Konto mithilfe von Anzeigengruppen strukturieren

Wenn Sie Ihr Konto strukturieren, können Sie sicherstellen, dass potenziellen Kunden die richtigen Anzeigen präsentiert werden. Es lässt sich auch besser ermitteln, wie effektiv Ihre Werbeaktivitäten sind. Wenn potenzielle Kunden bei einer Onlinesuche ein Wort oder eine Wortgruppe eingeben, suchen sie nach Informationen, die eng mit diesen Wörtern verbunden sind. Falls beispielsweise eine Anzeige für Filme erscheint, wenn ein Nutzer "digitalkameras" als Suchbegriff eingibt, klickt er wahrscheinlich nicht darauf.

Damit Anzeigen bereitgestellt werden, die für die Suchanfragen Ihrer gewünschten Zielgruppe relevant sind, fassen Sie zusammengehörige Anzeigen mit ähnlichen Keywords zu einer Anzeigengruppe zusammen. So können die entsprechenden Anzeigen potenziellen Kunden präsentiert werden, die nach ähnlichen Produkten oder Dienstleistungen suchen.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Konto zu strukturieren. In diesem Artikel stellen wir Ihnen unsere Best Practices vor.

Best Practices

  • Strukturieren Sie Ihre Kampagnen und Anzeigengruppen gleich beim Erstellen. Wenn Sie Ihr Konto neu strukturieren, nachdem Sie mehrere Kampagnen und Anzeigengruppen erstellt haben, gehen möglicherweise wertvolle Daten verloren. Dies kann sich negativ auf die Leistung Ihrer Anzeigen auswirken.
  • Falls Sie unterschiedliche Kampagneneinstellungen für das Budget oder die geografische Ausrichtung verwenden möchten, sollten Sie eine separate Kampagne erstellen. Wenn Sie Kleidung verkaufen, können Sie beispielsweise ein Budget für Hemden und ein anderes für Hosen festlegen. In diesem Fall ist es sinnvoll, jeweils separate Kampagnen für Hemden und Hosen zu erstellen. 
  • Wenn das Budget und die geografische Ausrichtung für alle Anzeigen gleich sein sollen, können Sie eine einzige Kampagne verwenden. 
  • Wählen Sie für jede Anzeigengruppe ein bestimmtes Thema aus und verwenden Sie für jede Gruppe Keywords, die sich auf dieses Thema beziehen. Sie sollten auch mindestens eines Ihrer Keywords in den Anzeigentitel aufnehmen. Wenn ein Nutzer nach einem Begriff sucht, der Ihrem Keyword entspricht, empfindet er eine Anzeige, die das Keyword enthält, wahrscheinlich als relevanter.
  • Verschiedene Werbebotschaften können bei potenziellen Kunden ganz unterschiedlich ankommen. Daher empfehlen wir, mindestens drei Anzeigen pro Anzeigengruppe und eine optimierte Anzeigenrotation zu verwenden. Mit der Einstellung "Optimierungen" werden Ihre Anzeigen für Klicks bei jeder einzelnen Auktion mithilfe von Signalen (z. B. Keyword, Suchbegriff, Gerät, Standort u. a.) optimiert. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Einstellungen für die Anzeigenrotation.

Beispiel

Angenommen, Sie führen einen Onlineshop für Elektrogeräte und erstellen ein Google Ads-Konto, um Ihre Produkte zu bewerben. Auf Kontoebene können Sie festlegen, wer außer Ihnen auf Ihr Google Ads-Konto zugreifen kann und welche Zahlungsmethode verwendet werden soll. Die oberste Ebene Ihres Kontos könnte folgendermaßen aussehen:

 

Konto

Onlineshop für Elektrogeräte

Kampagnen strukturieren

Eine Kampagne besteht aus mehreren Anzeigengruppen. Sie sollten sich die folgenden Fragen stellen:

  • Wie viel möchten Sie für Klicks auf Anzeigen oder dadurch erzielte Conversions ausgeben?
  • Welche Werbenetzwerke und geografische Ausrichtung möchten Sie für die Anzeigenschaltung verwenden? 
  • Welche Einstellungen auf oberster Ebene wirken sich auf mehrere Anzeigengruppen aus?

Wenn Sie zum Beispiel Anzeigen für Ihre Fernsehgeräte und Kameras erstellen möchten, sollten Sie jeweils separate Kampagnen verwenden.

 

Kampagne

Kampagne

Fernsehgeräte

Kameras

Anzeigengruppen organisieren

Sie können Ihr Google Ads-Konto anhand von Kategorien oder Geschäftszielen strukturieren. Dies ist eine häufig verwendete Methode. Für viele Unternehmen ist dabei die Struktur der eigenen Website ein guter Ansatzpunkt, denn die Anzeigengruppen können den einzelnen Seiten oder Kategorien Ihrer Website entsprechen. 

Mit Anzeigengruppen können Sie sicherstellen, dass die Anzeigen für Ihre Keywords relevant sind. Bei der Kampagne für Ihre Kameras sollten Sie zum Beispiel separate Anzeigen für Digitalkameras und Kompaktkameras erstellen. Für jeden Kameratyp können Sie eine eigene Anzeigengruppe mit speziellen, relevanten Keywords verwenden. Die Kampagne für Ihre Fernsehgeräte kann beispielsweise jeweils eine eigene Anzeigengruppe für Flachbild- und für Plasmafernseher enthalten. 

 

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Flachbildfernseher

Plasmafernseher

Digitalkameras

Kompaktkameras

Innerhalb einer bestimmten Anzeigengruppe sollten Sie Keywords auswählen, die eng mit dem jeweiligen Anzeigentext zusammenhängen. In der Anzeigengruppe mit Digitalkameras können Sie Keywords für verschiedene Marken, Modelle und Preise ausprobieren.

Am Ende könnte die Gesamtstruktur des Kontos folgendermaßen aussehen:

 

Konto

  • Eindeutige E-Mail-Adresse und eindeutiges Passwort
  • Zahlungsinformationen
 

Kampagne

Kampagne

  • Fernsehgeräte
  • Kameras
 

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Anzeigengruppe

Flachbildfernseher

Plasmafernseher

Digitalkameras

Kompaktkameras

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?