Ziele für dynamische Suchanzeigen

Mit dynamischen Suchanzeigen können Sie potenzielle Kunden ohne Verwendung von Keywords effektiv ansprechen. Zur Ausrichtung der Anzeigen werden Suchanfragen auf Google mit bestimmten Seiten Ihrer Website abgeglichen. Welche Methode Sie wählen, liegt ganz bei Ihnen. Bei der Ausrichtung können bestimmte Kategorien berücksichtigt werden, die dem Aufbau Ihrer Website entsprechen, oder Sie schließen alle Seiten Ihrer Website ein. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, weitere Typen dynamischer Anzeigenziele zu erstellen oder mithilfe von Ausschlüssen Seiten zu blockieren.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie mit den acht Typen dynamischer Anzeigenziele genau festlegen können, wie wir Ihre Anzeigen ausliefern. Einen umfassenderen Überblick bietet der Hilfeartikel Dynamische Suchanzeigen. Bei der Auswahl der Landingpages sollten Sie berücksichtigen, dass Sie als Werbetreibender für den Text verantwortlich sind, der in Ihren Anzeigen zu sehen ist.

Zieltypen

Landingpages aus den Standardanzeigengruppen

Diese Kategorie umfasst alle Webseiten in Ihrem Konto, auf die Nutzer aktuell weitergeleitet werden, wenn sie auf Ihre Suchanzeigen klicken. Mit dieser Ausrichtungsoption können Sie auf Webseiten, die Sie bereits in Anzeigengruppen und Kampagnen als Landingpages nutzen, ganz einfach mehr Zugriffe erzielen. Wir empfehlen diese Option Werbetreibenden, die zum ersten Mal dynamische Suchanzeigen verwenden und mit dieser Art der Ausrichtung die Zugriffe steigern möchten. Diese Option ist nur in Konten mit geeigneten Landingpages in den Standardanzeigengruppen verfügbar.

Beispiel

Sie betreiben eine Website für Elektronikprodukte und haben Suchanzeigen geschaltet, über die Nutzer auf die Seite „Kameras“ weitergeleitet werden. Mit der Kategorie „Landingpages aus den Standardanzeigengruppen“ erweitern Sie die Reichweite auf potenzielle Kunden, die für diese Seiten relevante Suchanfragen stellen.

URL-Ausrichtung

URL stimmt überein mit

Sie können Anzeigen auf bestimmte URLs ausrichten.

Beispiel

Sie möchten auf der Seite „Lagerräumung“ mehr Zugriffe erzielen und richten deshalb Ihre Anzeige auf die URL dieser Seite aus. Dies ist auch eine gute Methode, um bestimmte Seiten auf Ihrer Website auszuschließen.

URL enthält

Sie können Anzeigen auf Seiten mit URLs ausrichten, die einen bestimmten Textstring (ein Token) enthalten. Tokens sind in URLs durch Trennzeichen wie „/“ oder „-“ umschlossen.

Beispiel

Sie möchten Anzeigen auf alle Serviceseiten Ihrer Website für elektronische Geräte ausrichten und dabei den bei der Navigation auf der Website angegebenen URL-String als Grundlage verwenden. Wenn alle URLs einem ähnlichen Muster folgen – z. B. IhrUnternehmen.de/leistungen/, sollten Sie die Anzeigen auf alle URLs ausrichten, die „leistungen“ enthalten.

URLs wie IhrUnternehmen.de/leistungsverzeichnis/ werden nicht berücksichtigt, da „verzeichnis“ auf den Text für die Ausrichtung folgt. IhrUnternehmen.de/leistungs-verzeichnis/ würde aber einbezogen werden, weil „-“ ein Trennzeichen ist. Auch „:“, „/“, „?“, „+“ und „&“ sind Trennzeichen.

Benutzerdefiniertes Label

Sie können einen Seitenfeed verwenden, um eine Liste der URLs zu erstellen, auf die Sie Ihre Anzeigen ausrichten möchten. Die URLs lassen sich dann mithilfe von benutzerdefinierten Labels organisieren. Und mithilfe der Labels legen Sie einfach Teile des Seitenfeeds als Ziel fest oder schließen sie aus. Weitere Informationen

Beispiel

Sie planen eine Kampagne für Digitalkameras, die mit vier Sternen bewertet wurden. Sie haben Ihrer Kampagne einen Feed zugewiesen und darin alle URLs für Kameras mit Vier-Sterne-Bewertung mit dem Label „VIER_STERNE“ versehen. In Google Ads wählen Sie nun die Ausrichtung Benutzerdefinierte Labels aus und geben „VIER_STERNE“ ein.

Andere Ausrichtungstypen

Alle Webseiten

Bei dieser Option werden alle Seiten der Websitedomain einbezogen, die von den Such- und Anzeigen-Crawlern von Google gefunden werden. Crawler sind Programme, die Websites automatisch scannen und dabei den Links von einer Webseite zur nächsten folgen.

Beispiel

Sie betreiben IhrUnternehmen.de, eine Website für Elektronikprodukte, und wählen Alle Webseiten für die Ausrichtung aus.

Wenn Sie die Option „Alle Webseiten“ auswählen, aber verhindern möchten, dass Nutzer über Suchanzeigen auf bestimmte Seiten weitergeleitet werden, sollten Sie diese als auszuschließende dynamische Anzeigenziele festlegen. Weitere Informationen

Seitentitel

Sie haben die Möglichkeit, Anzeigen auf Seiten auszurichten, deren Titel bestimmte Wörter enthalten. Den Seitentitel sehen Sie zum Beispiel, wenn Sie den Mauszeiger auf einen Browsertab bewegen. Dann wird normalerweise eine Kurzinfo mit dem Titel der Seite angezeigt. Die Ausrichtung auf Seitentitel kann fehleranfällig sein und sollte daher mit Bedacht eingesetzt werden.

Beispiel

Sie möchten Anzeigen auf Seiten ausrichten, deren Titel das Wort „Kameras“ enthält. Daher fügen Sie die Ausrichtung auf Seitentitel mit dem Wort „Kameras“ hinzu.

Seiteninhalte

Sie können Anzeigen auf Seiten ausrichten, die bestimmte von Ihnen angegebene Wörter enthalten.

Beispiel

Sie möchten Anzeigen auf alle Seiten ausrichten, die das Wort „Digitalkameras“ enthalten. Zuerst müssen Sie eine Gruppe von Webseiten hinzufügen. Dann wählen Sie die Option Page_Content aus und geben „Digitalkameras“ ein.

Kategorien

Anhand der Inhalte Ihrer Website werden Kategorien oder thematisch geordnete Gruppen von Landingpages erstellt, die Sie für die Ausrichtung verwenden können. Sie entscheiden, auf welche Gruppen die Anzeigen ausgerichtet und wie ähnliche Seiten zu Gruppen zusammengefasst werden. Außerdem können Sie den Detaillierungsgrad bestimmen. Nachdem Sie eine dynamische Anzeigengruppe eingerichtet haben, kann es bis zu 24 Stunden dauern kann, bis Kategorien verfügbar sind.

Beispiel

Sie betreiben eine Website für Elektronikprodukte und möchten die Anzeigen auf Seiten für den Verkauf von Digitalkameras ausrichten. Bei dynamischen Suchanzeigen wird Ihre Website mithilfe der KI von Google in Kategorien eingeteilt, die auf Ihre Produkte und Dienstleistungen wie „Digitalkameras“, „Fernseher“ und „Videorekorder“ zugeschnitten sind. Wenn Sie Anzeigen auf Seiten in bestimmten Kategorien ausrichten möchten, verwenden Sie die Option Empfohlene Kategorien für Ihre Website. Basierend auf Ihrer Website wird dann ein dynamisches Anzeigenziel für Digitalkameras angegeben. Sie können mithilfe des Suchfelds auch nach Kategorien suchen, die nicht zu den empfohlenen zählen ‒ unabhängig davon, ob sie aufgelistet sind oder nicht.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
10340603557384746014
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73067