Woher stammen die Bücher?

Derzeit werden uns die meisten Bücher entweder von Verlagen oder Autoren, über das Google Buch Partner-Programm oder von unseren Bibliothekspartnern über das Bibliotheksprogramm zur Verfügung gestellt. Wir haben zudem für viele Bücher Metadatensätze im Google Buchsuche-Index hinzugefügt.

Das Partner-Programm ist ein Online-Buchmarketingprogramm, mit dem Verlage und Autoren ihre Bücher besser vermarkten können. Verlage und Autoren senden uns ihre Bücher, die wir einscannen, sodass sie in unseren Suchergebnissen aufgeführt werden. Dieser Service ist kostenlos. In den meisten Fällen können Sie ca. 20% eines Buches durchblättern.

Das Bibliotheksprogramm umfasst Partnerschaften mit mehreren Bibliotheken, die ihre Bestände in Google Buchsuche integrieren. Über das Bibliotheksprogramm gescannte Bücher werden Ihnen in Form eines Katalogs angezeigt. Sie erhalten grundlegende Informationen zum Buch. In einigen Fällen werden zudem noch Textauszüge angezeigt. Dabei handelt es sich um Sätze, die Ihren Suchbegriffen entsprechen. Sind die Bücher nicht urheberrechtlich geschützt, wird der vollständige Text angezeigt.

Damit Google Buchsuche noch leistungsstärker wird, haben wir uns dazu entschlossen, auch Bücher in die Ergebnisse mit aufzunehmen, die wir noch nicht über unsere Bibliothekspartner digitalisiert oder über unser Partner-Programm erhalten haben. Eine Volltextsuche ist nicht möglich, da wir diese Bücher nicht gescannt haben. Es ist also nur eine Suche über Titel, Autor, Thema oder Informationen zum Urheberrecht sowie in einigen Fällen über das Inhaltsverzeichnis bzw. die Buchzusammenfassung möglich. Im Prinzip nichts anderes als ein Online-Bibliothekskatalog. Wo immer möglich, versuchen wir für jedes Buch auf der Seite "Über dieses Buch" Bewertungen, Artikel oder Bücher, die auf das Buch verweisen sowie verwandte Bücher bereitzustellen.