Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

E-Mail-Weiterleitung

So richten Sie die E-Mail-Weiterleitung ein:

  1. Klicken Sie in der Navigationsleiste auf Meine Domains und anschließend auf den Domainnamen.
  2. Klicken Sie auf den Tab E-Mail .
  3. Geben Sie im linken Feld den E-Mail-Aliasnamen (z. B. "support") oder einen Platzhalter * ein.
    Hinweis: * ist ein Platzhalter, der für alle Adressen steht, die Sie nicht explizit genannt haben.
  4. Geben Sie im rechten Feld die E-Mail-Adresse des Empfängers ein, beispielsweise "abc321@gmail.com". Sie können auch die Adresse einer E-Mail-Gruppe eingeben, beispielsweise "Google Groups", um diesen Alias an mehrere Empfänger weiterzuleiten.
    Klicken Sie hier, um sich ein Beispiel anzusehen

    In diesem Beispiel werden alle E-Mails an support@documentationexample.net automatisch an exampleuser.domains.larry@gmail.com weitergeleitet.

     

    Tipp: Sie können einem Alias mehrere Empfängeradressen hinzufügen, indem Sie die Adresse einer von Ihnen verwalteten Gruppe eingeben.

     

    Hinweis: Wenn Sie als Empfängeradresse eine Gruppe eingeben, legen Sie als Berechtigungen unbedingt "öffentlich" oder "jeder" fest, damit alle Nutzer E-Mails an die Gruppe senden können. Andernfalls kann die Gruppe keine weitergeleiteten E-Mails empfangen. Weitere Informationen finden Sie in der Google Groups-Hilfe unter Grundlegende Berechtigungen erstellen.

  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche Hinzufügen. Daraufhin werden alle E-Mails an support@ihrebeispielurl.de an abc321@gmail.com weitergeleitet.
  6. Google Domains sendet eine Bestätigungs-E-Mail an die Empfängeradresse. Befolgen Sie die Anleitung in der E-Mail, um die Weiterleitung an diese Adresse zu aktivieren. Die Weiterleitung erfolgt erst, nachdem Sie Ihre eigene Adresse bestätigt haben.

    In folgenden Fällen beginnt die Weiterleitung sofort, ohne dass Google Domains eine Bestätigungs-E-Mail sendet:

    • Sie haben die Empfängeradresse bereits für einen anderen Weiterleitungs-E-Mail-Alias bei Google Domains bestätigt.
    • Die Empfängeradresse ist dieselbe, mit der Sie sich in Google Domains anmelden.

Hinweis: Die E-Mail-Weiterleitung funktioniert nur, wenn Sie die Google-Nameserver verwenden.

Wenn Sie eine E-Mail-Weiterleitung einrichten, erstellt Google Domains MX-Ressourcendatensätze. Sie sehen diese Datensätze, wenn Sie den synthetischen Datensatz für die E-Mail-Weiterleitung auf dem Tab DNS  öffnen.

     

Nächster Schritt: Nachdem Sie den Alias eingerichtet haben, können Sie die E-Mail-Weiterleitung testen

Weitere Hilfe...

Informationen zur E-Mail-Weiterleitung

Sie können für die E-Mail-Weiterleitung Alias-E-Mail-Adressen einrichten. Eine Alias-E-Mail-Adresse ist eine alternative Adresse, die als Ersatz für eine tatsächlich vorhandene E-Mail-Adresse verwendet wird. Alle an die Alias-E-Mail-Adresse gesendeten E-Mails werden an die tatsächliche E-Mail-Adresse weitergeleitet.

Zum Beispiel: Angenommen, Ihre tatsächliche E-Mail-Adresse lautet abc321@gmail.com. Für Ihre Geschäftsdomain können Sie nun einen professioneller wirkenden Alias wie "info" oder "support" erstellen, der eine bestimmte Funktion erfüllt. Dieser Alias wird an Ihre Domain (ihrebeispielurl.de) angefügt, um eine neue E-Mail-Adresse zu bilden, die Sie auf Ihrer Webseite angeben können: info@ihrebeispielurl.de oder support@ihrebeispielurl.de. Alle an info@ihrebeispielurl.de oder support@ihrebeispielurl.de gesendeten E-Mails werden an abc321@gmail.com weitergeleitet.

Sie können bis zu 100 Aliasadressen erstellen. Nach der Erstellung der Aliasadresse sollten Sie überprüfen, ob sie funktioniert. Senden Sie eine Test-E-Mail an die Alias-E-Mail-Adresse und überprüfen Sie, ob diese an Ihre bestehende E-Mail-Adresse weitergeleitet wird. Sie sollten die Test-E-Mail in Ihrem Posteingang sehen und öffnen können. Mit den Optionen "Bearbeiten" und "Löschen" können Sie Aliasadressen jederzeit ändern.

Hinweis: Wenn Sie eine E-Mail-Weiterleitung einrichten, erstellt Google Domains die MX-Ressourcendatensätze für Sie. Wenn Sie diese MX-Ressourcendatensätze anschließend ändern, funktioniert die E-Mail-Weiterleitung nicht mehr.

Informationen zur E-Mail-Weiterleitung mit Platzhalter

* ist ein Platzhalter, der für alle Adressen steht, die Sie nicht explizit genannt haben. Angenommen, Sie haben die folgende E-Mail-Weiterleitung eingerichtet:

  • Weiterleitung von "vertrieb" an max-mustermann@ihrebeispielurl.de: E-Mails an vertrieb@<ihredomain> werden an Max Mustermann gesendet.
  • Weiterleitung von "support" an erika-mustermann@ihrebeispielurl.de: E-Mails an support@<ihredomain> werden an Erika Mustermann weitergeleitet.
  • Weiterleitung von "*" an robert-mustermann@ihrebeispielurl.de: E-Mails an alle anderen Adressen wie asdf@<ihredomain> und test@<ihredomain> werden an Robert Mustermann gesendet.

Im Prinzip erhalten Sie durch einen Platzhalter eine unendliche Anzahl von E-Mail-Aliassen, die alle an eine einzige Adresse weitergeleitet werden.

E-Mails von Ihrer Weiterleitungs-E-Mail-Adresse senden

Viele E-Mail-Systeme erlauben es, E-Mails mit Ihrer Weiterleitungs-E-Mail-Adresse im Feld "Von" zu senden.

Aus Gmail

Wenn Sie Gmail-Nutzer sind, können Sie die Funktion Senden als verwenden:

Übersicht

So richten Sie Senden als für einen Weiterleitungs-E-Mail-Alias ein:

  • Legen Sie zunächst ein App-Passwort für Ihr Gmail-Konto fest, damit Sie die Gmail-SMTP-Server sicher nutzen können.

  • Fügen Sie anschließend Ihrem Gmail-Posteingang den Alias als Konto hinzu.

  • Legen Sie den Gmail-SMTP-Server mithilfe des generierten App-Passworts als E-Mail-Server für den Weiterleitungsalias fest.

Vorgehensweise

  1. Melden Sie sich in dem Gmail-Konto an, an das Sie E-Mails weiterleiten. In unserem Beispiel ist dies das Konto exampleuser.domains.xu@gmail.com.
  2. Klicken Sie in Gmail rechts oben auf Ihren Nutzernamen oder Ihr Nutzersymbol, um das Nutzermenü aufzurufen.

     
  3. Klicken Sie auf Mein Konto.
  4. Klicken Sie im Bildschirm Ihres Google-Kontos unter Anmeldung & Sicherheit auf Anmeldung bei Google.

     
  5. Klicken Sie im Bereich Passwort & Anmeldeverfahren auf App-Passwörter.

    Sie werden möglicherweise aufgefordert, Ihr Passwort erneut einzugeben.

    Hinweis: Damit die Option "App-Passwörter" verfügbar ist, müssen Sie die Bestätigung in zwei Schritten aktiviert haben. Klicken Sie andernfalls auf Bestätigung in zwei Schritten und aktivieren Sie die Bestätigung in zwei Schritten. Legen Sie anschließend das App-Passwort fest.

  6. Wählen Sie im Bereich für App-Passwörter für die App die Option E-Mail und für das Gerät die Option Andere aus.

     
  7. Geben Sie den Namen Ihrer Domain für das "andere" Gerät ein und klicken Sie auf "Erstellen".

     
  8. Im Bereich "Generiertes App-Passwort" wird ein 16-stelliges Passwort eingeblendet. Kopieren Sie dieses Passwort. Sie benötigen es, wenn Sie Ihr neues Senden-als-Konto für Weiterleitungen hinzufügen.

     
  9. Kehren Sie in den Gmail-Bildschirm zurück.
  10. Klicken Sie rechts oben auf die Schaltfläche Einstellungen (Zahnradsymbol).

     
  11. Wählen Sie im Drop-down-Menü die Option Einstellungen aus.
  12. Klicken Sie im Bildschirm Einstellungen auf den Tab Konten und Import.
  13. Scrollen Sie nach unten zu Senden als und klicken Sie auf Weitere E-Mail-Adresse hinzufügen.
  14. Geben Sie im ersten Bereich Weitere E-Mail-Adresse hinzufügen den Namen ein, den Empfänger Ihrer E-Mails sehen sollen, beispielsweise “Support-Team”, "Vertrieb” oder einen anderen Namen für diesen Kontakt. Geben Sie außerdem die Weiterleitungs-E-Mail-Adresse ein, die Sie einrichten möchten.

     
  15. Klicken Sie auf Nächster Schritt.
  16. Ändern Sie im zweiten Bereich Weitere E-Mail-Adresse hinzufügen die Werte in den Feldern wie folgt:
    • SMTP-Server: smtp.gmail.com
    • Port: 465
    • Nutzername: das Gmail-Konto, in dem Sie angemeldet sind
    • Passwort: das in Schritt 8 generierte und kopierte App-Passwort
  17. Klicken Sie auf Konto hinzufügen. Wenn Sie eine Fehlermeldung erhalten, prüfen Sie, ob Ihre Angaben für SMTP-Server, Port, Nutzername und Passwort korrekt sind.
  18. Nachdem Sie das Konto hinzugefügt haben, kehren Sie zu Gmail zurück. Sie sehen eine Nachricht vom Gmail-Team mit dem Betreff Gmail-Bestätigung: E-Mail senden als sowie die neu hinzugefügte Adresse. Befolgen Sie zur Bestätigung der E-Mail-Adresse die Anleitung in der Nachricht.
  19. Wenn Sie E-Mails von Ihrem Gmail-Konto senden, klicken Sie neben Ihrer Adresse im Feld Von auf das Dreieck, um die Nachricht von dem neu hinzugefügten Konto zu senden.

     

Weitere Informationen zu App-Passwörtern in Gmail finden Sie im Gmail-Hilfethema: "Mit App-Passwörtern anmelden".

Weitere Informationen zum Senden von E-Mails von Ihrer Weiterleitungsadresse in Gmail erhalten Sie im Gmail-Hilfethema: "E-Mails von einer anderen Adresse oder einer Alias-Adresse senden".

Hinweis: Wenn Sie G Suite-Nutzer sind, muss Ihr G Suite-Administrator die App hinzufügen und das in Schritt 16 erforderliche App-Passwort generieren.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?