Suchmaschinenänderungen mit DS-Konto synchronisieren

Wenn Sie eine Änderung in DoubleClick Search (DS) vornehmen, verwendet DS die Application Programming Interface (API) der Suchmaschine zum Übertragen der Änderung in die Suchmaschine. Diesen Vorgang können Sie mithilfe von DS Sync umkehren: Verwenden Sie die API, um Änderungen von der Suchmaschine in DS3 zu übertragen.

Sie können die Änderungen in einem Suchmaschinenkonto mit dem Konto synchronisieren, dem dieses in DS zugewiesen ist. Auf diese Weise lässt sich DS mühelos mit Änderungen aktualisieren, die Sie direkt in der Suchmaschine vorgenommen haben. Die Synchronisierung ist auch eine gute Möglichkeit, ein neues Konto aus der Suchmaschine in DS zu importieren.

Sie können eine Synchronisierung so planen, dass sie jeden Tag zur selben Zeit durchgeführt wird.

Ändern Sie während der Synchronisierung keine vorhandenen Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Anzeigen oder Produktziele in DoubleClick Search. Diese Änderungen könnten verloren gehen oder überschrieben werden. Wenn das Suchmaschinenkonto nicht synchronisiert wird, können Sie sicher damit arbeiten.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Konto zu synchronisieren:

  1. Navigieren Sie zu dem Suchmaschinenkonto, das Sie synchronisieren möchten.

    So navigieren Sie zu einem Suchmaschinenkonto:
    1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Alle Konten.
      Wie gehe ich vor, wenn der linke Navigationsbereich nicht sichtbar ist?

    2. Klicken Sie auf die Navigationsleiste, um Navigationsoptionen aufzurufen.

    3. Klicken Sie in der Liste Agentur auf die Agentur, die den Werbetreibenden enthält. Sie können die Suchfunktion verwenden, um anhand des Agenturnamens zu suchen, oder durch die Liste scrollen.

    4. Klicken Sie in der Liste Werbetreibender auf den Werbetreibenden, der das Suchmaschinenkonto enthält.

    5. Klicken Sie in der Liste Konto auf das Suchmaschinenkonto.

    6. Klicken Sie auf Übernehmen oder drücken Sie die Eingabetaste.

    DoubleClick Search zeigt die Suchmaschinenkonto-Seite an.

  2. Klicken Sie auf den Tab Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Anzeigen oder Produktziele.

  3. Klicken Sie in der Symbolleiste über der Berichtstabelle auf die Schaltfläche ▶ Synchronisierung von Suchmaschine.
    Die Synchronisierungseigenschaften erscheinen.

  4. Wenn DS alle vorhandenen Trafficking-Fehler für die Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords, Anzeigen und Produktziele in diesem Suchmaschinenkonto beseitigen soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Alle Trafficking-Fehler beheben.
    Wenn Sie das Kontrollkästchen deaktiviert lassen, sollten Sie die Fehler nach der Synchronisierung dennoch beheben können. Eventuell gelingt dies durch einen Upload.

  5. Klicken Sie auf Synchronisierung starten.
    • Sie können die Synchronisierung stoppen, bevor in DS Updates durchgeführt werden.
    • Die Synchronisierung ist abgeschlossen, wenn der Synchronisierungsstatus ausgeblendet wird.
  6. Klicken Sie auf die Schaltfläche Details der letzten Synchronisierung. Folgende Details werden angezeigt:
    • Zeitpunkt der Synchronisierung
    • Anzahl der Objekte (Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords) in der Suchmaschine zum Zeitpunkt der Synchronisierung
    • Anzahl der Objekte, die in DS geändert wurden
    • Anzahl der Fehler während der Synchronisierung
    • Link zum Herunterladen zusätzlicher Synchronisierungsdetails, darunter:
      • Name der Kampagne, Anzeigengruppe, Anzeige oder des Keywords, die/das geändert wurde
      • Art und Weise, wie das Objekt geändert wurde: hinzugefügt, aktualisiert, entfernt oder ein Trafficking ausgeführt

Beachten Sie Folgendes:

  • Wenn Sie eine neue Kampagne, Anzeigengruppe, Anzeige oder ein neues Keyword erstellen, leitet DS diese nach Abschluss der Synchronisierung an die Suchmaschine weiter.

  • Bei der Synchronisierung werden folgende Objekte übersprungen:
    • Objekte, die DS noch nicht unterstützt, beispielsweise Image-Anzeigen
    • Einstellungen, die DS nicht entschlüsseln kann, beispielsweise ein Targeting auf die nähere Umgebung
    • Entfernte Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen und Keywords
  • Die Synchronisierung startet erst, wenn für alle ausstehenden Vorgänge ein Trafficking erfolgt ist oder eine Fehlermeldung ausgegeben wurde. Wenn Sie beispielsweise gerade eine Kampagne geändert haben, muss DS die Änderung an die Suchmaschine weitergeben oder einen Fehler senden, bevor die Synchronisierung starten kann.

  • Die Synchronisierung eines umfangreichen Kontos kann mehrere Minuten dauern. Weniger umfangreiche Konten werden schneller synchronisiert.

  • Wenn Sie Keywords direkt in der Suchmaschine ohne Angabe von Zielseiten-URLs erstellen, kopiert DS eine Zielseiten-URL aus einer aktiven Anzeige in der Anzeigengruppe. In diesem Fall lässt sich nicht vorhersagen, welche Zielseiten-URL kopiert wird. Wenn Sie bestimmte Zielseiten für Ihre Keywords wünschen, geben Sie die Zielseiten-URL für Ihre Keywords vor der Synchronisierung ein.

  • Das Schließen des Browser-Fensters hat keine Auswirkung auf die Synchronisierung.

  • Wenn Sie über statische URL-Parameter verfügen, fügt DS diese Parameter bei der Synchronisierung in die Clickserver-URL ein, damit sie in der Suchmaschine in der URL auf Keyword-Ebene nicht sichtbar sind. Die Reihenfolge der Parameter ist nicht festgelegt.

  • DS kopiert Sitelinks von einem AdWords-Suchmaschinenkonto und erstellt sie erneut mit Clickserver-URLs.

  • Wenn Sie ein Konto mit einem Anzeigentext, der einer redaktionellen Prüfung unterzogen wird, importiert DS den aktualisierten Anzeigentext, der noch nicht genehmigt wurde.

  • Sie können bestimmte Teile des Suchmaschinenkontos nicht für die Synchronisierung auswählen.

Wie hilfreich ist dieser Artikel:

Das Feedback wurde aufgezeichnet. Vielen Dank!
  • Überhaupt nicht hilfreich
  • Nicht sehr hilfreich
  • Einigermaßen hilfreich
  • Hilfreich
  • Sehr hilfreich