CSV-Datei mit verwalteten Produkten erstellen, geben Sie die CSV-Syntax in der ersten Zeile an, gefolgt von den Produktdetails in den nächsten Zeilen.
Wichtig: Jedes Element muss vollständig in einer einzelnen Zeile in der CSV-Datei erscheinen.

CSV-Datei mit verwalteten Produkten hochladen

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play Store > In-App-Produkte.
  4. Klicken Sie auf dem Tab "Verwaltete Produkte" auf Importieren/Exportieren > Verwaltete Produkte aus CSV-Datei importieren.
    • Um vorhandene verwaltete Produkte in Ihrer Produktliste zu überschreiben, klicken Sie das Kästchen Bestehende Produkte überschreiben an. Dadurch werden vorhandene Produkte nur überschrieben, wenn der Wert einer Produkt-ID in der CSV-Datei mit der Produkt-ID eines vorhandenen verwalteten Produkts in der Produktliste übereinstimmt. Verwaltete Produkte, die nicht in der CSV-Datei enthalten sind, werden beim Überschreiben eines Produkts nicht gelöscht.
  5. Klicken Sie auf Dateien durchsuchen und wählen Sie dann Ihre CSV-Datei aus.

CSV-Datei mit verwalteten Produkten exportieren

Wenn Sie verwaltete Produkte bisher in der Play Console nacheinander erstellt haben, können Sie nun eine CSV-Datei exportieren und diese Produkte künftig über eine CSV-Datei erstellen.

  1. Melden Sie sich in der Play Console an.
  2. Wählen Sie eine App aus.
  3. Klicken Sie im Menü links auf App-Präsenz im Play Store > In-App-Produkte.
  4. Klicken Sie auf dem Tab "Verwaltete Produkte" auf Importieren/Exportieren > In-App-Produkte in CSV-Datei exportieren.

Beispiel für eine CSV-Datei ansehen

Im Folgenden finden Sie ein Beispiel für die zu verwendende CSV-Syntax und drei Beispiele für verwaltete Produkte:
  • Im ersten Beispiel wird ein Titel und eine Beschreibung in zwei verschiedenen Sprachen festgelegt: en_US und es_ES. Eine Preisvorlage gibt den Preis eines Artikels an.
  • Im zweiten Beispiel wird keine Preisvorlage verwendet. Stattdessen wird ein Preis für das Standardland (USA) angegeben. Die Play Console verwendet aktuelle Wechselkurse und lokal relevante Preismuster, um die Preise in allen anderen Ländern, in denen die App vertrieben wird, automatisch festzulegen.
  • Beim dritten Beispiel wird auch keine Preisvorlage verwendet. Der Preis des Artikels wird manuell für jedes Land angegeben, in dem die App vertrieben wird.

Beispiel für CSV-Syntax

Produkt-ID,Veröffentlichungsstatus,Kauftyp,Automatische Übersetzung,Gebietsschema;Titel;Beschreibung,Preise automatisch ausfüllen,Preis,Preisvorlagen-ID

Beispiele für verwaltete Produkte

Beispiel 1

basic_sleeping_potion,published,managed_by_android,false,en_US; Basic Sleeping Potion; Puts small creatures to sleep.; es_ES; Poción básica de dormir; Causa las criaturas pequeñas ir a dormir.,false,,4637138456024710495

Beispiel 2

standard_sleeping_potion, published,managed_by_android,false,en_US; Standard Sleeping Potion; Puts all creatures to sleep for 2 minutes.,true, 1990000,

Beispiel 3

invisibility_potion,published, managed_by_android,false,en_US; Invisibility Potion; Invisible to all enemies for 5 minutes.,false, US; 1990000; BR; 6990000; RU; 129000000; IN; 130000000; ID; 27000000000; MX; 37000000;

Datenwerte für CSV-Dateien 

Jede Zeile in einer CSV-Datei mit verwalteten Produkten kann die folgenden Werte enthalten, aber mindestens einer dieser Werte ist in jeder Zeile undefiniert:  
Produkt-ID

Sie können diesen Wert in der CSV-Datei festlegen. Das bewirkt dasselbe wie die Eingabe einer Produkt-ID, wenn Sie ein neues verwaltetes Produkt erstellen.

Wenn Sie eine Produkt-ID angeben, die bereits einem vorhandenen verwalteten Produkt in einer Produktliste zugewiesen wurde, und wenn Sie das Kästchen Bestehende Produkte überschreiben im Dialogfeld "In-App-Produkte importieren" angeklickt haben, werden die Daten für das bestehende verwaltete Produkt mit den in der CSV-Datei angegebenen Werten überschrieben.

Veröffentlichungsstatus Dieser Wert muss auf veröffentlicht oder nicht veröffentlicht gesetzt werden. Dies entspricht dem Festlegen eines verwalteten Produkts als Aktiv oder Inaktiv.
Kauftyp

Dieser Wert muss auf managed_by_android gesetzt werden.

Automatisch übersetzen

Dieser Wert muss auf false gesetzt sein, da die automatische Übersetzung verwalteter Produktdetails nicht unterstützt wird.

Wenn Sie Übersetzungen des Titels und der Beschreibung eines verwalteten Produkts bieten möchten, geben Sie diese Übersetzungen explizit innerhalb des Werts Gebietsschema an.

Gebietsschema, Titel und Beschreibung

Wenn Sie nur ein Gebietsschema für einen Artikel angeben, müssen Sie das Standardgebietsschema Ihrer App sowie den Standardtitel und die Beschreibung des Artikels angeben:

app_default_locale; item_default_title; item_default_description;

Beim Festlegen des Werts Gebietsschema können Sie beliebige Sprachcodes verwenden, die erscheinen, sobald Sie Ihrem Store-Eintrag Übersetzungen hinzufügen.

