Erforderliche Dokumente zur Überprüfung des Werbetreibenden

Google stellt übersetzte Versionen der Hilfeartikel zur Verfügung. Die Übersetzung sollte jedoch keine Auswirkungen auf den Inhalt unserer Richtlinien haben. Die englischsprachigen Seiten sind die offiziellen Versionen. Wir verwenden sie, um unsere Richtlinien durchzusetzen. Wenn Sie diesen Artikel in einer anderen Sprache lesen möchten, wählen Sie sie einfach im Drop-down-Menü unten auf der Seite aus.

Die Identitätsüberprüfung für Werbetreibende ist bei Google im Rahmen des Überprüfungsverfahrens für Werbetreibende erforderlich.

Zur Identitätsüberprüfung müssen Werbetreibende möglicherweise eines der unten aufgeführten, als Nachweis akzeptierten Dokumente einreichen – je nachdem, wo die Organisation registriert bzw. der Werbetreibende (natürliche Person) ansässig ist.

Hinweis: Welche Dokumente erforderlich sind, hängt davon ab, ob es um das Konto einer Organisation oder einer Privatperson geht (Kontotyp). Sie finden den Kontotyp in Ihrem Google Ads-Zahlungsprofil auf der Seite „Einstellungen“ unter „Abrechnung und Zahlungen“. Wenn dort „Privatperson“ angezeigt wird, Sie die Bestätigung aber als Organisation durchführen müssen (oder umgekehrt), wenden Sie sich bitte an uns, bevor Sie mit der Überprüfung beginnen. Ohne diese Dokumente kann die Überprüfung nicht erfolgreich abgeschlossen werden.

Personenbezogene Daten und Dokumente werden gemäß Google-Datenschutzerklärung nicht an Dritte weitergegeben.

Als Nachweis akzeptierte Dokumente nach Land/Region

Organisationen müssen unter Umständen zwei unterschiedliche Arten von Dokumentation zur Überprüfung des Werbetreibenden einreichen: die Registrierungsunterlagen der Organisation und einen amtlichen Lichtbildausweis eines bevollmächtigten Vertreters. Folgende Dokumente werden akzeptiert:

Registrierungsunterlagen:

  • Alle Dokumente, Benachrichtigungen oder Briefe, die vom IRS entweder herausgegeben oder abgestempelt wurden und den Namen Ihrer Organisation enthalten, z. B. die Formulare CP575, 147C, CP299, 988, 937, 1050 oder 5822
  • Beim IRS eingereichte Formulare werden nur akzeptiert, wenn eine Kopie des Formulars auf der Website des IRS verfügbar ist. Dies gilt beispielsweise für die Formulare 8871 und 990. Wie Sie auf der IRS-Website nach Ihrer Organisation suchen können, erfahren Sie hier (politische Organisationen) bzw. hier (steuerbefreite Organisationen).
  • Urkunde für die Unternehmensgründung, auf der der Name Ihrer Organisation angegeben ist und die von dem Bundesstaat ausgestellt wurde, in dem Sie geschäftlich tätig sind
  • Ihre aktuellsten bei der SEC (US-Börsenaufsichtsbehörde) eingereichten Unterlagen (z. B. die Formulare 10-K, 10-Q und 8-K), in denen der Name Ihrer Organisation angegeben ist
  • Kreditauskunft von Experian, Equifax oder TransUnion, in der der Name Ihrer Organisation angegeben ist
  • Nur für Behörden und andere staatliche Stellen: offizieller Brief mit vollständigem Namen, Adresse und Datum

Amtlicher Lichtbildausweis des bevollmächtigten Vertreters:

  • Reisepass
  • Von einem Bundesstaat ausgestellter Ausweis
  • Führerschein
  • Unbeschränkte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis (Permanent Resident Card) oder Green Card

Ein bevollmächtigter Vertreter ist ein Administrator des Google Ads-Kontos und/oder des Zahlungsprofils, mit dem für die Anzeigen gezahlt wird. Es ist ein amtlicher Lichtbildausweis aus einem beliebigen Land zulässig.

Natürliche Personen müssen im Rahmen des Überprüfungsverfahrens einen amtlichen Lichtbildausweis einreichen, der in den Vereinigten Staaten ausgestellt wurde. Folgende Dokumente werden akzeptiert:

  • Reisepass
  • Von einem Bundesstaat ausgestellter Ausweis
  • Führerschein
  • Unbeschränkte Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis (Permanent Resident Card) oder Green Card

War das hilfreich?

Wie können wir die Seite verbessern?
true
Suche
Suche löschen
Suche schließen
Google-Apps
Hauptmenü
2724012329381042188
true
Suchen in der Hilfe
true
true
true
true
true
73067