Websites ein Conversion-Tracking-Tag hinzufügen

Wenn Sie in Ihrem Google Ads-Konto eine Conversion-Aktion erstellen, erhalten Sie ein Conversion-Tracking-Tag, das Sie Ihrer Website hinzufügen können. Über dieses Tag wird erfasst, wenn ein Nutzer nach einem Klick auf Ihre Anzeige Ihre Website besucht und dort eine für Sie relevante Aktion ausführt, beispielsweise einen Kauf oder eine Anmeldung.

In diesem Artikel wird erläutert, wie Sie Ihrer Website das Tag hinzufügen. Damit Sie dies tun können, folgen Sie bitte erst der Anleitung zum Erstellen einer Conversion-Aktion und zum Abrufen des Conversion-Tracking-Tags.

In der folgenden Anleitung geht es nur um Conversions auf Ihrer Website. Anleitungen für andere Arten von Conversion-Tracking wie das Tracking von Apps, Anrufen oder Offline-Conversions finden Sie hier.

Hinweis

Bevor Sie Ihrer Website ein Conversion-Tracking-Tag hinzufügen können, sind die folgenden Schritte erforderlich:

  • Sie müssen in Ihrem Google Ads-Konto eine Conversion-Aktion erstellen. Wie Sie eine Conversion-Aktion erstellen und Ihr Conversion-Tag abrufen können, erfahren Sie hier.
  • Sie müssen über die Berechtigung zum Bearbeiten Ihrer Website verfügen. Sie oder Ihr Webmaster müssen in der Lage sein, Ihrem Websitecode das Tag hinzuzufügen.
  • Sie müssen eine Conversion-Seite auf Ihrer Website bestimmen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie Besuche auf einer neuen Seite nach einer Conversion erfassen. Dies kann beispielsweise eine Seite mit der Mitteilung "Vielen Dank für Ihre Bestellung" sein, die einem Kunden nach einem Kauf angezeigt wird. Wenn Sie stattdessen Klicks auf einen Link oder eine Schaltfläche erfassen möchten, folgen Sie der Anleitung zum Erfassen von Klicks als Conversions.

Anleitung

Wählen Sie die Version des Conversion-Tracking-Tags aus, das Sie verwenden. Websiteweite Tag-Snippets sind nur in Google Ads verfügbar. Deshalb empfehlen wir Ihnen, zur neuen Version zu wechseln. Tags aus AdWords, der Vorgängerversion von Google Ads, funktionieren aber auch weiterhin. Falls Sie solche Tags installiert haben, finden Sie dazu eine Anleitung.

Conversion-Tracking mithilfe des allgemeinen Website-Tags einrichten

  1. Öffnen Sie den HTML-Code der Seite, zu der Ihre Kunden nach einer Conversion auf Ihrer Website gelangen. Dies kann beispielsweise eine Seite mit der Mitteilung "Vielen Dank für Ihre Bestellung" sein. Diese Seite wird als "Conversion-Seite" bezeichnet.
  2. Fügen Sie den Conversion-Tracking-Code zwischen den head-Tags (<head></head>) der Seite ein: zuerst das allgemeine Website-Tag, dann alle Ereignis-Snippets, die Sie auf der Seite verwenden möchten. Falls Sie das Tag noch nicht erstellt haben, folgen Sie dieser Anleitung.
  3. Speichern Sie die Änderungen an der Webseite.

HTML-Code für eine sehr einfache Webseite:

		<html>
		<head>
		<title>Sample HTML File</title>
		Paste your global site tag here.
                Paste your event snippet(s) here.
                </head>
		<body>
		</body>
		</html>
	

Hier sehen Sie dieselbe Webseite nach dem Hinzufügen des Conversion-Tracking-Tags. Das ist nur ein Beispiel und dieser Code kann nicht für Ihre Website verwendet werden:

  <html>
  <head>
  <title>Sample HTML File</title>

  <!-- Global site tag (gtag.js) - Google Ads: 123456789 -->
  <script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=AW-123456789"></script>
  <script>
      window.dataLayer = window.dataLayer || [];
      function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
      gtag('js', new Date());
      gtag('config', 'AW-123456789');
  </script>

  <!-- Event snippet for Example conversion page -->
    <script>
      gtag('event', 'conversion', {'send_to': 'AW-123456789/AbC-D_efG-h12_34-567',
        'value': 1.0,
        'currency': 'USD'
      });
    </script>

  </head>
  <body></body>
  </html>
    

Hinweis: Transaktionsspezifische Werte

Wenn Sie beim Erstellen der Conversion-Aktion die Option "Unterschiedliche Werte für jede Conversion verwenden" auswählen, muss das Tag entsprechend dieser Anleitung so bearbeitet werden, dass transaktionsspezifische Werte erfasst werden.

Conversion-Tag überprüfen

Wenn Sie überprüfen möchten, ob das Conversion-Tag richtig eingefügt wurde und Conversions wie vorgesehen erfasst werden, oder wenn Sie einen Fehler in Zusammenhang mit dem Tag vermuten, können Sie das Conversion-Tracking-Tag überprüfen.

Conversion-Tracking mithilfe von JavaScript einrichten

  1. Öffnen Sie den HTML-Code der Seite, zu der Ihre Kunden nach einer Conversion auf Ihrer Website gelangen. Dies kann beispielsweise eine Seite mit der Mitteilung "Vielen Dank für Ihre Bestellung" sein. Diese Seite wird als "Conversion-Seite" bezeichnet.
  2. Fügen Sie das Conversion-Tracking-Tag zwischen den Body-Tags (<body></body>) der Seite ein. Falls Sie noch kein Tag erstellt haben, folgen Sie dieser Anleitung.
  3. Speichern Sie die Änderungen an der Webseite.

HTML-Code für eine sehr einfache Webseite:

		<html>
		<head>
		<title>HTML-Beispieldatei</title>
		</head>
		<body>
		Fügen Sie hier Ihr Conversion-Tracking-Tag ein.
		</body>
		</html>
	

Hier sehen Sie dieselbe Webseite nach dem Hinzufügen des Conversion-Tracking-Tags. Das ist nur ein Beispiel und dieser Code kann nicht für Ihre Website verwendet werden:

		<html>
		<head>
		<title>HTML-Beispieldatei</title>
		</head>
		<body> 
		<!-- Google-Code für Kauf-Conversion-Seite -->
		<script type="text/javascript"> 
		/* <![CDATA[ */
		var google_conversion_id = 1234567890;
		var google_conversion_label = "xxx-XXx1xXXX123X1xX";
		var google_remarketing_only = "false"
			var google_conversion_value = 10.0;
			var google_conversion_currency = "EUR"
		/* ]]> */ 
		</script>
		<script type="text/javascript" 
		src="//www.googleadservices.com/pagead/
		conversion.js">
		</script>
		<noscript>
		<img height=1 width=1 border=0 
		src="//www.googleadservices.com/pagead/
		conversion/1234567890/
		?value=10.0&amp;currency_code=EUR&amp;label=xxx-   
		XXx1xXXX123X1xX&amp;guid=ON&amp;script=0">
		       </noscript>
		</body>
		</html>
	

Hinweis: Transaktionsspezifische Werte

Wenn Sie beim Erstellen der Conversion-Aktion die Option "Wert der Conversion-Aktion kann variieren" auswählen, muss das Tag entsprechend dieser Anleitung so bearbeitet werden, dass transaktionsspezifische Werte erfasst werden.

Domainübergreifendes Conversion-Tracking

Domainübergreifendes Conversion-Tracking ist hilfreich, wenn Sie Aktivitäten über mehrere Domains erfassen möchten, z. B. wenn sich die Domain Ihrer Landingpage von der Conversion-Domain unterscheidet. Fügen Sie dazu folgenden Code in Ihre Website ein (dies ist nur ein Beispiel, bitte nicht für Ihre Website verwenden):

		gtag('set', 'linker', {
                'domains': ['landing-destination.com', 'conversion-
                destination.com']
		});
	

Im vollständigen Snippet sieht der Code dann so aus:

		<!-- Global site tag (gtag.js) - Google Ads: 123456789 →
		<script async src="https://www.googletagmanager.com/gtag/js?id=AW-
                123456789"></script>
                <script>
		window.dataLayer = window.dataLayer || [];
		function gtag(){dataLayer.push(arguments);}
                gtag('set', 'linker', {
		'domains': ['landing-destination.com', 'conversion
                -destination.com']
		});
		gtag('js', new Date());
		gtag('config', 'AW-123456789');
		</script>
	

Beim domainübergreifenden Tracking wird den URLs, die auf die Zieldomain hinweisen, ein Verknüpfungsparameter hinzugefügt. Dieser kann in den URL-Suchparametern mithilfe des Schlüssels _gl identifiziert werden:

https://www.landing-destination.com/?_gl=1~abcde5~

Der domains-Property können mehrere Stringwerte hinzugefügt werden. Es muss mindestens einen Wert unter domains geben, damit eingehende Domainlinks automatisch akzeptiert werden. Das ermöglicht es Ihnen, auf jeder Domain dasselbe Code-Snippet anzuwenden. Das Ereignis-Snippet darf auf der Conversion-Seite der Zieldomain dabei nicht fehlen. Weitere Informationen zu domainübergreifendem Tracking

Conversion-Tag überprüfen

Wenn Sie überprüfen möchten, ob das Conversion-Tag richtig eingefügt wurde und Conversions korrekt erfasst werden, oder wenn Sie einen Fehler in Zusammenhang mit dem Tag vermuten, lesen Sie diese Anleitung zur Überprüfung des Conversion-Tracking-Tags.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?