[GA4] Ereignisse umbenennen und neue erstellen

Vorhandene Ereignisse und ihre Parameter umbenennen oder neue Ereignisse auf der Grundlage vorhandener Ereignisse generieren

Unter Umständen möchten Sie jedes Mal ein neues Ereignis generieren, wenn ein vorhandenes Ereignis mit bestimmten Parameterwerten ausgelöst wird. Wenn Sie beispielsweise immer dann eine Conversion erfassen möchten, wenn ein Nutzer auf eine Bestätigungsseite gelangt, können Sie bei jedem Ereignis page_view mit einem page_location-Parameterwert, der mit der URL Ihrer Bestätigungsseite übereinstimmt, ein neues benutzerdefiniertes Ereignis generieren, z. B. confirm_signup. Anschließend markieren Sie das Ereignis confirm_signup als Conversion.

Sie können auch ein vorhandenes Ereignis ändern und das Ereignis oder seine Parameter z. B. umbenennen. So lassen sich Messfehler beheben, die durch Tippfehler im Namen, in den Bedingungen oder in den Parametern eines Ereignisses verursacht werden.

Einschränkungen und Vorbehalte

  • Bearbeitete und neu erstellte Ereignisse werden nicht auf Verlaufsdaten angewendet.
  • Sie können bis zu 50 Ereignisse bearbeiten und bis zu 50 neue Ereignisse anhand vorhandener Ereignisse erstellen.
  • Es dauert mindestens eine Stunde, bis Änderungen wirksam werden.
  • Änderungen werden clientseitig berechnet, bevor Daten an Analytics gesendet werden.
  • Sie können keine Ereignisse generieren oder ändern, die auf Parametern aus dem items-Array (z. B. item_brand, item_name, item_id) beruhen, wenn Sie gtag.js verwenden.

  • Ereignisse lassen sich nicht ändern, wenn sie in einer Server-zu-Server-Einrichtung gesendet werden, z. B. bei Verwendung des Measurement Protocol.

Hinweise

Bevor Sie ein neues Ereignis generieren oder ein vorhandenes Ereignis umbenennen:

Sie benötigen die Rolle „Bearbeiter“ oder „Administrator“, um Ereignisse in Analytics zu ändern und zu erstellen.

Anleitung

Ereignis aus einem vorhandenen Ereignis erstellen

Wenn Sie ein Ereignis erstellen, wird ein vorhandenes in ein neues Ereignis kopiert. Dabei können Sie zusätzlich zu den Parametern des vorhandenen Ereignisses, die kopiert werden, neue Parameter festlegen.

  1. Klicken Sie auf Verwaltung und dann unter Datenanzeige auf Ereignisse.
  2. Klicken Sie auf Ereignis erstellen und dann auf Erstellen.
    Wichtig: Wenn Sie das Symbol Ereignis erstellen oben rechts in der Tabelle nicht sehen, haben Sie keine „Bearbeiter“- oder „Administrator“-Rolle, die zum Erstellen und Ändern von Ereignissen erforderlich ist.
  3. Geben Sie unter Name des benutzerdefinierten Ereignisses einen Ereignisnamen ein, der den Regeln für Ereignisnamen entspricht.
  4. Geben Sie unter Abgleichbedingungen eine oder mehrere Bedingungen an. In Google Analytics werden alle Ereignisse kopiert, die den von Ihnen angegebenen Bedingungen entsprechen. Wenn Sie beispielsweise „event_name ist gleich view_item“ angeben, wird der Wert von „view_item“ in Analytics in das neue Ereignis kopiert.
    Wenn bei einer Bedingung die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt werden soll, verwenden Sie einen der Operatoren ohne den Text „(Groß- und Kleinschreibung ignorieren)“. Verwenden Sie beispielsweise „ist gleich“ anstelle von „ist gleich (Groß- und Kleinschreibung ignorieren)“, wenn der Parameter genau mit dem Wert übereinstimmen soll.
    Lesen Sie die Best Practices, bevor Sie einen regulären Ausdruck in einer Abgleichbedingung verwenden.
  5. Optional: Klicken Sie auf Parameter des Quellereignisses kopieren, um die Parameter des übereinstimmenden Ereignisses zu verwenden.
  6. Optional: Ändern Sie unter Parameter ändern alle Parameter des übereinstimmenden Ereignisses, die Sie in das neue Ereignis kopiert haben. Wenn Sie beispielsweise das Ereignis „view_item“ in den Abgleichbedingungen angeben, können Sie den Währungsparameter ändern. Weitere Informationen
    Hinweis: Mit dem Tool zum Erstellen von Ereignissen können Sie keine mathematischen Berechnungen auf Ereignisse anwenden. Stattdessen müssen Sie den aktualisierten Wert in einem neuen Ereignis senden.
  7. Klicken Sie auf Erstellen.
Vorhandene Ereignisse bearbeiten

Durch das Ändern eines Ereignisses wird ein vorhandenes Ereignis überschrieben, indem Parameter hinzugefügt, geändert oder entfernt werden. Bearbeitete Ereignisse werden vor neu erstellten Ereignissen verarbeitet.

Warnung: Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Ereignisse ändern, denn das könnte unbeabsichtigte Folgen haben. Wenn Sie beispielsweise das von Google zur Verfügung gestellte Ereignis „page_view“ bearbeiten, um den Umfang auf eine bestimmte Seite einzugrenzen, werden keine entsprechenden Daten von anderen Seiten mehr erfasst. Hier sollten Sie stattdessen ein neues Ereignis erstellen, das auf dem Ereignis „page_view“ basiert. Das ursprüngliche Ereignis bleibt dann unverändert.
  1. Klicken Sie auf Verwaltung und dann unter Datenanzeige auf Ereignisse.
  2. Klicken Sie auf Ereignis bearbeiten und dann auf Erstellen.
    Wichtig: Ist oben rechts in der Tabelle keine Schaltfläche Ereignis bearbeiten zu sehen, haben Sie nicht die Rolle „Bearbeiter“ oder „Administrator“, die zum Erstellen und Bearbeiten von Ereignissen erforderlich ist.
  3. Geben Sie unter Änderungsname einen Namen ein, der die Änderungen beschreibt.
  4. Geben Sie unter Abgleichbedingungen eine oder mehrere Bedingungen an. Sie können das Ereignis mit einem oder mehreren Ereignisparametern ändern, die alle von Ihnen angegebenen Bedingungen erfüllen. Wenn Sie beispielsweise „event_name ist gleich view_item“ angeben, können Sie das Ereignis „view_item“ ändern.
    Wenn bei einer Bedingung die Groß- und Kleinschreibung berücksichtigt werden soll, verwenden Sie einen der Operatoren ohne den Text „(Groß- und Kleinschreibung ignorieren)“. Verwenden Sie beispielsweise „ist gleich“ anstelle von „ist gleich (Groß- und Kleinschreibung ignorieren)“, wenn der Parameter genau mit dem Wert übereinstimmen soll.
    Lesen Sie die Best Practices, bevor Sie einen regulären Ausdruck in einer Abgleichbedingung verwenden.
  5. Ändern Sie unter Parameter ändern einen Parameter des übereinstimmenden Ereignisses. Weitere Informationen
    Hinweis: Mit dem Tool zum Erstellen von Ereignissen können Sie keine mathematischen Berechnungen auf Ereignisse anwenden. Stattdessen müssen Sie den aktualisierten Wert in einem neuen Ereignis senden.
  6. Klicken Sie auf Erstellen.

Bearbeitete Ereignisse werden in der Reihenfolge ausgeführt, in der sie in der Liste Ereignisänderungen aufgeführt sind. Weitere Informationen

Geänderte Ereignisse neu anordnen

Ereignisänderungen werden in der Reihenfolge auf Ihre Daten angewendet, in der sie in der Änderungsliste aufgeführt sind. Diese Reihenfolge kann wichtig sein, wenn Änderungen voneinander abhängig sind.

Wenn Sie beispielsweise den Namen eines Ereignisses ändern (Änderung 1) und auf Grundlage des neuen Namens ein weiteres Ereignis erstellen (Änderung 2), müssen die Änderungen in dieser Reihenfolge ausgeführt werden: Änderung 1 > Änderung 2. Falls diese Änderungen nicht in der richtigen Reihenfolge aufgeführt sind, schlägt Änderung 2 fehl.

Hinweis: Benutzerdefinierte Ereignisse lassen sich nicht neu anordnen.

So ordnen Sie Ereignisänderungen neu an:

  1. Klicken Sie auf der Seite Verwaltung unter Datenpräsentation auf Ereignisse.
  2. Klicken Sie auf Ereignis bearbeiten.
    Wichtig: Ist oben rechts in der Tabelle keine Schaltfläche Ereignis bearbeiten zu sehen, haben Sie nicht die Rolle „Bearbeiter“ oder „Administrator“, die zum Erstellen und Bearbeiten von Ereignissen erforderlich ist.
  3. Klicken Sie im Bereich Ereignisänderungen auf Neu anordnen.
  4. Ziehen Sie die Änderungen nach Bedarf von ihrer Position auf der Liste an die gewünschte Stelle.
  5. Klicken Sie auf Übernehmen.
Ein generiertes oder geändertes Ereignis bearbeiten
  1. Klicken Sie auf Verwaltung und dann unter Datenanzeige auf Ereignisse.
  2. Klicken Sie auf Ereignis erstellen.
    Wichtig: Ist oben rechts in der Tabelle keine Schaltfläche Ereignis erstellen zu sehen, haben Sie nicht die Rolle „Bearbeiter“ oder „Administrator“, die zum Erstellen und Bearbeiten von Ereignissen erforderlich ist.
  3. Wählen Sie in der Tabelle Benutzerdefinierte Ereignisse das Ereignis aus, das Sie bearbeiten möchten.
  4. Passen Sie die Bedingungen und Parameter nach Bedarf an.
  5. Klicken Sie auf Speichern.

Beispiele

Vorhandene Ereignisse bearbeiten

Das folgende Beispiel zeigt, wie pub_article in publish_article umbenannt wird. Für alle Daten, die nach dieser Änderung erfasst werden, wird in den Berichten dann publish_article statt pub_article angezeigt.

Warnung: Wenn Sie ein als Conversion markiertes Ereignis umbenennen, ist es keine Conversion mehr. Dagegen bleibt es eine Conversion, wenn Sie nur seine Parameter, aber nicht den Namen ändern.

Ereignis bearbeiten

Änderungsname

„pub_article“ in „publish_article“ umbenennen

Abgleichbedingungen
Parameter Operator Wert
event_name ist gleich pub_article

Parameter ändern
Parameter Neuer Wert
event_name publish_article

Neues Ereignis aus einem vorhandenen Ereignis generieren

Ein Ereignis soll anhand bestimmter Bedingungen ausgelöst, vorhandene Ereignisse aber nicht geändert werden? Dann bietet es sich an, ein neues Ereignis zu erstellen.

Nehmen wir an, das vorhandene Ereignis article_scroll-Ereignis wird immer dann ausgelöst, wenn ein Besucher scrollt, um einen kompletten Artikel auf einer Website zu lesen. Sie möchten Scrollvorgänge auf der Produktseite (product.html) aber separat erfassen. Dann können Sie ein neues Ereignis namens product_scroll erstellen. Nachdem das neue Ereignis ausgelöst wurde, werden in den Berichten sowohl Daten für article_scroll als auch für product_scroll angezeigt.

Ereignis erstellen

Name des benutzerdefinierten Ereignisses

product_scroll

Abgleichbedingungen
Parameter Operator Wert
event_name ist gleich article_scroll
page_location enthält (Groß- und Kleinschreibung ignorieren) product

Ereignis anhand eines Werts auslösen

Entscheiden Sie, welches vorhandene Ereignis oder welchen vorhandenen Parameter Sie als Trigger für das neue Ereignis verwenden möchten.

Angenommen, Sie möchten ein benutzerdefiniertes Ereignis namens „large_purchase“ erstellen, das immer dann ausgelöst wird, wenn ein purchase-Ereignis mit einem Wert von mindestens 100 € gesendet wird:

  1. Geben Sie „large_purchase“ als Name des benutzerdefinierten Ereignisses ein.
  2. Geben Sie die Bedingungen für die Übereinstimmung ein.
  3. Kopieren Sie die Parameter des ursprünglichen Ereignisses in das neue Ereignis.

Name des benutzerdefinierten Ereignisses

Großeinkauf

Abgleichbedingungen
Parameter Operator Wert
event_name ist gleich Kauf
value ist größer oder gleich 100

Parameterkonfiguration

Parameter des Quellereignisses kopieren

Hier bleibt das ursprüngliche Ereignis purchase erhalten. Das neue Ereignis „large_purchase“ wird zusätzlich erfasst, wenn der Wert des Ereignisses purchase größer oder gleich 100 ist.

Parameter ändern

Öffnen Sie ein Ereignis wie unter Anleitung zum Bearbeiten von Ereignissen oder In Analytics erstellte Ereignisse bearbeiten beschrieben, um seine Parameterwerte zu ändern, zu kopieren oder zu entfernen:

Parameterwert ändern

Wenn Sie den Wert eines Ereignisparameters ändern möchten, wählen Sie ihn im Feld Parameter aus. Geben Sie den gewünschten Wert dann in das Feld Neuer Wert ein. Falls der Wert von „level_name“ z. B. zu „Gruseliger Kerker“ geändert werden soll, wählen Sie den Parameter „level_name“ aus und geben Sie den neuen Wert ein:

Parameter ändern
Parameter Neuer Wert
level_name Gruseliger Kerker

Parameterwert kopieren

Sie können den Wert eines Parameters durch den Wert eines anderen Parameters ersetzen. Geben Sie dazu den Namen des anderen Parameters in doppelte eckige Klammern im Feld Neuer Wert ein.

Parameter ändern
Parameter Neuer Wert
level_name [[Anderer_Parameter]]

Angenommen, ein Parametername enthält einen Tippfehler: Statt mit level_name wurde ein Ereignis mit dem Parameter lvl_name erstellt. Dieses Problem lässt sich beheben, indem Sie zuerst die Werte des falsch geschriebenen Parameters in den richtigen Parameter übernehmen.

Parameter ändern
Parameter Neuer Wert
level_name

[[lvl_name]]

Hinweis: Wenn Sie diese Funktion verwenden möchten, fügen Sie keinen Text außerhalb der eckigen Klammern ein. „[[lvl_name]] anderer Text“ funktioniert beispielsweise nicht.

Ereignisparameter entfernen

Sie können nicht mehr benötigte Parameter löschen. Setzen Sie dazu den Parameterwert auf leer.

Parameter ändern
Parameter Neuer Wert
lvl_name  

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü