Inhalte mit Chrome Sign Builder planen und anzeigen

Mit Chrome Sign Builder können Sie als Administrator Webinhalte in Ihrem gesamten verwalteten Chrome-Gerätenetzwerk planen und anzeigen lassen, z. B. Speisekarten, Bilder, YouTube-Videos oder -Playlisten sowie in Google Präsentationen erstellte Präsentationen.

Wenn Sie Chrome Sign Builder einrichten, haben Sie die Möglichkeit, Zeitpläne für die Anzeige zu erstellen. Dabei müssen Sie die URLs zu den jeweiligen Inhalten angeben. Falls die Inhalte hinter diesen Internetadressen später aktualisiert werden sollen, können Sie Ihre Zeitpläne und Einstellungen trotzdem beibehalten. Im folgenden Abschnitt finden Sie Beispiele für Inhalte, die Sie planen und anzeigen lassen können. 

Beispiele

Speisekarten
Chrome Sign Builder lässt sich ideal in der Kantine oder Mensa einsetzen. Wenn Sie möchten, dass Besucher zum Frühstück, Mittag- und Abendessen jeweils eine andere Speisekarte sehen, erstellen Sie einfach drei verschiedene Zeitpläne. Für jeden legen Sie eine eigene URL fest, hinter der sich die jeweilige Speisekarte befindet.
YouTube-Video oder -Playlist
Mit Chrome Sign Builder können Sie auch YouTube-Videos und -Playlists zu einem bestimmten Zeitpunkt abspielen und automatisch wiederholen lassen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, die Videosteuerung auszublenden und die Tastatur- und Player-Steuerungen zu deaktivieren.
Google Präsentationen

Wenn Sie eine Google-Präsentation erstellen, können Sie diese mit Chrome Sign Builder anzeigen lassen. Denken Sie daran, dass jeder, der Zugriff zur Präsentation hat, sie auch bearbeiten kann.

Beim Veröffentlichen der Präsentation können Sie festlegen, dass sie sofort nach dem Laden startet und nach der letzten Folie wieder von vorn beginnt.

Tipp: Wenn Sie in Chrome Sign Builder im Fenster "Add new content" (Neuen Inhalt hinzufügen) die URL der Präsentation einfügen, klicken Sie nicht auf Open Presentation Options (Präsentationsoptionen öffnen). Ändern Sie stattdessen in Google Präsentationen im Fenster "Im Web veröffentlichen" die Einstellungen und verwenden Sie die Veröffentlichungs-URL. Weitere Informationen zu dieser Problemlösung

Schritt 1: Chrome Sign Builder herunterladen

Die Bereitstellungsanleitung finden Sie im Hilfeartikel Chrome Sign Builder bereitstellen

Sie können Chrome Sign Builder auf denselben Chrome-Geräten herunterladen und installieren, auf denen Sie die App bereitstellen. Die Bereitstellung ist jedoch einfacher, wenn Sie sie auf einem anderen Computer installieren.

Wenn Sie Chrome Sign Builder starten, sehen Sie ein Planungs- und ein Vorschaufenster. Das Vorschaufenster bleibt leer, bis Sie eine URL für geplante Inhalte angeben.

Schritt 2: Zeitpläne erstellen

Zeitplan für kurze Zeitfenster erstellen

Sie können einen Zeitplan erstellen, damit Inhalte während eines bestimmten Zeitraums angezeigt werden. So kann die Frühstückskarte der Kantine morgens zwischen 07:00 und 10:30 Uhr gezeigt werden. 

  1. Wählen Sie im Kalender einen Zeitblock aus.
    Mit dem Mauszeiger können Sie das Zeitfenster größer ziehen. 
  2. Geben Sie in das Feld URL die URL für den Inhalt ein, den Sie anzeigen lassen möchten.
  3. Klicken Sie auf Advanced (Erweitert).
  4. Optional: Wenn Sie den Zeitplan auch an anderen Tagen verwenden möchten, klicken Sie auf die Drop-down-Liste neben "Repeat" (Wiederholen) und wählen Sie die Häufigkeit aus. 
  5. Optional: Wenn Sie möchten, dass der Zeitplan unbegrenzt wiederholt wird, klicken Sie auf das Kästchen neben Repeat indefinitely (Unbegrenzt wiederholen).
  6. Klicken Sie auf Save (Speichern). 
  7. Optional: Wenn Sie neue Inhalte zum Zeitplan hinzufügen möchten, wiederholen Sie die Schritte. 
Zeitplan für mehrere Tage erstellen (ganztägige Anzeige)

Konferenzprogramme sind ein guter Anwendungsfall für einen solchen Zeitplan. Sie können sie als Präsentation anzeigen lassen und während der Konferenz bei Bedarf bearbeiten. Diese Änderungen werden dann entsprechend der von Ihnen festgelegten Aktualisierungsrate umgesetzt.

