Termine in Google Kalender importieren

Sie können Ihre Termine von einer anderen Kalenderanwendung oder einem anderen Google-Konto in Google Kalender importieren.

Wenn Sie einen Termin importieren, werden Gäste und Konferenzdaten nicht mit importiert.

Schritt 1: Termine exportieren

Exportieren Sie zuerst Ihre Termine in Form einer Datei, die Sie in Google importieren können. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

Aus einer anderen Kalenderanwendung exportieren

Bei den meisten Kalenderanwendungen, beispielsweise beim Outlook-Kalender oder Apple-Kalender, können Sie Ihre Termine exportieren.

  1. Öffnen Sie die Kalenderanwendung, in der Ihre Termine gespeichert sind. Eventuell ist das an einem Computer einfacher als auf einem Smartphone oder Tablet.
  2. Suchen Sie nach einer Option Exportieren.
  3. Wenn für den Export mehrere Dateiformate zur Auswahl stehen, entscheiden Sie sich für CSV. Wenn Sie ein Apple-Gerät verwenden, wählen Sie vCard aus.

Sollten Sie weitere Informationen benötigen, sehen Sie in der Hilfe zu Ihrer Kalenderanwendung nach oder suchen Sie nach Kalender exportieren.

Wenn Sie während des Speicherns keinen anderen Speicherort auswählen, wird die Datei im regulären Downloadordner Ihres Computers gespeichert. Jetzt können Sie zum nächsten Abschnitt übergehen und Ihren Kalender importieren.

Aus einem anderen Google-Konto exportieren
Wenn Sie mehr als ein Google-Konto haben, können Sie Ihre Kalender aus einem Konto exportieren und in ein anderes importieren.
  1. Melden Sie sich an einem Computer in dem Google-Konto an, aus dem Sie Termine exportieren möchten. Sie können Exporte nur an einem Computer ausführen, nicht von einem Smartphone oder Tablet aus.
  2. Folgen Sie der Anleitung zum Exportieren Ihres Kalenders. Dazu müssen Sie eine ICS-Datei auf Ihren Computer herunterladen.
  3. Melden Sie sich in dem Google-Konto an, in das Sie Termine importieren möchten.
  4. Weitere Informationen zum Importieren finden Sie im nächsten Schritt.
Tipp: Importierte Termine werden nicht zwischen den beiden Konten synchronisiert. Wenn Sie möchten, dass Ihre Termine synchronisiert werden, dann exportieren Sie Ihre Termine nicht, sondern geben Sie Ihren Kalender für das andere Konto frei.

Schritt 2: Termine in Google Kalender importieren

Nachdem Sie Ihre Termine exportiert haben, können Sie sie in Google Kalender importieren. Auf einem Computer haben Sie die Möglichkeit, ICS- und CSV-Dateien zu importieren.

  1. Öffnen Sie Google Kalender.
  2. Klicken Sie rechts oben auf "Einstellungen" Einstellungen und dann Einstellungen.
  3. Klicken Sie links auf Importieren & Exportieren.
  4. Klicken Sie auf Datei von meinem Computer auswählen und wählen Sie die exportierte Datei aus. Sie sollte auf "ics" oder "csv" enden.
  5. Wählen Sie den Kalender aus, in den Sie die Termine importieren möchten. Standardmäßig werden Termine in Ihren Hauptkalender importiert.
  6. Klicken Sie auf Importieren.

Wenn Sie eine ZIP-Datei verwenden, suchen Sie diese auf Ihrem Computer und extrahieren Sie sie. Sie sehen für jeden Ihrer Kalender eine ICS-Datei. Importieren Sie die einzelnen ICS-Dateien aus der ZIP-Datei nacheinander in Ihren Kalender.

Wiederkehrende Termine werden möglicherweise nicht als solche angezeigt, wenn sie aus einer CSV-Datei importiert wurden. Stattdessen erscheinen sie als Serie von Einzelterminen in Ihrem Kalender.

Erweitert: CSV- oder iCAL-Dateien vor dem Importieren erstellen oder bearbeiten

CSV-Dateien erstellen oder bearbeiten

Sie können CSV-Dateien (Dateien mit durch Kommas getrennten Werten, "comma-separated values") in Google Kalender importieren. Wenn beim Importieren einer CSV-Datei eine Fehlermeldung angezeigt wird, können Sie möglicherweise die Formatierung korrigieren.

  1. Öffnen Sie eine bestehende CSV-Datei oder erstellen Sie mithilfe eines Tabelleneditors wie Google Tabellen eine neue.
  2. Die erste Zeile Ihrer Tabelle enthält Spaltenüberschriften wie Subject und Start Date. Die Spaltenüberschriften müssen auf Englisch sein. Weiter unten finden Sie eine Liste mit den korrekten Spaltenüberschriften.
  3. Jede Zeile unterhalb der Zeile mit den Spaltenüberschriften steht für einen Termin. Beispiel:
    Subject Start date Start time
    Abschlussprüfung 05/30/2020 10:00 AM
  4. Wenn Sie fertig sind, speichern Sie die Datei im CSV-Format. Anschließend können Sie sie mithilfe der oben beschriebenen Schritte in Google Kalender importieren.

Spaltenüberschriften und Termine in CSV-Dateien formatieren

Nur die ersten beiden Spaltenüberschriften in dieser Liste sind erforderlich, die restlichen sind optional.

Wichtig: Die Spaltenüberschriften müssen auf Englisch sein, wie unten angegeben. Wenn Termindetails Kommas enthalten, können Sie diese beibehalten, wenn Sie den Text in Anführungszeichen setzen. Ein Beispiel dafür finden Sie unten unter "Location".

  • Subject
    Der Name des Termins, erforderlich
    Beispiel: Abschlussprüfung
  • Start Date
    Der erste Tag des Termins, erforderlich
    Beispiel: 05/30/2020
  • Start Time
    Die Uhrzeit, zu der der Termin beginnt
    Beispiel: 10:00 AM
  • End Date
    Der letzte Tag des Termins
    Beispiel: 05/30/2020
  • End Time
    Die Uhrzeit, zu der der Termin endet
    Beispiel: 1:00 PM
  • All Day Event
    Gibt an, ob es sich bei dem Termin um einen ganztägigen Termin handelt. Geben Sie True ein, wenn es sich um einen ganztägigen Termin handelt, und False, wenn nicht.
    Beispiel: False
  • Description
    Eine Beschreibung oder Notizen für den Termin
    Beispiel: 50 Multiple-Choice-Fragen und zwei Textfragen 
  • Location
    Der Ort des Termins
    Beispiel: "Stuttgart, Schillerstraße 725"
  • Private
    Gibt an, ob der Termin als "Privat" markiert werden soll. Geben Sie True ein, wenn es sich um einen privaten Termin handelt, und False, wenn nicht.
    Beispiel: True

Im Termin würde dann stehen: "Abschlussprüfung" am 30. Mai 2020 von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr. Der Ort des Termins wäre "Stuttgart, Schillerstraße 725" und die Beschreibung würde lauten "50 Multiple-Choice-Fragen und zwei Textfragen". Der Termin wäre privat.

iCalendar-Datei erstellen oder bearbeiten

iCalendar-Dateien sind das Standardkalenderformat für die Übertragung von Kalenderdaten. Wenn beim Importieren einer iCalendar-Datei (.ics) eine Fehlermeldung angezeigt wird, können Sie möglicherweise die Formatierung korrigieren.
  1. Öffnen Sie eine ICS-Datei oder erstellen Sie eine neue. Hierfür brauchen Sie eine Textverarbeitungsanwendung, die ICS-Dateien speichern kann.
  2. Formatieren Sie Ihre Datei anhand der Anleitung weiter unten. Sie können auch eine ICS-Datei aus Google Kalender exportieren und diese als Referenz für die korrekte Formatierung verwenden.
  3. Wenn Sie fertig sind, speichern Sie die Datei als ICS-Datei.

iCalendar-Dateien formatieren

Die erste Zeile in einer iCalendar-Datei enthält immer die Kopfzeile BEGIN:VCALENDAR. Diese wird gefolgt von anderen Kopfzeileninformationen, beispielsweise VERSION:2.0 und "PRODID:<[ID-Informationen hier eingeben]>". Die letzte Zeile der Datei enthält die Fußzeile END:VCALENDAR. Zwischen diesen Zeilen werden alle Termine des Kalenders eingegeben. Jeder Termin muss zwischen den Zeilen BEGIN:VEVENT und END:VEVENT stehen.

Wenn Sie eine iCalendar-Datei manuell bearbeiten müssen, vergewissern Sie sich, dass die Datei die Kopf- und Fußzeile enthält. Wenn Sie sich nicht sicher sind, wo die Kopfzeile endet, kopieren Sie einfach den Text bis zur Zeile oberhalb von BEGIN:VEVENT. Dort endet die Kopfzeile und Ihre Termindaten beginnen.

So sieht eine iCalendar-Datei aus. Eine iCalendar-Datei kann auch mehr Informationen enthalten, hier werden nur die erforderlichen Bestandteile aufgeführt.

BEGIN: VCALENDAR

VERSION:2.0

PRODID:< [ID-Informationen hier eingeben] >

(weitere Kopfzeileninformationen hier einfügen)

BEGIN:VEVENT

(Termindetails)

END:VEVENT

BEGIN:VEVENT

(Termindetails)

END:VEVENT

END:VCALENDAR

Fehlerbehebung

Weitere Informationen

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?