Displayanzeigen: Best Practices für Creatives

Display_Creative_BP_hero_image

Google Displayanzeigen werden auf mehr als drei Millionen Websites, in über 650.000 Apps und in Google-Produkten wie Gmail und YouTube ausgeliefert. In diesem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Assets für Displayanzeigen erstellen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf responsiven Displayanzeigen.

Responsive Displayanzeigen sind eine Form von Asset-Anzeigen. Ein Asset ist lediglich ein Bestandteil einer Anzeige, beispielsweise ein Anzeigentitel, eine Textzeile, ein Bild oder ein Logo. Beim Erstellen von Asset-Anzeigen stellen Sie Anzeigentitel, Textzeilen, Bilder und Logos zur Verfügung. Mithilfe von Algorithmen für maschinelles Lernen kombiniert Google diese Assets in zahlreichen Varianten. So wird die Leistung immer weiter verbessert.

Weil Assets ohne menschliches Eingreifen kombiniert werden, ist eine gewisse Vorarbeit erforderlich. Wir zeigen Ihnen in diesem Leitfaden, wie Sie erreichen, dass Ihre Assets in einer potenziell sehr großen Anzahl von Konfigurationen optimal zusammenwirken.

Anhand der folgenden Empfehlungen lassen sich responsive Displayanzeigen erstellen, mit denen Sie Nutzer gezielt ansprechen und die Leistung steigern. Auch eine verbesserte Bildqualität kann die Reichweite und Leistung verbessern, weil Ihre Anzeigen dann für die Auslieferung im gesamten verfügbaren Inventar geeignet sind. Diese Empfehlungen gelten als Best Practice und sind daher nicht obligatorisch. Alle Anzeigen und Assets müssen jedoch den Google Ads-Richtlinien entsprechen.

Marketingbilder

Für responsive Displayanzeigen sind gute Bilder besonders wichtig. Anhand der folgenden Informationen erkennen Sie gute oder schlechte Bilder für responsive Displayanzeigen. So vermeiden Sie häufige Fehler, die die Leistung beeinträchtigen können. Sie haben die Möglichkeit, eigene Bilder hochzuladen oder Bilder aus der Google-Bibliothek zu verwenden.

Für responsive Displayanzeigen lassen sich bis zu 15 Bilder in zwei Seitenverhältnissen hochladen: 1,91 : 1 für Querformat und 1 : 1 für Square. Es sind mindestens zwei Bilder erforderlich. Mindestens eines davon muss das Seitenverhältnis 1,91 : 1 (Querformat) haben.

Display_Creative_BP_logo_specs

Bilder können je nach Layout in unterschiedlichen Größen dargestellt werden. Die Größe von Bildern wird an bestimmte Anzeigengrößen angepasst.

Hochwertige Bilder verwenden

Anhand von Bildern bekommen Nutzer einen besseren Eindruck von Ihrem Unternehmen, ihren Produkten und Ihrer Marke. Sie sind entscheidend für leistungsfähige Anzeigen.

Verwenden Sie keine Bilder, die weichgezeichnet, verzerrt, auf dem Kopf stehend, undeutlich, mit Rand, farblich invertiert oder übermäßig gefiltert sind.

Betonen Sie die natürlichen Linien eines Bilds. Verwenden Sie keine visuell verzerrten Bilder.
Display_Creative_BP_Image_1
Die Bilder müssen scharf sein. Sie dürfen nicht weichgezeichnet sein.
Display_Creative_BP_Image_2
Verwenden Sie Bilder, auf denen alles gut erkennbar ist und die alle Farben enthalten. Vermeiden Sie Bilder, auf denen das Motiv kaum zu erkennen ist oder die verwaschen wirken.
Display_Creative_BP_Image_3
Bilder sollen das Motiv nur einmal enthalten. Verwenden Sie keine Bilder, die ein Spiegelbild enthalten.
Display_Creative_BP_Image_3
Achten Sie darauf, dass die Seiten quadratisch und die Rahmen transparent sind, damit die Bilder in ihrer vollen Breite dargestellt werden. Runden Sie die Ecken nicht ab und verwenden Sie keine Rahmen.
Display_Creative_BP_Image_5
Verwenden Sie die unverarbeitete, natürliche Gestaltung der Fotos. Vermeiden Sie umgekehrte Farben oder zu starke Filter.

Blenden Sie kein Logo auf einem Bild ein, weil sich das eventuell in bestimmten Anzeigenlayouts wiederholt. Bilder, bei denen das Logo im Foto enthalten ist, sind zulässig.

Keine eingeblendeten Logos

Blenden Sie kein Logo auf einem Bild ein, weil sich das eventuell in bestimmten Anzeigenlayouts wiederholt. Bilder, bei denen das Logo im Foto enthalten ist, sind zulässig.

Behalten Sie das Originalbild bei. Es muss im Mittelpunkt stehen. Blenden Sie keine Logos oder andere Grafiken auf Bildern ein.
Display_Creative_BP_overlaid_logos

Eingeblendeten Text vermeiden

Vermeiden Sie es, ein Bild mit Text zu überlagern. Wenn Assets kombiniert werden, wiederholen sich Ihre Werbebotschaften unter Umständen, falls der eingeblendete Text beispielsweise einem Anzeigentitel zu ähnlich ist. Eingeblendeter Text ist eventuell in kleineren Anzeigengrößen nicht gut lesbar. Bilder, in die der Text ganz natürlich eingebettet oder eingebunden ist, sind in Ordnung. Das Foto eines Wegweisers wäre beispielsweise ein solcher Text.

Behalten Sie das Originalbild bei. Es muss im Mittelpunkt stehen. Blenden Sie keine Logos oder andere Grafiken auf Bildern ein.
Display_Creative_BP_overlaid_text

Keine Schaltflächen einblenden

Schaltflächen, die nicht vorhandene Funktionen wie "Wiedergabe", "Herunterladen" oder "Schließen" versprechen, verstoßen gegen die Google Ads-Richtlinien.

Verwenden Sie das Originalbild ohne Grafiken von Schaltflächen, die irreführend sind. Fügen Sie in Ihr Bild keine Grafiken von Schaltflächen ein, weil sie kein anklickbares Element sind.
Display_Creative_BP_Buttons

Produkt oder Dienstleistung in den Mittelpunkt des Bilds stellen

Der Leerraum sollte nicht mehr als 80 % des Bilds einnehmen. Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sollte im Mittelpunkt stehen.

Display_Creative_BP_Focus

Bildcollagen vermeiden

Verwenden Sie einzelne Bilder. Collagen werden nicht empfohlen.

Display_Creative_BP_Collague

Digital erstellten Hintergrund vermeiden

Vermeiden Sie die Darstellung von Produkten auf digital erstellten Hintergründen. Dazu zählt auch ein rein weißer Hintergrund. Verwenden Sie stattdessen hochwertige Fotos, die physische Einstellungen mit natürlichen Schatten- und Lichtverhältnissen haben.

Display_Creative_BP_Focuscomposite_BKGs

Logos

Display_Creative_BP_images_BP

Automatisch generierte Videos

Für Assets, die in Videos verwendet werden, gilt Folgendes:

  • Logos sollen sich nicht am Bildrand befinden.
  • Das gilt auch für Text am Bildrand.
  • Verwenden Sie nicht mehrere sehr ähnliche Bilder. Wählen Sie nur eins aus.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben