Anrufe mit Ihrem Google Nest- bzw. Google Home-Lautsprecher oder -Display starten

Mit Google Nest- sowie Google Home-Lautsprechern und -Displays können Sie Freunde und Familie oder z. B. Geschäfte und Restaurants einfach per Sprachbefehl anrufen. Dafür haben Sie drei Möglichkeiten (Verfügbarkeit variiert je nach Land):

Anrufe mit Duo

Mit Duo können Sie auf Ihren Lautsprechern und Displays Duo-Nutzer per Video- und Sprachanruf anrufen oder deren Anrufe annehmen. 

Wichtigste Funktionen: 

  • Anrufe mit anderen Duo-Nutzern weltweit (sowohl telefonieren als auch Anrufe empfangen)
  • Video- und Sprachanrufe
  • Anrufe zwischen Ihren Google Nest-Lautsprechern und -Displays sowie Mobilgeräten
  • Alle Anrufe sind kostenlos
  • Notrufe sind mit Duo nicht möglich
  • Mit Google Nest Hub Max können Sie auch Videonachrichten senden und empfangen

Weitere Informationen zur Einrichtung von Duo-Anrufen

Von Google unterstützte Anrufe

Von Google unterstützte Anrufe ermöglichen kostenlose Sprachanrufe an Mobilfunk- und Festnetznummern. 

Wichtig: Ab Mitte Dezember 2020 sind im Vereinigten Königreich über Ihren Lautsprecher oder Ihr Display keine von Google unterstützten Anrufe mehr verfügbar. Audio- und Videoanrufe über Duo sind aber weiterhin möglich.

Wichtigste Funktionen:

  • Unterstützt ausgehende Sprachanrufe. Anrufe können nicht entgegengenommen werden.
  • Anrufe in den USA und Kanada sind kostenlos.
  • Die Telefonnummer lässt sich beim Anrufen ein- oder ausblenden.
  • Notrufe sind nicht möglich.
  • Verfügbar in den USA und Kanada.

Weitere Informationen zu von Google unterstützten Anrufen

Mobile Anrufe

Bei mobilen Anrufen können Sie Ihren Lautsprecher oder Ihr Display mit Ihrem Mobilfunkvertrag verknüpfen. So können Sie alle Personen anrufen, deren Telefonnummern durch Ihren Mobilfunkvertrag abgedeckt sind.

Wichtigste Funktionen:

  • Unterstützt ausgehende Sprachanrufe. Anrufe können nur über Telstra entgegengenommen werden.
  • Internationale Anrufe sind möglicherweise verfügbar.
  • Sie benötigen einen Mobilfunkvertrag. 
  • Die Gebühren richten sich nach Ihrem Mobilfunktarif. 
  • Eventuell fallen Gebühren für mobile Daten an. 
  • Die Telefonnummer lässt sich beim Anrufen ein- oder ausblenden.
  • Notrufe sind nur über Telstra möglich.

Mobile Anrufe sind möglich über:

Weitere Informationen dazu, wie Sie mobile Anrufe einrichten und starten

Anruftypen vergleichen 

Funktion Anrufe mit Duo Von Google unterstützte Anrufe Mobile Anrufe
Videoanrufe Ja Nein Nein
Sprachanrufe Ja Ja Ja
Anrufe zwischen Displays, Lautsprechern und Smartphones Ja Nein Nein
Anrufe von anderen erhalten Ja, von anderen Duo-Nutzern Nein Nein, außer bei Telstra

Wen Sie anrufen können

Andere Duo-Nutzer weltweit (sowohl telefonieren als auch Anrufe empfangen) Die meisten Telefonnummern in den USA und Kanada – einschließlich Mobilfunk- und Festnetznummern in diesen Ländern

Hängt von Ihrem Mobilfunkanbieter und Tarif ab

Internationale Anrufe sind möglicherweise verfügbar.

Kosten Kostenlos Kostenlos, wenn die Anrufe in den USA und Kanada getätigt werden und sich die angerufene Person in diesen Ländern befindet

Gebühren werden je nach Mobilfunktarif abgerechnet

Eventuell fallen Gebühren für mobile Daten an

Abo erforderlich

Notrufe Nein Nein Nein, außer bei Telstra
Verfügbarkeit Überall dort, wo Google Nest- bzw. Google Home-Lautsprecher oder -Displays verkauft werden USA und Kanada Hängt von Ihrem Mobilfunkvertrag ab

Wichtig: Ab Mitte Dezember 2020 sind im Vereinigten Königreich über Ihren Lautsprecher oder Ihr Display keine von Google unterstützten Anrufe mehr verfügbar. Audio- und Videoanrufe über Duo sind aber weiterhin möglich.

Verfügbarkeit von Anrufen nach Land

Land Anrufe mit Duo Von Google unterstützte Anrufe Mobile Anrufe
USA Ja Ja Ja (Google Fi und Google Voice)
Kanada Ja Ja Nein
Vereinigtes Königreich Ja Nein Nein
IT Ja Nein Ja (Telecom Italia)
AU Ja Nein Ja (Telstra)
Andere Regionen, in denen Lautsprecher und Displays verkauft werden Ja Nein Nein

Wichtig: Ab Mitte Dezember 2020 sind im Vereinigten Königreich über Ihren Lautsprecher oder Ihr Display keine von Google unterstützten Anrufe mehr verfügbar. Audio- und Videoanrufe über Duo sind aber weiterhin möglich.

Anrufen

Sie können zum Beispiel Folgendes sagen, um einen Anruf zu starten:

Sagen Sie „Hey Google“ und dann…

  • „[Name des Unternehmens] anrufen“
  • „Wo ist das nächste [Unternehmen]?“ und dann „Hey Google, ruf dort an“ 
  • „[Telefonnummer] anrufen“ 
  • "Wahlwiederholung"
  • „[Kontaktname] anrufen“
  • „Videoanruf mit [Kontakt]“
  • „[Display- oder Lautsprechername] anrufen“ 

Die Verfügbarkeit der Befehle hängt von den auf Ihrem Gerät eingerichteten Aufrufmethoden ab. Wenn Sie beispielsweise Duo-Anrufe eingerichtet und persönliche Ergebnisse aktiviert haben, können Sie "Videoanruf mit [Kontakt]" sagen, um Videoanrufe zu starten. Auf Bildschirmen ist die Touchbedienung auch verfügbar, wenn Sie gemeinsame Kontakte einrichten. Weitere Informationen zum Einrichten und Starten von Duo-Anrufen, von Google unterstützten Anrufen und mobilen Anrufen 

Google Assistant während eines Anrufs verwenden

Wenn Sie mit jemandem telefonieren, können Sie Anruffunktionen per Sprachbefehl steuern. Sie können beispielsweise die Lautstärke des Anrufs verringern. Sprachbefehle, die sich nicht auf Anrufe beziehen, sind während eines aktiven Anrufs nicht verfügbar. 

Während eines Anrufs hört Ihr Gesprächspartner nur, wie Sie „Hey Google“ sagen. Anschließend wird der Anruf stummgeschaltet, bis Ihre Anfrage ausgeführt wurde. Auch während eines Videoanrufs wird der Anruf stummgeschaltet, das Bild wird aber weiterhin gestreamt.

Häufig gestellte Fragen

Was zeichnet mein Google-Lautsprecher oder -Display auf?

Google zeichnet Sprachbefehle nach „Ok Google“ oder „Hey Google“ auf, z. B. „Hey Google, ruf Ben an“ oder „Ok Google, auflegen“. Die Aufnahme wird nach dieser Wortgruppe beendet.

Das Telefongespräch selbst wird von Google nicht aufgezeichnet.

Welche Telefonnummer wird angerufen, wenn ich einem Kontakt mehrere Nummern zugeordnet habe?

Bei von Google unterstützen Anrufen und mobilen Anrufen werden Sie von Google Assistant gefragt, welche Nummer Sie anrufen möchten. Assistant merkt sich nach einer Weile, welche Nummer Sie für bestimmte Kontakte bevorzugen, sodass dieser Schritt in Zukunft übersprungen werden kann. Sie können Ihre Kontakte auch unter contacts.google.com bearbeiten, um sie eindeutiger zu machen.

Bei Duo-Anrufen wird die Nummer mit einem gültigen Duo-Konto angerufen.

Kann mich jemand über mein Google Home- oder Google Nest-Gerät anrufen?

Sie können Anrufe empfangen, die von jemandem über Google Duo getätigt wurden.

So nehmen Sie Anrufe an:

Von Google unterstützte Anrufe und mobile Anrufe (außer über Telstra) unterstützen keine eingehenden Anrufe. 

Kann ich Personen daran hindern, mich über meinen Lautsprecher oder mein Display anzurufen?

Sie können nur Anrufe empfangen, die von jemandem über Google Duo getätigt wurden. Weitere Informationen zum Blockieren von Nummern in Duo 

Sie können auch alle Anrufe vorübergehend blockieren, indem Sie die Funktion "Bitte nicht stören" aktivieren. Hinweis: Hierdurch werden auch eingehende Nachrichten an alle und Erinnerungsbenachrichtigungen deaktiviert. Wenn Sie Anrufbenachrichtigungen nach einem regelmäßigen Zeitplan unterdrücken möchten, richten Sie den Nachtmodus ein

Was kann ich tun, wenn ich unter einer Nummer in ein Menü gelange, in dem ich zum Beispiel dazu auffordert werde, die Taste 2 zu drücken?

Gehen Sie per Sprachbefehl durch das Telefonmenü. Wenn Sie vom Telefonsystem aufgefordert werden, die gewünschte Option einzugeben, z. B. die Taste 2 zu drücken, sagen Sie „Hey Google, drück die Taste 2“. Bei einem Nest Hub- oder Nest Hub Max-Display können Sie auch die Wähltasten  auf dem Bildschirm verwenden.

Hinweis: Bei Duo-Anrufen lassen sich Telefonsysteme nicht per Sprachbefehl steuern.

Gibt es Inhalts- oder Nutzungsrichtlinien für Anrufe über Google Home- oder Google Nest-Geräte?

Die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung von Google gelten für Google Home- bzw. Google Nest-Lautsprecher und -Displays. Außerdem gelten für Google Home- und Google Nest-Geräte dieselben Richtlinien zur Fairen Nutzung wie für Google Voice.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Mögliche weitere Schritte: