Status von Anzeigen oder Erweiterungen ermitteln

Nachdem Sie eine Anzeige oder Erweiterung erstellt haben, können Sie in der Spalte "Status" nachsehen, ob sie überprüft wurde.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Status ermitteln können und was die einzelnen Status bedeuten.

Anleitung

So prüfen Sie den Status einer Anzeige oder Erweiterung:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Seitenmenü auf Anzeigen und Erweiterungen, um eine Liste Ihrer Anzeigen aufzurufen.
  3. In der Spalte "Status" können Sie sich nun den Status einer Anzeige oder Erweiterung ansehen. Wenn Sie den Mauszeiger auf die einzelnen Werte bewegen, sehen Sie eine ausführliche Erklärung der Status.

Möchten Sie detaillierte Richtlinieninformationen oder den Status einer pausierten Anzeige sehen, aktivieren Sie die Spalte "Richtliniendetails".

  1. Rufen Sie in Ihrem Google Ads-Konto die Seite Anzeigen und Erweiterungen auf.
  2. Klicken Sie über der Statistiktabelle auf das Spaltensymbol Bild des Google Ads-Spaltensymbols und anschließend auf Spalten anpassen.
  3. Klicken Sie im Abschnitt "Attribute" das Kästchen "Richtliniendetails" an.
  4. Klicken Sie auf Übernehmen.

In der Spalte "Richtliniendetails" ist aufgeführt, warum eine Anzeige abgelehnt oder nur beschränkt für eine bestimmte Zielgruppe freigegeben wurde.

Bedeutung der einzelnen Status

Der Status ist zu sehen, bevor eine Anzeige oder Erweiterung aktiv ist und nachdem sie überprüft wurde.

Vor der Überprüfung hat eine Anzeige einen der folgenden Status:

  • Wird überprüft: Die Anzeige wird noch überprüft und kann erst nach der Freigabe ausgeliefert werden. 

Die Anzeige kann nach der Überprüfung ausgeliefert werden, wenn sie einen der folgenden Status hat:

  • Aktiv: Die Anzeige entspricht den Google Ads-Richtlinien und kann für alle Zielgruppen ausgeliefert werden.
  • Aktiv (eingeschränkt): Die Anzeige kann ausgeliefert werden. Es gibt jedoch richtlinienbedingte Einschränkungen, beispielsweise bei der Verwendung von Marken oder bei glücksspielbezogenen Inhalten.
  • Aktiv (kann aber in den Zielregionen nicht ausgeliefert werden): Die Anzeige kann aufgrund von Ausrichtungseinstellungen und richtlinienbedingten Einschränkungen nicht in Ihren Zielregionen erscheinen. Sie kann jedoch Nutzern präsentiert werden, die sich für Ihre Zielregionen interessieren.
  • Wird ausgeliefert: Die Videoanzeige wurde für die Auslieferung auf YouTube freigegeben.

Eine Erweiterung kann nach der Überprüfung bereitgestellt werden, wenn sie einen der folgenden Status hat:

  • Freigegeben: Die Erweiterung entspricht den Google Ads-Richtlinien und kann für alle Zielgruppen bereitgestellt werden.
  • Freigegeben (eingeschränkt): Die Erweiterung kann bereitgestellt werden. Es gibt jedoch richtlinienbedingte Einschränkungen, beispielsweise bei der Verwendung von Marken oder bei glücksspielbezogenen Inhalten.

Die Anzeige kann nach der Überprüfung nicht ausgeliefert werden, wenn sie einen der folgenden Status hat:

  • Abgelehnt: Die Anzeige wird nicht ausgeliefert, weil der Inhalt oder die Zielseite gegen Google Ads-Richtlinien verstößt.
  • Nicht aktiv: Die Anzeige wird nicht ausgeliefert, weil die Kampagne den Status "Pausiert", "Entfernt", "Beendet", "Ausstehend" aufweist oder die Anzeigengruppe den Status "Pausiert", "Entfernt" oder "Unvollständig" hat.

Anzeigen können außerdem weitere Status wie "Pausiert", "Beendet" oder "Ausstehend" haben, die nicht mit der Überprüfung zusammenhängen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
73067
false
false
false