App-Interaktionskampagnen jetzt für qualifizierte Werbetreibende weltweit verfügbar

7. Dezember 2020

Immer mehr Menschen nutzen ihr Smartphone, um Inhalte zu entdecken oder dieses Jahr ihre Weihnachtseinkäufe zu erledigen. Mit Ihrer mobilen App können Sie treue Kunden ansprechen und dafür sorgen, dass sie wiederkommen.

Mithilfe von App-Interaktionskampagnen können bestehende Nutzer auf aktuelle und relevante Inhalte in Ihrer App aufmerksam gemacht werden. So bleiben Sie leicht mit den Nutzern Ihrer App in Verbindung. Damit Sie sie auch in der Google Suche, bei Google Play, auf YouTube und in unserem Werbenetzwerk mit über einer Million Apps mit relevanten Anzeigen erreichen können, stellen wir die App-Interaktionskampagnen ab sofort allen qualifizierten1 Werbetreibenden weltweit zur Verfügung.

Relevantere und ansprechendere Anzeigen bei Google schalten

Indem Sie die Nutzer im Anzeigentext und in den Bild- oder Video-Assets auf neue Inhalte oder Angebote aufmerksam machen, wecken Sie ihr Interesse und überzeugen sie davon, Ihre App wieder aufzurufen. Falls Sie z. B. Kunden für die neueste beliebte Serie begeistern möchten, heben Sie den Trailer für die anstehende Staffel besonders hervor. Wenn Sie hingegen Nutzer dazu anregen möchten, in der Weihnnachtszeit Essen bei Restaurants aus der Region zu bestellen, betonen Sie Sonderangebote für entsprechende Lieferdienste.

Durch eine Verknüpfung des Google Merchant Centers oder Ihrer Geschäftsdatenfeeds mit Ihren App-Interaktionskampagnen haben Sie auch die Möglichkeit, die relevantesten Inhalte Ihrer App zu präsentieren. Feeds sind eine skalierbare Option für Sie, um die Produkte und Dienstleistungen in Ihren Anzeigen immer aktuell zu halten. Dies geschieht mit Anzeigen mit visuell auffälligen Formaten, die dort eingeblendet werden, wo Nutzer während der Feiertage mehr Zeit verbringen, z. B. in dem Bereich unter In-Stream-App-Anzeigen auf YouTube.

Example mock of App campaigns for engagement across Search and YouTube
Sie können Nutzern aussagekräftige Bilder relevanter Produkte oder Dienstleistungen präsentieren, die in Ihrer App angeboten werden.

Ab Anfang nächsten Jahres können Sie mit Feeds auch dafür sorgen, dass Ihre App leichter gefunden wird, indem Sie mit Ihren Interaktionsanzeigen bei Google mehr Informationen bereitstellen. Wenn Sie unsere Algorithmen mit mehr Daten darüber versorgen, was in Ihrer App angeboten wird, können Sie noch mehr Leute erreichen, die nach den in Ihrer App angebotenen Produkten und Dienstleistungen suchen. Treuen Nutzern, die Ihre App installiert haben, sehen in der Anzeige eine benutzerdefinierte Aufforderung mit dem Hinweis, dass sie die gewünschte Aktion in Ihrer App abschließen können.

Erste Schritte mit App-Interaktionskampagnen

Um für App-Interaktionskampagnen berechtigt zu sein, müssen Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie müssen eine Mindestanzahl von 250.000 Installationen vorweisen können. Ihre Zielgruppe muss groß genug sein, damit die Zielvorhaben der Kampagnen erreicht werden können. 
  • Die App-Interaktionskampagnen dürfen nicht in dem Konto eingerichtet werden, das auch Ihre App-Installationskampagnen enthält. Auf diese Weise gewährleisten Sie, dass Sie für die festgelegten Kampagnenziele optimieren. 
  • Sie müssen das App-Conversion-Tracking mithilfe der neuesten Version des Google Analytics for Firebase-SDK oder über einen unserer App Attribution Partner implementiert haben. An den GCLID-Parameter muss „session_starts“ angehängt sein. Weitere Informationen
  • Sie müssen Deeplinks mit App-Links, universellen Links oder benutzerdefinierten Schemas implementiert haben. Die Nutzer werden dann direkt zum Artikel oder zur Seite weitergeleitet, auf die sie in Ihrer Interaktionsanzeige getippt haben.

Um zu kontrollieren, ob Nutzer über Ihre Deeplinks auf die richtigen App-Landingpages weitergeleitet werden, können Sie auch die neue Funktion zum Validieren von Deeplinks in Ihrem Google Ads-Konto verwenden. Geben Sie beim Erstellen Ihrer Kampagne einfach Ihre App-URL, um Ihren treuen Nutzern eine nahtlose Erfahrung zu bieten.

Screenshot of the deep link validation feature

Weitere Informationen zu App-Interaktionskampagnen sowie zusätzliche Anwendungsfälle und Best Practices finden Sie in unserem Leitfaden.  

Post von Krishna Bharathala, Product Manager, App-Anzeigen


 

1. Damit Werbetreibende App-Interaktionskampagnen schalten können, müssen sie App-Conversion-Tracking und Deeplinks implementiert haben sowie mindestens 250.000 App-Installationen vorweisen.

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben