Importmodus "Abfragezeit"

Importierte erweiterte Daten mit bisherigen Daten zusammenführen

Der Importmodus "Abfragezeit" wird bei erweiterten Datenimporttypen angewendet. Mit diesem Modus können Sie Ihre importierten Daten mit historischen Daten, also Treffern, die bereits in Analytics erfasst und verarbeitet wurden, zusammenführen. Sie haben somit die Möglichkeit, Ihre Berichte, die importierte Daten umfassen, zu aktualisieren und zu optimieren, sobald neue Informationen verfügbar sind. Außerdem können Sie mit dem Importmodus "Abfragezeit" fehlerhafte oder unvollständige Uploads korrigieren.

Diese Funktion ist nur in Analytics 360 verfügbar, einem Bestandteil der Google Marketing Platform.
Weitere Informationen zur Google Marketing Platform
Diese Funktion befindet sich derzeit in der Betaphase.
Themen in diesem Artikel

Importmodi

Mit dem Importmodus wird bestimmt, wann und auf welche Weise Ihre importierten Daten mit den erfassten Trefferdaten zusammengeführt werden. Standardmäßig wird in Analytics für die meisten Importtypen der Modus Verarbeitungszeit verwendet, in dem Trefferdaten mit hochgeladenen Daten zusammengeführt werden, während die Treffer erfasst und verarbeitet werden. Analytics 360-Nutzer haben außerdem die Möglichkeit, den Modus "Abfragezeit" für alle erweiterten Datenimporttypen zu verwenden.

Importmodus "Verarbeitungszeit"

In diesem Modus werden Trefferdaten mit hochgeladenen Daten zusammengeführt, während die Treffer erfasst und verarbeitet werden. Die Berichterstellung zu importierten Daten in diesem Modus ist recht schnell. Dies ist der Standardmodus für die meisten Typen importierter Daten. Allerdings birgt der Modus "Verarbeitungszeit" auch zwei Nachteile:

1. Historische Trefferdaten können nicht mit hochgeladenen Daten zusammengeführt werden. Vor dem Hochladen der Offlinedaten erfasste Treffer werden also nicht zusammengeführt.

2. Der Import im Modus "Verarbeitungszeit" kann nicht rückgängig gemacht werden. Importierte Daten können nach dem Zusammenführen nicht mehr getrennt werden. Durch das Löschen einer Uploaddatei wird lediglich verhindert, dass weitere Treffer mit diesen Daten zusammengeführt werden. Aus diesem Grund sollten Sie eine Testdatenansicht für Importe vom Typ "Verarbeitungszeit" erstellen, bevor Sie Uploads für Ihre Produktionsdaten implementieren.

Importmodus "Abfragezeit"

In diesem Modus werden importierte Daten mit Trefferdaten zusammengeführt, sobald die Daten für einen Bericht abgefragt werden. Hierdurch können die importierten Daten sowohl mit historischen Treffern als auch mit Treffern zusammengeführt werden, die nach dem Hochladen der Daten erfasst wurden. Für benutzerdefinierte Berichte und Gesamtdatenberichte kann mithilfe des Modus "Abfragezeit" auf importierte Daten zugegriffen werden.

Der Importmodus "Abfragezeit" hat gegenüber dem Modus "Verarbeitungszeit" folgende Vorteile:

1. Historische Trefferdaten können mit hochgeladenen Daten zusammengeführt werden.

2. Importe im Modus "Abfragezeit" können rückgängig gemacht werden. Wenn Sie die hochgeladenen Daten löschen, werden die zusammengeführten Daten auch in historischen Berichten nicht mehr aufgeführt.

Modus "Abfragezeit" konfigurieren

  1. Melden Sie sich in Google Analytics an.
  2. Klicken Sie auf Verwaltung und rufen Sie die Property auf, in die Sie die Daten hochladen möchten.
  3. Klicken Sie in der Spalte PROPERTY auf Datenimport.
  4. Klicken Sie auf + Neuer Datensatz oder bearbeiten Sie einen vorhandenen Datensatz.
  5. Wählen Sie den Datensatztyp aus, beispielsweise "Contentdaten".
  6. Geben Sie einen Namen für die Datenquelle an (zum Beispiel "Autorendaten").
  7. Wählen Sie eine oder mehrere Datenansichten zur Darstellung der Daten aus.
  8. Definieren Sie das Datensatzschema, indem Sie die Dimensionen Schlüssel und Ziel auswählen. Weitere Informationen zu Datensätzen finden Sie in diesem Artikel.
  9. Wählen Sie den ModusAbfragezeit aus.
  10. Klicken Sie auf Speichern.
Configuring Query Time Data Import.

Einschränkungen des Modus "Abfragezeit"

  • Der Importmodus "Abfragezeit" ist ausschließlich für 360-Nutzer verfügbar. Der Importmodus "Verarbeitungszeit" steht allen Nutzern zur Verfügung.
  • Nachdem der Upload abgeschlossen ist, kann es unter Umständen mehrere Stunden dauern, bis die Daten mit den eingehenden Treffern zusammengeführt werden.
  • Der Modus "Abfragezeit" ist derzeit nicht mit den folgenden Analytics-Funktionen kompatibel:
    • Berichte zu Kohorten
    • Multi-Channel-Trichter
    • Echtzeitberichte
    • Google Ads-Kostendaten
  • Sie können keinen Datensatz verwenden, mit dem ein datumsbasierter Schemaschlüssel definiert wird (etwa für Dimensionen, die sich mit der Zeit ändern).
  • Bei Gesamtdatenberichten kommt es im Importmodus "Abfragezeit" aufgrund der hohen Datenmenge, die zusammengeführt wird, unter Umständen zu Fehlern. Legen Sie in diesem Fall einen kürzeren Zeitraum für den Bericht fest.
  • Der Importmodus "Abfragezeit" kann nicht verwendet werden, um Daten mit "Kampagnencode" als Join-Schlüssel für Datenansichten zusammenzuführen, die in Google Ads und Google Marketing Platform-Produkte eingebunden sind. Verwenden Sie stattdessen den Importmodus "Verarbeitungszeit".
War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Anmelden, um weitere Supportoptionen zu erhalten und das Problem schnell zu beheben