Transaktionsspezifische Conversion-Werte erfassen

Wenn Sie Kundenaktionen erfassen, die für Sie unterschiedliche Relevanz haben, wie Käufe von Artikeln mit verschiedenen Preisen, können Sie für jede Conversion einen eigenen transaktionsspezifischen Wert festlegen. So behalten Sie den Return on Investment (ROI) besser im Blick.

Wenn Sie eine neue Conversion-Aktion für Ihre Website oder App einrichten, haben Sie zwei Möglichkeiten: Sie können allen Conversions denselben Wert zuweisen – dies wird als "statischer" Wert bezeichnet – oder Sie weisen jeder Conversion einen transaktionsspezifischen Wert, den "dynamischen" Wert, zu. Die folgenden Informationen gelten nur für transaktionsspezifische Werte.

In den folgenden Abschnitten wird erläutert, wie Sie das Conversion-Tracking-Tag so anpassen, dass Sie transaktionsspezifische Werte für Ihre Website oder Ihre Plattform für mobile Apps erfassen können.

Hinweis

Voraussetzungen dafür, dass Sie Conversion-Tracking für transaktionsspezifische Werte auf Ihrer Website einrichten können:

  • Ein Google Ads-Konto: Wenn Sie kein Google Ads-Konto haben, registrieren Sie sich unter https://ads.google.com.
  • Google Ads-Conversion-Tracking: Damit transaktionsspezifische Werte erfasst werden können, muss mindestens eine Conversion-Aktion eingerichtet sein. Falls noch nicht geschehen, erstellen Sie eine Conversion-Aktion und richten Sie Ihr Google-Tag ein.
  • Website: Hier fügen Sie den Conversion-Tracking-Code ein, der auch als Conversion-Tracking-Tag bezeichnet wird.
  • Bearbeitungsberechtigung für den Websitecode: Sie selbst oder Ihr Webentwickler müssen in der Lage sein, Ihre Website zu bearbeiten.

Anleitung

Transaktionsspezifische Werte auf einer Website erfassen

Schritt 1: Transaktionsspezifisches Conversion-Tracking im Google Ads-Konto einrichten

Wählen Sie beim Einrichten der Conversion-Aktion die Option „Unterschiedliche Werte für jede Conversion verwenden“ aus. Wenn Sie diese Option nicht ausgewählt haben oder sich nicht sicher sind, gehen Sie so vor:

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie oben rechts auf das Werkzeugsymbol Google Ads | Werkzeugsymbol.
  3. Klicken Sie unter "Messung" auf Conversions.
  4. Klicken Sie auf den Namen der Conversion-Aktion für Websites, die Sie bearbeiten möchten. Sie sehen eine Liste der Einstellungen für die Conversion-Aktion.
  5. Klicken Sie auf Einstellungen bearbeiten.
  6. Klicken Sie auf Wert und wählen Sie dann Unterschiedliche Werte für jede Conversion verwenden. Geben Sie einen Standardwert an, der verwendet werden soll, wenn kein Wert bereitgestellt wird. Klicken Sie auf Speichern.
  7. Klicken Sie auf Fertig.
  8. Folgen Sie der Anleitung in "Schritt 2: Tag in den Code der Website einfügen oder ein vorhandenes Tag bearbeiten".

Schritt 2: Tag in den Code der Website einfügen oder ein vorhandenes Tag bearbeiten

Überprüfen Sie anhand der Informationen in diesem Artikel, ob Sie das Google-Tag und das Ereignis-Snippet korrekt auf Ihrer Website eingefügt haben. Unabhängig von der verwendeten Methode muss dieses Code-Snippet auf der Seite vorhanden sein, die die Nutzer nach einer Conversion sehen.

  • Wenn Sie die Option "Seitenaufbau" verwenden, um Conversions zu erfassen, müssen Sie das Ereignis-Snippet auf der Seite einfügen, die der Nutzer nach einer Conversion sieht.
  • Wenn Sie die Option „Klick“ verwenden, um Conversions zu erfassen, müssen Sie das Event-Snippet auf der Seite einfügen, auf der sich der Textlink, die Schaltfläche oder das Schaltflächenbild befindet, für die Sie die Klicks erfassen möchten.

Zur Laufzeit müssen der Wert der Conversion und die Währung dynamisch an das Ereignis-Snippet übergeben werden. Dazu müssen Sie die unten hervorgehobenen Parameter value und currency festlegen. Der Conversion-Wert muss als Zahl mit einem Punkt als Dezimaltrennzeichen übergeben werden. Bei der Währung müssen Sie den jeweiligen ISO 4217-Währungscode in einfachen Anführungszeichen angeben.

Beispiel für ein Ereignis-Snippet:

<!-- Ereignis-Snippet für Conversion-Beispielseite -->
<script>
  gtag('event', 'conversion', {'send_to': 'AW-123456789/AbC-D_efG-h12_34-567',
    'value': 123.05,
    'currency': 'USD'
  });
</script> 

Wie transaktionsspezifische Werte an das Ereignis-Snippet übergeben werden, hängt von der Servertechnologie ab, mit der Sie Ihre Webseiten rendern. Ihr Webentwicklungsteam kann Ihnen zeigen, wie Sie das Ereignis-Snippet am besten auf der Website einbinden, damit dynamische Conversion-Werte erfasst werden können.

Sicherheit und Datenschutz für Conversion-Tracking

Google hat strenge Sicherheitsstandards. Google Ads erhebt nur Daten auf Websites und in Apps, für die Sie Tracking konfiguriert haben.

Sie müssen Nutzer verständlich und umfassend über die Daten informieren, die Sie auf Ihren Websites, in Ihren Apps und in anderen Properties erheben. Außerdem müssen Sie ihre Einwilligung für die Datenerhebung einholen, sofern dies gesetzlich oder gemäß anwendbaren Google-Richtlinien zur Nutzereinwilligung, einschließlich der Richtlinie zur Einwilligung der Nutzer in der EU, erforderlich ist.

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü