Zusammenspiel von Google Nest-Produkten

Bei der Entwicklung der Google Nest-Geräte haben wir besonders darauf geachtet, dass sie von Anfang an zusammenarbeiten. Die Geräte können miteinander kommunizieren und auf Ereignisse in Ihrem Zuhause reagieren. Sollte eines Ihrer Nest-Geräte eine wichtige Veränderung feststellen (beispielsweise wenn Google Nest Protect Rauch erkennt), können sich Ihre anderen Geräte untereinander abstimmen und so automatisch richtig auf die Situation reagieren.

Außerdem müssen Sie die App installieren, damit Sie Warnungen erhalten, Ihre Neste-Geräte verwalten und den Standort Ihres Smartphones für bestimmte Funktionen nutzen können. 

Für die unten aufgeführten Funktionen ist es erforderlich, dass zum Zeitpunkt des Ereignisses (z. B. Rauch) eine WLAN-Internetverbindung besteht. Ihre Nest-Geräte müssen sich in demselben Zuhause befinden und demselben Konto in der Nest App zugeordnet sein. Wenn Sie also ein weiteres Zuhause in Ihrem Konto eingerichtet haben oder mehrere Konten besitzen, arbeiten die Nest-Geräte in dem einen Zuhause oder Konto nicht mit den Nest-Geräten in dem anderen Zuhause bzw. Konto zusammen.

Wenn Protect Rauch oder Kohlenmonoxid (CO) erkennt

Durch die drahtlose Verbindung können alle Nest Protect-Geräte
in Ihrem Zuhause denselben Alarm ausgeben,
wenn eines dieser Geräte erkennt, dass die Rauch- bzw. Kohlenmonoxidkonzentration ein kritisches Niveau erreicht hat.

Außerdem kann ein Protect-Gerät
alle anderen Geräte in Ihrem Zuhause über Alarmmeldungen
informieren und diese dazu bringen, auf nützliche Weise zu reagieren.

Haftungsausschluss: In Australien wird der Lichtring unter
Umständen nur bei dem Protect-Gerät aktiviert, der Rauch oder
Kohlenmonoxid erkannt hat. Der Alarm verbundener Protect-Geräte
ertönt jedoch trotzdem.

CO-Warnung in der Nest App mit Kamera-Seite

 

Was können meine anderen Nest-Produkte tun, wenn ein Nest Protect-Gerät Rauch oder Kohlenmonoxid erkennt?

 

Rauchnotfall

Kohlenmonoxidnotfall

Google Nest Thermostate

Google Nest-Kameras

  • In Nest Protect-Warnungen auf Ihrem
    Smartphone oder Tablet können automatisch Videos aktiviert und gestreamt werden. Tippen Sie auf das Video, um zum Livefeed Ihrer Kamera
    zu wechseln.
  • Notfallvideo aufzeichnen (auch wenn Sie kein Google Nest Aware-
    Abo haben)


    Hinweis: Die Aufzeichnung von Notfallvideos ist standardmäßig deaktiviert. Um diese Funktion zu aktivieren, gehen Sie zu Protect > Einstellungen > Works with Protect.

Andere Nest Protect-Geräte

  • Denselben Alarm ausgeben und
    anzeigen, wo Rauch
    erkannt wurde
  • Denselben Alarm ausgeben und
    anzeigen, wo das Kohlenmonoxid
    erkannt wurde

 

Wenn Secure einen Alarm ausgibt

Bewegungen in Ihrem Zuhause und das Öffnen von Türen oder Fenstern können den Alarm von Secure auslösen.  Wenn dies geschieht, können andere Nest-Produkte dazu beitragen, Sie auf dem neuesten Stand zu halten.

Google Nest-Kameras

Während des Alarms kann sich Ihre Kamera automatisch einschalten und mit dem Videostreaming beginnen – selbst dann, wenn sie gemäß Ihrem Programm ausgeschaltet war. Sie erhalten eine Benachrichtigung und eine Momentaufnahme auf Ihrem Smartphone. Über die Benachrichtigung können Sie schnell den Live-Videostream Ihrer Kamera in der Nest App aufrufen. Wenn Sie ein Nest Aware-Abo haben, wird ein Video des Vorfalls in der Cloud gespeichert und in der Ein-Blick-Funktion Ihrer Kamera markiert.

Hinweis: Die Aufzeichnung von Videoclips bei einem Sicherheitsalarm ist standardmäßig deaktiviert. Wenn Sie sie aktivieren möchten, gehen Sie zu Guard > Einstellungen > Works with Security.

Wenn sich mehrere Nest-Produkte im selben Raum befinden, achten Sie darauf, ihnen denselben Standortnamen zu geben. Sie können den Standortnamen jedes Produkts in der App im Menü Einstellungen Symbol für Nest-Einstellungen ändern.

Wenn Sie Ihr Nest-×-Yale-Schloss entsperren

Wenn Sie Ihr Nest-×-Yale-Schloss entsperren, kann es Secure automatisch unscharf schalten. Sie müssen diese Einstellung in der Nest App aktivieren. Mehr Informationen dazu finden Sie in folgendem Artikel:

Einstellungen des Nest-×-Yale-Schlosses ändern >

Hinweis: Wenn Sie Ihr Nest-×-Yale-Schloss verriegeln, wird Nest Secure nicht automatisch scharf geschaltet. Sie müssen Secure selbst scharf schalten, da Sie Ihr Alarmsystem womöglich nicht bei jedem Absperren der Tür scharf schalten möchten.

Wenn jemand an Ihrer Hello-Türklingel klingelt

  • Google Home und Google Home Hub können automatisch die Glocke von Google Nest Hello ertönen lassen und Besucher ankündigen.

  • Google Home Hub-Nutzer können den Live-Videostream von Hello auf dem Bildschirm des Hubs sehen und mit Besuchern sprechen.

  • Nest Aware-Abonnenten wird auch der Name des Besuchers angekündigt, wenn dieser in der Gesichterdatenbank gespeichert ist.

Nest-Produkte mit denselben Einstellungen

Secure und das Nest-×-Yale-Schloss

Secure und das Nest-×-Yale-Schloss tragen beide dazu bei, Einbrecher von Ihrem Zuhause fernzuhalten. Aber wir wollten diese Produkte zugleich benutzerfreundlich gestalten. Sie arbeiten auf intelligente Weise zusammen. Hier einige Beispiele:

  • Secure und das Nest-×-Yale-Schloss nutzen denselben Sicherheitscode. So muss sich jede Person nur einen persönlichen Sicherheitscode merken statt zwei.

  • Wenn Sie Ihre Tür aufschließen, kann Secure automatisch unscharf geschaltet werden. Sie können diese Funktion über die Nest App aktivieren oder deaktivieren.

  • Wenn Sie für eine Person Zugangszeiten einstellen, gelten diese sowohl für das Nest-×-Yale-Schloss als auch für Secure.

  • Im Sicherheitsverlauf sehen Sie, wann Sie Nest Secure mit dem Nest-×-Yale-Schloss unscharf geschaltet haben.

Zusammenspiel von alten und neuen Produkten

Sie müssen Ihre älteren Geräte nicht aktualisieren, damit sie mit neuen funktionieren. Alle Geräte interagieren problemlos miteinander. Auch wenn Protect-Geräte der ersten Generation beispielsweise nicht über sämtliche Funktionen der zweiten Generation verfügen, erhalten Sie von allen Geräten eine Benachrichtigung, sobald Rauch oder Kohlenmonoxid erkannt wird. Außerdem wird bei Bedarf der Alarm ausgelöst. Gleiches gilt für die Thermostate und Kameras von Nest. Sie können zur gemeinsamen Steuerung in Ihrem Mehrzonensystem im selben Zuhause Nest Learning Thermostate der ersten, zweiten und dritten Generation verwenden.

Die Zuhause/Abwesend-Funktion hilft den Geräten ebenfalls bei der Interaktion

Ihre Geräte können zusammenarbeiten, sodass die Zuhause/Abwesend-Funktion erkennt, dass Sie Ihr Zuhause verlassen haben bzw. wieder zu Hause sind. Hierdurch kann jedes Gerät zur richtigen Zeit das Richtige tun. Wenn Sie beispielsweise einen Thermostat haben, können dessen Anwesenheitssensoren der Zuhause/Abwesend-Funktion dabei helfen, zu ermitteln, ob eine Person anwesend ist. So können sich alle anderen Nest-Produkte automatisch richtig verhalten, je nachdem, ob Personen anwesend sind oder nicht.

Weitere Informationen zur Zuhause/Abwesend-Funktion >

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?