Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions

Mithilfe von erweiterten Conversions lassen sich Conversions noch genauer erfassen. Mit dieser Funktion werden Ihre vorhandenen Conversion-Tags ergänzt. Werbetreibende haben damit die Möglichkeit, eigene Kundendaten von Ihrer Website datenschutzkonform als Hashwerte zu senden. Ihre gehashten Kundendaten werden mit gehashten Kundendaten von Nutzern verglichen, die in Google-Konten angemeldet sind. Anschließend werden sie Anzeigenereignissen zugeordnet, um Sie bei der Messung der Kampagnen-Conversions zu unterstützen. 

Nachdem Sie erweiterte Conversions eingerichtet haben, können Sie mithilfe des Diagnoseberichts zum Tag für erweiterte Conversions prüfen, ob sie auch wie erwartet funktionieren. Das Erkennen und Beheben von Problemen bei der Implementierung von erweiterten Conversions fällt dadurch leichter. 

Funktionsweise

Mit dem Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions können Sie die korrekte Einrichtung Ihres Tags für erweiterte Conversions analysieren und nachvollziehen, wie effektiv Sie Conversion-Daten erfassen. Im Bericht sehen Sie die folgenden Systemdiagnosen: 

  • Aktueller Status
  • Abdeckung
  • Gültigkeit der Kundendaten
  • Abgleichsstatus

Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions über die Seite "Conversions" aufrufen

 
  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol .
  3. Klicken Sie unter "Messung" auf Conversions.
  4. Klicken Sie in der Tabelle "Conversion-Aktionen" auf die zu prüfende Conversion-Aktion. 
  5. Klicken Sie im Seitenmenü oben auf Diagnose. Daraufhin werden der Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions und die Messwerte für die einzelnen Bereiche angezeigt. 
Hinweis: Wenn es möglicherweise ein Problem mit erweiterten Conversions für eine Ihrer Conversion-Aktionen gibt, lautet der Tracking-Status für diese Conversion-Aktion "Erweiterte Conversions prüfen". Wenn Sie den Mauszeiger auf diesen Status bewegen, können Sie auf Zur Diagnoseseite klicken, um den Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions aufzurufen und potenzielle Probleme zu diagnostizieren.

Diagnosebericht zum Tag für erweiterte Conversions – Informationen und Problembehebung 

Aktueller Status

Für den aktuellen Status sind folgende Werte möglich: 

  • Erweiterte Conversions werden erfasst
    • Es gab eine Conversion mit erweiterten Conversion-Daten in den letzten sieben Tagen. 
  • Keine neueren erweiterten Conversions
    • Es wurden in der Vergangenheit Conversions mit erweiterten Conversion-Daten erfasst, jedoch nicht in den letzten sieben Tagen. 
      • Wenn Sie diesen Status sehen, prüfen Sie auf der Seite "Conversions", ob mit dieser Conversion-Aktion dennoch Conversions erfasst werden, jedoch ohne Daten zu erweiterten Conversions. Informieren Sie sich in diesem Artikel, wie Sie Conversion-Tracking-Tags für erweiterte Conversions korrekt einrichten.
  • Erweiterte Conversions werden nicht erfasst 
    • Es wurde keine Conversion erfasst, in der Daten zu erweiterten Conversions für diese Conversion-Aktion enthalten sind. Lautet der Status "Erweiterte Conversions werden nicht erfasst", wird im Diagnosebericht eine Benachrichtigung angezeigt, in der Sie aufgefordert werden, die Einrichtung zu prüfen. Das kann beispielsweise vorkommen, wenn Sie noch nicht alle Schritte abgeschlossen haben, um erweiterte Conversions zu implementieren. Informieren Sie sich darüber, wie Sie erweiterte Conversions einrichten, und prüfen Sie, ob Sie sie korrekt implementiert haben.
    • Wenn Sie Conversions erfassen möchten, müssen Sie in den Conversion-Einstellungen erweiterte Conversions aktivieren. Außerdem muss die Kampagne aktiviert sein. 
Abdeckung

Abdeckung ist ein Maß für den Anteil der Conversions, die in der Conversion-Anforderung durch erweiterte Conversions ergänzt werden. Im Diagnosebericht sehen Sie, ob Sie Daten zu erweiterten Conversions für genügend Conversions bereitstellen.

Probleme mit der Abdeckung beheben

Wenn Sie eine Benachrichtigung zur Abdeckung erhalten, bedeutet das, dass Conversions nicht immer durch Daten zu erweiterten Conversions ergänzt werden. 

Informieren Sie sich zuerst darüber, wie erweiterte Conversions eingerichtet werden, und prüfen Sie, ob Sie sie korrekt implementiert haben. Wenn Sie vor Kurzem Änderungen an den Tags für erweiterte Conversions vorgenommen haben, sollten Sie mindestens eine Woche warten und dann den Diagnosebericht noch einmal prüfen.

Es gibt verschiedene Faktoren, die dazu führen können, dass die Benachrichtigung angezeigt wird. Nachfolgend finden Sie eine Liste der häufigsten Gründe für eine niedrigere Abdeckung als erwartet: 

  • Erweiterte Conversions sind nicht an allen Stellen korrekt implementiert, wo das Tag für die Conversion-Aktion ausgelöst wird. Wenn das Conversion-Tracking-Tag auf verschiedenen Seiten ausgelöst wird, wurden unter Umständen nicht alle dieser Tags so geändert, dass damit Daten zu erweiterten Conversions erfasst werden.
  • Es gibt verschiedene Versionen Ihrer Website und nicht auf allen sind erweiterte Conversions korrekt implementiert. Wenn Sie verschiedene Versionen Ihrer Website verwenden, z. B. für unterschiedliche Sprachen, Geräte oder temporäre A/B-Tests, kann es sein, dass in einigen Versionen erweiterte Conversions nicht korrekt konfiguriert sind.
  • Zum Zeitpunkt der Conversion sind keine Daten zu erweiterten Conversions verfügbar. Es kann sein, dass diese Daten manchmal, aber nicht zum Zeitpunkt der Conversion verfügbar sind. Einige Beispiele:
    • Kunden bezahlen über einen externen Zahlungsabwickler. Die Zahlungsinformationen müssen dann eventuell über eine andere Domain und nicht direkt auf Ihrer Website eingegeben werden. Letzteres wäre nur der Fall, wenn sie keinen externen Zahlungsabwickler verwenden. 
    • Angemeldete Kunden müssen ihre eigenen Informationen nicht immer an denselben Stellen wie Nutzer eingeben, die nicht angemeldet sind. Das kann der Fall sein, wenn Sie für erweiterte Conversions Kundendaten aus einem Formular verwenden, das angemeldete Nutzer nicht ausfüllen müssen. Beispiele wären ein Formular "Als Gast bezahlen" oder ein Formular für erstmalige Nutzer. 
Gültigkeit der Kundendaten

Dieser Wert ist ein Maß dafür, wie effizient Ihre Kundendaten gültig formatiert und erfolgreich an Google übertragen wurden. Sie benötigen mindestens eine korrekt formatierte Kundenkennung, damit der Abgleich möglich ist (z. B. E-Mail-Adresse oder Name und Privatadresse).  

Fehlerbehebung bei der Gültigkeit von Kundendaten

Wenn Sie eine Benachrichtigung über die Gültigkeit von Kundendaten erhalten, bedeutet das, dass eigene Kundendaten in erweiterten Conversions nicht immer vollständig und korrekt formatiert sind.  

Das sind die häufigsten Gründe für eine niedrigere als erwartete Gültigkeit von Kundendaten:

  • Sie stellen keine vollständigen Daten für den Abgleich bereit. Damit Sie erweiterte Conversions verwenden können, müssen Sie zusammen mit dem Tag für erweiterte Conversions entweder eine E-Mail-Adresse oder einen vollständigen Namen und eine Adresse angeben. Der vollständige Name und die Adresse müssen Vorname, Nachname, Adresse, Stadt, Region, Postleitzahl und Land enthalten. Fehlt ein Teil davon, kann die Adresse nicht abgeglichen werden. Eine Telefonnummer muss immer mit E-Mail-Adresse oder Name und Adresse kombiniert werden. Wenn Sie nur eine Telefonnummer angeben, sind die Daten zu erweiterten Conversions nicht gültig. Informationen zu spezifischen Datenanforderungen für Google Tag Manager oder das allgemeine Website-Tag finden Sie unter Erweiterte Conversions einrichten
  • Die Daten zu erweiterten Conversions sind eventuell falsch formatiert. Die bereitgestellten Daten müssen in einem allgemein üblichen Format vorliegen, z. B. "email@gmail.com" bei E-Mail-Adressen. Bei Telefonnummern werden im Tag automatisch Symbole und Bindestriche entfernt. Die Telefonnummer muss aber die Ländervorwahl enthalten. Für Namen gibt es jeweils eine Variable für Vorname und Nachname. Der komplette Name darf also nicht in einer einzigen Variablen enthalten sein. Außerdem müssen Sie beim Kopieren und Einfügen von Code darauf achten, dass darin nicht versehentlich noch Platzhaltercode aus Beispielen enthalten ist. Dieser Code muss durch Ihre eigenen Variablennamen ersetzt werden.
  • Daten müssen über HTTPS gesendet werden. Gehashte Kundendaten für erweiterte Conversions werden nur gesendet, wenn die Website HTTPS verwendet. Conversions würden ohne HTTPS zwar trotzdem erfasst, die Daten für erweiterte Conversions aber nicht bereitgestellt.
Abgleichsstatus

Der Abgleichsstatus gibt an, ob Ihre gehashten Kundendaten mit den gehashten Kundendaten von Google übereinstimmen. 

Fehlerbehebung beim Abgleichsstatus

Wenn Sie eine Benachrichtigung zum Abgleichsstatus erhalten, bedeutet das, dass die von Ihnen bereitgestellten Daten zu erweiterten Conversions unerwartet selten mit Nutzern übereinstimmen, die bei Google angemeldet sind und mit Ihrer Anzeige interagiert haben.

Es gibt drei Kundenkennungen, die von erweiterten Conversions als Abgleichsschlüssel verwendet werden: E-Mail-Adresse, vollständiger Name und Adresse sowie Telefonnummer. Es empfiehlt sich, so viele Abgleichsschlüssel wie möglich anzugeben, um den Abgleichsstatus zu optimieren. Je mehr Abgleichsschlüssel Sie verwenden, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Daten übereinstimmen. Conversion-Berichte werden so genauer. 

Außerdem müssen die von Ihnen bereitgestellten Variablen vollständig und korrekt formatiert sein. Die bereitgestellten Daten müssen in einem allgemein üblichen Format vorliegen, z. B. "email@gmail.com" bei E-Mail-Adressen. Bei Telefonnummern werden im Tag automatisch Symbole und Bindestriche entfernt. Die Telefonnummer muss aber die Ländervorwahl enthalten. Für Namen gibt es jeweils eine Variable für Vorname und Nachname. Der komplette Name darf also nicht in einer einzigen Variablen enthalten sein. Außerdem müssen Sie beim Kopieren und Einfügen von Code darauf achten, dass darin nicht versehentlich noch Platzhaltercode aus Beispielen enthalten ist. Dieser Code muss durch Ihre eigenen Variablennamen ersetzt werden.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben