Mehrere Google Ads-Konten mit Google Analytics verknüpfen

Verwalten Sie mehrere Google Ads-Konten, stehen Ihnen noch weitere Möglichkeiten zur Verknüpfung dieser Konten mit Google Analytics zur Verfügung. Wenn Sie ein Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) zur Verwaltung mehrerer Konten für Ihr Unternehmen oder Kunden verwenden, können Sie es mit Google Analytics verknüpfen, um die Analytics-Properties dieser Konten mit Google Ads zu synchronisieren. Sie können auch mehrere Google Ads-Konten in Analytics verknüpfen oder individuelle Konten über eines der beiden Produkte verknüpfen. Die Unterschiede dieser Optionen sind unten aufgeführt.

Option 1: Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) verknüpfen

Vorteile

  • Sie können alle von Ihnen verwalteten Google Ads-Konten in nur einem Schritt mit Analytics verknüpfen.
  • Sie können Änderungen an Conversion-Aktionen und Remarketing-Listen im Verwaltungskonto vornehmen.
  • Importierte Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen, Remarketing-Listen und Website-Interaktionsstatistiken sowie exportierte Google Ads-Kostendaten für mehrere Google Ads-Konten können in einem einzigen Verwaltungskonto leichter verwaltet werden.
  • Sie können ein Konto beim Hinzufügen zum Verwaltungskonto automatisch mit Ihren Analytics-Properties verknüpfen.

Gründe für das Verknüpfen von Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto)

  • Sie haben mindestens eine Analytics-Property, die Sie mit mehreren Google Ads-Konten verknüpfen möchten, die alle über ein Google Ads-Verwaltungskonto verwaltet werden.
  • Sie erstellen häufig neue Google Ads-Konten, die automatisch mit denselben Analytics-Properties wie Ihre anderen Google Ads-Konten verknüpft werden sollen.
  • Sie möchten kontoübergreifendes Conversion-Tracking, kontoübergreifendes Remarketing oder kontoübergreifende Attributionsberichte in Google Ads verwenden.

So verknüpfen Sie Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto)

Eine Anleitung finden Sie in diesem Artikel.

Mehrfache Verknüpfungen mit Analytics

Wenn ein Google Ads-Konto sowohl direkt als auch über mindestens ein Verwaltungskonto mit Analytics verknüpft ist, sind die Analytics-Datenansichten der direkten Verknüpfung und der Verknüpfung mit dem Verwaltungskonto bzw. den Verwaltungskonten in diesem Google Ads-Konto verfügbar.

Wir empfehlen, direkte Verknüpfungen mit Analytics zu entfernen, sobald ein verwaltetes Konto über ein Verwaltungskonto verknüpft wurde. Hiervon ausgenommen sind die folgenden Fälle:

  • Das verwaltete Konto enthält eine Analytics-Remarketing-Liste: Durch eine Aufhebung der Verknüpfung mit Analytics würde die Remarketing-Liste geschlossen.
  • Für das verwaltete Konto wird kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking verwendet: Wenn weiterhin Analytics-Zielvorhaben und -Transaktionen in das individuelle Konto importiert werden sollen, sollten Sie die Verknüpfung mit Analytics nicht entfernen.
  • Im Analytics-Konto werden Impressionen im Displaynetzwerk und YouTube-Aufrufe aus Google Ads in Multi-Channel-Trichter importiert: Eine Aufhebung der direkten Verknüpfung des Google Ads-Kontos mit Analytics würde dazu führen, dass die Impressionen im Displaynetzwerk in Analytics-Multi-Channel-Trichtern nicht verfügbar sind. Diese Funktion wird derzeit nicht für die Verknüpfung über das Verwaltungskonto unterstützt.

Optionen für einzelne Konten

Wenn Sie Analytics mit einem Google Ads-Verwaltungskonto verknüpfen, haben Sie auf der Ebene eines einzelnen Kontos weiterhin folgende Möglichkeiten:

  • Sie können die Analytics-Datenansicht, aus der Websitestatistiken importiert werden sollen, ändern.
  • Sofern Sie kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking in Google Ads verwenden, können Sie Zielvorhaben und Transaktionen nach dem Verknüpfen des einzelnen Kontos mit Analytics direkt importieren.

Option 2: Mehrere Google Ads-Konten über Analytics verknüpfen

Sie können Ihre Analytics-Verknüpfungen über Analytics einrichten. Dabei werden mehrere Konten gleichzeitig verknüpft.

Vorteil

  • Sie können eine von Ihnen verwaltete Gruppe von Google Ads-Konten in nur einem Schritt mit Analytics verknüpfen.

Gründe für das Verknüpfen mehrerer Konten über Analytics

  • Es sollen nicht all Ihre über ein Google Ads-Verwaltungskonto (Kundencenterkonto) verwalteten Google Ads-Konten mit einer einzelnen Analytics-Property verknüpft werden.
  • Neue Google Ads-Konten, die zum Verwaltungskonto gehören, sollen nicht automatisch mit derselben Analytics-Property verknüpft werden.
  • Sie möchten kein kontoübergreifendes Conversion-Tracking, kontoübergreifendes Remarketing oder kontoübergreifende Attributionsberichte (Suchtrichter) verwenden.

So verknüpfen Sie Google Ads-Konten über Analytics

Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?