Conversions in Form von Ladenbesuchen aufrufen

Wenn Ihr Konto für Conversions in Form von Ladenbesuchen geeignet ist, können Sie ermitteln, wie sich die Interaktionen mit Google Anzeigen auf Besuche in Ihren Ladengeschäften auswirken. Hierzu müssen Sie Ihre Berichte so konfigurieren, dass Conversions in Form von Ladenbesuchen aufgeführt werden.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Daten zu Ladenbesuchen in Berichten darstellen lassen und auswerten. Weitere Informationen zu Conversions in Form von Ladenbesuchen

Berichte zu Ladenbesuchen – Einführung

Conversions in Form von Ladenbesuchen können in Ihren Google Ads-Berichten in verschiedenen Spalten aufgeführt sein. Diese Spalten sind nicht standardmäßig in den Berichten enthalten. Daher ist es wichtig, die richtigen Spalten für Ladenbesuche in Ihren Berichten einzurichten, damit diese Conversions dargestellt werden können. Sie können die folgenden Spalten für Ladenbesuche hinzufügen:

  • "Ladenbesuche"
  • "Kosten/Ladenbesuch"
  • "Rate der Ladenbesuche (Ladenbesuche/Interaktionen)"
  • "Wert der Ladenbesuche"
  • "Wert der Ladenbesuche/Kosten"
  • "Wert der Ladenbesuche/Interaktion"
  • "Wert der Ladenbesuche/Ladenbesuch"
  • "Ladenbesuche nach View-throughs"

Hinweis:
  • Einige dieser Spalten mit Daten zu Ladenbesuchen sind nicht mit YouTube- oder Videokampagnen kompatibel.
  • Diese Spalten sind nur in Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Keyword-Berichten verfügbar.

Weitere Informationen dazu, wie Sie Google Ads-Berichten Spalten hinzufügen

Unterschiede zwischen den Spalten "Conversions" und "Alle Conversions"

Standardmäßig werden Ladenbesuche in der Spalte "Alle Conversions" aufgeführt. Diese Spalte umfasst alle Conversions, die mit Ihren Google Ads-Kampagnen generiert werden – einschließlich Conversions, für die Sie keine Gebote abgeben. Mithilfe der Spalte "Conversions" können Sie anpassen, welche Daten in den Berichten dargestellt werden, und steuern, wie Sie auf Conversions bieten.
Falls Sie Ladenbesuche in die Spalte "Conversions" einschließen, werden sie auch in Ihre Smart Bidding-Strategien für Such- und Shopping-Kampagnen aufgenommen.

Wenn Sie Conversions in Form von Ladenbesuchen in die Berichtsspalte "Conversions" aufnehmen möchten, wählen Sie in Google Ads die Option "In 'Conversions' einbeziehen" aus. 

Unterschiede zwischen herkömmlichen Ladenbesuchen und Ladenbesuchen nach View-throughs

Je nachdem, welches Werbenetzwerk und welche Kampagnentypen Sie nutzen, können in Ihrem Google Ads-Konto zwei Arten von Ladenbesuchen angezeigt werden: klickbasierte und ansichtsbasierte. Daten zu klickbasierten Ladenbesuchen werden in der Spalte "Ladenbesuche" erfasst, während ansichtsbasierte Ladenbesuche (durch sichtbare Impressionen generierte Besuche) in der Spalte "Ladenbesuche nach View-throughs" aufgeführt sind. Falls in Ihrem Konto Ladenbesuche nach View-throughs erfasst werden, werden diese nicht standardmäßig in der Spalte "Alle Conversions" aufgeführt. Stattdessen finden Sie diese Ladenbesuche in der Spalte "View-through-Conversions".
Ladenbesuche, die sichtbaren Impressionen zugeordnet werden, lassen sich nur für Kampagnen erfassen, deren Anzeigen auf YouTube, im Google Displaynetzwerk und auf Google Maps ausgeliefert werden. Dazu gehören Video-, Display- und lokale Kampagnen sowie smarte Shopping-Kampagnen.

Umfassende Anleitung

Sie können die Berichte zu Ladenbesuchen in Google Ads auf verschiedene Weise anpassen. Sie haben beispielsweise die Möglichkeit, die Conversion-Daten zu segmentieren oder die Spalten "Alle Conversions" und "View-through-Conversions" hinzuzufügen, um Ladenbesuche zusammen mit anderen Conversion-Aktionen zu sehen.

Ladenbesuche unter "Alle Conversions" ansehen

In den Spalten "Alle Conversions" und "View-through-Conversions" werden Daten zu Ladenbesuchen zusammen mit anderen Conversion-Aktionen dargestellt. 

Conversions in Form von Ladenbesuchen werden in der Spalte "Alle Conversions" in Ihren Kampagnen-, Anzeigengruppen-, Keyword- sowie Produktgruppenberichten (bei Shopping-Anzeigen) aufgeführt. So fügen Sie Ihren Berichten die Spalte "Alle Conversions" hinzu:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie je nach den Daten, die Sie sich ansehen möchten, im linken Seitenmenü auf Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Erweiterungen, Keywords oder Produktgruppen.
  3. Klicken Sie über der Statistiktabelle auf das Spaltensymbol Spalten.
  4. Wählen Sie im Drop-down die Option Spalten anpassen aus.
  5. Klicken Sie auf den Bereich Conversions und dann auf das Kästchen neben "Alle Conv.".
  6. Klicken Sie auf Anwenden. Die Spalte "Alle Conversions" wird ab sofort in Ihren Berichten aufgeführt.

Wenn Sie YouTube- oder Displaykampagnen schalten, werden Conversions in Form von Ladenbesuchen auch in der Spalte "View-through-Conversions" Ihrer Kampagnen- und Anzeigengruppenberichte aufgeführt. So fügen Sie Ihren Berichten die Spalte "View-through-Conversions" hinzu:

  1.  Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie je nach den Daten, die Sie sich ansehen möchten, im linken Seitenmenü auf Kampagnen oder Anzeigengruppen.
  3. Klicken Sie über der Statistiktabelle auf das Spaltensymbol Spalten.
  4. Wählen Sie im Drop-down die Option Spalten anpassen aus.
  5. Klicken Sie auf den Bereich Conversions und dann auf das Kästchen neben "View-through-Conv.".
  6. Klicken Sie auf Anwenden. Die Spalte "View-through-Conv." wird jetzt in Ihren Berichten angezeigt.

Conversion-Daten segmentieren, um Ladenbesuche anzeigen zu lassen

Wenn Ladenbesuche auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Keyword-Ebene dargestellt werden sollen, können Sie die Spalten "Alle Conversions" und "View-through-Conversions" nach Conversion-Quelle segmentieren. Die Conversion-Quelle gibt an, wo die Nutzer die erfassten Conversions durchgeführt haben. Hinweis: Sie müssen Ihren Berichten bereits die Spalte "Alle Conversions" hinzugefügt haben.

  1.  Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie je nach den Daten, die Sie sich ansehen möchten, im linken Seitenmenü auf Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords.
  3. Klicken Sie auf das Segmentierungssymbol Segment und wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
    • Wählen Sie Conversions > Conversion-Quelle aus. Ihre Conversions werden nach Quelle segmentiert, wobei Conversions in Form von Ladenbesuchen im Segment "Ladenbesuche" aufgeführt sind. 
    • Wählen Sie Conversions > Conversion-Aktion aus. In den Zeilen sind Daten nach Conversion-Aktion aufgelistet. Suchen Sie die Conversion-Aktion, mit der Sie Conversions in Form von Ladenbesuchen erfassen.

Bericht für Ladenbesuche erstellen

So erstellen Sie einen Bericht, in dem Conversions in Form von Ladenbesuchen aufgeführt sind:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie rechts oben auf das Berichtssymbol  und dann auf Vordefinierte Berichte (Dimensionen) > Conversions > Ladenbesuche.

