Ereignisse

Dieselben Funktionen stehen auch in Analytics App- + Web-Properties zur Verfügung. Weitere Informationen
Themen in diesem Artikel:

In Analytics erhalten Sie Empfehlungen zu zusätzlichen Ereignissen, die Sie erfassen können. Sie basieren auf der Kategorie Ihrer App im Google Play Store und iOS App Store (z. B. E-Commerce, Reisen oder Spiele) und werden ganz oben in der Ereignistabelle angezeigt.

Standardmäßig werden drei Empfehlungen angezeigt. Um weitere Vorschläge zu erhalten, klicken Sie auf Alle anzeigen.

Wenn Sie den zugehörigen Hilfeartikel lesen möchten, klicken Sie auf einen Ereignisnamen.

Das Code-Snippet zur Erhebung von Ereignisdaten wird angezeigt, wenn Sie auf die Zeile mit dem jeweiligen Ereignis klicken.

Möchten Sie alle sichtbaren Empfehlungen dauerhaft verwerfen, klicken Sie rechts neben Empfehlungen auf das Papierkorbsymbol Löschen.

Wenn Sie eine einzelne Empfehlung verwerfen möchten, bewegen Sie einfach den Mauszeiger auf den Ereignisnamen und klicken Sie auf Löschen.

Weitere Informationen zu den Ereignissen, die in Analytics für verschiedene Unternehmenstypen empfohlen werden, finden Sie hier.

Übersichtstabelle

Hier sind die Ereignisse aufgeführt, die in Ihrer App innerhalb des aktiven Zeitraums ausgelöst wurden.

In der Tabelle finden Sie zu jedem Ereignis die folgenden Messwerte:

  • Anzahl: Häufigkeit, mit der das Ereignis ausgelöst wurde
  • Nutzer: Anzahl der Nutzer, die das Ereignis ausgelöst haben

Klicken Sie auf ein Ereignis in der Tabelle, um einen Detailbericht aufzurufen. Die Informationen in jedem Detailbericht variieren je nach Ereignis.

Messwerte für Ereignisse

Zu jedem Ereignis stehen folgende Messwerte zur Verfügung:

  • Ereignisanzahl: Häufigkeit, mit der das Ereignis ausgelöst wurde
  • Nutzer: Anzahl der Nutzer, die das Ereignis ausgelöst haben
  • Anzahl pro Nutzer: Häufigkeit, mit der das Ereignis durchschnittlich pro Nutzer ausgelöst wurde
  • Wert: Summe aller VALUE-Parameter, die für das Ereignis angegeben wurden. Mit diesem kontextabhängigen Messwert können Sie alle relevanten Daten für Ihre App verfolgen – etwa Umsatz, Zeit und Entfernung.

Die Messwerte spiegeln je nach Ereignis unterschiedliche Informationen wider. Mit dem Messwert Ereignisanzahl lässt sich beispielsweise für das Ereignis first_open ermitteln, wie oft die App erstmalig geöffnet wurde. Für das Ereignis in_app_purchase gibt er an, wie viele In-App-Käufe abgeschlossen wurden.

Weitere Informationen zu den Ereignissen und den zugehörigen Messwerten

Ereignisse als Conversions aktivieren

Conversions sind Ihre wichtigsten Ereignisse. Indem Sie ein Ereignis als Conversion definieren, ermöglichen Sie die Erstellung von Attributionsberichten und Postbacks für dieses Ereignis. Darüber hinaus werden Conversion-Ereignisse sofort über das SDK hochgeladen, damit sie schneller verarbeitet werden können.

Neben den drei standardmäßig erfassten Conversion-Ereignissen first_open, in_app_purchase und ecommerce_purchase können Sie pro Projekt bis zu 30 weitere Ereignisse als Conversions angeben.

So definieren Sie ein Ereignis als Conversion:

  1. Öffnen Sie Ihr Projekt in Firebase.
  2. Klicken Sie auf Ereignisse und dann auf Werbenetzwerkeinstellungen.
  3. Aktivieren Sie in der Zeile für das Ereignis den Schalter in der Spalte Als Conversion markieren.

Die Ereignisse werden anschließend unter ATTRIBUTION > CONVERSION-EREIGNISSE angezeigt. Sobald Sie ein Ereignis als Conversion definiert haben, werden Attributionsberichte dafür erstellt.

Die Ereignisse ad_click und ad_impression können nicht als Conversions festgelegt werden.

Wenn Sie in Google Ads-Attributionsberichten Google Ads-zugeordnete Conversion-Ereignisse einschließen möchten, verknüpfen Sie Ihr Firebase-Projekt mit Google Ads und importieren Sie dann die Firebase-Conversion-Ereignisse in Google Ads (Tools → Conversions → Firebase).

Hinweis: Der VALUE-Ereignisparameter für Conversion-Ereignisse muss eine Zahl mit Währungscode sein.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?