Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü

Google AdWords-Richtlinie für Drittanbieter: Verstoß melden

Über dieses Formular können Verstöße gegen die Google-Richtlinie für Drittanbieter gemeldet werden. Diese muss von allen AdWords-Verkäufern (z. B. Agenturen für digitales Marketing) eingehalten werden. Falls im Zusammenhang mit einem AdWords-Drittanbieter ein Problem auftritt, wenden Sie sich zunächst an den Anbieter selbst, um das Problem gemeinsam mit ihm zu beheben. Kontaktieren Sie uns erst, wenn das Problem so nicht behoben werden kann.

Leitfaden für Werbetreibende: Zusammenarbeit mit Drittanbietern

Angaben zu Ihrer Person

Ihre Beziehung zum Drittanbieter *
Welche der folgenden Aussagen trifft auf Ihre Beziehung zum Drittanbieter am ehesten zu?
So ermitteln Sie Ihre Kundennummer. Wenn Sie nicht auf Ihr Konto zugreifen können, fragen Sie Ihren Account Manager nach Ihrer AdWords-Kundennummer.
Zusätzliche hinzufügen
Der Schutz Ihrer Daten hat bei uns höchste Priorität. In einigen Fällen können wir Probleme effektiver beheben, indem wir dem Drittanbieter gegenüber Angaben zu Ihrer Website-URL und/oder Ihrer AdWords-Kundennummer machen. Wir geben diese Informationen jedoch nur weiter, wenn Sie uns die Erlaubnis dazu geben.

Angaben zum AdWords-Drittanbieter, der gegen die Richtlinie verstoßen hat

Zusätzliche hinzufügen
Zusätzliche hinzufügen
Handelt es sich um einen Google-Partner? *

Beschreiben Sie den Verstoß gegen die Google-Richtlinie für Drittanbieter.

Lesen Sie sich alles genau durch und wählen Sie alle zutreffenden Punkte aus. Beschreiben Sie jeden Verstoß so detailliert wie möglich, indem Sie genaue Angaben machen, etwa wann und wie Sie darauf aufmerksam gemacht wurden (z. B. telefonisch, per E-Mail oder über die Website des Drittanbieters).
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Drittanbieter müssen ihren Kunden mindestens einmal im Monat Daten zu den AdWords-Kosten, -Klicks und -Impressionen auf Kontoebene bereitstellen.
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Wenn sich jemand als Google-Mitarbeiter ausgibt, fragen Sie nach seinem Namen und bitten Sie ihn, eine E-Mail mit seiner Google.com-E-Mail-Adresse an Sie zu senden.
Zusätzliche hinzufügen
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Drittanbieter müssen korrekte Angaben zu den Google-Produkten machen. Beispielsweise ist es nicht möglich, eine dauerhafte Anzeigenschaltung auf den Google-Suchergebnisseiten oder bestimmte Anzeigenpositionen auf diesen Seiten zu garantieren. Die Anzeigenposition wird vielmehr in einer Auktion ermittelt und ändert sich dynamisch bei jeder neuen Suchanfrage.
Zusätzliche hinzufügen
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Zusätzliche hinzufügen
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Zusätzliche hinzufügen
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Zusätzliche hinzufügen
Wählen Sie alle zutreffenden Antworten aus.
Zusätzliche hinzufügen
Der Drittanbieter, der von der Beschwerde betroffen ist, wird möglicherweise über deren Inhalt informiert. Es werden keine weiteren Informationen weitergegeben, es sei denn, Sie haben uns oben dazu berechtigt. Unter Umständen bitten wir Sie per E-Mail um weitere Informationen.
Machen Sie möglichst genaue Angaben.
* Erforderliches Feld