  1. Klicken Sie unter dem Datum, an dem die Anzeige starten soll, in die Zeile all-day (Ganztägig). 
  2. Geben Sie in das Feld URL die URL für den Inhalt ein, den Sie anzeigen lassen möchten.
  3. Klicken Sie auf Advanced (Erweitert).
  4. Klicken Sie auf die Drop-down-Liste neben "Repeat" (Wiederholen) und wählen Sie Daily (Täglich) aus. 
  5. Entfernen Sie das Häkchen aus dem Feld neben Repeat indefinitely (Unbegrenzt wiederholen).
  6. Legen Sie das Ende des Anzeigezeitraums fest, indem Sie im Feld Until (Bis) ein Datum und eine Uhrzeit auswählen. 
  7. Klicken Sie auf Save (Speichern). 
Zeitplan für eine unbestimmte Anzahl an Tagen erstellen (ganztägige Anzeige)

Solche Zeitpläne bieten sich für Einzelhandelsgeschäfte an, die jeden Tag rund um die Uhr ihre Öffnungszeiten präsentieren möchten.

  1. Klicken Sie unter dem Datum, an dem die Anzeige starten soll, in die Zeile all-day (Ganztägig). 
  2. Geben Sie in das Feld URL die URL für den Inhalt ein, den Sie anzeigen lassen möchten.
  3. Klicken Sie auf das Kästchen neben Show forever (Dauerhaft anzeigen). 
  4. Optional: Wenn Sie angeben möchten, wie oft der Bildschirm aktualisiert werden soll, klicken Sie auf Advanced (Erweitert) und dann auf das Kästchen neben Automatically reload url (URL automatisch aktualisieren).
    Sie können diese Einstellung Ihrem Inhalt entsprechend anpassen.
  5. Klicken Sie auf Save (Speichern). 
Zeitpläne umbenennen oder löschen

Umbenennen

  1. Klicken Sie neben dem Namen Ihres Zeitplans auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil und dann Edit settings (Einstellungen bearbeiten). 
  2. Geben Sie in das Feld Name einen neuen Namen ein und klicken Sie auf Save (Speichern). 

Löschen

  1. Klicken Sie im Menü neben dem Namen des Zeitplans auf Delete schedule (Zeitplan löschen).
  2. Klicken Sie auf Delete (Löschen). 

Schritt 3: Planungsdatei exportieren

Eine Planungsdatei enthält z. B. die URLs für Ihre Inhalte, Einstellungen sowie Zeitpläne. Sie müssen die Datei exportieren, damit sie während des Bereitstellungsprozesses hochgeladen werden kann. 

  1. Klicken Sie links neben dem Kalender auf Export (Exportieren).
  2. Geben Sie einen Namen für die Exportdatei ein und bestimmen Sie den Speicherort. 
  3. Klicken Sie auf Speichern

Wenn Sie Chrome Sign Builder bereitstellen, klicken Sie auf Upload configuration file (Konfigurationsdatei hochladen) und wählen Sie die exportierte Planungsdatei aus. 

Weitere Aktionen

Leeren Bildschirm vermeiden

Versuchen Sie, Inhalte so zu planen, dass der Bildschirm des Mediaplayers niemals leer bleibt. Beispiel: Wenn ein Restaurant zwischen Frühstück und Mittagessen geschlossen ist, bietet sich eine Nachricht an wie "Wir haben geschlossen. Bitte kommen Sie später wieder." Auch eine sich wiederholende YouTube-Playlist mit Beispielgerichten oder Veranstaltungen wäre denkbar.

Ein leerer Bildschirm lässt sich am einfachsten vermeiden, indem Sie eine Standard-URL festlegen. Damit werden deren Inhalte im Mediaplayer angezeigt, wenn keine anderen geplant sind. 

Standard-URL festlegen

  1. Klicken Sie neben dem Namen Ihres Zeitplans auf den Abwärtspfeil Abwärtspfeil und dann Edit settings (Einstellungen bearbeiten). 
  2. Geben Sie in das Feld Default URL (Standard-URL) eine URL ein. 
  3. Klicken Sie auf Save (Speichern). 
YouTube-Inhalte planen

Videos planen

  1. Öffnen Sie Chrome Sign Builder und wählen Sie einen Zeitblock aus.
  2. Geben Sie in das Feld URL die URL eines YouTube-Videos ein.
  3. Optional: Klicken Sie auf Open Advanced YouTube Configuration (Erweiterte YouTube-Konfiguration öffnen) und ändern Sie die Standardeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf Done und dann Save (Fertig > Speichern).

Playlists planen

  1. Öffnen Sie Chrome Sign Builder und wählen Sie einen Zeitblock aus.
  2. Geben Sie in das Feld URL die URL des Freigabelinks des ersten YouTube-Videos in der Playlist ein.
  3. Klicken Sie auf Open Advanced YouTube Configuration (Erweiterte YouTube-Konfiguration öffnen).
  4. Geben Sie in das Feld Playlist ID (Playlist-ID) die ID der Playlist ein.
  5. Optional: Ändern Sie die Standardeinstellungen für die Videokonfiguration.
  6. Klicken Sie auf Done und dann Save (Fertig > Speichern).

Weitere Informationen zum Erstellen und Verwalten von Playlists

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?