Kampagne erstellen

Gebot und Budget festlegen

Mit einer Kampagne können Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen im umfassenden Werbenetzwerk von Google präsentieren, also u. a. in Suchergebnissen, auf Websites, in Videos, in Apps, auf Google Maps oder in Produkteinträgen.

Welcher Kampagnentyp für Sie geeignet ist, hängt von Ihren Werbezielen, Ihrer Markenstrategie und der Zeit ab, die Sie investieren können.

Tipp: Bei jedem Kampagnentyp stehen unterschiedliche Ausrichtungsoptionen und Arten von Anzeigen zur Auswahl. Mit einer Suchkampagne können Sie zum Beispiel Textanzeigen in den Suchergebnissen präsentieren, während Sie mit einer Videokampagne Videoanzeigen auf YouTube schalten.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie eine neue Kampagne erstellen. Außerdem finden Sie Links zur Einrichtung der einzelnen Kampagnentypen.

Hinweis: Google führt Verbesserungen am Onboardingprozess ein, daher kann dieser Ablauf für neue Google Ads-Nutzer leicht variieren. Die folgenden Inhalte richten sich an Google Ads-Nutzer, die bereits ein Google Ads-Konto erstellt und sich dort angemeldet haben. Diese Seite wird 2023 mit weiteren Informationen aktualisiert.

 


Anleitung (für bestehende Nutzer)

1. Werbeziel und Zielvorhaben festlegen

Wenn Sie eine neue Kampagne erstellen, legen Sie als Erstes ein Werbeziel fest. Danach werden Sie durch die Auswahl Ihrer Zielvorhaben geführt. Anhand der Zielvorhaben lässt sich der Kampagnentyp ermitteln, mit dem Sie Ihre Zielgruppe am besten erreichen.

IN MEINEM KONTO ERSTELLEN

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf Kampagnen.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen  und dann auf Neue Kampagne.
  4. Wählen Sie das Werbeziel für die Kampagne aus.
  5. Scrollen Sie nach unten, wählen Sie die Conversion-Zielvorhaben aus und klicken Sie auf Weiter.
    • Klicken Sie bei Bedarf auf Weiteres Zielvorhaben hinzufügen.
    • Falls Sie Zielvorhaben entfernen möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche „Löschen“.
  6. Wählen Sie den Kampagnentyp aus und klicken Sie auf Weiter.

Kampagne direkt bei der Erstellung optimieren

Beim Einrichten Ihrer Kampagne werden basierend auf den ausgewählten Einstellungen Benachrichtigungen angezeigt. Sie erhalten dabei ggf. auch Informationen zu Problemen, die unter Umständen zu Leistungseinbußen oder sogar dazu führen könnten, dass Ihre Kampagne nicht veröffentlicht wird.

Im Navigationsmenü, das beim Erstellen der Kampagne eingeblendet wird, finden Sie einen umfassenden Überblick über Ihren Fortschritt sowie Benachrichtigungen zu möglichen Verbesserungen. Sie können im Menü zwischen den Schritten wechseln, um potenzielle Probleme mit Ausrichtung, Geboten, Budget oder anderen Kampagneneinstellungen einfach zu ermitteln und zu beheben. Anleitung zum Einrichten erfolgreicher Kampagnen

2. Kampagnentyp auswählen

Mit dem Kampagnentyp wird festgelegt, wo Ihre Anzeigen Nutzern präsentiert werden.

Einrichtung und Best Practices sind je nach Kampagne unterschiedlich. Am Ende dieses Artikels finden Sie Links mit Anleitungen für die verschiedenen Kampagnentypen.

  1. Wählen Sie einen Kampagnentyp aus. Wenn Sie ein Zielvorhaben festgelegt haben, sehen Sie Vorschläge für Kampagnentypen, mit denen Sie es am besten erreichen.
  2. Falls es für Ihre gewünschte Kampagne Untertypen gibt, wählen Sie einen aus.
  3. Klicken Sie auf Weiter.
  4. Sie werden auf eine neue Seite geleitet, auf der Sie Einstellungen auswählen, Anzeigengruppen einrichten und Anzeigen erstellen können. Gehen Sie je nach Kampagnentyp folgendermaßen vor:

Tipp: Gegebenenfalls sehen Sie dabei Hinweise zu bestimmten Einstellungen. So können Sie sicher sein, dass Ihre Anzeigen auch ausgeliefert werden. Bevor Sie Ihre Kampagne aktivieren, sollten Sie alle potenziellen Probleme beheben.

Wenn beim Erstellen einer neuen Kampagne eine Fehlermeldung angezeigt wird, müssen Sie die Fehler zuerst beheben, bevor Sie fortfahren. Andernfalls werden Ihre Anzeigen unter Umständen nicht ausgeliefert.

 


Anleitung (neue Nutzer)

Neue Nutzer, die ein Konto in Google Ads erstellen möchten, rufen die Google Ads-Startseite auf und klicken auf „Jetzt starten“. Zu Beginn der Registrierung erhalten Sie Tipps von Google, wie Sie Ihre Google Ads-Kampagne einrichten und starten.

Der Einrichtungsvorgang ist in drei Schritte unterteilt:

  1. Informationen zum Unternehmen hinzufügen
  2. Zielvorhaben und Budget der Kampagne festlegen
  3. Zahlungsdetails eingeben

1. Informationen zum Unternehmen hinzufügen

Sie werden von Google nach dem Namen Ihres Unternehmens und der URL gefragt, um Informationen zu erfassen und die Kontoeinrichtung so reibungslos wie möglich zu gestalten. Die hier gemachten Angaben werden bei der weiteren Bearbeitung vorausgefüllt.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, bestehende Konten zu verknüpfen, z. B. Ihr Google Unternehmensprofil oder Ihren YouTube-Kanal. Durch diese zusätzlichen Informationen kann Google noch individuellere Lösungen für Ihre Kampagne bereitstellen.

2. Zielvorhaben und Budget der Kampagne festlegen

Nachdem Sie Informationen zu Ihrem Unternehmen angegeben haben, werden Sie als Nächstes gefragt, welches Zielvorhaben Sie mit dieser Kampagne erreichen möchten. Weitere Informationen zu Zielvorhaben und Kampagnenzielen in Google Ads Je nach ausgewähltem Zielvorhaben wird Ihnen von Google automatisch der Kampagnentyp empfohlen, der bestmöglich zu Ihren Anforderungen passt.

Im nächsten Schritt nehmen Sie dann Ihre Einstellungen vor, richten Anzeigengruppen ein und erstellen Ihre Anzeigen. Gehen Sie je nach Kampagnentyp folgendermaßen vor:

Folgen Sie dem vorgegebenen Ablauf und stellen Sie nun Ihre Zahlungsinformationen bereit.

3. Zahlungsdetails eingeben

Im letzten Schritt werden Sie in Google Ads aufgefordert, Ihre Zahlungsinformationen anzugeben. Weitere Informationen zu „Konto und Abrechnung“ in der Google-Hilfe

 


Weitere Informationen

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
17409447198288293698
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73067