Weitere Informationen zum Erstellen von Berichten mit dem Berichtseditor

Tipps zur Auswertung von Berichten zu Ladenbesuchen

Da Ladenbesuche mithilfe eines speziellen Modells in Berichten erfasst werden, gibt es Unterschiede zwischen Ladenbesuchen und Online-Conversions.

  • Unser Modell wird häufig ausgeführt, damit Sie genaue Berichtsdaten zu Ihren Ladenbesuchen erhalten. Daher ändern sich die Daten zu Ladenbesuchen für die letzten Tage, wenn das Modell aktualisierte Informationen erfasst.
  • Besuche werden Anzeigenklicks oder -impressionen zugeordnet.  Daher wird in Berichten nicht das Datum des Besuchs aufgeführt, sondern der Zeitpunkt des Klicks auf die Anzeige oder der Impression.
  • Wir empfehlen Ihnen, die Daten zu Ladenbesuchen erst nach dem Ende des Conversion-Tracking-Zeitraums auszuwerten, da sich die Daten davor noch ändern können, wenn weitere Conversions erfasst werden.
  • Die Daten zu Ladenbesuchen werden erst nach einer standardmäßigen Verzögerung in Berichten aufgeführt. Das bedeutet, dass Sie für die vorangegangenen zwei bis drei Tage unter Umständen keine Conversions sehen. Bei Ladenbesuchen wird in Berichten der Tag der Interaktion angegeben. Es kann jedoch eine Weile dauern, bis der Besuch erfolgt und mithilfe des Modells genau erfasst wird. 
  • In Google Analytics werden Ladenbesuche anders erfasst als in Google Ads: Google Analytics verwendet die Zugriffe auf die Website als Grundlage, während bei Google Ads die Anzeigeninteraktionen ausschlaggebend sind. Weitere Informationen zu Ladenbesuchen in Google Analytics 
  • Wenn Sie ein Google Ads-Verwaltungskonto haben, können Sie Ladenbesuche jederzeit auf Ebene des Verwaltungs- oder des Kundenkontos darstellen lassen. Sollte jedoch Conversion-Tracking auf Ebene des Verwaltungskontos eingerichtet sein, werden dort bereits erfasste Ladenbesuche in untergeordneten Konten entfernt. 
  • Dadurch sollte die Anzahl der Ladenbesuche auf Ebene des Verwaltungskontos der Summe der Ladenbesuche in allen Kundenkonten entsprechen, die zu diesem Verwaltungskonto gehören und über die Conversions in Form von Ladenbesuchen erfasst werden.

Änderungen an Berichten zu Ladenbesuchen 

Wenn sich die Anzahl der Ladenbesuche in Ihrem Konto erheblich ändert oder über einen längeren Zeitraum hinweg überhaupt keine Ladenbesuche erfasst werden, gibt es zwei mögliche Ursachen dafür.

  • Änderung des Kundenverhaltens: Das Verhalten der Kunden kann sich im Laufe des Jahres ändern. So ist es beispielsweise möglich, dass sich saisonabhängige Änderungen oder aktuelle Ereignisse auf die Besuche in Ihrem Geschäft auswirken.
  • Änderungen an der Kontoeinrichtung: Änderungen in Ihrem Google My Business-Konto oder an Standorterweiterungen, an Affiliate-Standorterweiterungen, an den Conversion-Einstellungen (z. B. am Conversion-Tracking-Zeitraum oder Conversion-Status), an der geografischen Ausrichtung usw. können sich direkt auf Ihre Conversions in Form von Ladenbesuchen auswirken. Wenn Sie Bedenken im Hinblick auf schwankende Zahlen bei den Ladenbesuchen haben, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Konto korrekt für Ladenbesuche eingerichtet ist (siehe hier) und diese Einstellungen nicht geändert wurden. 
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben