Aktualisierung von Google Ads-Richtlinien zu Informations- und Klarstellungszwecken (Juli 2020)

 

Am 28. Juli 2020 wurden mehrere Google Ads-Richtlinien zum Schutz der Nutzer aktualisiert. Damit soll Werbetreibenden verdeutlicht werden, wie schwerwiegend Verstöße gegen diese Richtlinien sind und wann sie eine Kontosperrung ohne Vorankündigung nach sich ziehen. Außerdem wurden manche Richtlinien umformuliert, um klarer auszuführen, welche Bereiche von ihnen abgedeckt werden:

Mit diesen Aktualisierungen möchten wir Werbetreibenden lediglich zusätzliche Informationen zur Verfügung stellen. Der Anwendungsbereich der Richtlinien und etwaige Maßnahmen bei Verstößen bleiben dadurch unberührt.

Unser Ziel ist es, ein sichereres Werbenetzwerk für Nutzer, Werbetreibende und Publisher zu schaffen. Deswegen haben wir auch die Hilfeartikel Sperrung von Google Ads-Konten und Was geschieht bei Richtlinienverstößen? überarbeitet, um unsere Vorgehensweise bei Verstößen transparenter darzustellen.

Bitte lesen Sie sich die aktualisierten Richtlinien sorgfältig durch, um besser zu verstehen, welche Arten von Anzeigen betroffen sind und wie wir mit Verstößen umgehen.

 

(Veröffentlicht am 28. Juli 2020)

 

War das hilfreich?
Wie können wir die Seite verbessern?