Weiterleitung von Anrufdetails bei Anrufanzeigen

Mit der Weiterleitung von Anrufdetails erhalten Sie in Echtzeit zusätzliche Attributionsinformationen zu den Anrufen, die Sie mit Ihren Anrufanzeigen (Anruferweiterungen, Nur-Anrufanzeigen oder Anrufe bei Standorterweiterungen) erzielt haben. Anrufe können auch auf das Keyword und die Anzeige zurückgeführt werden, über die die Auslösung erfolgte.

Vorteile

  • Sie erhalten eine eindeutige Klick-ID für alle Anrufe, die über Ihre Anrufanzeigen erfolgen und länger als 15 Sekunden dauern. So lassen sich Berichte zu Offline-Conversions für Anrufklicks leichter erstellen.
  • Es stehen Ihnen zusätzliche Echtzeitdaten wie die Anzeigengruppe und Kampagne zur Verfügung, die den Anruf ausgelöst haben. So können erweiterte Anruf-Leads besser bewertet sowie weitergeleitet werden.
  • Die Weiterleitung von Anrufdetails lässt sich einfach verwenden, aktivieren und verwalten.

Hinweise

Aktivieren Sie Anrufberichte auf Kontoebene, bevor Sie die Weiterleitung von Anrufdetails einrichten.

Wenn Sie diese Funktion verwenden möchten, müssen Sie mit einem unterstützten Drittanbieter von Anrufanalysen und Tracking zusammenarbeiten. Die folgenden Anbieter von Anrufanalysen können diese Funktion implementieren:

So funktioniert die Weiterleitung von Anrufdetails

Bei der Weiterleitung von Anrufdetails werden zusätzliche Informationen zum Zeitpunkt des Anrufs empfangen. Wenn Ihre Anzeige mit der Weiterleitungsoption ausgeliefert wird, geschieht Folgendes:

  1. Ein Nutzer tippt auf die Anzeige, um Sie anzurufen. Jetzt wird Ihnen ein Klick berechnet. Das kostet genauso viel wie ein Klick auf eine Anzeige, mit dem Ihre Website aufgerufen wird.
  2. Der Anruf des Nutzers wird über eine Google-Weiterleitungsnummer umgeleitet. So können Sie Daten zu diesem Anruf erfassen.
  3. Neben der Anrufer-ID, die Sie normalerweise bei eingehenden Anrufen erhalten, sehen Sie in den SIP-Headern zusätzliche Informationen wie Kampagne, Anzeigengruppe und Klick-ID.
  4. Mit den Headern können Sie Leads in Echtzeit bewerten und erweiterte Anrufweiterleitungsabläufe analysieren. So lässt sich der Anruf am effizientesten dem zuständigen Mitarbeiter in der richtigen Abteilung zuordnen. Wenn Sie die GCLID für den Anruf verwenden, können Ihre Conversion-Daten an Google gesendet und mit dem Offline-Conversion-Import optimiert werden.

Rolle von Anbietern bei Anrufanalysen von Anrufanzeigen

Wenn Sie die Weiterleitung von Anrufdetails aktivieren und mit einem unterstützten Anbieter von Anrufanalysen zusammenarbeiten, werden Anrufanzeigen mit einer Tracking-Nummer von Ihrem Anbieter an Ihren Partner weitergeleitet.

Wenn Sie einen dieser Anbieter von Anrufanalysen verwenden, fügen Sie die von ihm erhaltene Telefonnummer direkt in Ihre Anrufanzeigen ein. Sobald ein Nutzer mit dieser Nummern über die Anrufanzeige anruft, geht der Anruf zusammen mit Attributionsdaten auf Klickebene beim Anbieter ein. Er leitet ihn dann der vereinbarten Weiterleitungskonfiguration entsprechend an Sie weiter. Unterstützt Ihr Anbieter für Anrufanalysen die Verknüpfung mit Google Ads, können Ihre Conversion-Daten an Google gesendet werden, um die Kampagne mithilfe des Offline-Conversion-Imports zu optimieren.

Ihre Daten werden nur an die Anbieter von Anrufanalysen weitergegeben, von denen Sie die dynamische Tracking-Nummer erhalten haben. Die Anrufweiterleitung ist nur bei Anrufanzeigen aktiviert, die eine solche Tracking-Nummer haben: Wenn Sie beispielsweise in einer Anrufanzeige eine Nummer verwendet haben, die nicht von Ihrem Anbieter stammt, und in einer anderen Anrufanzeige eine korrekte Tracking-Nummer, wird die Weiterleitung der Anrufdetails nur in der Anzeige mit der Tracking-Nummer aktiviert.

Mit anderen Worten: Der Anbieter von Anrufanalysen erhält nur Informationen zu Anrufen über Anzeigen, in denen seine Nummer angegeben ist, nicht für alle Anrufe über Anrufanzeigen.

So aktivieren Sie die Weiterleitung von Anrufdetails

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Menü links auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie auf Kontoeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf die Zeile Anrufberichte.
    Hinweis: Anrufdetails können nur weitergeleitet werden, wenn Anrufberichte auf Kontoebene aktiviert sind. Ist dies der Fall, kann die Weiterleitung unabhängig davon aktiviert oder deaktiviert werden.
  5. Wählen Sie unter „Echtzeitinformationen zu meinen Anrufen senden“ die Option Aktiviert aus.
  6. Wählen Sie Ihren Anbieter im Drop-down-Menü aus.
  7. Klicken Sie auf Speichern.
    Hinweis: Bevor Sie fortfahren, wird eine Meldung zur Verarbeitungsberechtigung der Daten zur Weiterleitung von Anrufdetails eingeblendet. Sie müssen zustimmen, um die Weiterleitung von Anrufdetails zu aktivieren.

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false