Hinweis: Verwenden Sie beim Angeben der Werte Titel und Beschreibung umgekehrte Schrägstriche als Escapezeichen für die Zeichen Semikolon (\;) und umgekehrten Schrägstrich (\\).

Wenn Sie übersetzte Versionen des Titels und der Beschreibung des Artikels einfügen möchten, müssen Sie das Standardgebietsschema, den Titel und die Beschreibung gefolgt von den Gebietsschemas, Titeln und Beschreibungen für jede Übersetzung angeben. Im folgenden Beispiel lautet das Standardgebietsschema des verwalteten Produkts en_US (Englisch, USA) und die Übersetzung es_ES (Spanisch, Spanien):

en_US; Invisibility Cloak; Makes you invisible.; es_ES; Capote Invisible; Se vuelven invisible.

Hinweis: Eine App enthält eine einzige Standardsprache, aber jedes verwaltete Produkt behält seine eigene Liste von Übersetzungen bei. Zwar muss das erste Gebietsschema im Wert Gebietsschema jedes Artikels in der gesamten CSV-Datei identisch sein, aber die anderen Gebietsschemas der einzelnen Artikel können voneinander abweichen.

Preise automatisch ausfüllen, Land und Preis

Sie können Preise automatisch ausfüllen auf true oder false setzen. Verwendet ein verwaltetes Produkt eine Preisvorlage, sollten Sie Preise automatisch ausfüllen auf false setzen und keinen Wert für den Preis festlegen.

Hinweis: Wenn Sie den Preis eines Artikels in einer CSV-Datei festlegen, geben Sie einen Preis in Mikroeinheiten an, wobei 1.000.000 Mikroeinheiten einer Einheit der tatsächlichen Währung entsprechen.

"Preise automatisch ausfüllen" verwenden

In den folgenden Abschnitten wird beschrieben, wie sich der Wert Preise automatisch ausfüllen auf die Syntax und Bedeutung der Werte Land und Preis auswirkt.

Wenn Sie Preise automatisch füllen auf true setzen, geben Sie nur den Standardpreis des Artikels an. Sie schließen damit kein Land ein.

Zum Beispiel unter den folgenden Bedingungen:

  • Das Standardgebietsschema Ihrer App lautet en_US.
  • Der Standardpreis ohne Steuern für ein verwaltetes Produkt beträgt 1,99 $.
  • Sie möchten, dass die Preise für andere Länder automatisch ausgefüllt werden.

Hier würden Sie die Werte Preise automatisch ausfüllen und Preise am Ende einer Zeile in der CSV-Datei wie folgt festlegen: true,1990000,

Eigenen Preis pro Land festlegen

Wenn Sie Preise automatisch ausfüllen aber auf false setzen, können Sie für alle Länder, in denen Sie Ihre App vertreiben, mehrere Werte Land und Preis angeben, einschließlich des Landes, das dem Standardgebietsschema Ihrer App entspricht. Jeder Wert Land besteht aus dem ISO-Ländercode aus zwei Großbuchstaben, der ein Land repräsentiert, in dem Ihre App vertrieben wird.

Hinweis: Sie müssen für jedes Ausrichtungsland Ihrer App einen Ländercode und einen Preis angeben. Um die Liste der Länder anzuzeigen und zu bearbeiten, auf die Ihre App ausgerichtet ist, öffnen Sie die Seite Preisgestaltung & Vertrieb Ihrer App.

Jeder Wert Preis gibt die Kosten des Artikels in Mikroeinheiten der Währung an, die in diesem Land verwendet wird.

Beispielsweise können Sie Ihre App zu folgenden Preisen (inklusive aller Steuern) in anderen Ländern anbieten:

  • 6,99 R$ in Brasilien 
  • 129 ₽ in Russland
  • 130 ₹ in Indien
  • 27.000 Rp in Indonesien
  • 37 $ in Mexiko

Sie können die Werte Preise automatisch ausfüllen, Land und Preis am Ende einer Zeile in der CSV-Datei wie folgt festlegen:

false, BR; 6990000; RU; 129000000; IN; 130000000; ID; 27000000000; MX; 37000000;

Preisvorlagen-ID

Wenn ein Artikel mit einer Preisvorlage verknüpft ist, sollten Sie Preise automatisch ausfüllen auf false setzen und für die Spalte Preis keinen Wert festlegen. Ist der Artikel nicht mit einer Preisvorlage verknüpft, sollten Sie auch keinen Wert für die Preisvorlagen-ID festlegen. Stattdessen sollten Sie Preise automatisch ausfüllen, Land und Preis entsprechend der gewünschten Preise für das verwaltete Produkt festlegen.

Wenn Sie eine CSV-Datei importieren und im Dialogfeld "In-App-Produkte importieren" das Kästchen Bestehende Produkte überschreiben angeklickt haben, können Sie die Verknüpfungen zwischen verwalteten Produkten und Preisvorlagen aktualisieren. Um das Produkt mit einer bestimmten Preisvorlage zu verknüpfen, setzen Sie den Wert Preisvorlagen-ID auf die ID der entsprechenden Preisvorlage. Möchten Sie die Verknüpfung zwischen einem verwalteten Produkt und allen Preisvorlagen aufheben, legen Sie einfach keinen Wert für die entsprechende Preisvorlagen-ID fest.

Sie können maximal 1.000 Preise für Apps oder verwaltete Produkte mit einer bestimmten Preisvorlage verknüpfen. Geben Sie daher nicht denselben Wert Preisvorlagen-ID in mehr als 1.000 Zeilen einer CSV-Datei an.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?