Verbesserte Datenaktualität

Themen in diesem Artikel:

Verbesserte Datenaktualität

Als Datenaktualität bezeichnet man den Zeitraum, in dem ein Treffer Ihrer Property in Analytics erfasst, verarbeitet und anschließend über die Analytics-Benutzeroberfläche oder die API verfügbar gemacht wird. Wenn dieser Prozess 20 Minuten in Anspruch nimmt, beträgt die Datenaktualität entsprechend 20 Minuten.

Durch die verbesserte Datenaktualität haben Sie die Möglichkeit, Nutzerinteraktionen schneller zu analysieren. So können Sie innerhalb weniger Minuten die Ergebnisse auswerten, die Sie beispielsweise durch Änderungen an der Analytics-Konfiguration oder ein neues Websitedesign erzielen. Beispiele:

  • Auswirkungen von neuen Filtern für Analytics-Daten
  • Auswirkungen von Änderungen an der E-Commerce-Website auf den Produktabsatz
  • Reaktion der Nutzer auf neue Leitartikel

In Analytics können verschiedene Intervalle für die Datenaktualität ausgewählt werden:

 

Intervall Verarbeitungszeit 360- und Standard-Properties Datenlimits pro Property

Garantie

(wenn Datenlimits eingehalten werden)

Suchanfragenabdeckung
Verbesserte Datenaktualität 10 Minuten bis 1 Stunde 360 < 2 Mrd. Treffer pro Monat Nein Die meisten Berichte und API-Suchanfragen. Weitere Informationen
Tagesverlauf (360) < 4 Stunden 360 < 2 Mrd. Treffer pro Monat Ja Alle Berichte und API-Suchanfragen. Diese ausgenommen
Täglich (360) < 24 Stunden 360 Nicht zutreffend Ja Alle Berichte und API-Suchanfragen
Tagesverlauf (Standard) < 24 Stunden Standard < 200 Tsd. Sitzungen pro Tag Nein Alle Berichte und API-Suchanfragen. Diese ausgenommen
Täglich (Standard) 24 bis 48 Stunden Standard < 10 Mio. Treffer pro Monat Nein Alle Berichte und API-Suchanfragen

Die verbesserte Datenaktualität funktioniert auf Best-Effort-Basis: Falls die aktuellsten Daten aus irgendeinem Grund nicht verfügbar sind, werden in Google Analytics die nächstaktuellsten Daten zurückgegeben. Die verbesserte Datenaktualität beträgt in der Regel 15 bis 20 Minuten. Dies hängt von Faktoren wie der Zahl an Aktivitäten für die Property oder der Analytics-Systemauslastung ab. Diese Verarbeitungszeit wird aktuell auf die meisten Daten angewendet, die mithilfe des Analytics-Tracking-Codes erhoben werden. Sie wird nicht auf Daten angewendet, die importiert wurden oder aus Interaktionen mit anderen Produkten (Google Ads, Google Marketing Platform-Produkte) hervorgehen.

Wo werden die Daten angezeigt?

Die verbesserte Datenaktualität ist mit einigen Ausnahmen in den folgenden Berichtgruppen verfügbar, wenn der Zeitraum den heutigen Tag umfasst:

  • Zielgruppe
  • Verhalten
  • Conversions

Wenn die verbesserte Datenaktualität in Berichten aufgeführt wird, sehen Sie einen Hinweis, wann die Daten zuletzt verarbeitet wurden:

Hinweis zur Datenaktualität in Berichten

Diese aktuelleren Daten sind auch über BigQuery Export verfügbar. Kunden haben die Möglichkeit, den fortlaufenden Exportmodus auszuwählen, bei dem alle 10 bis 15 Minuten Daten in Google Cloud exportiert werden. Weitere Informationen

Beschränkungen

Folgendes wird auf Datenansichts- und Berichtsebene nicht von der verbesserten Datenaktualität unterstützt:

Datenansichtsebene

  • Datenansichten, die Daten von Properties enthalten, die nicht im Tagesverlauf aktualisiert werden, da Limits überschritten wurden
  • Datenansichten, für die Sie die User ID implementiert haben
  • Datenansichten, die Filter enthalten, die auf importierten Daten basieren
  • Datenansichten, die Filter enthalten, die auf den Dimensionen "Quelle", "Medium" oder "Kampagne" basieren
  • Datenansichten, deren Filter auf der Integration von Plattformen für Werbetreibende oder Publisher basieren, etwa Google Ads, AdSense, Google Ad Manager oder Google Marketing Platform-Werbeprodukten

Berichtsebene

  • Berichte, die importierte Daten enthalten
  • Berichte, die die Dimensionen "Quelle", "Medium" oder "Kampagne" enthalten
  • Berichte, die Dimensionen enthalten, die auf der Integration von Plattformen für Werbetreibende oder Publisher basieren, etwa Google Ads, AdSense, Google Ad Manager oder Google Marketing Platform-Werbeprodukten

Channelgruppierungen werden von der verbesserten Datenaktualität nicht unterstützt.

Die verbesserte Datenaktualität funktioniert auf Best-Effort-Basis: Das heißt, sie arbeitet jederzeit so schnell wie möglich. Falls aber ein Problem auftritt, wird nicht gewartet und kein zweiter Versuch unternommen. Daher kann es gelegentlich passieren, dass aktuellere Daten nicht wie erwartet zur Verfügung stehen. Dies kann zum Beispiel bei einer großen Anzahl an Treffern für eine einzelne Property vorkommen. Möglich ist auch, dass eine einzelne Property über viele Datenansichten verfügt oder für eine Datenansicht viele Filter ausgewählt wurden bzw. die Filter komplex sind, etwa bei einem umfassenden Gebrauch von regulären Ausdrücken.

Wenn von Ihrer Property seit mehr als 28 Tagen kein Treffer gesendet wurde, ist die verbesserte Datenaktualität für diese nicht aktiviert. Sobald von dieser Property eine Datenanfrage ausgeführt wird, zum Beispiel über die Analytics-Benutzeroberfläche oder die API, wird die verbesserte Datenaktualität wieder aktiviert. Ab dem darauffolgenden Tag werden Daten angezeigt.

War dieser Artikel hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?