Assets mit Zusatzinformationen

Mithilfe von Erweiterungen mit Zusatzinformationen können Sie Ihre Textanzeigen verbessern, da Sie das Interesse von Käufern durch besondere Angebote wecken, etwa kostenlosen Versand oder 24-Stunden-Kundenservice. Wenn Sie Assets mit Zusatzinformationen erstellen, sind sie zusammen mit Ihrer Anzeige auf einem Computer oder Mobilgerät zu sehen. So erhalten Nutzer über Ihre Anzeigen detaillierte Informationen zu Ihrem Unternehmen sowie den Produkten und Dienstleistungen.

Dabei sind bis zu 10 Assets mit Zusatzinformationen zusätzlich zu Ihrem Anzeigentext möglich. Die genaue Anzahl hängt von Zeichenabstand, Browser und Gerät ab. Außerdem ist die Darstellung je nach Gerät und anderen Faktoren unterschiedlich. Während Assets mit Zusatzinformationen auf einem Computer durch Punkte getrennt in einer Zeile zu sehen sind, werden sie auf Mobiltelefonen und Tablets absatzweise formatiert. Anzeigen mit Assets mit Zusatzinformationen können über und unter den Google-Suchergebnissen zu sehen sein.

So könnte eine Anzeige mit Asset mit Zusatzinformationen auf einem Computer aussehen:

ACME Electronics – Konkurrenzfähige Preise
Anzeige www.example.com
Laptops, Smartphones, Videospiele und vieles mehr bei ACME Electronics kaufen!
Gratisversand · 24-Stunden-Kundenservice · Tiefpreisgarantie

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Assets mit Zusatzinformationen funktionieren und wie Sie sie erstellen, bearbeiten, entfernen und planen können.

Funktionsweise

Erweiterungen mit Zusatzinformationen lassen sich auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene hinzufügen. Dabei legen Sie selbst fest, wo und wann sie Nutzern präsentiert werden und welchen Text sie enthalten. Reihenfolge, Länge und Leistung der Erweiterungen bestimmen, ob sie und wie viele mit einer Anzeige eingeblendet werden.

Es empfiehlt sich, allgemeine Informationen zum Unternehmen, wie "24-Stunden-Telefonsupport", auf Konto- und Kampagnenebene zu vermitteln. Spezielle Hinweise, wie "Geschenkverpackung kostenlos", sollten dagegen auf Anzeigengruppenebene gegeben werden. Wenn Sie einer Anzeigengruppe, die zu einer Kampagne mit Erweiterungen mit Zusatzinformationen gehört, solche Erweiterungen hinzufügen, hat die Anzeigengruppenebene Vorrang.

Hinweis: Für das Hinzufügen eines Assets mit Zusatzinformationen fallen keine Kosten an. Es werden nur die Klicks auf Ihre Anzeigen in Rechnung gestellt.

Reihenfolge, Länge und Leistung der Erweiterungen bestimmen, ob sie und wie viele mit einer Anzeige eingeblendet werden.

Assets mit Zusatzinformationen auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene

  • Zusatzinformationen, die auf allen Ebenen innerhalb eines bestimmten Zweigs der Hierarchie „Konto“ > „Kampagne“ > „Anzeigengruppe“ festgelegt sind, können gemeinsam eingeblendet werden. So werden bestimmte Zusatzinformationen der einen Kampagne nicht in einer anderen angezeigt.
  • Assets mit Zusatzinformationen sollten auf einer Ebene erstellt werden, die für alle nachfolgenden Teile der Kontohierarchie sinnvoll ist.
  • Wenn die Zusatzinformationen für alle Anzeigengruppen in einem Konto verwendet werden soll, muss sie auf Kontoebene hinzugefügt werden.
  • Gelten die Zusatzinformationen nur für einen Teil der Kampagnen, sollten sie nur den entsprechenden Kampagnen hinzugefügt werden.
  • Es werden immer die Zusatzinformationen ausgewählt, die die Anzeigenleistung maximieren.

Vorteile

  • Angebote hervorheben: Sie können beliebte oder besondere Aspekte Ihres Unternehmens kurz und knapp präsentieren.
  • Flexibel und anpassbar: Assets mit Zusatzinformationen lassen sich auf Konto-, Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene hinzufügen. Dadurch können Sie sowohl allgemeine als auch detaillierte Informationen in Ihre Anzeigen aufnehmen. Sie bestimmen dabei selbst, in welchen Zeiträumen, an welchen Wochentagen oder zu welchen Tageszeiten die Erweiterungen erscheinen.
  • Assets mit Zusatzinformationen aktualisieren, ohne die Anzeigen zu ändern: Sie können den Text der Assets mit Zusatzinformationen jederzeit ändern und die Anzeigen somit immer mit aktuellen Verkaufs- und Sonderangeboten ergänzen. Außerdem können Sie die Erweiterungen mit Zusatzinformationen bearbeiten, ohne ihre Leistungsstatistiken zurückzusetzen.
  • Flexibilität: Sie haben die Möglichkeit, ein Datum, Wochentage oder Uhrzeiten anzugeben, zu denen die Assets mit Zusatzinformationen eingeblendet werden sollen.

Hinweis

  • Kampagnentypen: Assets mit Zusatzinformationen können reinen Suchkampagnen hinzugefügt werden und solchen, die für das Displaynetzwerk aktiviert wurden, hinzugefügt werden.
  • Denken Sie an die Zeichenbeschränkungen. Der Text eines Assets mit Zusatzinformationen ist in den meisten Sprachen auf 25, in Sprachen mit Zeichen doppelter Breite (z. B. Chinesisch, Japanisch und Koreanisch) auf 12 Zeichen beschränkt.
Hinweis: Sie können je nach Zeichenabstand, Browser und Gerät bis zu zehn Erweiterungen mit Zusatzinformationen verwenden.

Anleitung

Assets mit Zusatzinformationen erstellen

  1. Melden Sie sich in Ihrem Google Ads-Konto an.
  2. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigen und Assets und dann auf Assets.
  3. Klicken Sie auf das Pluszeichen Add und dann auf Zusatzinformationen.
  4. Wählen Sie im Drop-down-Menü „Hinzufügen zu“ die Ebene für die Erweiterung aus. Möglich sind Konto, Kampagne oder Anzeigengruppe.
    1. Erweiterung mit Zusatzinformationen erstellen: Diese Einstellung ist standardmäßig ausgewählt.
      1. Füllen Sie das Feld „Text der Erweiterung mit Zusatzinformationen“ aus.
    2. Vorhandene Erweiterung mit Zusatzinformationen verwenden: Klicken Sie auf das Optionsfeld „Vorhandene verwenden“.
      1. Wählen Sie in der Liste die zu verwendenden Erweiterungen mit Zusatzinformationen aus.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Zusatzinformationen bearbeiten

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigen und Assets und dann auf Assets.
  2. Es wird eine Tabelle mit allen Ihren Assets angezeigt. Wählen Sie im Drop-down-Menü „Tabellenansicht“ die Option Verknüpfung aus.
  3. Wählen Sie in der Liste über der Tabellensymbolleiste Zusatzinformationen aus.
  4. Suchen Sie nach dem gewünschten Asset mit Zusatzinformationen. Klicken Sie in der Spalte „Asset mit Zusatzinformationen“ auf das Stiftsymbol Bearbeiten neben dem Namen des Assets und dann auf Bearbeiten.
  5. Ein Fenster wird eingeblendet. Nehmen Sie Ihre Änderungen vor.
  6. Klicken Sie auf Speichern. Die Änderungen werden für den Text der Zusatzinformationen aller Anzeigengruppen und Kampagnen übernommen, in denen die Erweiterung verwendet wird.

Assets mit Zusatzinformationen planen

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigen und Assets und dann auf Assets.
  2. Es wird eine Tabelle mit allen Ihren Assets angezeigt. Wählen Sie im Drop-down-Menü „Tabellenansicht“ die Option Verknüpfung aus.
  3. Wählen Sie in der Liste über der Tabellensymbolleiste Zusatzinformationen aus.
  4. Suchen Sie nach dem gewünschten Asset mit Zusatzinformationen. Klicken Sie in der Spalte „Asset mit Zusatzinformationen“ auf das Stiftsymbol Bearbeiten neben dem Namen des Assets und dann auf Bearbeiten.
  5. Klicken Sie auf das Drop-down-Menü „Erweiterte Optionen“.
  6. Klicken Sie unter „Startdatum“ auf Datum auswählen und legen Sie fest, wann das Asset mit Zusatzinformationen in Ihren Anzeigen zu sehen sein soll.
    1. Wiederholen Sie diese Schritte, um ein Enddatum festzulegen.
  7. Klicken Sie auf Zeitplan hinzufügen, um weitere Zeiträume anzugeben, in denen das Asset eingeblendet werden soll.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

Callouts entfernen

  1. Klicken Sie links im Seitenmenü auf Anzeigen und Assets und dann auf Assets.
  2. Es wird eine Tabelle mit allen Ihren Assets angezeigt. Wählen Sie im Drop-down-Menü „Tabellenansicht“ die Option Verknüpfung aus.
  3. Wählen Sie die Kästchen neben den gewünschten Erweiterungen mit Zusatzinformationen aus.
  4. Klicken Sie in der blauen Leiste auf Entfernen und wählen Sie dann Bestätigen aus.

Tipp: Best Practices

  • Weisen Sie die Zusatzinformationen zuerst auf Kontoebene zu. So erreichen Sie schneller eine optimale Abdeckung. Sie sollten jedoch darauf achten, dass sie für alle Kampagnen und Anzeigengruppen relevant sein.
  • Geben Sie allgemeine Informationen zu Ihrem Unternehmen an. Sie sollten allgemeine Informationen, die für das gesamte Unternehmen gelten (z. B. „Telefonsupport rund um die Uhr“) auf Konto- und Kampagnenebene und spezifische Informationen (wie „Skier für Frauen“ oder „20 % Preisnachlass auf Kameras“) auf Anzeigengruppenebene angeben.
  • Fassen Sie sich kurz. Je kürzer der Text, desto mehr Erweiterungen mit Zusatzinformationen können in Ihren Anzeigen eingeblendet werden. Verwenden Sie z. B. „Kostenloser Versand“ anstelle von „Wir bieten kostenlosen Versand“.
  • Beschreiben Sie das Angebot möglichst genau. Wenn Sie Nutzern detaillierte Informationen präsentieren, können Sie sie eher von Ihrem Angebot überzeugen. Fügen Sie beispielsweise anstatt „Niedriger Kraftstoffverbrauch“ die genaue Angabe „Max. 5,3 l/100 km“ hinzu.
  • Maximale Zeichenanzahl Der Text für Assets mit Zusatzinformationen ist in den meisten Sprachen auf 25 Zeichen bzw. in Sprachen mit Zeichen doppelter Breite wie Chinesisch, Japanisch und Koreanisch auf 12 Zeichen beschränkt. Sie können je nach Zeichenabstand, Browser und Gerät bis zu 10 Erweiterungen mit Zusatzinformationen verwenden.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
false
false
true
73067
false
false
false