Verwendung von Daten zum Kundenabgleich durch Google

Mit dem Google Ads-Kundenabgleich können Sie für Ihre Kunden Anzeigen schalten, die auf Daten zu diesen Kunden basieren, die Sie mit Google teilen. Wir wissen, wie wichtig und sensibel die Daten Ihrer Kunden sind. Deswegen setzen wir uns dafür ein, die Vertraulichkeit und Sicherheit der Daten zu gewährleisten, die Sie mit uns teilen. In diesem Artikel wird erklärt, wie wir mit den Datendateien umgehen, die Sie für den Kundenabgleich hochladen.

Verwendung der Daten

Die von Ihnen hochgeladenen Datendateien werden nur verwendet, um Ihre Kunden den entsprechenden Google-Konten zuzuweisen und zu gewährleisten, dass unsere Richtlinien bei Google Ads-Kampagnen mit der Funktion "Kundenabgleich" eingehalten werden. Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und schützen sie mit den gleichen branchenführenden Standards, die wir für den Schutz unserer Nutzerdaten verwenden.

Details zur Verwendung Ihrer hochgeladenen Datendateien:

  • Beschränkte Datennutzung: Wir nutzen Ihre Datendateien nur zum Erstellen der Zielgruppen zum Kundenabgleich und um sicherzustellen, dass unsere Richtlinien eingehalten werden. Wir verwenden Sie nicht, um Profile Ihrer Kunden zu erstellen oder zu erweitern.
  • Beschränkter Datenzugriff: Wir teilen Ihre Datendateien nicht mit anderen Google-Teams, außer zum Erstellen der Zielgruppen zum Kundenabgleich und um sicherzustellen, dass unsere Richtlinien eingehalten werden. Wir setzen Zugriffssteuerungen für unsere Mitarbeiter ein, um Ihre Datendateien vor unberechtigten Zugriffen zu schützen.
  • Beschränkte Datenfreigabe: Wir teilen Ihre Datendateien nicht mit Dritten, auch nicht mit anderen Werbetreibenden. Unter Umständen geben wir sie frei, um geltende Gesetze und Vorschriften einzuhalten oder gerichtlichen Verfahren und vollstreckbaren behördlichen Anordnungen nachzukommen.
  • Beschränkte Datenaufbewahrung: Wir speichern Ihre Datendateien nur so lange wie nötig, um Zielgruppen zum Kundenabgleich zu erstellen und die Einhaltung unserer Richtlinien zu überprüfen. Sobald diese Schritte abgeschlossen sind, löschen wir umgehend alle Datendateien, die Sie über die Google Ads-Benutzeroberfläche oder API hochgeladen haben.

Außerdem gewährleisten wir die Sicherheit und Zuverlässigkeit der Systeme, die zum Speichern Ihrer Datendateien verwendet werden. Wir beschäftigen Systemtechniker, die sich um den Schutz unserer Systeme vor externen Bedrohungen kümmern. Zudem speichern wir all Ihre Datendateien verschlüsselt, um unberechtigte Zugriffe zu verhindern.

Wir werden die Information, dass sich ein Google-Nutzer in Ihrer Zielgruppe zum Kundenabgleich befindet, nicht verwenden, um Profile für diesen Nutzer zu erstellen oder zu erweitern. Darüber hinaus teilen wir diese Datendateien nicht mit Dritten, auch nicht mit anderen Werbetreibenden. Beim Erstellen ähnlicher Zielgruppen vergleichen wir die Profile der Google-Nutzer in Ihrer Zielgruppe zum Kundenabgleich unter Umständen mit den Profilen anderer Google-Nutzer. Wie bei anderen Werbeprodukten von Google verwenden wir eventuell Informationen, die aus Impressionen oder Klicks auf Anzeigen mit der Funktion "Kundenabgleich" abgeleitet wurden, um Google Ads sowie andere Google-Produkte und -Dienste weiter zu verbessern.

Zertifizierungen für Datenschutz und -sicherheit

ISO 27001

Durch Google wurden Systeme, Apps, Personen, Technologien, Prozesse und Rechenzentren einer Vielzahl von Google-Produkten, einschließlich des Kundenabgleichs, nach ISO 27001 zertifiziert. als PDF-Datei (Google Ads/Analytics Scope Expansion Certificate 2019 — ISO27001) herunterladen: Unter diesem Link können Sie das Zertifikat herunterladen. Weitere Informationen zu ISO 27001

Ablauf des Kundenabgleichs

Hier finden Sie weitere Informationen zum Uploadprozess und dazu, wie Ihre Kundendaten mit Google-Konten abgeglichen werden.

Letzte Aktualisierung: Juli 2020

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben