Audio-Creatives mit mehreren Tracks

Audioanzeigen sind eine hervorragende Möglichkeit, Nutzer zu erreichen, die gerade nicht auf ihr Gerät sehen, aber sich dennoch mit Inhalten beschäftigen und für Markenbotschaften empfänglich sind. Ob Nutzer während der Fahrt einem Podcast lauschen, beim Spazierengehen Musik hören oder einen intelligenten Lautsprecher per Sprachbefehl bedienen – über den Tag bieten sich mehrere Möglichkeiten, sie mit Audioanzeigen zu erreichen. Das Erstellen professioneller Audioanzeigen kann allerdings schwierig und kostspielig sein. Wenn Sie umfangreiche Audioanzeigen einrichten möchten, ist das Audiomischpult sehr nützlich.

Sie laden mehrere Tracks mit Musik, Sprache und Soundeffekten hoch und passen dann das Timing und die Lautstärke an. So haben Sie schnell eine hochwertige Audioanzeige erstellt. Sie können auch ein Companion-Display-Creative hinzufügen, das in unterstützten Publisher-Playern zusammen mit Ihrer Audioanzeige ausgeliefert wird.

Demo für das Einrichten von Tracks und die verschiedenen Bearbeitungsmöglichkeiten

Vorteile

  • Durch die Überlagerung verschiedener Tracks gewinnt Ihre Anzeige an Tiefe.
  • Sie können die Lautstärke der Tracks anpassen und den Ton langsam ein- oder ausblenden, ganz ohne professionelle Software zur Audiobearbeitung.
  • Die Länge und Startzeit der Tracks lassen sich so anpassen, dass ein ausgefeiltes Audioerlebnis entsteht.

Assets

Im Audiomischpult können Sie bis zu fünf Audiotracks für ein Creative festlegen.

Asset Beschreibung Spezifikationen

Sprachtrack

Audiodatei, in der Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung beschrieben wird

  • Dateitypen: .ogg, .mp3
  • Maximale Dateigröße: 1 GB
Musiktrack

Audiodatei mit Hintergrundmusik

  • Dateitypen: .ogg, .mp3
  • Maximale Dateigröße: 1 GB
Soundeffekttrack Audiodatei mit Soundeffekten
  • Dateitypen: .ogg, .mp3
  • Maximale Dateigröße: 1 GB
Companion-Asset

Bild- oder HTML5-Displayanzeige, die während der Wiedergabe der Audioanzeige eingeblendet wird (falls vom Publisher unterstützt)

  • Dateitypen: JPG, PNG, ZIP
  • Dateigröße: bis zu 250 GB
  • Abmessungen: variieren je nach Publisher
  • Responsive Creatives werden nicht unterstützt
Landingpage-URL URL, an die ein Nutzer weitergeleitet wird, wenn er auf eine Anzeige klickt Bis zu 1.024 Einzelbyte-Zeichen

Creative mit dem Audiomischpult erstellen

Creative erstellen und Assets hinzufügen

  1.  Bevor Sie loslegen, lesen Sie sich die Richtlinien für Audio-Creatives durch. Hier finden Sie Best Practices und Tipps, wie Sie die richtigen Audiotracks auswählen.
  2. Rufen Sie den Werbetreibenden auf und klicken Sie im linken Menü auf Creative und dann Formatgalerie. Alternativ können Sie Creatives auswählen und dann auf Neu und dann Creative aus der Galerie der Anzeigenformate klicken.
  3. Suchen Sie die Option Audiomischpult und klicken Sie auf Erstellen. Daraufhin öffnet sich ein neues Creative im Anzeigen-Canvas mit einer leeren Vorschau. Über die Zeitachse können Sie die gewünschten Audiotracks auswählen und anpassen.
  4. Klicken Sie im Steuerfeld "Assets" auf Asset hinzufügen und wählen Sie einen Tracktyp aus ("Sprache", "Musik" oder "Soundeffekte").
    1. Suchen Sie nach einer OGG- oder MP3-Datei (bis zu 1 GB) und wählen Sie sie aus. Die Datei erscheint auf der Zeitachse als neuer Track.
    2. Sie können diesen Schritt wiederholen, um bis zu fünf Tracks hinzuzufügen.
  5. Geben Sie im Steuerfeld "Assets" eine Landingpage-URL ein.
  6. Optional: Im Bereich Companion-Creatives können Sie ein Companion-Creative hochladen oder ein Display-Creative zuweisen. Wenn Ihr Publisher mehrere Companion-Größen unterstützt, lassen sich beliebig viele angeben. Hinweis: Pro Größe kann nur ein Companion festgelegt werden.
  7. Optional: Sie können die einzelnen Tracks bei Bedarf zuschneiden oder ihren Start verzögern. Eine Audiodatei lässt sich vom Anfang oder Ende her zuschneiden. Unter "Startversatz" können Sie angeben, wie lange mit der Wiedergabe des ausgewählten Tracks gewartet werden soll.

Creative benennen und Tracking hinzufügen

  1. Klicken Sie oben auf der Seite auf den Tab Creative-Details.
  2. Geben Sie im Bereich „Allgemeine Angaben“ einen Namen für das Creative in Display & Video 360 ein.
  3. Optional: Wenn Sie ein Tracking außerhalb von Display & Video 360 ausführen möchten, klicken Sie auf Auslieferungseigenschaften.
    1. Wenn Ihr Werbetreibender mit Campaign Manager 360 verknüpft ist und Sie dort Impressionen und Klicks erfassen möchten, klicken Sie auf Campaign Manager 360-Tracking-Anzeige hinzufügen. Sie können anhand des Namens, der ID oder der Placement-ID der Tracking-Anzeige suchen. Hinweis: Nachdem Sie das Creative gespeichert haben, können Sie keine Tracking-Anzeige mehr hinzufügen oder entfernen, da sich dies auf die Berichterstellung auswirken würde. Sie können aber einfach ein neues Creative erstellen.
    2. Wenn Sie Audiointeraktionen oder Quartil-Ereignisse über einen Drittanbieter-Überprüfungsdienst erfassen möchten, fügen Sie für jedes zu erfassende Audioereignis eine Tracking-URL hinzu. Klicken Sie auf URL hinzufügen und wählen Sie den zu erfassenden Interaktionstyp aus. Sie können mehrere Versionen der einzelnen URL-Typen eingeben. Fügen Sie keine HTML-Tags ein.
  4. Optional: Wenn Sie einen Integrationscode für ein externes System oder Hinweise zum Creative angeben möchten, klicken Sie auf Zusätzliche Informationen.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Einen oder mehrere Tracks anhören

Während Sie die Tracks bearbeiten und Effekte anwenden, können Sie sich jeden Track einzeln, alle Tracks zusammen oder nur die in der Zeitachse ausgewählten Tracks anhören.

Einzelnen Track wiedergeben

Wenn Sie sich einen Track einzeln anhören möchten, klicken Sie in der Zeitachse darauf und dann oberhalb der Zeitachse auf die Wiedergabeschaltfläche.

Mehrere Tracks wiedergeben

So hören Sie sich mehrere Tracks an: Halten Sie die Umschalttaste gedrückt, klicken Sie auf die gewünschten Tracks und klicken Sie dann oberhalb der Zeitachse auf die Wiedergabeschaltfläche. Nur die ausgewählten Tracks werden wiedergegeben.

Alle Tracks wiedergeben

Wenn Sie sich alle Tracks anhören möchten, klicken Sie einfach unterhalb der Live-Vorschau im Anzeigen-Canvas auf die Wiedergabeschaltfläche.

Auswahl eines Tracks aufheben

Wenn Sie die Auswahl eines Tracks aufheben möchten, klicken Sie in der Zeitachse einfach darauf. Der Rahmen ändert sich dann von blau zu grau.

Vorschau anzeigen lassen

Es gibt zwei Möglichkeiten, eine Vorschau eines Audio-Creatives aufzurufen:

  • Vorschau im Anzeigen-Canvas (nur in Display & Video 360 gehostete Audio-Creatives)
  • Ganzseitige Vorschau, die auf einem neuen Tab geöffnet wird

Vorschau im Anzeigen-Canvas ansehen

Um die Audiodatei zu hören, öffnen Sie ein beliebiges in Display & Video 360 gehostetes Audio-Creative und sehen Sie sich eine Vorschau im Anzeigen-Canvas an. Wenn Sie das Creative gerade gespeichert haben, müssen Sie möglicherweise etwas warten, bis das Audio verarbeitet ist und wiedergeben werden kann. Um weitere Vorschauoptionen zu erhalten, öffnen Sie die Vorschau in einem neuen Fenster.

Für Audio-Creatives, die über Campaign Manager 360 synchronisiert wurden, ist die Vorschau im Anzeigen-Canvas nicht verfügbar. Klicken Sie stattdessen unterhalb des Creative-Namens auf Vorschau, um die Vorschau in einem neuen Fenster zu öffnen.

Vorschau eines Audio-Creatives in einem neuen Tab ansehen

Sie können eine ganzseitige Audio-Creative-Vorschau über die Anzeigen-Canvas-Vorschau oder die Liste der Creatives öffnen (entweder auf der Seite „Creatives“ auf Werbetreibendenebene oder im Abschnitt „Creatives“ einer Werbebuchung).

  • Um eine ganzseitige Vorschau über die Anzeigen-Canvas-Vorschau zu öffnen, bewegen Sie den Mauszeiger auf den Companion-Vorschaubereich. Wenn keine Companion-Anzeige zugewiesen ist, sehen Sie ein graues Feld mit einem Bildsymbol in der Mitte. Klicken Sie oben rechts auf „Vorschau“ Preview. Die Creative-Vorschau wird in einem Pop-up-Fenster geöffnet. Klicken Sie unten rechts im Pop-up-Fenster auf „In neuem Fenster öffnen“ .
  • Um eine Vorschau über die Liste der Creatives zu öffnen, bewegen Sie den Mauszeiger auf ein Creative und klicken Sie auf „Vorschau“ Preview.

In der ganzseitigen Vorschau haben Sie folgende Möglichkeiten:

  • Zur Überprüfung der Vorschau können Sie einen Link an eine andere Person senden. Kopieren Sie einfach den Link aus der Adressleiste des Browsers. Links zum Freigeben der Vorschau sind so formatiert:
    https://displayvideo.google.com/doubleclick/preview/main?creativeId=xbid.123456789&adv=1234567
  • Sie können zwischen zwei Vorschaumodi wechseln – einem für Mobilgeräte und einem für Assets. „Mobil“ wird empfohlen, da der Großteil des Audioinventars über Audio-Streaming-Apps verfügbar ist und diese Vorschau dem am nächsten kommt, was die Nutzer zum Zeitpunkt der Bereitstellung sehen werden.
  • Geben Sie das Audio-Creative wieder. Suchen Sie im Vorschaumodus „Mobil“ unten auf dem Gerätebildschirm die Steuerelemente des Audioplayers. Klicken Sie auf das Symbol zum Abspielen, um die Audiodatei zu hören. Sie können die Wiedergabe auch anhalten oder die Lautstärke einstellen.
  • Rufen Sie die Vorschau der Companion-Creatives auf, falls zugewiesen. Verwenden Sie das Menü „Companion-Größe“ oben, um die Vorschau eines anderen Companion-Creatives anzuzeigen. Im Vorschaumodus „Mobil“ sind Companion-Creatives nur während der Audiowiedergabe sichtbar. Wenn Sie mehrere Companions haben und alle auf einer Seite sehen möchten, wechseln Sie im Menü Vorschaumodus zur Vorschau für Assets.

Berichterstellung

Bei Creatives mit mehreren Tracks, die mit dem Audiomischpult erstellt wurden, funktionieren alle Videomesswerte und -dimensionen, etwa zu Quartilen und Abschlüssen, genauso wie bei anderen Audiokampagnen.

Verfügbare Drittanbieter-Tracking-URLs

Wenn Sie Tracking-URLs von Drittanbietern zu Audio-Creatives hinzufügen, können Sie eines der folgenden Ereignisse erfassen:

  • Impression: Erfasst Videoimpressionen.
  • Klick-Tracking: Erfasst die Klicks auf den Audioinhalt oder die Audiosteuerelemente. Diese URL dient nur dem Tracking. Falls Sie eine Klick-Tracker-URL mit einer Weiterleitung an die URL Ihrer endgültigen Landingpage verwenden, geben Sie sie in Ihrem Creative im Bereich "Assets" als Landingpage-URL an.
  • Start: Erfasst, wie oft ein Nutzer die Wiedergabe des Audioinhalts startet.
  • Erstes Quartil: Erfasst, wie oft der Audioinhalt bis zu 25 % seiner Länge abgespielt wird.
  • Mittelpunkt: Erfasst, wie oft der Audioinhalt bis zu 50 % seiner Länge abgespielt wird.
  • Drittes Quartil: Erfasst, wie oft der Audioinhalt bis zu 75 % seiner Länge abgespielt wird.
  • Abschluss: Erfasst, wie oft der Audioinhalt bis zum Ende abgespielt wird.
  • Stummschalten: Erfasst, wie oft der Audioinhalt von einem Nutzer stummgeschaltet wird.
  • Pausieren: Erfasst, wie oft der Audioinhalt von einem Nutzer pausiert wird.
  • Zurückspulen: Erfasst, wie oft der Audioinhalt von einem Nutzer zurückgespult wird.
  • Vollbild: Erfasst, wie oft der Player von einem Nutzer im Vollbildmodus aufgerufen wird.
  • Anhalten: Erfasst, wie oft ein Nutzer den Audioinhalt anhält.
  • Benutzerdefiniert: Erfasst die Anzahl der benutzerdefinierten Klicks eines Nutzers, also z. B. die Anzahl der Klicks auf einen Hotspot.
  • Überspringen: Erfasst, wie oft ein Nutzer den Audioinhalt überspringt.
  • Fortschritt: Erfasst eine optionale Zeitmarkierung, die mit dem Publisher vereinbart wurde.
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben

Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
69621
false
false