Mehrere Google Ads-Konten mit Google Analytics verknüpfen

Verwalten Sie mehrere Google Ads-Konten, stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten zur Verknüpfung dieser Konten mit Google Analytics zur Verfügung. Wenn Sie ein Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) zur Verwaltung mehrerer Konten für Ihr Unternehmen oder Kunden verwenden, können Sie es mit Google Analytics verknüpfen, um die Analytics-Properties dieser Konten mit Google Ads zu synchronisieren. Sie können auch mehrere Google Ads-Konten in Analytics verknüpfen oder individuelle Konten über eines der beiden Produkte verknüpfen. Die Unterschiede dieser Optionen sind unten aufgeführt.

Option 1: Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) verknüpfen

Vorteile

  • Sie können alle von Ihnen verwalteten Google Ads-Konten in nur einem Schritt mit Analytics verknüpfen.
  • Sie können Änderungen an Conversion-Aktionen und Remarketing-Listen im Verwaltungskonto vornehmen.
  • Importierte Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen, Remarketing-Listen und Website-Interaktionsstatistiken sowie exportierte Google Ads-Kostendaten für mehrere Google Ads-Konten können in einem einzigen Verwaltungskonto leichter verwaltet werden.
  • Sie können ein Konto beim Hinzufügen zum Verwaltungskonto automatisch mit Ihren Analytics-Properties verknüpfen.

Gründe für das Verknüpfen von Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto)

  • Sie haben mindestens eine Analytics-Property, die Sie mit mehreren Google Ads-Konten verknüpfen möchten, die alle über ein Google Ads-Verwaltungskonto verwaltet werden.
  • Sie erstellen häufig neue Google Ads-Konten, die automatisch mit denselben Analytics-Properties wie Ihre anderen Google Ads-Konten verknüpft werden sollen.
  • Sie möchten kontoübergreifendes Conversion-Tracking, kontoübergreifendes Remarketing oder kontoübergreifende Attributionsberichte in Google Ads verwenden.

So verknüpfen Sie Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto)

Eine Anleitung finden Sie in diesem Artikel.

Mehrfache Verknüpfungen mit Analytics

Wenn ein Google Ads-Konto sowohl direkt als auch über mindestens ein Verwaltungskonto mit Analytics verknüpft ist, sind die Analytics-Datenansichten der direkten Verknüpfung und der Verknüpfung mit dem Verwaltungskonto bzw. den Verwaltungskonten in diesem Google Ads-Konto verfügbar.

Wir empfehlen, direkte Verknüpfungen mit Analytics zu entfernen, sobald ein verwaltetes Konto über ein Verwaltungskonto verknüpft wurde. Hiervon ausgenommen sind die folgenden Fälle:

  • Das verwaltete Konto enthält eine Analytics-Remarketing-Liste: Durch eine Aufhebung der Verknüpfung mit Analytics würde die Remarketing-Liste geschlossen.
  • Für das verwaltete Konto wird kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking verwendet: Wenn weiterhin Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen in das individuelle Konto importiert werden sollen, sollten Sie die Verknüpfung mit Analytics nicht entfernen.
  • Im Analytics-Konto werden Impressionen im Displaynetzwerk und YouTube-Aufrufe aus Google Ads in Multi-Channel-Trichter importiert: Eine Aufhebung der direkten Verknüpfung des Google Ads-Kontos mit Analytics würde dazu führen, dass die Impressionen im Displaynetzwerk in Analytics-Multi-Channel-Trichtern nicht verfügbar sind. Diese Funktion wird derzeit nicht für die Verknüpfung über das Verwaltungskonto unterstützt.

Optionen für einzelne Konten

Wenn Sie Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto verknüpfen, haben Sie auf der Ebene eines einzelnen Kontos weiterhin folgende Möglichkeiten:

  • Sie können die Analytics-Datenansicht, aus der Websitestatistiken importiert werden sollen, ändern.
  • Sofern Sie kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking in Google Ads verwenden, können Sie Zielvorhaben und Transaktionen nach dem Verknüpfen des einzelnen Kontos mit Analytics direkt importieren.

Option 2: Mehrere Google Ads-Konten über Analytics verknüpfen

Sie können Ihre Analytics-Verknüpfungen über Analytics einrichten. Dabei werden mehrere Konten gleichzeitig verknüpft.

Vorteil

  • Sie können eine von Ihnen verwaltete Gruppe von Google Ads-Konten in nur einem Schritt mit Analytics verknüpfen.

Gründe für das Verknüpfen mehrerer Konten über Analytics

  • Es sollen nicht all Ihre über ein Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) verwalteten Google Ads-Konten mit einer einzelnen Analytics-Property verknüpft werden.
  • Neue Google Ads-Konten, die zum Verwaltungskonto gehören, sollen nicht automatisch mit derselben Analytics-Property verknüpft werden.
  • Sie möchten kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking, kontoübergreifendes Remarketing oder kontoübergreifende Attributionsberichte (Suchtrichter) verwenden.

So verknüpfen Sie Google Ads-Konten über Analytics

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben