Einschränkungen für Anrufanzeigen und Anruferweiterungen

Wenn Sie Anrufanzeigen schalten oder Anruferweiterungen in Google Ads verwenden, werden in manchen Fällen eventuell keine Impressionen erzielt. In anderen Fällen sehen Sie möglicherweise einen Rückgang der gelieferten Impressionen. Das kann auf kürzlich vorgenommene Änderungen zurückzuführen sein, die sich darauf auswirken, wann diese Anzeigen und Erweiterungen präsentiert werden können. Hier sind einige Beispiele, bei denen es möglicherweise Zugriffseinschränkungen gibt:

  • Anrufanzeigen oder Anruferweiterungen in sensiblen Branchen, z. B. technischer Support mit Fernwartung
  • Anrufanzeigen oder Anruferweiterungen, die auf bestimmte Keywords ausgerichtet sind, z. B. Begriffe mit erhöhtem Missbrauchsrisiko wie „Hotline Rotes Kreuz“

Hinweise:

  • Diese Einschränkungen können von Ihrem Zahlungsverlauf bei Google abhängen. Wir möchten damit zu einer sicheren und positiven Onlineerfahrung für unsere Nutzer beitragen.
  • Durch eine Erhöhung der Gebote lässt sich die Leistung von Anrufanzeigen oder -erweiterungen, die von diesen Einschränkungen betroffen sind, nicht verbessern.
  • Wenn Sie Auswirkungen auf die Anzahl der Impressionen bei Ihren Anrufanzeigen feststellen, sind Anruferweiterungen eine Alternative.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false